NES-Seriennummern

Hier könnt ihr über alles was Retro-Systeme betrifft diskutieren (inkl. PC).
Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7846
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: NES-Seriennummern

Beitragvon NegCon » 29.09.2015, 08:05

Ich wollt schon schreiben, typische Nintendo-Qualität. ;) Btw. so besch...eiden ich die Hochglanzoptik der WiiU finde, die Konsole fühlt sich wertiger an als meine PS4, bei der ziemlich dünnes Plastik für das Gehäuse verwendet wurde (ich glaube wenn man es darauf anlegen würde, könnte man sogar ein Loch reindrücken). Aber NES, SNES und N64 sind imo sowieso mehr oder wenig unverwüstlich, auch mein GC und die Wii laufen NOCH "ebenfalls auf Holz klopf".
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

Themenstarter

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Re: NES-Seriennummern

Beitragvon 7thGuest » 06.10.2015, 23:21

So, hab' mein neues, altes NES letzte Woche Mittwoch zum RGB-Umbau geschickt und heute zurück bekommen.

Angesichts dessen, dass es eh nicht mein ursprüngliches Gerät ist, habe ich mich wegen der einfacheren Handhabung doch zum Einbau einer zusätzlichen Buchse entschlossen, und die Verarbeitung ist ausgezeichnet - Buchse und Kabel machen fast den Eindruck, als seien sie ab Werk enthalten gewesen. Außerdem wurde an der Rückseite ein Kippschalter angebracht, mit dem zwischen drei verschiedenen Farbpaletten gewechselt werden kann: Original-, PlayChoice- und "Ideal"-Palette. Werde wohl bei meinen Leisten bleiben...

Die Bildqualität schließlich ist erwartungsgemäß deutlich höher als beim FBAS-Signal und auf einer Stufe mit meinen anderen RGB-Quellen. Trotzdem war ich beim ersten Einschalten ein wenig enttäuscht, da der LCD-Fernseher das an sich gute Bild halt ziemlich kaputtrechnet. Ich kann es also kaum erwarten, dass marqs aus dem Shmups-Forum endlich seinen Linedoubler/-tripler unters Volk bringt. Bis dahin würde ich das NES nur zu gerne nochmal an eine Röhre anschließen, aber mangels Stellmöglichkeit im eigenen Wohnzimmer müsste ich dafür meinen alten CRT in der Wohnung meiner Mutter "ausgraben".


Zurück zu „Retro Heimkonsolen & Arcade“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste