Brauchbare Multi-Retro-Konsolen-Geräte?

Hier könnt ihr über alles was Retro-Systeme betrifft diskutieren (inkl. PC).
Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7373
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Multi-Retro-Konsolen-Geräte?

Beitragvon NegCon » 14.06.2015, 00:31

Jump'n'Runs und jRPGs sind fast schon alle Genres. ;) Na ja, Action-Adventures und Action-jRPGs natürlich auch noch. Bin auch großer Zelda-Fan und ich denke, daher wäre Soleil sicher auch noch ein Pflichttitel oder auch The Story of Thor. Phantasy Star IV (lt. den Kommentaren auf der Webseite, nehme ich an, die drei Vorgänger sind für heutige Verhältnisse evtl. etwas zu sehr veraltet/schwer) wäre sicher auch was, aber da nehme ich an, dass die Preise recht hoch sind.

Was Shooter angeht, sind mir die damals immer etwas zu schwer gewesen, ich glaube nicht, dass das heute großartig anders wäre. Rennspiele sind leider auch nicht so mein Ding, da gab es schon auf dem Super Nintendo mit Ausnahme von Super Mario Kart und Top Gear 2 nichts in der Reichtung, mit dem ich groß etwas anfangen konnte.

Hier mal eine Liste mit für mich interessanten MD- und SMS-Titeln, die mir gerade spontan einfallen:

Master System:
  • Sonic
  • Sonic 2
  • Sonic Chaos
  • Land of Illusion
  • Legend of Illusion (glaub nur in Südamerika für das SMS erschienen)
  • Golden Axe Warrior
  • The Lucky Dime Caper
  • Deep Duck Trouble
  • Wonder Boy III: The Dragon's Trap
  • Asterix

Mega Drive:
  • Sonic
  • Sonic 2
  • Sonic 3
  • Sonic & Knuckles (läuft die Kombi mit Sonic 3 überhaupt auf der Retrode?)
  • Ristar
  • Aladdin
  • World of Illusion
  • Quackshot
  • Phantasy Star IV
  • The Story of Thor
  • Tiny Toon Adventures: Buster's Hidden Treasure
  • Rocket Knight Adventures
  • Sparkster
  • Flink (ist mir aber vermutlich zu schwer)
  • Landstalker
  • Light Crusader
  • Monster World IV
  • Shining in the Darkness
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Re: Brauchbare Multi-Retro-Konsolen-Geräte?

Beitragvon 7thGuest » 14.06.2015, 11:34

NegCon hat geschrieben:Phantasy Star IV wäre sicher auch was, aber da nehme ich an, dass die Preise recht hoch sind.

Och, die japanische Version kriegst Du schon ganz günstig. :gap:
Das bloße Modul der US-Fassung ist auf ebay in letzter Zeit für 20-30 Euronen weggegangen. Komplett wird es natürlich viel teurer.

NegCon hat geschrieben:[*]Sonic & Knuckles (läuft die Kombi mit Sonic 3 überhaupt auf der Retrode?)

An der Retrode 1 musste man noch ein wenig rumlöten, die Retrode 2 unterstützt es laut Website out of the box.

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7373
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Multi-Retro-Konsolen-Geräte?

Beitragvon NegCon » 14.06.2015, 16:12

7thGuest hat geschrieben:
NegCon hat geschrieben:Phantasy Star IV wäre sicher auch was, aber da nehme ich an, dass die Preise recht hoch sind.

Och, die japanische Version kriegst Du schon ganz günstig. :gap:
Das bloße Modul der US-Fassung ist auf ebay in letzter Zeit für 20-30 Euronen weggegangen. Komplett wird es natürlich viel teurer.


Wenn es eine Fan-Translation für die jap. Version gibt, dann wäre die sogar eine brauchbare Alternative. :bigsmile:

20,- € wäre es mir evtl. auch noch wert. Allerdings habe ich hier ohnehin noch ein paar jRPGs die ich vorher durchspielen könnte, wie etwa Breath of Fire 1 (GBA), Golden Sun 1 + 2 (VC, WiiU), Earthbound (VC, WiiU), Final Fantasy V Advance (GBA) und noch einige, teils immer noch verschweißte DS- und 3DS-Rollenspiele (weil ich noch nicht dazu gekommen bin, die zu zocken). Aber ist immer gut, noch genügend Backlog zu haben. :)

7thGuest hat geschrieben:
NegCon hat geschrieben:[*]Sonic & Knuckles (läuft die Kombi mit Sonic 3 überhaupt auf der Retrode?)

An der Retrode 1 musste man noch ein wenig rumlöten, die Retrode 2 unterstützt es laut Website out of the box.


Ah, sehr gut. Dann muss ich die ganzen Sonic-Games erst mal auftreiben. Denke mal Teil 1 und 2 sind noch verhältnismäßig günstig zu bekommen, Teil 3 und Knuckles dürften wohl etwas mehr kosten.

Bin mittlerweile auch dazu übergegangen, für mich interessante neue Titel relativ zügig zuzulegen (gerade wenn es gute Angebotspreise gibt oder irgendwas im Ausverkauf ist), da man nie weiß, wie sich die Preise entwickeln, wenn sie mal nicht mehr produziert werden. Gerade bei jRPGs kann das schnell mal recht teuer werden. Daher liegt bei mir atm auch noch recht viel ungespieltes und verschweißstes Zeug rum. ;)

//Edit:
Was mir bei der Retrode2 letztens aufgefallen ist... hab' ca. eine 3/4 Std. Castlevania: Aria of Sorrow (GBA) mittels GBx-Adapter gespielt, als ich danach das Modul vom Adapter abgesteckt habe, war es ziemlich heiß. Ist das normal?

Hab' übrigens die aktuellste Firmware auf die Retrode2 aufgespielt, v0.18d-beta. Vorher war irgendeine v0.17 drauf (ich glaube v0.17d). Falls das etwas damit zu tun hat.

//Edit2:
Gna, hab mich wieder nicht zusammenreißen können, jetzt hab ich doch The Story of Thor bei eBay gekauft. Dt. Version, OVP mit Anleitung, Zustand ok für 19,90 + 2,50 € Versand. Ich glaube das geht in Ordnung (Teil 2 für Saturn besitze ich bereits seit ein paar Jahren, aber auch noch nicht gespielt, weil's damals noch keinen vernünftigen Emu gab bzw. der ist bei mir immer abgeschmiert unterm Zocken). Jetzt wollte ich auch nach einem passenden Gamepad suchen, natürlich gleich das Original-6-Button-Gamepad, aber das kostet ja richtig viel. :schock: Gibt es vielleicht einen weitestgehend originalgetreuen Nachbau von einem anderen Hersteller der was taugt und zudem noch einigermaßen ok ist? Auf die Schnelle hätte ich den hier gefunden, der zumindest auf dem Bild einen ordentlichen Eindruck macht, nur weiß man halt nicht, wie die Druckpunkte der Buttons und des Steuerkreuzes sind. :/ (//Edit: Der Controller scheint sich wohl auch erledigt zu haben, was man so liest, gibt's da Probleme mit D-Pad, wenn man hoch oder runter drückt.)

Wenn ich das richtig beurteile, dass scheint ja das Saturn-Gamepad (glaub 2. Baureihe) dem 6-Button-Pad für MD recht ähnlich zu sein. Gibt es da evtl. einen Weg das an die Retrode2 anzuschließen (hab's noch nicht probiert, weil ich die beiden Gamepads, die ich besitze, erst aus der Mottenkiste holen müsste ;))?

Btw. komme mir gerade etwas verarscht vor. Der Händler, bei dem ich mir die Retrode2 gekauft habe, bietet jetzt ein Paket mit Retrode2 + allen Adaptern an. Gegenüber der Einzelbestellung spart man so 15,- €... man bekommt quasi den SMS-Adapter kostenlos dazu. Hätte ich das gewusst... (bin aber sicher nicht der Einzige, der sich jetzt ärgert)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Re: Brauchbare Multi-Retro-Konsolen-Geräte?

Beitragvon 7thGuest » 14.06.2015, 16:30

Ob die Module an meiner Retrode 1 heiß werden, weiß ich nicht - meistens habe ich sie nur kurz zum Kopieren eingesteckt. Müsste man vielleicht mal mit der Temperatur nach dem Spielen am Game Boy Player oder DS lite vergleichen.

Du könntest Dir für fünfzehn Euro einen Mayflash-USB-Adapter für Saturn-Controller holen. Dann bräuchtest Du nicht für teures Geld einen vielleicht total abgenudelten, gebrauchten Original-Mega-Drive-Controller zu kaufen und auch keines dieser meist schlecht verarbeiteten nachgebauten Pads.

NegCon hat geschrieben:Btw. komme mir gerade etwas verarscht vor. Der Händler, bei dem ich mir die Retrode2 gekauft habe, bietet jetzt ein Paket mit Retrode2 + allen Adaptern an. Gegenüber der Einzelbestellung spart man so 15,- €... man bekommt quasi den SMS-Adapter kostenlos dazu. Hätte ich das gewusst... (bin aber sicher nicht der Einzige, der sich jetzt ärgert)

Ja, den Newsletter habe ich gestern Abend auch bekommen. Da habe ich mir schon denken können, wer sich gerade ärgert.

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7373
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Multi-Retro-Konsolen-Geräte?

Beitragvon NegCon » 14.06.2015, 17:31

7thGuest hat geschrieben:Ob die Module an meiner Retrode 1 heiß werden, weiß ich nicht - meistens habe ich sie nur kurz zum Kopieren eingesteckt. Müsste man vielleicht mal mit der Temperatur nach dem Spielen am Game Boy Player oder DS lite vergleichen.

Du könntest Dir für fünfzehn Euro einen Mayflash-USB-Adapter für Saturn-Controller holen. Dann bräuchtest Du nicht für teures Geld einen vielleicht total abgenudelten, gebrauchten Original-Mega-Drive-Controller zu kaufen und auch keines dieser meist schlecht verarbeiteten nachgebauten Pads.


Ich hab' mir jetzt mal ein paar Reviews auf YouTube und einige (überwiegend die schlechten) Kommentare auf Amazon.com zum Hyperkin-Controller durchgelesen. Die Reviews waren durchgehend positiv und die schlechten Kommentare bei Amazon lagen weniger an der Hardware wie etwa inkompatible Spiele, wobei man beim Start der Konsole das 6-Button-Pad in einen 3-Button-Modus versetzen kann, womit diese Spiele dann auch damit steuerbar sind (was aber die Leute nicht wussten). In einem YouTube-Review meine auch jemand, dass er das Steuerkreuz des Hyperkin-Pads besser findet als das seines alten Original-6-Button-Pads, weil das noch neu ist und nicht so durchgenudelt wie das des 20 Jahre alten Original-Controllers. Ich hatte vorher in einem Forum gelesen, dass einige Leute Probleme beim nach oben und unten drücken des D-Pads hatten, wohingegen dann auch einer meinte, dass man sich dran gewöhnt, dass man etwas fester drücken muss. Jetzt vermute ich, dass den Leuten das beim Hyperkin-Nachbau nur so vorkommt, weil ihre alten Original-Controller schon total "zerspielt" sind.

Bei meinem Original-SNES-Controller(ern) ist es ja auch so, dass ich gar nicht mehr weiß, wie die sich damals neu angefühlt haben und ich denke auch, dass einige Tasten da schon ziemlich ausgeleiert sind. Speziell der schon früher erwähnte Start-Button (der jetzt übrigens nach ein bisschen Zocken wieder etwas besser reagiert, wenn auch bei weiten nicht mehr so gut wie der Select-Button... mal kucken ob das Reinigen was bringt ;)).

Na ja, ich hab' jetzt doch mal ein Hyperskin-Pad für 12,99 € inkl. Versand bestellt. Merk' dann schon ob der was taugt oder nicht, wobei ich als alter Nintendo-Fan, der NES- und SNES-Pads gewohnt ist/war, schon immer bisschen Probleme mit den Sega-Pads hatte. Da fühlte sich bei Sega alles irgendwie ein bisschen "weicher" an. ;)

Den Tipp mit dem Mayflash-USB-Adapter merke ich mir aber dennoch. Könnte noch ganz nützlich sein, falls das Hyperskin-Pad doch nix taugt und außerdem will ich auch irgendwann noch ein paar der Saturn-Spiele, die ich besitze wie z.B. das schon erwähnte The Story of Thor 2 oder Dark Savior (vermutlich am PC via Emulator) spielen. Zocken mit Original-Saturn-Gamepads muss dann schon sein, gerade weil ich da auch schon ein Paar besitze. :)

7thGuest hat geschrieben:Ja, den Newsletter habe ich gestern Abend auch bekommen. Da habe ich mir schon denken können, wer sich gerade ärgert.


Leider erst vorhin bemerkt, als ich im Shop nach dem Sega-Controller-Nachbau gesucht habe (der dort aber atm sowieso nicht lieferbar ist). Das Bundle hätten sie echt auch sofort reinstellen können, als sie Anfang letzter Woche den letzten Adapter bekommen haben. Macht den Shop gleich wieder etwas unsympatischer. :/

So, das war's jetzt aber für diesen Monat mit dem Kaufen von Gaming-Zeugs... gut, dass Yoshi's Woolly World erst Ende des Monats kommt, das zählt dann schon zu Juli. :D
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Re: Brauchbare Multi-Retro-Konsolen-Geräte?

Beitragvon 7thGuest » 17.06.2015, 00:22

Und wenn Du dann irgendwann mit den Sega-Konsolen durch bist, kannst Du Dir die PC Engine vornehmen. Dafür gibt's auch noch jede Menge Jump & Runs, Rollenspiele und Action-Adventures, zumindest teilweise mit US-Releases oder Fan-Übersetzungen. Als Zelda-Fan müsstest Du Dir dort wahrscheinlich mal Neutopia 1 und 2 näher anschauen. Es gibt also viel zu tun... ;)

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7373
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Multi-Retro-Konsolen-Geräte?

Beitragvon NegCon » 17.06.2015, 07:28

Theoretisch ja, aber momentan ist das PCE-Plugin ausverkauft bzw. wird offenbar, anders als das GBx, SMS und N64-Plugin, nicht neu aufgelegt (zumindest habe ich nichts dergleichen gefunden). Wobei mich das System auch reizen würde. Neutopia I + II scheinen in der Tat recht interessant zu sein.

Gibt aber wirklich einiges nachzuholen. Aber schon blöd, früher als Kind generell zu wenig Geld gehabt um sich sich alle interessanten Spiele und Konsolen kaufen zu können und jetzt sind die Gebrauchtspielpreise teils so in die Höhe geschossen, dass man sich manche Titel auch gar nicht mehr leisten will (also solche, wo man schon knapp 100,- € oder mehr zahlen muss). Auch wenn es zum Glück noch einige gibt die erschwinglich sind. :)

Ich bin mal gespannt, wie lange ich auf The Story of Thor und den MD-6-Button-Pad-Nachbau waren muss. Die Post streikt ja leider momentan und eine Ersatzbatteriefachabdeckung, die ich vorletztes Wochenende losgeschickt wurde, ist immer noch nicht eingetroffen. :/
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Re: Brauchbare Multi-Retro-Konsolen-Geräte?

Beitragvon 7thGuest » 17.06.2015, 18:37

NegCon hat geschrieben:Theoretisch ja, aber momentan ist das PCE-Plugin ausverkauft bzw. wird offenbar, anders als das GBx, SMS und N64-Plugin, nicht neu aufgelegt (zumindest habe ich nichts dergleichen gefunden).

Soweit ich weiß, gab es das PCE-Plugin nie im Shop. Neben den dort erhältlichen Plugins für N64, GBx und SMS wurden zwar diverse andere entwickelt, aber nicht produziert. Die könnte man sich bei Bedarf höchstens selbst zusammenlöten, was bei einigen Plattformen wie eben der PC Engine aber schon allein aufgrund des Mangels an günstigen Modulschnittstellen schwierig werden dürfte. Aber zumindest die ganzen CD-Spiele könntest Du mit Hilfe eines PCE-Emulators (ich nutze MagicEngine) problemlos zocken.

NegCon hat geschrieben:Ich bin mal gespannt, wie lange ich auf The Story of Thor und den MD-6-Button-Pad-Nachbau waren muss.

Und ich bin mal gespannt, wann mein TurboDuo in den USA ankommt. Aktuell liegt es am Flughafen Frankfurt, ist dort abgefertigt und wartet darauf, über den großen Teich geflogen zu werden.

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7373
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Multi-Retro-Konsolen-Geräte?

Beitragvon NegCon » 17.06.2015, 22:20

7thGuest hat geschrieben:Soweit ich weiß, gab es das PCE-Plugin nie im Shop. Neben den dort erhältlichen Plugins für N64, GBx und SMS wurden zwar diverse andere entwickelt, aber nicht produziert. Die könnte man sich bei Bedarf höchstens selbst zusammenlöten, was bei einigen Plattformen wie eben der PC Engine aber schon allein aufgrund des Mangels an günstigen Modulschnittstellen schwierig werden dürfte. Aber zumindest die ganzen CD-Spiele könntest Du mit Hilfe eines PCE-Emulators (ich nutze MagicEngine) problemlos zocken.


Ja, PCECD und Sega/Mega CD könnte ich wirklich auch nochholen. Aber erst einmal MD und SMS, eins nach dem anderen. :) Aber blöd, dass es keinen offiziellen PCE-Adapter gibt, den man in irgendeinen Shop kaufen kann oder konnte. :/

7thGuest hat geschrieben:Und ich bin mal gespannt, wann mein TurboDuo in den USA ankommt. Aktuell liegt es am Flughafen Frankfurt, ist dort abgefertigt und wartet darauf, über den großen Teich geflogen zu werden.


Verschickst du das TurboDuo in die USA oder wohnst du in den USA und hast es dir in Deutschland bestellt? ;) Der Poststreik nervt mich... auf das MD-Spiel darf ich jetzt wahrscheinlich auch wieder ewig warten und nächste Woche erscheint Yoshi's Woolly World... ware sehr blöd, wenn die Post da noch streihen würde. ;(

Dank GLS ist der MD 6-Button-Pad-Nachbau heute eingetroffen. Hab' zwar noch kein Spiel damit gespielt, aber von der äußeren Verarbeitung her wirkt er recht hochwertig. Die Tasten und das Steuerkreuz sind ok, wobei ich das Pad nicht mit einem Original vergleichen kann, allerdings meine ich mich zu erinnern, dass das Original-Pad bei einem früheren Schulkameraden auch so war. Wenn es beim Zocken keine Probleme macht, werde ich mir evtl. irgendwann noch ein zweites Pad holen. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Re: Brauchbare Multi-Retro-Konsolen-Geräte?

Beitragvon 7thGuest » 17.06.2015, 22:58

Ich hatte hier schon einmal kurz von meinem TurboDuo-"Abenteuer" berichtet:
viewtopic.php?f=44&t=451&p=20438#p20438

Wie der Zufall es will, habe ich kurz nach dem Versenden der Konsole in die USA auch in Deutschland jemanden gefunden, der sie hätte reparieren können. Und das, nachdem ich jahrelang weit und breit niemanden finden konnte - trotz wiederholter Suche im Internet und Anfrage bei zig Reparaturwerkstätten. Die hohen Versandkosten und das Risiko des weiten Transports hätte ich mir also sparen können. Naja, nachher ist man immer schlauer, und die Hauptsache ist, dass das Gerät hoffentlich bald wieder komplett funktioniert.

Yoshi's Wooly World kannst Du Dir doch auch beim Blödmarkt oder so holen. Wäre beim aktuellen Poststreik wahrscheinlich die schnellere Variante.

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7373
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Multi-Retro-Konsolen-Geräte?

Beitragvon NegCon » 24.06.2015, 12:59

Da habe ich wohl das Editierte nicht bemerkt. :/ Dann hoffe ich, dass die Konsole die Reise gut übersteht und auch nach der Reparatur wieder richtig funktioniert. :)

Was Yoshi's Wooly World angeht, so habe ich mir vor einiger Zeit schon die Version mit Amiibo vorbestellt und ich weiß nicht, wie hoch da die Verfügbarkeit in lokalen Läden ist... wahrscheinlich wird man die Version dort eher noch bekommen als im Internet, aber wer weiß. ;) Ganz zu schweigen davon, dass die örtliche Filiale des erwähnten Marktes recht hohe Preise hat... kommt wohl daher, dass es hier in der Gegend kaum große Konkurrenz gibt, nur einen privat geführten größeren Elektromarkt ein paar Kilometer weiter (aber keinen Saturn oder Ähnliches). Wahrscheinlich zahle ich aber sowieso ein paar Euro drauf bei der Amiibo-Version des Spiels... Standard-Version + einzelner Amiibo dürften vermutlich sogar drei oder vier Euro günstiger kommen. Aber gut, hätte dann nicht so eine große Verpackung und einzeln kaufe ich mir sowieso keine Amiibos und der Garn-Yoshi wird höchstwahrscheinlich nicht mal ausgepackt. ;)

//Edit:
Nachdem mir am Wochenende ein Problem mit der Retrode2 im Zusammenhang mit dem GBx-Modul aufgefallen ist, und ich leider im Support-Forum immer noch keine Antwort erhalten habe, poste ich meine Frage mal hier, in der Hoffnung, dass es vielleicht an dieser Stelle jemand liest, der helfen kann. ;)
Hallo, ich habe mir vor ca. 2 Wochen eine Retrode2 mit allen erhältlichen Plugins gekauft (leider bevor das günstigere Komplett-Bundle angeboten wurde *grumel*) und eben ist mir ein Problem mit dem GBx-Plugin aufgefallen.

Ich hatte das Plugin schon einmal mit "Castlevania: Aria of Sorrow" getestet und da funktionierte es auch problemlos, aber heute, als ich das Spiel wieder spielen wollte, schien das ROM nicht korrekt ausgelesen zu werden. Zum Zocken benutze ich Retroarch am PC mit VBA-M Core. Das Spiel startet zwar, aber z.B. die Sprachauswahl, die gleich am Anfang kommt (sofern kein Spielstand vorhanden ist) ist totaler Zeichensalat und wenn man am Titelscreen die Start- oder A-Taste drückt, um ins Speicherstand-Auswahlmenü zu kommen, startet das Spiel einfach neu. Ins Modul pusten und ähnliches hilft leider auch nicht.

Um auszuschließen, dass der Emulator das Problem ist, habe ich das Ganze auch nochmal direkt mit VisualBoyAdvance-M probiert, mit dem selben Ergebnis. Also ein anderes Modul ausprobiert und zwar "Final Fantasy V Advance", das sich schon mal gar nicht starten lies (Bild bleibt weiß und es tut sich nichts).

Beide Module funktionieren mit meinem alten DS übrigens tadellos (an denen liegt es also nicht). Ich habe dann noch ein älteres Backup, das ich mir gleich am Anfang mit der Retrode2 von Modul gezogen habe, ausprobiert. Das funktionierte problemlos. Direkt im Anschluss daran habe ich nochmal probiert, Castlevania direkt vom Original-Modul zu starten und dann funktionierte es sogar. Als ich nach kurzer Spieldauer (ca. 5 bis 10 Min.) die Retrode2 nochmal am PC aus- und angesteckt habe, ging es leider wieder nicht mehr. Mir ist auch aufgefallen, dass das GBA-Modul relativ heiß geworden ist, weiß nicht ob das normal ist.

GB-Module scheinen aber problemlos zu funktionieren. Zumindest konnte ich Tetris bei zwei Versuchen jedes Mal ohne Schwierigkeiten spielen.

Als Firmware verwende ich 0.18d-beta. Kann es vielleicht daran liegen?


Ist ein Downgrade der Firmware eigentlich möglich? Ich gehe mal davon aus, dass dem so ist, aber sicherheitshalbe einfach mal doof gefragt. ;) Btw. @7thGuest, welche Firmware-Version verwendest du für deine Retrode? Für Retrode1 und Retrode2 gibt es ja im Grunde die selben Versionsnummern, nur ist die Firmware auf das jeweilige Gerät angepasst.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Re: Brauchbare Multi-Retro-Konsolen-Geräte?

Beitragvon 7thGuest » 24.06.2015, 23:56

Ich hatte bislang keine Probleme mit der Retrode, habe sie aber auch schon länger nicht mehr genutzt. Die Versionsnummer der Firmware auf meinem Gerät kann ich Dir ad hoc nicht nennen, werde sie bei Gelegenheit aber mal nachschauen. Vor dem Wochenende werde ich aber nicht dazu kommen.

Da Matthias Hullin in die Produktion der letzten Charge ja scheinbar nicht mehr involviert war, hoffe ich mal, dass es nicht zu einer verminderten Qualität der Schnittstellen aufgrund eines möglichen Herstellerwechsels gekommen ist. Aber denkbar wäre das natürlich.

Hinsichtlich des Hitzeproblems ist mir noch eingefallen, dass meinem N64/GBx-Plugin ein USB-Stecker mit eingelötetem Widerstand beilag, da die Retrode in Kombination mit dem Plugin mit geringerer Spannung betrieben werden soll. Allerdings handelt es sich bei meinem Plugin um einen Prototypen und nicht um eines der Serienmodelle. Ob das auch auf letztere zutrifft, weiß ich also nicht.

Mein TurboDuo hat endlich den Weg in die USA geschafft, nachdem es acht Tage lang am Flughafen in Frankfurt festhing. Dafür befindet sich mein in Japan bestelltes Pad seit sage und schreibe drei Wochen im Postzentrum von Tokio!

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7373
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Multi-Retro-Konsolen-Geräte?

Beitragvon NegCon » 25.06.2015, 07:32

7thGuest hat geschrieben:Ich hatte bislang keine Probleme mit der Retrode, habe sie aber auch schon länger nicht mehr genutzt. Die Versionsnummer der Firmware auf meinem Gerät kann ich Dir ad hoc nicht nennen, werde sie bei Gelegenheit aber mal nachschauen. Vor dem Wochenende werde ich aber nicht dazu kommen.


Danke erst einmal für die Hinweise. :) Vor dem Wochenende komme ich auch zu nix, von daher schon ok, wenn du erst dann zum Nachschauen kommst. Wäre mir auf jeden Fall eine Hilfe, weil entweder weiß ich dann, dass es vermutlich nicht an der aktuellsten Firmware liegt (sofern du diese auch verwendest) oder ich wechsle einfach auf die, die du benutzt.

7thGuest hat geschrieben:Da Matthias Hullin in die Produktion der letzten Charge ja scheinbar nicht mehr involviert war, hoffe ich mal, dass es nicht zu einer verminderten Qualität der Schnittstellen aufgrund eines möglichen Herstellerwechsels gekommen ist. Aber denkbar wäre das natürlich.


Da ich bislang der Einzige bin, der im Support-Forum des Shops etwas bzgl. Probleme mit der Retrode2 bzw. Plugins geschrieben hat, gehe ich davon aus, dass entweder ein Anwendungsfehler meinerseits vorliegt oder ich (wieder einmal) ein Montagsgerät erwischt habe. Leider antwortet aber bisher keiner auf den Beitrag, den ich bereits am Samstag dort gepostet habe. :(

7thGuest hat geschrieben:Hinsichtlich des Hitzeproblems ist mir noch eingefallen, dass meinem N64/GBx-Plugin ein USB-Stecker mit eingelötetem Widerstand beilag, da die Retrode in Kombination mit dem Plugin mit geringerer Spannung betrieben werden soll. Allerdings handelt es sich bei meinem Plugin um einen Prototypen und nicht um eines der Serienmodelle. Ob das auch auf letztere zutrifft, weiß ich also nicht.


Ein zusätzlicher USB-Stecker war bei mir nicht dabei, vielleicht ist das wirklich nur bei den Prototypen notwendig gewesen. Ist wirklich seltsam und auch blöd, da ich nicht weiß ob ein Hardware-Defekt vorliegt oder nicht. :/

7thGuest hat geschrieben:Mein TurboDuo hat endlich den Weg in die USA geschafft, nachdem es acht Tage lang am Flughafen in Frankfurt festhing. Dafür befindet sich mein in Japan bestelltes Pad seit sage und schreibe drei Wochen im Postzentrum von Tokio!


Langsam scheint wohl wieder Bewegung in die deutsche Post zu kommen... hoffentlich. Hab' gestern endlich den Ersatz-Batteriefachdeckel für meinen alten Game Boy bekommen, der vor zweieinhalb Wochen losgeschickt wurde. Leider ist The Story of Thor, vor ca. eineinhalb Wochen versandt wurde, immer noch nicht da. Mittlerweile habe ich mir auch noch Landstalker gekauft, das vergangenes Wochenende auf die Postreise geschickt wurde, sowie Soleil (vermutlich noch nicht verschickt worden) und (weil es imo Schnäppchen waren) auch noch Quackshot und Aladdin (beides Vorgestern bei der Post aufgegeben worden). Alles Titel, die ich schon vor 20+ Jahren hätte gerne mal spielen wollen, wobei ich Quackshot vor einigen Jahren mal angespielt habe und wenig begeistert war, aber ich gebe dem Titel nochmal eine Chance, vielleicht wird er ja bei intensiveren Spielen noch ganz gut. :D

Bin mal gespannt, ob wenigstens Yoshi's Woolly World pünktlich ankommt. Bei den Mega-Drive-Spielen macht es mir nach mehr als 20 Jahren auch nichts mehr aus, noch 2 bis 3 Wochen länger zu warten, aber Yoshi würde ich schon gerne am Wochenende ein bisschen zocken. Vor allem wenn man dann nach ein oder zwei Wochen günstigere Angebote bemerkt, kann man sich immer noch einreden "aber wenigstens hatte ich es früher"... was natürlich nicht geht, wenn es da noch irgendwo bei der Post festhängt. ;)

Btw. was ist eigentlich bei deinem TurboDuo defekt? Laufwerksschaden oder generell keine Funktion mehr?
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Re: Brauchbare Multi-Retro-Konsolen-Geräte?

Beitragvon 7thGuest » 25.06.2015, 12:56

NegCon hat geschrieben:Btw. was ist eigentlich bei deinem TurboDuo defekt? Laufwerksschaden oder generell keine Funktion mehr?

HuCards funktionieren schon noch, aber das Laufwerk liest keine CDs mehr. Die Lasereinheit, die man immer noch neu bekommt, habe ich schon einmal getauscht, aber das allein hat keine Abhilfe geschaffen. Das Laufwerk muss mit Hilfe von Potentiometern auf der Platine neu justiert und/oder defekte Elkos ersetzt werden. Der "Reparateur" hatte mir schon geschrieben, er werde angesichts des Alters der Konsole sowieso alle Elkos ersetzen. Und da er einen Pauschalpreis berechnet, ist mir das sehr recht.

Apropos Landstalker: Ich erinnere mich, dass nach Erscheinen des Spiels ein Gerät verkauft wurde, das einfache Steuerkreuz-Betätigungen in diagonale wandelt, um eine Steuerung wie in anderen isometrischen Spielen wie bspw. Solstice zu ermöglichen. Sollte sich die Steuerung von Landstalker tatsächlich so nervig gestalten, wie es der Verkauf eines solchen Gerätes befürchten lässt, könntest Du am Emulator auf ein Programm wie JoytoKey zurückgreifen.

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7373
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Brauchbare Multi-Retro-Konsolen-Geräte?

Beitragvon NegCon » 25.06.2015, 13:57

7thGuest hat geschrieben:HuCards funktionieren schon noch, aber das Laufwerk liest keine CDs mehr. Die Lasereinheit, die man immer noch neu bekommt, habe ich schon einmal getauscht, aber das allein hat keine Abhilfe geschaffen. Das Laufwerk muss mit Hilfe von Potentiometern auf der Platine neu justiert und/oder defekte Elkos ersetzt werden. Der "Reparateur" hatte mir schon geschrieben, er werde angesichts des Alters der Konsole sowieso alle Elkos ersetzen. Und da er einen Pauschalpreis berechnet, ist mir das sehr recht.


TurboDuo scheint ja mittlerweile richtig teuer zu sein. Zumindest auf eBay sind die Preise recht hoch. Da wird sich die Reparatur sicher lohnen. Wenn die Elkos ersetzt werden, umso besser. :D Was kostet denn eigentlich der ganze Spaß, wenn man fragen darf? :)

7thGuest hat geschrieben:Apropos Landstalker: Ich erinnere mich, dass nach Erscheinen des Spiels ein Gerät verkauft wurde, das einfache Steuerkreuz-Betätigungen in diagonale wandelt, um eine Steuerung wie in anderen isometrischen Spielen wie bspw. Solstice zu ermöglichen. Sollte sich die Steuerung von Landstalker tatsächlich so nervig gestalten, wie es der Verkauf eines solchen Gerätes befürchten lässt, könntest Du am Emulator auf ein Programm wie JoytoKey zurückgreifen.


Was ich bisher so gelesen habe, soll wohl das Hauptproblem sein, dass der Hauptcharakter keinen Schatten wirft, was bei Sprüngen recht blöd ist, weil man aufgrund der isometrischen Darstellung so nur schwer die genaue Position der Spielfigur einschätzen kann. Aber ich warte erst einmal ab, wie es wirklich ist. Habe schon öfter Spiele gespielt, deren Steuerung angeblich schlecht oder umständlich sein soll, wo ich aber keine großen Probleme hatte. Gut, wenn bei Retro-Spiele sowas behauptet wird, dann ist meist eher was dran, als wenn Leute das bei neuen Titeln schreiben. Retro-Spieler sind ja doch einiges gewohnt. ;) Bin aber wirklich schon gespannt, da das Spiel oft gelobt wird, auch hier auf der Webseite. Da kann die Steuerung das Spiel doch gar nicht soooo unspielbar machen. ;)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>


Zurück zu „Retro Heimkonsolen & Arcade“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast