was wird zurzeit gedaddelt?

Hier könnt ihr alles posten z. B. Retro- und aktuelle Systeme usw. betrifft.
Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 646
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon Panda » 24.03.2017, 22:16

Finde das immer krass. Da muss heutzutage immer alles online sein aber die Hälfte der Zeit funktioniert irgendwas nicht. Online ist eh nichts für die Ewigkeit. Am besten das Internet wieder ganz abschalten...
Nintendo tut echt gut daran auf lokalen Multiplayer zu setzen!

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7810
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon NegCon » 25.03.2017, 12:32

In dem Punkt scheint Nintendo auch noch zufätlich vorgesorgt zu haben. Updates für Spiele können nicht nur ausschließlich übers Internet bezogen werden, sondern auch von anderen Switch-Konsolen. Sprich, wenn irgendwann der Online-Dienst abgeschaltet wird, hat man so noch die Chance vielleicht von jemand anderes ein Update zu ziehen, wenn man sich z.B. einen älteren gebrauchten Titel nachgekauft hat. Aber bis dahin wird die Switch, wie fast alle Konsolen, auf irgendeine Art und Weise schon gehackt worden sein.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

NinSeNecSoMi
Beiträge: 128
Registriert: 07.06.2016, 00:08
Gender: None specified

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon NinSeNecSoMi » 25.03.2017, 12:57

Sieht fast so aus, als hätte Nintendo bei einigen Bauteilen (W-LAN-Modul und Display) bewusst nicht die beste Qualität gewählt, um Kosten zu sparen. Ein Verkaufspreis von 330 € ist für ein Gerät mit so vielen Einzelteilen sicher auch nicht leicht zu realisieren, wenn man vermeiden will, es subventionieren zu müssen. Die Qualitätsmängel treten vielleicht nicht bei jedem auf, aber wenn man Pech hat, dann erwischt man halt ein Exemplar mit Pixelfehlern oder einem schlechten W-LAN-Empfang. :/

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7810
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon NegCon » 25.03.2017, 16:32

Ich glaube Pixelfehler sind bei der Switch genauso häufig, wie bei anderen aktuellen Geräten mit integrierten Display. So wahnsinnig viele hört man davon nicht, dass Leute das groß im Netz rausposaunen, wenn sie welche haben ist klar. Gibt auch Leute, die behaupten der Lüfter der Switch wäre extrem laut und davon auch Videos online stellen. Scheint somit offenbar Geräte mit defekten Lüfter zu geben, aber bei so großen Verkaufsmengen kommt sowas vor.

Das Konsolenhersteller teilweise auf Billigkomponenten zurückgreifen, habe ich ja schon bei der PS4 erlebt (nicht nur das WLAN-Modul, auch das Gehäuse ist sehr billig gehalten). Dass ausgerechnet die Switch ein WLAN-Problem hat ist natürlich schade, da weder 3DS, Wii noch WiiU sowas bei mir hatten. Hab mir heute testweise Splatoon 2 Global Testfire runtergeladen und gab dabei auch zwei Abbrüche, weil der Server angeblich nicht erreichbar war. Ob es jetzt am WLAN-Modul lag oder nicht, lässt sich schwer sagen. Wenn's lief, dann doch recht zügig. Werd wohl mal den Online-Modus mit Splatton 2 testen, dann wird sich zeigen ob es auch hier Abbrüche und Aussetzer gibt.

Btw. ich habe heute auch meinen linken Joy-Con getestet. Hier mal eine Kopie aus dem Chat-Log (bin gerade zu faul alles nochmal zu schreiben :D):
[13:02:27] <NegCon> Hab's mal gestestet aber so richtig schlau bin ich jetzt auch nicht. Bin jetzt in die hintereste Ecke des Raums gegangen, ca. 4 Meter weg von der Switch. Links neben mir die Tür, Rechts ein Holzsschrank. Beide Hände mit den Joy-Cons hinterm Rücken und die Joy-Cons mit beiden Händen fest umklammert. Außerdem ist um meine Joy-Cons eine Silikonhülle. Der Linke Joy-Con verliert, wenn ich ganz hinten in der Ecke bin wirklich die Verbindung. Gehe ich aber dann einen Schritt nach vorne (also 3 Meter von der Switch entfernt und ohne von Schank und Tür seitlich "isodiert" zu werden, geht er gleich wieder.
[13:02:55] <NegCon> Hände natürlich weiterhin auf dem Rücken und mit den Händen umklammert.
[13:04:03] <NegCon> Ist aber ein Szenario, das sich wohl beim richtigen Spielen nie ereignen würde.
[13:04:38] <MetalSnake> dann würd ich mir da keine Sorgen machen an deiner Stelle
[13:04:44] <NegCon> Außerdem kann es sehr gut sein, dass der linke Joy-Con aufgrund seiner Bauweise generell etwas schwächer verbunden ist als der Rechte.
[13:04:59] <NegCon> joh beim normalen Zocken gab's bisher noch keinen Abbruch.
[13:05:24] <MetalSnake> Ist ja auch leicht zu fixen, aufschreiben, son Stück Schaumstoff rein, und gut is.
[13:05:27] <NegCon> Wobei ich bisher auch nur mal ein paar Std. mit den zusammengesteckten Joy-Con Zelda aus ca. 1 Meter entfernung gespielt habe. XD
[13:05:49] <NegCon> Japp, denk ich mir auch. Wenn's wirklich irgendwann Probleme gibt, dann kann ich das vermutlich auch selbst leicht reparieren.
[13:06:31] <NegCon> Irgendwann, im laufe der nächsten Jahre, will ich mir auch mal ein zweites Paar Joy-Cons kaufen, spätestens da sollte das Problem dann von Nintendo auf jeden Fall gefixt sein und ich habe dann auch einen direkten Vergleich.
[13:07:42] <NegCon> Ich denke sowieso, dass viele, die das Problem betrifft, das erstmal gar nicht merken, weil sie keine Party-Games zocken wo man die einzeln und vor allem weiter weg von der Konsole verwendet.
[13:12:39] <NegCon> Gerade noch einen Test gemacht. Laufsprecher aufgedreht, aus dem Raum rausgegangen und ein Stück die Treppe runter. Da höre ich nämlich durch das Klicken im Menü, ob die Joy-Cons noch verbunden sind. War die halbe Treppe unten und hat immer noch funktioniert, bin dann wieder zurück. Denke mal, der linke funzt wie er soll. Hat wohl nur die Verbindung in der Ecke des Raums verloren, weil der Bereich link und rechts durch Holz isoliert war.
[13:12:44] <NegCon> Lautsprecher

Ich gehe daher einfach mal davon aus, dass mein linker Joy-Con entweder nicht von den Problem betroffen ist oder zumindest nicht so stark. Der Test hat aber zumindest gezeigt, dass der linke Joy-Con eher die Verbindung zur Switch verliert, als der Rechte. Kann aber generell der Bauweise geschuldet sein.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 646
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon Panda » 02.04.2017, 22:37

Zelda, was sonst. War die Woche leider angeschlagen und bin eher weniger in Hyrule abgetaucht aber für ein paar Stunden hat es dann doch gereicht. Hab jetzt ca. 60-70 Stunden auf dem Buckel und zwei Titanen aktiviert, nähere mich gerade dem dritten. Bei den Spiel kommt auch nach so einer Spielzeit keine Minute Langeweile auf.

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 790
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon Black Diamond » 03.04.2017, 21:00

Panda hat geschrieben:Source of the post War die Woche leider angeschlagen


Genau das gleich bei mir. Die Grippewelle geht bei uns rum. Ich habe dann aber doch das bessere Open World-Original gespielt. :P

Hab mal wieder Skyrim reingelegt und es liegt in meinem Ranking deutlich vor Zelda BotW. Ja ja Nintendo Fan-Boy´s...jedem das Seine. Ich habe Zelda bei meinem Bruder ein bisschen gespielt und es ist nicht schlecht. Ich ziehe Skyrim aber doch vor. Wenn ich BotW mal irgendwann kaufe und durchspiele gehe ich näher auf das Warum ein.
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7810
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon NegCon » 03.04.2017, 22:29

Ein "bisschen" spielen reicht bei Zelda nicht um die Genialität das Titels zu erfassen, was ich jetzt aber nicht böse meine im Bezug auf dem was du geschrieben hast. Hab' ja mittlerweile gut 105 Std. zusammen und bisher habe ich mehrere Phasen durchgemacht. Ganz am Anfang fand ich's ganz nett und mir war klar, dass ich mich da ein wenig reinfuchsen musste bis es mich richtig packt. Wenn man das Startgebiet verlassen hat, wirkt man ein wenig verloren in der großen Spielwelt. Bin dann auch nicht direkt zum ersten Dorf gerannt, wo mich die Hauptquest hindirigiert hätte, sondern erst mal bisschen die Gegend erkundet und dann in dem Dorf gelandet, wo man eigentlich erst als zweites hin sollte. War aber alles kein Problem, denn das Spiel gibt einem ohnehin nicht vor, wie man es spielen soll. Am Anfang ist es wirklich so, man erkundet die Welt, aktiviert Türme und erledigt nebenbei einige Quests und Schreine. Entdeckt unerwartete Locations, findet überraschende Gegenstände usw. Später, wenn man die meisten oder gar alle Türme aktiviert hat, kennt man die Welt schon etwas und findet sich auch besser darin zurecht. Dann geht's eigentlich erst richtig los die Karte nach Auffälligkeiten abzusuchen oder gezielt in Gebiete zu gehen, wo man noch nicht oder kaum war oder Dinge zu untersuchen, an denen man zuvor erst mal nur vorbeigerannt ist (und sie sicherheitshalber auf der Karte markiert hat). So stößt man ständig auf Überraschende Dinge.

Was ich auch die erste Zeit bemerkt habe, durch die üblichen Open-World-Spiele ist man regelrecht zur Doofheit erzogen worden. Dass man bei Zelda viele Aktionsmöglichkeiten hat und auch teilweise bisschen die grauen Zellen aktivieren sollte, wird mit zunehmender Spielzeit immer deutlicher. Gerade, dass man an einige Sachen mit Kreativität deutlich einfacher zum Ziel kommt, fand und finde ich große klasse.

Mit Titeln wie Skyrim würde ich Zelda auch gar nicht vergleichen. Nintendo hat viele Dinge aus verschiedenen Open-World-Titeln genommen und einige Mechaniken aus RPGs adapiert, im Kern ist BotW aber immer noch ein klassisches Action-Adventure und das macht auch einen Teil der Einzigartigkeit aus und spiegelt sich in der deutlich interaktiven Welt wieder. Das neue Zelda hat mich, wenn ich ehrlich bin, ziemlich versaut, was andere Open-World-Spiele angeht. Dass die offene Welt in anderen Titeln oft relativ statisch ist, fällt mir jetzt umso mehr auf. Auch die (allumfassende) Physik- und Chemie-Engine werde ich in anderen Open-World-Spielen vermissen.

Das hat jetzt auch nichts mit Fanboy-tum zu tun, das was Nintendo bei BotW gemacht hat, ist einfach ein etwas anderer Ansatz. Ich würde dem Titel auf jeden Fall nochmal eine (große) Chance geben. Das Spiel entfaltet sich während des Spielens so nach und nach. Btw. ich bin immer noch erstaunt, wie Bugfrei das Ganze ist.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 646
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon Panda » 04.04.2017, 22:43

Black Diamond hat geschrieben:Source of the post
Panda hat geschrieben:Source of the post War die Woche leider angeschlagen


Genau das gleich bei mir. Die Grippewelle geht bei uns rum. Ich habe dann aber doch das bessere Open World-Original gespielt. :P

Hab mal wieder Skyrim reingelegt und es liegt in meinem Ranking deutlich vor Zelda BotW. Ja ja Nintendo Fan-Boy´s...jedem das Seine. Ich habe Zelda bei meinem Bruder ein bisschen gespielt und es ist nicht schlecht. Ich ziehe Skyrim aber doch vor. Wenn ich BotW mal irgendwann kaufe und durchspiele gehe ich näher auf das Warum ein.

Bin es immer noch, echt hartnäckiger Infekt :(

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 646
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon Panda » 04.04.2017, 22:50

BotW ist das neue beste Spiel aller Zeiten.

Hab auch echt gefallen daran gefunden in der Welt "professionelle" Fotos zu schießen. Und dass in einem Videospiel.Die Welt ist einfach malerisch, man kann so tolle Fotos machen.

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1314
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon niche » 05.04.2017, 09:31

Animal Crossing die Tage. Musste neu anfangen undn un daddel ich das öfters. Ab und zu Abends auch mit Frauchen. Das Game ist so schön entschleunigend :D btw hat ja mit nem Update zusätzlichen Content vor einiger Zeit bekommen. Natürlich kein Titel den man von Morgens bis Abends spielt aber wenn man dort eintaucht wie schon erwähnt total entschleunigt.. Was zum chillen.. Zu Zelda kam ich leider nimmer. Überlege momentan mir vielleicht noch Nioh zu kaufen...

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 790
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon Black Diamond » 05.04.2017, 20:19

Panda hat geschrieben:Source of the post Bin es immer noch, echt hartnäckiger Infekt :(


Gute Besserung. Hauptsache du bist zu Ostern wieder voll da. Dein Kleiner ist jetzt wie alt? Eier suchen im Garten oder was? ;)

Panda hat geschrieben:Source of the post BotW ist das neue beste Spiel aller Zeiten.


Ansichtssache, ich mag Superlativdenken nicht. Jedes Spiel hat Schwächen, so auch dieses.

Zelda BotW ist ein sehr guter "Zusammenwurf" altbekannter Genre-Techniken. Die Macher haben das Rad nicht neu erfunden. Ich bin auch nicht der Einzige der dem Hype nicht erlegen ist. Hier. Und jetzt hört bloß auf zu behaupten das das irgendwelche "Hater" sind die keine Ahnung haben. Ich habe mir eben viele Reviews durchgelesen und einige Zelda-Fans sind mehr oder weniger aus nachvollziehbaren Gründen enttäuscht. Ein anderer Spieler hier bei uns (war´s Vega?) hat doch auch schon gesagt das BotW in seinem Zelda-Ranking nicht unter die Ersten kommt.

Ocarina of Time war damals was Neues, im Gegensatz zu den vorherigen Zelda-Titeln und gegenüber der Konkurrenz ein riesen Schritt nach vorne. Breath of the Wild ist in seinem Genre sicher eines der besten Spiele, vielleicht auch zur Zeit das beste. Aber dafür muß man erstmal Fan dieses Genres sein.

Versteht mich nicht falsch, ich finde es als Fan des Open World Single Player RPG Genres spitze. Aber richtig viel zu tun gibt es eigentlich nicht. Die Sachen die es gibt sind toll umgesetzt, aber auch die nutzen sich mit der Zeit ab. Wie bei jedem anderen Spiel auch. Das Spiel ist sein Geld wert und sollte man als Nintendo-Spieler der beiden Konsolen auf jeden Fall mal gespielt haben.

So angeflammt wie ein paar Andere hier bin ich aber nicht wirklich. Vielleicht weil ich alles irgendwo schon einmal gesehen habe...
Bild

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 646
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon Panda » 05.04.2017, 22:26

Nein, BotW ist das neue beste Spiel aller Zeiten. Da gibt es für mich keine andere Meinung. Das Spiel kann einem nicht gefallen, das ändert aber nichts daran das es sich um das beste Spiel ever handelt.

BotW setzt ähnliche Standarts wie damals ein OoT, kein anderes Spiel seit OoT hat so großen Einfluss auf nachfolgende Videogames wie BotW weil es einfach ein neuer Meilenstein der Videospielgeschichte ist. Nachfolgende Spiele werden sich alle an BotW messen lassen müssen. Auf der BotW-Formel und den Ideen in dem Spiel wird von nun an vieles aufbauen und auch die Konkurrenz wird sich hieran orientieren.

BotW löst eine Magie aus wie nur wenige Spiele. Wie seinerseits SMW, SM64 oder ein OoT. Viele Gamer spüren das auch. Gerade weil man sowas noch nicht überall gesehen hat fasziniert BotW so. Ich habe quasi alles gesehen aber BotW bietet endlich wieder eine neue Spielerfahrung. So eine riesige absolut freibegehbare und zu gleich interaktive Welt gab es noch nie. Es gibt dutzende Spielmechaniken zu entdecken, die Liebe zum Detail in diesem Spiel sucht ebenso seinesgleichen. Alle Hochachtung vor diesem Spiel. Mit BotW hat Nintendo wie aus dem nichts das nächste Level des Gamings eingeläutet.
Zuletzt geändert von Panda am 05.04.2017, 22:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7810
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon NegCon » 05.04.2017, 22:38

@Black Diamond
Die Frage ist, wie lange du es schon gespielt hast. Wie ich schon mal geschrieben habe, kurz mal anspielen reicht nicht um einen vollständigen Eindruck von dem Spiel zu erlangen. Am Anfang fand ich es auch solide, aber nicht überragend. Ab einen gewissen Punkt zieht es aber ordentlich an was die Motivationskurve anbelangt. Das liegt auch daran, dass man selbst nach 100 Std. Spielzeit neue Dinge entdeckt, die man zuvor im Spiel noch nicht erlebt hat. Das liegt zum einen daran, dass die meisten der 120 Schreine einzigartig sind und eigene Rätsel beinhalten (bis auf die in denen man Wächter von leicht bis schwer besiegen muss). Große Highlights sind auch die Schreinaufgaben, die man absolvieren muss, bevor manche Schreine überhaupt erst erscheinen. Das sind so die Action-Adventure-Elemente, die man in gängigen Open-World-RPGs nicht findet.

Niemand sagt, dass das Spiel perfekt ist, es gibt durchaus Verbesserungspotential für einen Nachfolger. Ich selbst würde mir auch wieder - zusätzlich zu dem, was BotW bietet - ein paar große Dungeons und mehr einzigartige Bossgegner wünschen. Aber dafür, dass das Nintendos erstes Open-World-Zelda ist, ist es grandios. Eine Stärke des Spiels ist aber gleichzeitig auch eine Schwäche. Durch die vielen Möglichkeiten, kann man das Spiel auch nach 20, 30 oder 40 Std. "durchgespielt" haben, wobei ich damit meine, dass man den finalen Boss besiegt hat. Den meisten Inhalt (und da sind grandiose Sachen dabei) verpasst man so aber.

Ich sage nichts, wenn einem das Spiel aufgrund verschiedener Dinge, die einen persönlich nicht so zusagen, nicht so toll findet. Aber man sollte es zumindest eine längere Zeit spielen um es richtig beurteilen zu können und da reichen selbst 20 bis 40 Std. eigentlich nicht aus. Ich habe es jetzt über 105 Std. gespielt und selbst in den letzten 10 bis 20 Std. gab es einige Dinge, die in der Form zuvor überhaupt nicht vorgekommen sind. Ich könnte Beispiele nennen, will aber nicht Spoilern, da je weniger man über das Spiel weiß, desto mehr Spaß macht es weil man ständig überrascht wird.

Bzgl. der teils schlechten User-Wertungen... ich gebe dir Recht, nicht alle schlechten Wertungen kommen von Hatern, genauso wie nicht alle sehr guten Wertungen nur von Fanboys kommen. Ist halt immer so, selbst wenn es das perfekte Spiel geben würde, würde es immer Leute geben, denen es verschiedenen und sicher auch teils nachvollziehbaren Gründen, nicht gefallen würde.

Aber eines muss ich sagen, wenn ein Spiel mich weit über 100 Std. bzw. bisher über einen Zeitraum von einem Monat dazu bringt, dass ich es stetig zocke, sogar unter der Woche Abends immer wieder mal für 30 bis 60 Min., und ich sogar immer noch hochmotiviert bin es weiterzuspielen, dann ist das zumindest für meine Spielerverhältnisse mehr als außergewöhnlich. :D

Ach ja, noch eines zum Schluss. Das was Panda mit den Spielmechaniken angesprochen hat, finde ich auch sehr faszinierend. Man findet immer wieder neue Dinge die man machen kann oder wenn man zufällig irgendwelche Videos von anderen Spielern sieht, dann merkt man, dass derjenige in bestimmten Situationen komplett andere Möglichkeiten nutzt, die man vorher noch nicht bedacht hat. Umgekehrt ist es mir auch schon so gegangen, dass ich jemanden Tipps gegeben habe, der dann gemeint hat, dass er sowas noch gar nicht gedacht hat. Liegt auch daran, dass einem das Spiel die Freiheit gibt, viele Dinge auf unterschiedliche Art und Weise anzugehen.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 646
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon Panda » 05.04.2017, 22:55

Oh man, wenn ich das lese habe ich fast schon ein schlechtes Gewissen. Bin die Tage kaum zum spielen gekommen bzw. Habe garnicjt gespielt aber spätestens am WE geht's endlich weiter... :D

Benutzeravatar

VEGA
Beiträge: 78
Registriert: 19.04.2016, 16:18
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon VEGA » 06.04.2017, 14:58

NegCon hat geschrieben:Btw. hab das bei meiner PS4 mittels PowerLAN-Adapter gelöst. Dann braucht man auch kein Kabel quer durch die Wohnung zu ziehen. Bei amazon gibt es z.B. ein Paar von TP-Link für knapp 40,- €. Sind jetzt natürlich nicht die schnellsten Dinger, aber für Online-Zocken oder Video-Streaming-Dienste wie Netflix bzw. Amazon Video reichen die locker. Müsstest nur rausfinden, ob das mit deinem Stromnetz auch klappt.


Ich werd mir wohl einfach den LAN Adapter holen, hab für mein Steam Link sowieso ein LAN Kabel ins Wohnzimmer gelegt.

Mein Linker Joy-Con hat übrigens auch verbindungsprobleme, das ist mir erst neulich aufgefallen in einer runde Fast RMX im Splitscreenmodus, vorher habe ich nämlich gar nicht damit gespielt und nur den Pro Controller benutzt.

Bei mir kommen keine Signale an, und Input Lags machen das spielen unmöglich, ich wollte das teil jetzt einschicken bevor Mario Kart 8 kommt.
Hat jemand von euch seinen Joy-Con reparieren lassen ?

Panda hat geschrieben:Source of the post BotW ist das neue beste Spiel aller Zeiten.
Nein, BotW ist das neue beste Spiel aller Zeiten.
...das beste Spiel ever
Einfluss auf nachfolgende Videogames wie BotW weil es einfach ein neuer Meilenstein der Videospielgeschichte.
...die Konkurrenz wird sich hieran orientieren
BotW löst eine Magie aus...
So eine riesige absolut freibegehbare und zu gleich interaktive Welt gab es noch nie...
Alle Hochachtung vor diesem Spiel...
das nächste Level des Gamings...

Also BotW gehört auf die 1 und sonst nirgendwo hin!

Auch wenn ich noch nicht durch bin aber das ist einfach die nächste Stufe des gaming und übertrifft doch mit links alle bisherigen Zelda Titel und auch alle anderen Spiele.



:ugly: :ugly: :ugly:

Jetzt spiel es doch erstmal durch und schreibe dann deine Meinung dazu.
Ich bin mir sicher, dass du dich als echter Zelda-Fan, für alles was du hier schreibst noch ganz schön schämen wirst. ;)
Zuletzt geändert von VEGA am 06.04.2017, 15:11, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste