was wird zurzeit gedaddelt?

Hier könnt ihr alles posten z. B. Retro- und aktuelle Systeme usw. betrifft.
Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1486
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon niche » 08.01.2020, 22:24

Bei Kerbal dreht sich alles um das Bauen von Raketen und das Weltall erforschen. Dabei muss man dann auf Dinge wie Aerodynamik, Gewichtsverteilung und Treibstoff Planung. Dazu kann man auch Flugzeuge und andere Fahrzeuge bauen. Also forschen und erforschen eben. Ne riesige Sandbox mit vielen Möglichkeiten.
Als Nächstes Ziel will ich eine bemannte oder unbemannte Rakete zum Mum (Mond) schießen und schaue das ich dort die Sonde mit einem Rover Lande lasse um ein wenig die Oberfläche zu erkunden.

Benutzeravatar

NJW
Beiträge: 746
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon NJW » 09.01.2020, 09:33

Momentan nach der großen Fallout New Vegas Phase mit fast 50 Stunden ab Heiligabend, wieder stark in Vampire The Masquarade Bloodlines(Redemption muss ich nochmals nachholen), da ich neben Last of Us Part II, Bravely Default 2(auch wenn ich leider keinen 3DS hatte, um die Vorgänger zu spielen), auch auf Vampire The Masquarade Bloodlines 2 gehyped bin. Spiele das Spiel in der Inofficial Patch 10.0+. Und endlich auch wenn ich letztes Jahr so weit kam, daß ich Therese & Jeanette versöhnen konnte, aber irgendwie in den Zwischenparts der Dialoge immer was verkackt und nun endlich es geschafft und 6 EXP bekommen, statt der 3, wenn man sich für eines der beiden Entscheidet.

Trotz Bugs und einiger fehlerhafter Mechaniken, Gamebreaking Glitches hat das Spiel sehr sehr viel gutes:

-Eine noch ansehnliche Grafik
-Eine sehr sehr geile dreckige Atmo
-Einen super Soundtrack von Rik Schaffer, der mehr seine Drogenabhängigkeit sozusagen in den Ambient Tracks verarbeitet hat
-Ein gutes Pen & Paper Rollenspiel System
-Und super authentische DIaloge, wo es nicht alles nur nur Schwarz&Weiß ist sondern wirklich die Figuren sehr komplex und verzwickt sind

Daher mittlerweile aufgesogen das Game :D

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1486
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon niche » 11.01.2020, 12:36

Ich werde KSP beenden. Ich hab noch das Ziel eine bemannte Rakete einschließlich Rover dort zu landen und dann das Spiel zu beenden weil es Performance nicht weiter zu lässt. Das ist zum Teil nur noch eine ruckelorgie mit Pausen von mehreren Sekunden und wenn die Spielsession länger wird, wird es immer schlimmer...
Hatte aber bis dahin wirklich oft viel Spaß. Habe zum Glück mit den Kauf der DLCs abgewartet weil ich mir das schon gedacht habe...

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1486
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon niche » 13.01.2020, 21:51

Durch die Serie kam ich wieder auf die Idee Witcher 3 zu spielen. Nach so 5-7 Stunden habe ich dies heute auch beendet. Das Spiel mag eine dolle Grafik, gutes Storytelling haben aber das Kampfsystem finde ich sowas von unübersichtlich da die Kamera nur einen kleinen Teil des Geschehens einfängt... Was mir zu dem richtig auf den Keks ging ist der „hölzerne“ Bewegungsablauf.. das wirkt alles nicht so geschmeidig...
Ich hätte schon Bock auf ein episches Abenteuer

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8312
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon NegCon » 14.01.2020, 07:18

Kann ich nachvollziehen, habe in letzter Zeit die Switch-Version etwas weitergespielt (Witcher 3 hatte ich vor ein paar Jahren schon mal auf PS4 eine länger Zeit gezockt). Mir geht es da ähnlich wie dir. Schöne Spielwelt, interessante Charaktere und Storylines, aber das Kampfsystem bzw. große Teile des Gameplays vermiesen einen das Spiel. Daher hatte ich das Spiel auf der Switch auch gleich auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad gestartet, weil ich mich gar nicht groß mit dem Kampfsystem auseinandersetzen will. Leider scheint die "Nintendo-Fassung" ein paar neue Bugs zu haben, so ist es mir nach kurzer Spielzeit schon einmal abgestürzt (Spiel ist eingefroren und musste es im Systemmenü beenden und nochmal neustarten) und ich hatte jetzt schon min. zwei Situation wo mich die Wegfindung, die das nächste Quest-Ziel angibt, im Kreis hat laufen lassen (musste dann manuell einen Marker auf das Quest-Ziel setzen und querfeldein dorthin reiten). Auf der PS4 hatte ich meiner Erinnerung nach solche Probleme nicht. Außerdem ist mir auch jetzt aufgefallen, dass das Balancing auch etwas seltsam ist. Ich spiele Witcher 3 so, dass ich die Quests mit den niedrigsten Level-Angaben als erstes mache. Was ich aber nicht so toll finde, ist, dass, wenn man z.B. ein Mission macht, bei der Spielerlevel 5 empfohlen wird, man auf der Straße dorthin, an Gegner und Gegnergruppen mit beispielsweise Level 11 vorbeikommt, gegen die man zu dem Zeitpunkt, wenn man selbst nur Level 5 hat, keine Chance hat. Man muss halt immer zusehen, dass man da so schnell wie möglich vorbeikommt (was i.d.R. auch geht, aber es macht das Ganze doch ein wenig nerviger).

Aber stimme dir da schon zu, beim Gameplay haben sie teils etwas murks gebaut, speziell beim Kampfsystem und der etwas hackeligen Steuerung. Mich wundert es daher, dass das Spiel teils so EXTREM gehypt wird. Wenn man alles zusammenzählt, mag es ja immer noch ein gutes Spiel sein, aber hat halt auch in wesentlichen Teilen einige Schnitzer in der Spielmechanik.

Ich werd's wohl so machen, dass ich die Switch-Fassung immer mal wieder rauskrame und Stück für Stück nebenbei weiterspiele. Dass ich es in einem Rutsch durchspiele, werde ich wohl motivationstechnisch nicht hinbekommen, weil mir aus besagten Gründen spätestens nach ein paar Tagen die Lust am weiterspielen fehlt. ;)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2019 >>>

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1486
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon niche » 14.01.2020, 12:46

NegCon ich bin ein wenig überrascht :schock: . Ich dachte das ich da eher wieder in die :laber: „Meckern auf hohen Niveau „ :laber: Schiene abgeschoben werde. Solche Spiele fallen und stehen bei mir unter anderem mit dem Kampfsystem. Ich hab mich die Tage dran gesetzt und versucht darüber so oft hinweg zu schauen was mir aber nicht gelungen ist. Ich spiele mittlerweile auch nichts mehr weiter nur weil ich es mal gekauft habe oder es alle für ein Must Play halten.
Ein einfachen Beispiel des Kampfsystem:
Ihr kämpft gegen 4-5 Wölfe. Zentriert ihr die Kamera auf einen Wolf so sehr ihr nicht mehr was um euch herum passiert. Ihr werdet eingekesselt und aus dem Bildschirm heraus angegriffen. Zentriert ihr die Kamera nicht dann habt ihr mehr Überblick aber leider checkt das Spiel dann oft nicht welchen Gegner ihr treffen wollt und wählt dann meist den falschen. Dazu kommt das die Bewegungsabläufe meiner Meinung nach sehr hölzern ablaufen. Mir bockt es einfach nicht.

Ich hab mir bei solchen Spielen mittlerweile abgewöhnt Untertitel bei Gesprächen anzeigen zu lassen. Das ist aber eine persönliche Präferenz da ich dann immer zu ungeduldig bin das gequatsche mir noch anzuhören. Und mal ganz ehrlich die Landschaft bewundert man doch meist in diesem Spiel eh nicht da man nur auf die Mini map schaut um den vorgeschlagen weg zu folgen zum nächsten Questmarker. Kann man wenn man mag aber abschalten. Die Switchversion soll ein paar gravierende Bugs darüber bin ich bei Themen über die Fassung gestolpert.

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8312
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon NegCon » 14.01.2020, 14:51

Langsam mache ich mir wirklich ein wenig Sorgen, was für einen Eindruck ich hier erwecke. :ugly: :D

Das mit den Bugs in der Switch-Version kann ich, wie erwähnt, bestätigen. Da ist kürzlich auch ein neuer Patch angekündigt worden. Zumindest von der Performance her läuft es aber relativ flüssig (nur in Zwischsequenzen merkt man hin und wieder, dass die Framerate etwas stärker einbricht). Angeblich soll der Switch-Port sogar besser die 30fps halten, als das ursprüngliche Release auf der normalen PS4. Die Grafik musste zwar merklich nach unten geschraubt werden, sieht aber noch ok aus und wenn man in den Optionen den Unschärfefilter deaktiviert, wirkt es auch nicht mehr ganz so matschig.

Wäre schön gewesen, wenn man am Gameplay noch ein bisschen gefeilt hätte, aber so ist es 1:1 das Selbe wie bei den anderen Fassungen. :/ Das mit den Kämpfen empfinde ich ebenso. Das Log-on bzw. zentrieren auf einen Gegner funktioniert bei einer Gegnergruppe wirklich teils nicht so gut. Letztens auch gehabt, dass ich gegen eine Gruppe gekämpft habe und nachdem ich den anvisierten/angeloggten (k.A. wie man das richtig nennt) Gegner besiegt hatte, wurde nicht der am nächsten stehende Gegner automatisch anvisiert, sondern einer der 100 Meter weg stand, wohl weil die Kamera zufällig in dessen Richtung geblickt hat. Bis man da wieder umgeschaltet hat, hat man natürlich von den anderen Gegnern auch schon wieder ein paar Schläge kassiert. :/ Wie erwähnt, verstehe nicht, wie man das Spiel freiwillig auf einen höheren Schwierigkeitsgrad kann. Da muss es ja noch nerviger sein als ohnehin schon. Ein leichtgängigeres und übersichtlicheres Kampfsystem wäre für das Spiel wirklich wünschenswert gewesen. :(

Fand aber die Steuerung bzw. das Kampfsystem bei The Witcher 2 auf der Xbox360 (glaub auf dem PC kann man's mittlerweile auch mit Controller spielen) auch schon nicht so besonders, in meiner Erinnerung sogar noch ein Stück schlechter als bei Teil 3... vor allem kam es mir da ziemlich überfrachtet vor... beim Tutorial hatte ich damals Probleme mir alle Tastenbefehle zu merken. :ugly:
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2019 >>>

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 780
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon Panda » 14.01.2020, 18:29

Ich bin bei Witcher 3 auch skeptisch. Ist es wirklich so gut wie behauptet wird? Irgendwie wirkt es mir auch zu überhypet. Ich fand Teil 1 damals richtig stark, damals hat aber komischerweise noch niemand so richtig über den Titel gesprochen und die Presse sehr verhalten

Benutzeravatar

NJW
Beiträge: 746
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon NJW » 15.01.2020, 09:09

Teil 1 hab ich nur zu viel bumsen und dumme Sprüche im Kopf und es war buggy wie sonstwas. Hab teil 3 auf der Switch angespielt und ich kann da NegCon in den Kritikpunkten wegen der Kamera auch zustimmen, selbst mit Pro Controller. Aber ich fands doch ein wenig erfrischender in so vielen Dingen und es erinnert mich ein wenig an die Gothic Games von früher nur mit nem etwas besseren Kampfsystem. Wie gesagt ich dachte auch, der Titel ist overhyped, aber als ich das Ding selber gespielt hab, merkte ich ok, ich kann echt was damit anfangen und wollte, wenn ich nicht gehen musste weiterzocken :)

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8312
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon NegCon » 15.01.2020, 10:16

Die Stories sind schon gut gemacht und selbst Nebenquests sind i.d.R. recht interessant. Die Buchvorlage gibt, was die Welt angeht, aber auch entsprechend viel her. Leider haben CD Projekt es beim grundlegenden Gameplay etwas vergeigt. Neben dem bereits angesprochen Problemen mit Kamera und Kampfsystem, finde ich auch das halbautomatische Reiten seltsam. Zwar folgt das Pferd den wegen, aber leider nicht der Wegfindung, die auf der Map angezeigt wird, was dann hin und wieder dazu führt, dass man statt nach Rechts einfach nach Links reitet. Sind halt alles so Kleinigkeiten, die aber in Summe schon nerven.

Muss aber jeder selbst wissen, wo er seinen Schwerpunkt legt. Wem eine interessante Handlung wichtiger ist und über Schwächen im Gameplay leicht hinwegsehen kann, der kann schon seine sehr viel Spaß mit dem Titel haben, wenn man aber mehr Wert auf Gameplay legt und eine gute Story nur ein Bonus ist, der wird wahrscheinlich mit manchen Dinge Probleme haben.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2019 >>>

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 780
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon Panda » 16.01.2020, 16:03

Das hört sich irgendwie nicht so gut an. Daher ist es mir ein Rätsel warum die Serie jetzt so gefeiert wird obwohl es gegenüber dem ersten Teil wohl so einige Rückschritte gab....

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8312
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon NegCon » 16.01.2020, 16:20

Falls irgendwie möglich, am besten Teil 3 einfach mal anspielen. Ggf. kommst du mit dem Ganzen ja besser klar als ich. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2019 >>>

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 780
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon Panda » 18.01.2020, 00:44

Icke zocke hin und wieder Dragon Quest 11. Bin bei ca. 35 Stunden und fesch animierten Mädels sind alle toll :D Es unterhält noch aber das Gameplay, oh man. Tradition hin oder her aber solangsam muss sich die Serie etwas weiterentwickeln....

Ansonsten spiele ich gerade noch Trials of Mana in der Collection mit meiner Frau. Macht schon Spaß aber ich halte den Vorgänger für besser. Hatte es schon vor langer Zeit mal auf dem Emulator durchgespielt. Ist mir aber nicht viel in Erinnerungen geblieben :D

Gestern noch eine Runde Super Mario Party für die Switch. Ich mag die Minispiele echt gerne, ich hoffe Nintendo legt schon bald ein neues klassisches Mario Party nach :D

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1486
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon niche » 19.01.2020, 23:12

Ich kann noch 2 Tage City Skylines antesten auf der X1. Ich hatte es im IRC schon geschrieben, die Switch Version ist Müll und will jedem raten diese zu meiden. Der Entwickler des Switch Ports hat einige Zeit nach Release auf Twitter die Aussage getätigt das sie wohl mit der Switch nicht parat kommen und daher keine weiteren Updates und DLCs liefern. :evil: Ich fühl mich da als Käufer schwer verarscht..... überlege mir in Zukunft 2 mal was für Ports ich kaufe und für welches System. Das ist jetzt nicht speziell auf die Switch bezogen, dieses Kundenfeindliche verhalten gab es schon für alle Systeme.


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast