Turbo-Duo-Laser austauschen

Hier könnt ihr über alles was Retro-Systeme betrifft diskutieren (inkl. PC).
Benutzeravatar

Themenstarter

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Turbo-Duo-Laser austauschen

Beitragvon 7thGuest » 27.09.2011, 19:17

Ich habe meinem Turbo Duo wegen immer häufigeren Abbrüchen der Ladevorgänge und Musikwiedergabe einen neuen Laser gegönnt. Der steht nun aber still, weil er wohl mit Hilfe der Potentiometer in der rechten vorderen Ecke der Platine noch kalibriert werden muss. Hat das hier schon mal jemand gemacht und kann mir ein wenig Hilfestellung geben? Interessant wären vor allem die Funktionen der einzelnen Potis. Wäre halt schön, wenn ich der Flunder wieder Leben einhauchen könnte.

Benutzeravatar

ave
Beiträge: 1287
Registriert: 07.05.2004, 20:51
Gender: None specified

Beitragvon ave » 30.10.2011, 05:10

Hier findest du alles was du wissen musst:
http://www.pcenginefx.com/forums/index.php?topic=8926.0

Benutzeravatar

Themenstarter

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Beitragvon 7thGuest » 31.10.2011, 20:43

Vielen Dank, ave! Das sind genau die Infos, die mir fehlten. Das einzige, was mich jetzt noch ein wenig zurückschrecken lässt, ist die Warnung vor möglichen Schäden: "[color=red]Advanced Users/Modders only![/color] (unless you really want to risk it...)/Tips: The main issue is breaking a pot, or putting it so out of whack the CD player won't read discs at all."

Falls Du auch selbst schon ein Duo-Laufwerk justiert hast, würde ich mich freuen, wenn Du mir vielleicht noch den einen oder anderen Tipp geben könntest, z. B., welche der dort genannten Methoden Du angewandt hast und wie schwierig das in der Praxis war. Ich würde die Konsole halt ungern in die ewigen Jagdgründe befördern, nur weil ich irgendetwas übersehen habe.

Benutzeravatar

ave
Beiträge: 1287
Registriert: 07.05.2004, 20:51
Gender: None specified

Beitragvon ave » 31.10.2011, 23:48

Ich habe schonmal einen Laser ausgetauscht, allerdings musste ich da am Poti nichts verstellen. Ich glaube so schwer ist das ganze nicht, es ist eben nur gefaehrlich wenn man den Poti zu sehr verstellt. Also immer nur ganz vorsichtig minimal weiterdrehen (in die richtige Richtung ^^) und danach immer probieren ob es langt.

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7846
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Beitragvon NegCon » 01.11.2011, 13:56

Bei solchen Sachen habe ich schon öfter gelesen, dass man am besten mit einen Stift markieren sollte, wie die Ausgangsposition war, dann dürfte es kein großes Problem sein, wenn man das Ganze zu sehr verstellt hat. Selbst am Laser rumgeschraubt habe ich allerdings noch nie.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

Themenstarter

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Beitragvon 7thGuest » 01.11.2011, 18:58

NegCon hat geschrieben:Bei solchen Sachen habe ich schon öfter gelesen, dass man am besten mit einen Stift markieren sollte, wie die Ausgangsposition war, dann dürfte es kein großes Problem sein, wenn man das Ganze zu sehr verstellt hat. Selbst am Laser rumgeschraubt habe ich allerdings noch nie.
Stimmt, das dürfte eine sinnvolle Vorsichtsmaßnahme sein. Werde ich mir zu Herzen nehmen, wenn ich die Sache angehe. aber erst muss ich mal schauen, wann ich überhaupt die Zeit und vor allem die Muße habe, mich da dranzusetzen. So wie ich mich selbst kenne, werde ich das wohl auf den nächsten Urlaub hinausschieben, und der wird wohl leider noch etwas länger auf sich warten lassen. :(


Zurück zu „Retro Heimkonsolen & Arcade“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast