Verliert Nintendo die Kreativitäten endgültig?

Hier könnt ihr über alles was Retro-Systeme betrifft diskutieren (inkl. PC).
Benutzeravatar

Themenstarter

Segagaga00087
Beiträge: 78
Registriert: 03.04.2016, 13:02
Gender: None specified

Verliert Nintendo die Kreativitäten endgültig?

Beitragvon Segagaga00087 » 10.09.2018, 23:53

Nach dem diese Spiel damals von Resident Evil 4 war mir klar gewesen, dass die Game Cube doch noch was aufpush. Und leider nach weitere Games war doch Schuss im die Ofen und da war mit GC endgültig Schluss.
Die First-Party Entwickler Rare hat im N64 Zeiten ziemlich Dominiert und die N64-Spiele besteht 80% aus Rare's Haus. Seit die Nintendo quasi dem raus gekickt haben, hat man gesehen wie Nintendo allein da Stande mit Game Cube bis zu weitere Wii-Äre.

Seitdem Switch sind einigen Third-Party Entwickler zurückgekehrt und bis jetzt haben die Nintendo schon einiges Spiele herausgebracht von NIntendo erstmal die "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" oder das neue Super Mario Spiel "Odyssey"

Und jetzt hab ich ein ganz ungutes Gefühl dabei. Die Nintendo gehen auch (Sony) eine Trend die meisten nur aus alt gebackene Games wie
"Dark Souls",Bayonetta 1&2 usw. Remastered wird. Und auch weitere Retro-Arcade besonders Indie-Spiele. :/ Aber beim Nintendo sieht man, dass diese Spiele nur aus Remasterd besteht. Und das merkt man, dass die wirklich kein neue Franchisings erfinden außer zuletzt mal "Splatoon" für Wii U aber mehr ist seit langen auch nicht mehr passiert. Super Smash Bros. Ultimate ist das beispiel für ein Wiederholungen Mechanisches Konzept die wirklich keins mehr brauchen, N64 hat es mir schon gereicht im meine Hinsichten.

Ich weiß nicht, ob ihr schon diese Nachricht schon gehört haben: Nintendo will Retro-Portal bis auf 100 Mio Verklagen
Da sollte man erstmal wirklich denken, warum hat Nintendo nicht zuerst vor 20 Jahre darauf reagiert und plötzlich wollen die jetzt verklagen, warum? Ganz einfach.
Zuerst steht Nintendo natürlich unter Copyright von dessen Games etc. Wenn Nintendo sowas angeht, dann sind die sowas auf knall hart, weil die auch was da durch mehr verdiene wollen und die alten Games auch als Shop verkaufen möchten.

Man kann kein neue Spiel-Gerne mehr erfinden im diese Zeit, aber man kann es immer noch ein neue Franchisings-Marke erschaffen, was Sony zuteil auch gezeigt haben. Irgendwie hat Nintendo die Mut verloren um ein Neue Franchisings zu machen. Wenn es weiter so geht auch im nächsten Konsol Generation, dann sollen die die Koffer packen und mit Sega Fusionieren und dann wäre Wahrscheinlich Möglich :laugh:
Aber Spaß bei Seite. Diese Trend zu alt gebackene Games zu Remastered geht mir wirklich auf die Eier :wand: die sind nur dazu da, noch mehr Kohle zu bekommen und wenn die Spiele im ca. über 10 Jahre im vergessen geraden gehen und nicht nach 2 Jahre wie bei The Last of Us z.B. Das war wirklich sehr lächerlich.

Wer es auch so sieht oder wer andere Meinung ist, kann natürlich mit Kommentieren. Und die frage lautet zuerst, Nein! Bin kein Sony-Fanboy weder Nintendo. :laugh: Bin Leidenschaftliche Gamer und ich sehe so, wie ich damals mein Erfahrung erlebt habe.
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7800
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Verliert Nintendo die Kreativitäten endgültig?

Beitragvon NegCon » 11.09.2018, 00:51

Dass Nintendo jetzt massiv gegen Seiten vorgeht, die ROMs anbieten, kann evtl. auch damit zusammenhängen, dass für die nahe Zukunft eine Art Virtual-Console-Nachfolger geplant ist. Ansonsten haben sie natürlich jederzeit das Recht, gegen sowas vorzugehen. Ich persönlich bin auch bereit für alte Spiele, die mich wirklich interessieren, ein paar Euro auf den Tisch zu legen bzw. habe ich ja in der Vergangenheit schon gemacht. :)

Bzgl. der Remastered-Welle ... ja die nervt vor allem dieses Jahr extrem. Zwar kommen auch ein paar interessante Spiele, die ich mir auch zugelegt habe oder zulege werde, aber solche Neuauflagen sollten eigentlich nur nebenbei erscheinen und nicht wie dieses Jahr einen großen Teil des Jahres-Lineups ausmachen. Direkt von Nintendo kam dieses Jahr eigentlich nur Kirby als einzige Switch-Titel der mich interessiert hat. Zum Glück kamen aber von den 3rd-Parties teils Multiplattformspiele, die das wieder kompensiert haben.

Auch wenn ich es aus finanzieller Sicht verstehe, dass Nintendo einen Großteil der alten Kamellen wieder für Switch aufwärmt, wäre z.B. von Donkey Kong oder auch Captain Toad eigentlich eher Nachfolger fällig gewesen. Bei Yoshi wundert es mich ja direkt, dass da was neues kommt (leider ja auf nächstes Jahr verschoben) und nicht einfach nur das WiiU-Spiel umgesetzt wird. Nächstes Jahr kommt zumindest mit Fire Emblem u.a. etwas neues umfangreicheres und die 3rd-Party-Entwickler werden sich auch nicht untätig sein. :)

Die Frage ist auch, was die Retro Studios die letzten Jahre so machen... Metroid Prime 4 wird diese Mal ja von einem anderen Studio entwickelt. Schade auch, dass Nintendo nicht auch mal ein älteres Franchies wieder aus der Mottenkiste holt, wie etwa StarTropics. Ein größeres neues Spiel mit Fokus auf Single-Player wäre auch mal eine nette Sache.

Aber im Endeffekt kann ich mich momentan ohnehin nicht beschweren, es gibt unterm Strich dennoch sehr viel was man spielen kann und bei der Switch ist man erfreulicherweise nicht mehr ganz so auf die Nintendo-Titel angewiesen, wie noch zu WiiU-Zeiten. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 779
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: Verliert Nintendo die Kreativitäten endgültig?

Beitragvon Black Diamond » 11.09.2018, 05:08

Das Nintendo jetzt fast alle Rom-Portale angreift ist verständlich. Der Erfolg des Mini NES und des Mini SNES war sehr groß. Ohne großen Aufwand hat Nintendo weit mehr als 5 Millionen Mini SNES verkauft. So wie NegCon schon geschrieben hat, denke ich auch das Nintendo einen erweiterten Download-Store anbieten möchte, auch auf Retro ausgelegt. Viele wollen das einfach.

Das Nintendo seine Kreativität verloren hat oder den Mut, sehe ich überhaupt nicht. Mit der Switch und dem Nintendo Labo-Programm hebt man sich deutlich vom Markt ab. Wie immer.

Wenn ich das richtig verstanden habe ist die Switch die meistverkaufte Konsole seit 15 Jahren und steuert auf einen neuen Rekord zu.

Ich möchte mal behaupten das man ein bisschen geduldig bleiben sollte und daran erinnern das die PS4 zwei Jahre gebraucht hat bis sie richtig ins Rollen kam und angenommen wurde.

Nintendo setzt auf Qualität. Sowohl bei den eigenen Spielen als auch bei den 3rd‘s wird sehr genau darauf geachtet das eine gute Nachfrage dafür besteht. Gut so. Bei den anderen beiden Marken wird der Markt mit viel Müll überspühlt, den keiner wirklich will oder braucht.

Ich glaube als Sony Fanboy das Nintendo sicher das nächste große Ding raushaut und das zu Weihnachten schöne Spiele unterm Tannenbaum liegen werden.
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7800
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Verliert Nintendo die Kreativitäten endgültig?

Beitragvon NegCon » 11.09.2018, 10:35

Dennoch nach dem grandiosen letzten Jahr, hätte Nintendo sich dieses Jahr schon ein wenig besser ins Zeug legen können. Von den Spielen, die direkt von Nintendo kommen, war eigentlich nur Kirby für mich interessant und von den Titeln, bei denen Nintendo Publisher ist Octopath Traveler und das Mitte Oktober erscheindne The World Ends With You, wobei letzteres auch "nur" ein Port. ist. Da darf man wirklich froh sein, dass die 3rd-Parties mittlerweile doch einiges für die Switch bringen. Dieses Jahr wird es nach längerer Zeit auch keinen "großen Nintendo-Titel" zu Weihnachten geben, da ich mit SSB jetzt nicht soviel anfangen kann und mir die Pokémon-Spinoffs auch relativ egal sind.

Zum Glück unterstützen die 3rd-Parties die Switch mittlerweile ganz gut, so dass von deren Seite zumindest einiges kommt, auch wenn ich mir davon vieles rein theoretisch auch für die PS4 hätte holen können, mir die Spiele aber auf der Switch lieber sind. ;)

Hoffe nächstes Jahr wird es wieder ein wenig besser, aber mit Yoshi und Fire Emblem könnte das durchaus der Fall sein.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

Themenstarter

Segagaga00087
Beiträge: 78
Registriert: 03.04.2016, 13:02
Gender: None specified

Re: Verliert Nintendo die Kreativitäten endgültig?

Beitragvon Segagaga00087 » 11.09.2018, 14:06

NegCon hat geschrieben:Dass Nintendo jetzt massiv gegen Seiten vorgeht, die ROMs anbieten, kann evtl. auch damit zusammenhängen, dass für die nahe Zukunft eine Art Virtual-Console-Nachfolger geplant ist. Ansonsten haben sie natürlich jederzeit das Recht, gegen sowas vorzugehen. Ich persönlich bin auch bereit für alte Spiele, die mich wirklich interessieren, ein paar Euro auf den Tisch zu legen bzw. habe ich ja in der Vergangenheit schon gemacht. :)
Black Diamond hat geschrieben:Das Nintendo jetzt fast alle Rom-Portale angreift ist verständlich. Der Erfolg des Mini NES und des Mini SNES war sehr groß. Ohne großen Aufwand hat Nintendo weit mehr als 5 Millionen Mini SNES verkauft. So wie NegCon schon geschrieben hat, denke ich auch das Nintendo einen erweiterten Download-Store anbieten möchte, auch auf Retro ausgelegt. Viele wollen das einfach.


Wie Black Diamond schon geschrieben hat! Mit Mini-NES/SNES ist man reichlich damit versorgt, da ja jetzt mehr Produziert wurde.
Ob es ein neue Art Virtual-Console geben wird wie NegCon geschrieben hat, dass ist die frage.
Nintendo hat bis jetzt noch kein Statement darüber gegeben. Warten wir mal ab.

Man hätte eigentlich schon vor 10 Jahre die Mini-Konsole erstellten sollen, aber da war ja noch die Zeiten
die nur geringe Nachfrage zu Classic-Games und die New-Generation wollen es nicht unbedingt. Da ja jetzt erst gemerkt haben, dass man mit Classic Games SNES & Co. noch was verdienen können. Da ja wiedermal für Nintendo sehr schlau um die Roms Kopie-Games zu bieten und von daher wollen Nintendo alle Gratis Roms im Internet Schließung ist aber wiederum im Rechtlichen Hinsicht völlig unmöglich. Weil es gibt die sogenannte hakchi2 dem man mehr spiele drauf Patch. Wenn Nintendo so blöd waren als Flash-Speicher zu Programmieren (aus kosten gründen) diese Schwachstelle zu beseitigen muss ich nicht wundern, Hm!

NegCon hat geschrieben:Bzgl. der Remastered-Welle ... ja die nervt vor allem dieses Jahr extrem. Zwar kommen auch ein paar interessante Spiele, die ich mir auch zugelegt habe oder zulege werde, aber solche Neuauflagen sollten eigentlich nur nebenbei erscheinen und nicht wie dieses Jahr einen großen Teil des Jahres-Lineups ausmachen. Direkt von Nintendo kam dieses Jahr eigentlich nur Kirby als einzige Switch-Titel der mich interessiert hat. Zum Glück kamen aber von den 3rd-Parties teils Multiplattformspiele, die das wieder kompensiert haben.
Die Frage ist auch, was die Retro Studios die letzten Jahre so machen... Metroid Prime 4 wird diese Mal ja von einem anderen Studio entwickelt. Schade auch, dass Nintendo nicht auch mal ein älteres Franchies wieder aus der Mottenkiste holt, wie etwa StarTropics.

Von den Spielen, die direkt von Nintendo kommen, war eigentlich nur Kirby für mich interessant und von den Titeln, bei denen Nintendo Publisher ist Octopath Traveler und das Mitte Oktober erscheindne The World Ends With You, wobei letzteres auch "nur" ein Port. ist. Da darf man wirklich froh sein, dass die 3rd-Parties mittlerweile doch einiges für die Switch bringen. Dieses Jahr wird es nach längerer Zeit auch keinen "großen Nintendo-Titel" zu Weihnachten geben, da ich mit SSB jetzt nicht soviel anfangen kann und mir die Pokémon-Spinoffs auch relativ egal sind.

Zum Glück unterstützen die 3rd-Parties die Switch mittlerweile ganz gut, so dass von deren Seite zumindest einiges kommt, auch wenn ich mir davon vieles rein theoretisch auch für die PS4 hätte holen können, mir die Spiele aber auf der Switch lieber sind. ;)

Hoffe nächstes Jahr wird es wieder ein wenig besser, aber mit Yoshi und Fire Emblem könnte das durchaus der Fall sein.


Remasterd war schon einige Titel schön und gut wiederzu beleben, aber seit ende von PS3-Ära war es einfach zuviel.
Interessante Jump 'n Run-Spiele wie Spyro Reignited Trilogy, aber wie Uncharted: The Nathan Drake Collection muss nicht sein, dass man schon auf dem PS3 haben. Wer es Doppelt holen möchte, dem hab ich nicht dagegen. Aber wie solche Remasterd ist doch das letzte.

Ja, Kirby Star Allies & Donkey Kong Country Tropical Freeze war für meine Hinsicht sehr gut gelungen zu Switch. Kannte schon aus dem 3DS aber auf Switch ist es noch besser es zuspielen. Meistens beschweren sich warum es zu kurz ist? Ist für zwischendurch und wer am ein Tag durch gezockt hat, wen wundert es. Auf Orginal-Version von SNES bleibt immer noch, dass beste. Aus dem Vergangenheit :D

StarTropics war eine Überraschung für Wii hab aber dem davor NES-Model besorg und legt irgendwo noch rum.
Das auch z.B. das größte Witz, dass die im E3 kaum neues über Metroid Prime 4 berichtet wurde. Seit 2007 warte wir schon ein Nachfolger. (Metroid Prime: Federation Force ist ein Clickbait-Spiel) vermutlich wegen die Misserfolge am Wii U wurde einigen Titel wie diese Entwicklung hier fallen gelassen.

Ich glaube nicht, dass Yoshi jemals ein eigenes Spiel bekommt. Seit auf N64 hab nicht davon mehr gehört?
Alle Fans wollen es, aber Nintendo hat andere Pläne, mit SSB. :laugh:
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7800
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Verliert Nintendo die Kreativitäten endgültig?

Beitragvon NegCon » 11.09.2018, 16:40

Donkey Kong Country Tropical Freeze war für mich leider absolut uninteressant, da ich es schon auf der WiiU habe, da wäre es eher an der Zeit gewesen, dann endlich ein neuer Teil erscheint anstatt den Alten nochmal aufzuwärmen. :( Wie gesagt, ich habe im Grunde nichts gegen Remastered, aber die sollten halt dann nebenher laufen. In der Anfangszeit der PS4 und auch dieses Jahr bei der Switch, wurden bzw. werden diese Neuauflage wie das Haupt-Lineup behandelt bzw. als Lückenfüller benutzt. Sowas ist immer Mist, gerade für die Leute, die eben die Sachen schon kennen und sie sich nicht nochmal kaufen wollen.

Bzgl. Yoshi bin ich jetzt nicht ganz sicher was du meinst. ;) Nach Yoshi's Island: Super Mari World 2 ist die Reihe ja komplett eigenständig geworden. Gab auf dem DS einen Nachfolger und auf dem 3DS. Dann auf der WiiU mit Yoshi's Woolly World einen weiteren Teil und für die Switch ist ein direkter Nachfolger dazu bereits angekündigt (gibt ja auch ein paar Video dazu), der ursprünglich dieses Jahr noch hätte erscheinen sollen, nun aber auf 2019 verschoben wurde. Yoshi's Story auf dem N64 zähle ich mal nicht dazu, weil das zwar Ähnlichkeiten zum ersten Yoshi's Island hatte, aber dann doch weiter weg war als die späteren Yoshi-Spiele. ;)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 960
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: Verliert Nintendo die Kreativitäten endgültig?

Beitragvon MetalSnake » 12.09.2018, 09:16

Segagaga00087 hat geschrieben:Source of the post Ich glaube nicht, dass Yoshi jemals ein eigenes Spiel bekommt. Seit auf N64 hab nicht davon mehr gehört?
Alle Fans wollen es, aber Nintendo hat andere Pläne, mit SSB.


Auf der Wii U gabs Yoshi's Woolly World. Und für die Switch ist für nächstes Jahr Yoshi (Arbeitstitel) angekündigt.

https://www.youtube.com/watch?v=UA6yCGpxi0U
Bild

Benutzeravatar

Themenstarter

Segagaga00087
Beiträge: 78
Registriert: 03.04.2016, 13:02
Gender: None specified

Re: Verliert Nintendo die Kreativitäten endgültig?

Beitragvon Segagaga00087 » 13.09.2018, 11:17

MetalSnake hat geschrieben:Source of the post
Segagaga00087 hat geschrieben:Source of the post Ich glaube nicht, dass Yoshi jemals ein eigenes Spiel bekommt. Seit auf N64 hab nicht davon mehr gehört?
Alle Fans wollen es, aber Nintendo hat andere Pläne, mit SSB.

Auf der Wii U gabs Yoshi's Woolly World. Und für die Switch ist für nächstes Jahr Yoshi (Arbeitstitel) angekündigt.


Diese Titel war mir wirklich vorbei geflogen. Danke für die Infos, MetalSnake! :)
Bild

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1301
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: Verliert Nintendo die Kreativitäten endgültig?

Beitragvon niche » 14.09.2018, 14:44

Hab mit so Themen wie Kreativität und Innovationen immer so meine Probleme genau wie welche Konsole am besten über den Ladetisch gehen. Ich bin ja nicht Multikonsolero geworden damit ich der "King in da Hood" bin sondern das ich mir einfach möglichst viele Perlen anschauen kann bzw. durchspielen kann. Natürlich verstehe ich den Zusammenhang zwischen verkauften Konsolen und entsprechenden Softwarenachschub. Für mich spielt es auch keine Rolle wer was wo wie zuerst "erfunden" hat, sondern wer es vernünftig umsetzt, weil nur davon hab ich was.
Des weiteren muss man sich natürlich die Frage stellen ob Die, die meinen es käme zu wenig auch schon "alles" durchgespielt haben was rauskam und sich zu spielen lohnt?? Wir sollten also einfach mal mehr spielen anstatt vor uns hin zu horten und irgendwelche "Glaubenskriege" zu führen. Ja auf der Switch wird viel neu aufgelegt aber nur daher weil Titel viele auf der Wii U nicht gespielt haben. Die Spiele werden dadurch nicht schlechter und ja als ewiger Fan von der jeweiligen Firma macht man da keine Jubelsprünge aber aus wirtschaftlicher Sicht macht das alles Sinn und so können sich nun noch mehr Menschen an diesen Titeln erfreuen. Ich brauche aber natürlich von anderen Spielreihen nicht umbedingt jährliche Remaster.
Ich persönlich brauche auch kein jährliches "Updates" von Mario und Co. , das machen genug andere Publisher und die Spiele langweilen mich.

Benutzeravatar

Themenstarter

Segagaga00087
Beiträge: 78
Registriert: 03.04.2016, 13:02
Gender: None specified

Re: Verliert Nintendo die Kreativitäten endgültig?

Beitragvon Segagaga00087 » 16.09.2018, 01:33

niche hat geschrieben:Für mich spielt es auch keine Rolle wer was wo wie zuerst "erfunden" hat, sondern wer es vernünftig umsetzt, weil nur davon hab ich was. ....... Wir sollten also einfach mal mehr spielen anstatt vor uns hin zu horten und irgendwelche "Glaubenskriege" zu führen.....
Ich brauche aber natürlich von anderen Spielreihen nicht umbedingt jährliche Remaster....
Ich persönlich brauche auch kein jährliches "Updates" von Mario und Co. , das machen genug andere Publisher und die Spiele langweilen mich.


Die Umsetzung ist ein passendes Wort! Damals hat die Publisher viel Zeit gelassen für ein Entwicklung, weil ja kein nach gereichende Patch gabt, was also heißt "alles muss richtig sitzen, sonst können wir einbacken!" und die haben immer 100% Qualität Games rausgebraucht.
Aber seit dem 2010er sind Publisher nicht mehr zu Willig es richtig zu Entwicklern, weil die ganzen wegen dem Zeitdruck alles zu nichte gemacht wurden und leider waren alle Publisher wie THQ, Acclaim, Atari usw. Pleite gegangen weil 1. zu Schlecht Entwickler haben und 2. Weil die schnell wie möglich Veröffentlichen müssen, da ja kein Einkommt von Entwicklung überbrücken können. :(

Leider wie ich auch schon gemeint habe wegen die ganzen Remasterd. Eigentlich sind die Remasterd dazu da, die spiele die seit von dem PS2 & Co. die über 10 Jahre im vergessen geraden gehen wie die jetzigen Shenmue I & II, Final Fanatsy VII die lange schon ein Polt-Version gehofft haben oder wie andere Retro-Riehen.
Aber leider gibt es unter einigen Publisher auch Schwarze Schafe, wenn man es sagen darf. Und die nutzen es vollkommen aus , wenn die alle auch zu machen (ich hätte als Entwickler auch so bestimmt gehandelt) um die Lückenfüller für Entwicklung zu Stoffen. Zum Beispiel beim Ubisoft, die haben auch ein weitere Remasterd Assassin's Creed 3 angekündigt (wie vorhersehbar). Da ist jetzt die frage, warum solltem man ein PS3-Polt Version (was HD nicht gleich HD-Version ist!) unbedingt auf dem PS4/Xbox One nochmal zukaufen? Dem 3.Teil kam erst vor 5-6 Jahre.

Weil ich letztes ein Werbung über Youtube von Xbox One gesehen ein Typische-Trash Werbung Slogan mit ansage: "Die leistungsstärkste Konsole der Welt" Da habe ich gleich am mittel 90er denken müssen mit SNES vs. Mega Drive.
Komischerweise wurde später alle die solche Ansage machen von Video gelöscht? Wahrscheinlich haben die Microsoft begriffen wie Peinlich das ist. :laugh:
Bild


Zurück zu „Retro Heimkonsolen & Arcade“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste