Nostalgie

Hier könnt ihr alles posten z. B. Retro- und aktuelle Systeme usw. betrifft.
Benutzeravatar

Themenstarter

Panda
Beiträge: 647
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Nostalgie

Beitragvon Panda » 27.01.2018, 00:54

Mal ein Thread zum Thema Nostalgie. Ich erwische mich immer wieder dabei wie ich ins Schwärmen komme wenn ich an vergangene Tage und und deren Spiele denke. Allen voran natürlich die goldenen 90er in denen ich aufgewachsen bin. Gewisse Spiele und Soundtracks haben meine Kindheit extrem versüßt und bin echt dankbar dafür :D Denke immer mit einem wohligen Gefühl und einem Lächeln an diese alte Zeit zurück. Manchmal auch ganz bewusst an stressigen und schwierigen Zeiten aber sehr oft überkommt es mich auch einfach so. Es ist schön etwas zu haben das einen runterholt, eine glückliche Kindheit stärkt einen das ganze Leben und die alten Klassiker haben ihren Teil dazu beigetragen :) Was hatte ich Spaß in der Kindheit mit meinem SNES und N64. Nicht zuletzt auch wegen der Multiplayer Gefechte ohne Ende :D Auch schön ist es zudem immer wieder mal so einen richtigen Klassiker einzulegen, zuletzt habe ich Banjo Kazooie zu 100% beendet und was soll ich sagen. Ich war so glücklich darüber das es mir immer noch viel Spaß gemacht hat wie in alten Tagen. Finde wenn man sich die Freude an so etwas bewahrt, hält einem das auch irgendwo jung.
Wie geht es euch? Schwärmt ihr sehr oft in Nostalgie oder denkt ihr über diese Zeit auch nicht groß anders und packt keine Klassiker aus. Benutzt ihr die Nostalgie auch als "Anker" wenn es euch schlecht geht?

Allgemein muss ich auch sagen das es nicht nur die Kindheitserinnerungen und die alten Klassiker sind die mich begeistern, nicht nur das unbeschwerte Gefühl von damals. Es gibt viele Videospiele im allgemeinen auch in jüngerer Vergangenheit die bei mir sehr emotional verknüpft sind und mich zum strahlen bringen. So denke ich wahnsinnig gerne an die Zeit mit Donkey Kong Country Returns zurück oder jüngst Breath of the Wild. Es gibt viele Beispiel da bestimmte Spiele ja auch immer mit einer Zeit verknüpft sind wo nicht nur das Spiel geil war sondern auch gleichzeitig das Real Life.

Videospiele und unser aller Spielegott Miyamoto-San forever! :joy:

Und ich liebe auch diese Seite dafür, um in Erinnerungen zu schwelgen!

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7811
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Nostalgie

Beitragvon NegCon » 27.01.2018, 17:01

Eine gehörige Portion Nostalgie schwingt bei mir natürlich auch immer mit beim Zocken. Raspberry Pi + RetroPie + Retrode 2 + zahlreiche Spiele für SFC, GB(C), MD, MS und ein paar neue für PlayStation habe ich mir in den letzten paar Jahren auch gegönnt um auch neue alte Spiele zocken zu können, die ich noch nicht kenne. :D

Dieses typische Gefühl wie früher habe ich heutzutage beim Zocken leider eher selten, aber hin und wieder kommt es vor, dass ein Spiel mich plötzlich wieder packt. Allerdings begeistern mich auch neuere Spiele. Bestimmte neue Ableger alter Marken sind auch heute noch für mich Pflicht, allein schon der Tradition willen und weil sie auch immer noch Spaß machen, wie eben Mario- oder Zelda-Spiele usw. Ich habe aber auch nichts gegen neue Spiele. Interessanterweise sind es aber nach wie vor Japan-Spiele die mich eher packen, genau wie früher. West-Spiele hingegen schaffen das immer seltener.

Speziell auf die Nostalgie bezogen muss ich sagen, ja, es gibt Spiele die ich vor über 20 Jahren gezockt habe und wo ich auch heute noch gerne zurückdenke. Spontan fällt mir da z.B. Mystic Quest Legend ein, für mich DAS ideale Spiele für jRPG-Einsteiger, egal was diverse Reviews meinen. Ich weiß noch wie krampfhaft gegen den Eisgolem gekämpft habe und nach unzähligen Versuchen dann gefrustet eine Pause eingelegt habe, weil ich ihn nur bis zur letzten Stufe geschafft und dann doch immer verloren habe. Nach ca. 3 Monaten nochmal probiert und dann gleich beim zweiten Versuch geschafft. Das muss jetzt auch schon um die 24 Jahre her sein, glaube ich. Oder an meinen 14. Geburtstag, an dem ich Super Metroid geschenkt bekommen habe. Ein damaliger Schulfreund war da und ich habe gespielt, während er mir per Spielberater gesagt hat wo ich hin muss. Er hatte dann versehentlich zwei Seiten überblättert und navigierte mich in einen Raum wo glaub ich Stacheln am Boden war und meine vehement ich muss da durch, weil's so in der Lösung stand. Also versucht und versucht und schließlich habe ich es irgendwie geschafft und kam an eine neue Waffe ran. Kurz darauf schaut ich in den Spieleberater und merkte, dass da Seiten überblättert wurden und ich eigentlich woanders hin hätte müssen. Dennoch bin ich an diese Waffe rangekommen, die man eigentlich erst hätte später holen sollen. Na ja, da gibt es noch unzählige solcher Geschichten und Spiele mit denen ich schöne Erinnerungen verbinde.

Direkt als Ablenkung oder zum Aufbauen, wenn es mir schlecht geht, verwende ich Videospiele nicht, aber wenn ich ein Spiel spiele, das mir super gefällt, sei es wegen dem Gameplay, der Stoy oder sonst irgenwas, dann gibt es mir ein gutes Gefühl und das ist der Grund wieso ich auch heute noch solche Spiele zocke. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 790
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: Nostalgie

Beitragvon Black Diamond » 27.01.2018, 18:03

Nostalgie bezeichnet eine sehnsuchtsvolle Hinwendung zu vergangenen Gegenständen. (Wikipedia)

Kurze Antwort, ja des öfteren. Auch wenn meine Wahrnehmung Heute eine andere ist je weiter ich altere. Meine ersten Videospiele habe ich vor nun mitlerweile über 28 Jahren durchgespielt. Ich versuche mich daran zu erinnern wie man sich damals gefühlt hat. Auch mir ist es nicht gelungen sich dieses Gefühl zu bewahren. Ich gehe Heute anders an neue Spiele heran als damals. Nostalgisch werde ich meistens beim stöbern bei eBay. Ähnlich wie bei Spielzeug aus den 80igern, wie zum Beispiel M.A.S.K., schwelge ich in Erinnerungen wenn ich alte Systeme zu Gesicht bekomme. Ich bin ein großer Freund von Remastered-Titeln. Ich habe gerade erst die SEGA Mega Drive Collection durchgespielt. Die meisten Spiele habe ich vor über 20 Jahren zum Release oder kurz danach gespielt (viel war aus Videotheken ausgeliehen...rückblickend eine gute Entscheidung meiner Eltern). Sie jetzt wieder zu spielen hat nicht nur großen Spaß gemacht, sondern hat mich gleich in Erinnerungen schwelgen lassen. Das Gleiche bei dem SNES-Buch. Viele der Papphüllen habe ich damals Neu in den Händen gehalten. Nach der Schule im Spielwarengeschäft oder am Nachmittag zusammen mit einem Kumpel gespielt. Das war ein Stück meiner Kindheit. Neue Sachen lösen bei mir eher nichts aus. Ein kleines bisschen Freude im Alltag, mehr nicht. Aber SF2 The New Challengers mit einem Kumpel zu zocken bringt mich Heute noch zum Schmunzeln. Miyamoto? Nein. Es gab bei mir zu viele Spiele als einzelne hochzuhalten, darunter übrigens auch schlechte. Aber irgendwie haben die guten als auch die schlechten Spiele Spuren hinterlassen. Sie haben mir einen Geschmack oder besser Vorliebe gegeben. Bei mir kommen westliche Spiele nicht so schlecht weg. Ich spiele plattformübergreifend so viele unterschiedliche Spiele, daß ich da gar keinen Unterschied mache.
Bild

Benutzeravatar

din1031
Beiträge: 108
Registriert: 18.10.2017, 07:09
Gender: None specified

Re: Nostalgie

Beitragvon din1031 » 29.01.2018, 07:32

Ich schwelge sehr oft auch in Nostalgie, ich spiele so gern auch heute noch alte Spiele.
Früher die Erinnerung wenn man für schwer erspartest geld sind ein Spiel gekauft hatte und es sich nicht so gut heraus stellte als es sein sollte. Als man noch Monate auf ein Spiel hin fieberte und es kaum erwarten konnte es nach der Schule zu zocken. Das war ein schöne Zeit. Letztens habe ich mit meinen besten Kumpel wieder das SNES ausgepackt und wir haben einfach Mariokart gespielt, was für ein gaudi.

Es ist immer wieder schön an alte Tagen zu denken aber ich bin auch Glücklich in der heutigen zocker zeit auch wenn ich einiges vermisse... wie z.B. keine day one updates... keine dlcs das war noch schön...

Benutzeravatar

NJW
Beiträge: 345
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: Nostalgie

Beitragvon NJW » 29.01.2018, 17:50

Mittlerweile hält sich das ganze mehr oder weniger die Waage bei mir. Klar gibt es einige Spiele, die mich gern an meine Kindheit zurückerinnern lassen, aber manche sind entweder schlecht oder quälend gealtert. Dann gibts Games, die ich dann bemerke wo ich sag wow wieso hab ich das Game nicht früher kennengelernt wie jetzt das erste Silent Hill oder Breath of Fire III ( bin grad an der Stelle nachdem man Mc Neils Anwesen ausgeraubt hat), oder sogar wo ich das erste mal Chrono Cross gespielt hab und auch wenn ich das Kampfsystem nicht wirklich raffe, dann merke wie toll es doch ist. Und dann gibt es Spiele, die genau in der Mitte sind wo ich einerseits fluche und kotze, weil das Gameplay mega verbuggt oder mega verkackt ist wie es bei The Call of Cthulhu an einigen Stellen war oder Games, die mir doch einen interessanten Eindruck hinterlassen haben wie Hybrid Heaven auf dem N64, wo ich gemerkt hab wow das Kampfsystem ist mal was ganz anderes, die Story ist zwar keineswegs Oscarreif aber das und der Soundtrack können doch sehr überzeugen. Ich find es hängt stark vom Game ab und ob es wirklich sich über die Jahre gut gehalten hat :)

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7811
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Nostalgie

Beitragvon NegCon » 30.01.2018, 19:56

Weil es BlackDiamond in ersten Satz seines letzten Beitrags schon so schön definiert hat, ich glaub selbst beim Zocken mit der Xbox360 kommt bei mir so eine Art Nostalgie auf. Ist mir letztens aufgefallen, als ich meine Daten von der alten Xbox360 auf die neue (gebrauchte) Xbox360E umgezogen und ein paar Sachen angespielt habe. Mir persönlich hat die Xbox360/PS3-Gen deutlich besser gefallen als die bisherige XB1/PS4-Gen. Irgendwie hat sich da das Zocken noch etwas "wohliger" angefühlt. Als ich letztens ein paar Spiele nochmal eingelegt hatte, war dieses Gefühl auch gleich wieder da. Vielleicht liegt es auch ein bisschen daran, dass ich die Konsole jetzt auch erstmalig an einen großen TV zocken kann und vorher lediglich einen im Vergleich dazu kleinen TFT gespielt habe, aber werde da jetzt sicherlich wieder bisschen mehr mit der Xbox360 spielen. Einige Sachen habe ich hier ja noch, die gezockt werden wollen und vielleicht hole ich auch den einen oder anderen Titel noch nach, der mir vor 5 bis 10 Jahren entgangen ist. :D
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

MarS
Beiträge: 18
Registriert: 18.10.2016, 15:24
Gender: None specified

Re: Nostalgie

Beitragvon MarS » 31.01.2018, 16:18

Ich schwelge in Sachen Videospiele auch gerne mal in Nostalgie. Viel Spaß machen mir dabei besonders Berichte über alte Konsolen, Spiele(-reihen) etc.. Also Berichte wie z.B. über die besten Rennspiele auf dem Super Nintendo ö.ä.. Das ist auch einer der Gründe warum ich die Retro Gamer abonniert habe. Ab und zu gibt es ja mal Sonderzeitschriften, welche z.B. die besten Spiele aller Zeiten behandeln. So etwas packe ich dann auch gerne ein, wenn ich es entdecke. Ansonsten habe ich noch alte Gamepro-DVDs, wo auch solche kurzen Retrospecials drauf waren und auch ab und zu nett anzusehen sind (kommt aber nur ganz selten vor, dass ich mir das mal ansehe -> praktisch nie, aber cool finde ich die Videos immer noch).

Ein Anker in schlechten Zeiten ist es aber für mich nicht. Da eignen sich Freunde und Familie einfach wesentlich besser dafür. Zudem hätte ich in schlechten Zeiten keine Lust mich mit zocken zu beschäftigen. Es hilft aber gut, um mal runter zu kommen.

Bei mir kommt als wesentlicher Faktor noch hinzu, dass die Retro-Konsolen immer noch aktuell für mich sind. Die aktuellste Konsolengeneration die ich besitze ist Gamecube / PSP (PSP gekauft im Jahr 2017). Mir ist schon klar, dass die PSP nach der Einstellung des Gamecube noch wesentlich lebte, spielerisch sind sich beide aber sehr ähnlich. Wenn ich also zocke, dann eigentlich nur den alten Kram (mal abgesehen von ein paar Android-Apps, welche dann aber auch wiederum retro sind). Ich hab mich diesbezüglich einfach nicht weiterentwickelt. :D

Benutzeravatar

MarS
Beiträge: 18
Registriert: 18.10.2016, 15:24
Gender: None specified

Re: Nostalgie

Beitragvon MarS » 31.01.2018, 16:21

Black Diamond hat geschrieben:Ich habe gerade erst die SEGA Mega Drive Collection durchgespielt.



Durchgespielt? Komplett? Einfach mal so? Da sind doch die ganzen Phantasy Star Teile drauf! Bei mir ist es bestenfalls mal ein anzocken einiger darauf befindlicher Titel.

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 790
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: Nostalgie

Beitragvon Black Diamond » 31.01.2018, 21:44

MarS hat geschrieben:Source of the post
Black Diamond hat geschrieben:Ich habe gerade erst die SEGA Mega Drive Collection durchgespielt.



Durchgespielt? Komplett? Einfach mal so? Da sind doch die ganzen Phantasy Star Teile drauf! Bei mir ist es bestenfalls mal ein anzocken einiger darauf befindlicher Titel.

Nee, da haste Recht. Von denen nicht einen. :P Da braucht man ein paar Wochen mehr. Auf dem Weg zur PS3 Platin-Trophäe mußte man fast alle Spiele spielen und bestimmte Dinge erfüllen. Die kurzen Spiele habe ich auch bis zu den Credits durchgespielt. The Story of Thor und die Phantasy Star-Reihe oder die Shining-Reihe sind ja als Adventure bzw. RPGs super lang. Da war bisher nicht mehr als anspielen drin. :D Mir gings dabei um die Collection als solche als um Einzelspiele.
Bild


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste