PlayStation 5

Hier könnt ihr über alles was aktuelle und kommende Systeme betrifft diskutieren (inkl. PC).
Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 8392
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

PlayStation 5

Beitragvon NegCon » 10.10.2019, 07:48

Mal einen Thread zur kommenden PlayStation, auch wenn ich nach den Erfahrungen mit der PS4-Generation persönlich frühestens erst bei einer PS5Pro oder PS5Slim einsteigen werden. ;)

Sony hat jetzt offenbar den Namen "PlayStation 5" bestätigt, wobei es schon zu erwarten war, dass die neue Konsole so heißen wird. Der Dual Shock 5 soll in etwa so aussehen wie der Dual Shock 4, allerdings zwei Neuerungen bieten. Wie schon bei der Switch wird wohl auch HD-Rumble zum Einsatz kommen, sprich der Rumble-Effekt wird nun etwas "feiner" sein mit deutlich mehr Variationen. Die zweite Neuerung ist da schon interessanter, so sollen Spieleentwickler bzw. Programmierer den Widerstand der L2/R2-Tasten selbst bestimmen können. Sony nennt das Ganze "adaptive Trigger" (dürfte wohl eine Reaktion auf das Rumble-Feature an den LT/RT-Tasten der XB1-Controllers ein, wobei das hier bei Sony natürlich deutlich weiter entwickelt zu sein scheint, wenn diese programmiert werden können). Als Beispiele werden das Spannen eines Bogens oder das Fahren mit einem Geländewagen unter festen Untergrund angegeben. Beide Features in Kombination sollen für ein neues Spielgefühl sorgen.

Ansonsten soll die Konsole, wie bereits bekannt, auch das neue Raytracing unterstützen (da wird wohl wieder eine Welle von remastered PS4-Spiele mit dem Grafik-Feature anrollen könnte ich mir vorstellen) und SSD anstatt einer herkömmlichen HDD haben. Die Spiele-Discs sollen max. 100 GB fassen können und die PS5 wird auch als 4k-Player einsetzbar sein. Bei den Spieleinstallationen wird man auswählen können, ob man wahlweise nur den Single- oder Multiplayer-Part installieren will bzw. beide sollen auch getrennt deinstalliert werden können. Die Benutzeroberfläche der Konsole wurde auch komplett neu entworfen.

Die PlayStation 5 soll zum Weihnachtsgeschäft 2020 in den Händlerregalen stehen.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 1122
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: PlayStation 5

Beitragvon Black Diamond » 10.10.2019, 20:48

Ich bin bei der vierten Generation der PlayStation 4 recht spät eingestiegen. Als ich die erste in weiß gekauft habe war das Modell bereits 2 Jahre alt. Sie lief problemlos. Zu gunsten der kleineren PS4 Slim habe ich sie verkauft. Die Slim habe ich nun schon 2 Jahre und auch sie hat nie Probleme gemacht. Unterm Strich bin ich mit der vierten Generation sehr zufrieden. Technisch und grafisch.

Bei der fünften Generation werde ich das genauso handhaben. Zum Release kaufe ich sie keinesfalls. Erst wenn es gute Spiele notwendig machen sollten.

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 8392
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: PlayStation 5

Beitragvon NegCon » 10.10.2019, 22:29

Ich hatte mir die PS4 ich glaube entweder 2015 oder sogar schon gegen Ende 2014 gekauft (war glaub ich die 2. Revision). Hauptsächlich weil Tales of Zestiria erschien, das dann gar nicht mal so super fand. Hatte dann das Problem, dass bis auf Remastered-Zeugs kaum was neues kam, zumindest nichts was mich interessierte. Bloodborne war noch ganz nett. Als dann der Software-Nachschub kam, war die PS4Pro und ich glaub PS4Slim bereits angekündigt. Das heißt, ich hätte ruhig erst später mit der PS4Pro oder wahlweise mit der PS4Slim einsteigen können. Ein Launch-Modell, also die Bauform die als erstes erscheint, egal welche Revision, werde ich mir daher von der PS5 auf keinen Fall zulege. Ich denke in den ersten ca. 2 Jahren wird es ähnlich wie bei der PS4 laufen und erst einmal eine Menge Remastered-Zeugs der letzten Konsolen-Gen erscheinen. Gerade Raytracing dürfte einen guten Grund für Publisher liefern alte Spiele relativ einfach ein wenig besser aussehen zu lassen und nochmal auf den Markt zu schmeißen. Allerdings reicht es mir hier die PS4-Versionen.

Ich werde es wohl wie MetalSnake handhaben und erst mal das ganze Zeug, das ich hier noch für die PS4 habe spielen und die Switch ist ja auch noch da, die doch ganz ordentlich Software-Nachschub bekommt (gerade letzten, diesen und Anfang nächsten Monat werde ich mit Switch-Titeln überflutet ;)). Damit sollte sich die Zeit locker bis zur PS5Slim/Pro überbrücken lassen. :) Abgesehen davon fühlt sich die PS4 für mich immer noch nicht so alt an, als das sie durch einen Nachfolger ersetzt werden müsste, war in der letzten Gen imo etwas anders.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 1357
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: PlayStation 5

Beitragvon MetalSnake » 11.10.2019, 07:23

Ich hatte bzgl. der PS5 mal gehört dass die "normale" und die "Pro" gleichzeitig rauskommen sollen. Waren vermutlich nur Gerüchte.
Aber Sony meinte wohl mal dass die PS5 generell nur für Pros ist, und für eine Nische gedacht ist.
Keine Indie Games, sondern nur "Pro" Games sollen dafür kommen.

Ich könnte es gut verstehen, immerhin hat die PS4 mehr als ausreichend Leistung für alle normalen Gamer. Mehr Leistung brauchen ja eigentlich nur noch die Hardcore Gamer.
Bild

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 8392
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: PlayStation 5

Beitragvon NegCon » 11.10.2019, 08:35

Vom Marketing-Standpunkt aus müssen sie sowas fast sagen, da sicher einige auf eine mögliche Pro-Version der PS5 warten. Aber generell nicht verkehrt mit der PS5 zu warten, bis da wieder ein paar Revisionen von der Hardware gibt.

Bei der Leistung bin ich ähnlicher Meinung. Generell ist die Spanne, was die Grafik angeht, relativ hoch bei der PS4. Man merkt schon bei High-Budget-Spielen, dass das von der Optik her merklich mehr geboten wird, als bei normal budgetierten Titeln. Was ja oft auch ein Anzeichen ist, dass die Hardware von vielen Studios oft nicht wirklich ausgereizt werden kann. Kann aber auch sein, dass das durch die zahlreichen Remastered-Titel etwas täuscht. Bin zumindest "High-Class"-Grafik auf der PS4 immer noch nicht in Gänze gewohnt. Ich hoffe man versteht, was ich meine. ;)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

Telespielespieler
Beiträge: 54
Registriert: 31.12.2017, 18:04
Gender: None specified

Re: PlayStation 5

Beitragvon Telespielespieler » 11.10.2019, 14:15

Am 3. Dezember jährt sich die Erstveröffentlichung der PlayStation zum 25. Mal. :party:

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 1122
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: PlayStation 5

Beitragvon Black Diamond » 11.10.2019, 17:16

Telespielespieler hat geschrieben:Source of the post Am 3. Dezember jährt sich die Erstveröffentlichung der PlayStation zum 25. Mal. :party:

Na dann hoffe ich mal auf ein Angebot wie: "PlayStation 4 Slim für den halben Preis!" oder so. :P Oder gerne einen Originalen Controller für 25€ im Geburtstagslook...aber wahrscheinlicher ist mal wieder ein Hintergrundmotiv oder Design im Happy Birthday 25th-Look wie vor 5 Jahren. :zzz:

Das Sony so lange überdauert hat und zum Marktführer (hält sich mit Nintendo die Waage bei den jemals verkauften Konsolen) oder härtesten Konkurrenten wurde hätte 1995 sicher niemand für möglich gehalten. Der Fünfundzwanzigste Geburtstag sieht für mich allerdings etwas getrübt aus. Die Zahlen sind eher rückläufig und die Prognose sieht nicht so erfreulich aus. Es fehlt im Moment an Innovationen seitens Sony. So langsam könnten sie mal den Safe öffnen... :D

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 8392
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: PlayStation 5

Beitragvon NegCon » 11.10.2019, 17:55

Sony hatte damals aber auch einen günstigen Moment erwischt. Sega schwächelte und machte den Fehler, dass der Saturn vergleichsweise kompliziert zu programmieren war, während Nintendo sich mit dem Festhalten an Modulen selbst einen Flaschenhals verpasste. Sony war zum richtigen Zeitpunkt zur Stelle, andernfalls hätte es sehr gut sein können, dass Sega aufgrund der CD als Datenträger einen großen Erfolg mit dem Saturn hätte landen können. Zumindest nehme ich an, dass Entwickler wie Squaresoft statt zur PSX zum Saturn gewechselt wären und Titel wie Tomb Raider und Resident Evil erschienen damals ja auch noch für Segas 32-Bitter. Tja, die Videospielwelt wäre heute sicher eine Andere, ob allerdings besser oder schlechter, darüber kann man nur spekulieren.

Na ja, zumindest im Handheld-Bereich scheint Nintendo bisher noch keiner was vormachen zu können. PSP lief zwar glaub ich nicht so schlecht, aber auch kein Vergleich zum DS und die Vita hielt nur dank 3rd-Party-Support aus Japan so lange durch, Sony selbst stellte bekanntermaßen relativ zügig den eigenen Software-Support ein. Zählt man die Switch auch zu den Handhelds oder zumindest Handheldartigen, dann dürfte man damit auch einen guten Kurs eingeschlagen haben. Interessant wird es dann 2021/2022 wenn PS5 und NeXtBox wieder eine Weile auf dem Markt sind und wie sich dann das Ganze wieder verschiebt.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

Telespielespieler
Beiträge: 54
Registriert: 31.12.2017, 18:04
Gender: None specified

Re: PlayStation 5

Beitragvon Telespielespieler » 12.10.2019, 13:23

Ein an der Entwicklung der PlayStation Beteiligter hat erzählt, dass man sich anfangs nicht sicher war, ob man den Fokus auf 2D- oder 3D-Grafik legen sollte. Ironischerweise hätte dann ausgerechnet der Erfolg von Virtua Fighter in den japanischen Spielhallen den Ausschlag für 3D gegeben. Und Sega selbst konzentrierte sich beim Saturn auf 2D, nur um nach der Präsentation der PlayStation eilig "externe" 3D-Funktionen ähnlich der Funktionsweise des SuperFX hinzuzufügen. Das Resultat: eine komplizierte und teure Architektur und keine Zeit mehr, um rechtzeitig eine Dokumentation oder auch nur einen Compiler bereitzustellen. Stellt sich also die Frage, wieso Sega den eigenen Arcade-Erfolgen nicht vertraut hat.

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 1122
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: PlayStation 5

Beitragvon Black Diamond » 12.10.2019, 17:57

Telespielespieler hat geschrieben:Source of the post Stellt sich also die Frage, wieso Sega den eigenen Arcade-Erfolgen nicht vertraut hat.

Die stellt sich sogar sehr. Ich habe es nie verstanden warum SEGA so viele radikale Veränderungen durchzogen hat. Auch ihre Marken haben sie eindrucksvoll fast an die Wand gefahren. Wahrscheinlich hat ein Sony-Berater SEGA absichtlich auf diese Spur gebracht. So viel Dummheit von einem einst so angesehenen Unternehmen ist absolut unverständlich. Ich hoffe das die Firmenführung auf dem Parkplatz vor allen Angestellten ausgepeitscht wurde...nee...von den Mitarbeitern ausgepeitscht wurde. :boese: Die in der Folge der ganzen Sache Arbeitslos waren.

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 8392
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: PlayStation 5

Beitragvon NegCon » 12.10.2019, 22:45

Was mich immer etwas gewundert hat, wieso Sega kein "richtiges" Sonic für den Saturn gemacht hat. Es gab zwar einen Port von Sonic 3D und auch einen Prototypen von einem etwas merkwürdigen 3D-JnR, was aber meiner Meinung nach alles aber kein Ersatz für ein vernünftiges Sonic war. Zudem hätte man sich bemühen müssen, Spiele wie Grandia, Castlevania: Symphony of the Night oder auch Shining Force III Scenario 1 + 2, Lunar 1 + 2 und noch eine ganze Reihe anderer in den Westen zu bringen. Von den genannten Multiplattformspiele kamen lediglich die PSX-Ports in den USA und/oder Europa raus und wurden teils zu Kult.

Ich nachhinein und weil ich hier auch seit nicht allzu langer Zeit eine unter/neben dem TV stehen habe, muss ich sagen, sooo übel ist der Saturn nicht. Dank Speichererweiterung war er manchmal sogar der PSX überlegen (z.B. bei Arcade-Prüglern bzw. Beat'em Ups), deren Ports oft auf der Sega-Konsole besser liefen. Klar, gegen die PSX anzukommen wäre nicht einfach gewesen, aber man hätte sich sicher besser halten können. Aus heutiger Sicht würde ich mir sogar wünschen, Sega hätte sich auch teils mehr auf die Stärken des Saturn als 2D-Konsole konzentriert. Tomb Raider, Resident Evil und ein paar andere Titel haben ja bewiesen, dass man auch 3D konnte, vielleicht nicht ganz so gut, aber es ging. Mehr aufgemotzte 2D-Titel wären halt auch toll gewesen. Auf der anderen Seite hatte man damals auch diesen massiven 3D-Boom, der bei einer Reihe von Spielreihen zu seltsamen Entscheidungen geführt hatte und plötzlich musste alles 3D-Grafik haben oder manche ehemalige 2D-Reihen versandeten erst mal.

Vom heutigen Standpunkt aus, hat der Saturn schon irgendwie seinen eigenen Charme. Wirkt irgendwie nicht so "high-tech" (kann man heute eigentlich gar nicht mehr so nennen) wie die PSX, aber irgendwie hat das System was. Muss mich allerdings irgendwann, wenn es Switch und PS4 zulassen, etwas intensiver mit der Konsole beschäftigen.

//Edit:
Ich meinte natürlich Shining Force III Scenario 2 + 3, Scenario 1 erschien ja im Westen, die Nachfolger aber leider nicht.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

NJW
Beiträge: 781
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: PlayStation 5

Beitragvon NJW » 13.10.2019, 02:05

NegCon hat geschrieben:Source of the post Was mich immer etwas gewundert hat, wieso Sega kein "richtiges" Sonic für den Saturn gemacht hat. Es gab zwar einen Port von Sonic 3D und auch einen Prototypen von einem etwas merkwürdigen 3D-JnR, was aber meiner Meinung nach alles aber kein Ersatz für ein vernünftiges Sonic war. Zudem hätte man sich bemühen müssen, Spiele wie Grandia, Castlevania: Symphony of the Night oder auch Shining Force III Scenario 1 + 2, Lunar 1 + 2 und noch eine ganze Reihe anderer in den Westen zu bringen. Von den genannten Multiplattformspiele kamen lediglich die PSX-Ports in den USA und/oder Europa raus und wurden teils zu Kult.

Ich nachhinein und weil ich hier auch seit nicht allzu langer Zeit eine unter/neben dem TV stehen habe, muss ich sagen, sooo übel ist der Saturn nicht. Dank Speichererweiterung war er manchmal sogar der PSX überlegen (z.B. bei Arcade-Prüglern bzw. Beat'em Ups), deren Ports oft auf der Sega-Konsole besser liefen. Klar, gegen die PSX anzukommen wäre nicht einfach gewesen, aber man hätte sich sicher besser halten können. Aus heutiger Sicht würde ich mir sogar wünschen, Sega hätte sich auch teils mehr auf die Stärken des Saturn als 2D-Konsole konzentriert. Tomb Raider, Resident Evil und ein paar andere Titel haben ja bewiesen, dass man auch 3D konnte, vielleicht nicht ganz so gut, aber es ging. Mehr aufgemotzte 2D-Titel wären halt auch toll gewesen. Auf der anderen Seite hatte man damals auch diesen massiven 3D-Boom, der bei einer Reihe von Spielreihen zu seltsamen Entscheidungen geführt hatte und plötzlich musste alles 3D-Grafik haben oder manche ehemalige 2D-Reihen versandeten erst mal.

Vom heutigen Standpunkt aus, hat der Saturn schon irgendwie seinen eigenen Charme. Wirkt irgendwie nicht so "high-tech" (kann man heute eigentlich gar nicht mehr so nennen) wie die PSX, aber irgendwie hat das System was. Muss mich allerdings irgendwann, wenn es Switch und PS4 zulassen, etwas intensiver mit der Konsole beschäftigen.


Und genau das finde ich auch , was den Saturn betrifft. Klar hat das Ding zur PS1 abgestunken, aber irgendwie grad wegen den Sega Internen Games auf dem Saturn. Ich finde das Ding unterschätzt und kurios zugleich hmmmmmmmm

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 1122
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: PlayStation 5

Beitragvon Black Diamond » 13.10.2019, 15:55

Zum Saturn: was habe ich damals die Arcade-Umsetzungen geliebt. Allen voran Sega Rally. Daytona, Virtua Fighter und Virtua Striker (auf dem Saturn Actua Soccer). Trotzdem hatte ich mich nach dem Spielen bei einem Kumpel für die PlayStation entschieden. Ich kann mich noch an die große Spieleauswahl erinnern. Im Toys R Us gab es 10 Saturn- und 30 PlayStation-Spiele. Dazu war die Konsole billiger. Mir fiel die Entscheidung daher nicht allzu schwer.

Benutzeravatar

Telespielespieler
Beiträge: 54
Registriert: 31.12.2017, 18:04
Gender: None specified

Re: PlayStation 5

Beitragvon Telespielespieler » 13.10.2019, 17:31

Black Diamond hat geschrieben:Source of the post Zum Saturn: was habe ich damals die Arcade-Umsetzungen geliebt. Allen voran Sega Rally. Daytona, Virtua Fighter und Virtua Striker (auf dem Saturn Actua Soccer).

Virtua Striker gibt es doch gar nicht für den Saturn. Actua Soccer ist von Gremlin und gibt es auch für die PlayStation.

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 1122
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: PlayStation 5

Beitragvon Black Diamond » 13.10.2019, 19:07

Telespielespieler hat geschrieben:Source of the post Virtua Striker gibt es doch gar nicht für den Saturn. Actua Soccer ist von Gremlin und gibt es auch für die PlayStation.

Korrekt. Mußte mich gerade nochmal sammeln. Dann war das eben auf der Dreamcast?!?! Ich weiß noch das mir und meinem Bruder die Kinnlade in einer Spielhölle auf Mallorca 1996 runter runtergefallen ist. So eine Grafik hatten wir nie vorher gesehen. Je länger ich in Erinnerung schwelge, desto mehr kommt mir jetzt das Tennis auf der Dreamcast in den Sinn. Wo man Tommy Haas nehmen konnte. Zu der Zeit haben wir auch Virtua Striker zu Hause auf seiner Dreamcast gezockt. :P

Der Saturn hatte trotzdem gute Spiele.


Zurück zu „Aktuelle Heimkonsolen & Arcade“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast