Stephan spielt... Top Spin 4

Hier könnt ihr eure Reviews zu aktuellen oder Retrospielen posten.
Benutzeravatar

Themenstarter

-Stephan-
Beiträge: 704
Registriert: 17.07.2010, 10:30
Gender: None specified

Stephan spielt... Top Spin 4

Beitragvon -Stephan- » 02.04.2011, 19:49

So, anders als gewohnt werde ich hier mal ein Pre-Review machen, mal schauen wie es ankommt :)

Nach längerer Zeit habe ich mir mal wieder ein wenig Zeit gegönnt und mir und meiner X360 etwas Gutes getan :) In diesem Fall fiel die Wahl auf das neue Tennisspiel aus dem Hause 2k, Top Spin 4. Ich kenne die Serie seit dem ersten Teil, welcher wie der zweite spielerisch wirklich richtig gut auftrumpfen konnte; Teil 3 meinte dann irgendwie alles besser machen zu wollen, außer einer recht interessanten Story hat mich das eigentliche Spiel aber nur gelangweilt. Von Tunier zu Tunier, ein Sportspiel sollte schon ein wenig Drumherum bieten können. Aber egal, jetzt zu Teil 4.

Bereits der Anblick der Verpackung lässt einen erahnen, was einen erwartet; 25 lizensierte Spieler, von aktuellen (Nadal, Federer) bis zu Klassikern wie Boris Becker und Andre Agassi. Zwar kommt die weibliche Damenwelt ein wenig zu kurz, aber gut, geht ja auch ums eigentliche Spiel.

Wie bei mir als Nicht-Online Spieler üblich wird zunächst also die Karriere gestartet und das eigene Spielerpendant erschaffen :) Das geht dank dem Editor wirklich gut; wer nur kurz eine Art Pseudospieler erschaffen will kann dies ebenso gut wie jemand, der sein Alter Ego auf dem Platz haben will. Die drei verschiedenen Editorarten bieten genügend Spielraum. Dann kann es, nach einer gut aufgemachten Ingame Erklärung der einzelnen Menüfunktionen, auch schon losgehen.

Wer vielleicht schon die (viel zu kurze) Demo auf dem Marktplatz angespielt hat weiß, was ihn nun erwartet. Vom spielerischen her gibt sich Top Spin 4 keine Blöße, ganz im Gegenteil. Die Steuerung überzeugt, einfache Schläge gelingen auf Anhieb, wer aber richtig gut spielen will, der darf ordentlich trainieren. Dafür ist wohl auch die Schwierigkeitsstufe bis "schwer" gedacht, bis normal ist das Spiel beileibe keine Herausforderung gegen die KI, selbst Tennisanfänger dürften damit keine Probleme bekommen. Ich empfehle daher auf jeden Fall nach ein paar Matches auf Spielstufe schwer zu gehen, da fängt das Spiel an ein wenig zu fordern, und erst dann kommen richtig gute Ballwechsel zu Stande.

Das dem so ist liegt vor allem an den Computerspielern. Denn die spielen wirklich mal abwechslungsreich und nach ihren Spielerwerten. Hier kann man nicht nach einer Standardtaktik spielen, sondern muss sich auf den jeweiligen Spieler einstellen. Wer beispielsweise nur Powerschläge und Geschwindigkeit einsetzt, wird bald am Ende seiner Kräfte sein, denn das wird in Top Spin 4 ebenfalls berücksichtigt; wer auf höheren Stufen gewinnen will, muss entsprechend taktieren und verschiedene Schlagvarianten einsetzen.

Überhaupt, das Geschehen auf dem Platz ist so gut wie bisher noch bei keinem Tennisspiel dargestellt worden; Netzroller, schlecht getimte Schläge die ins Aus gehen, Fehler der KI, abwechslungsreiches und spannendes Tennis wird wirklich richtig gut auf der Konsole umgesetzt. Was fehlt ist eigentlich nur die Möglichkeit, Bälle per Videobeweis nachprüfen zu lassen, wie es beispielsweise Smash Court Tennis als Möglichkeit bietet. Aber das ist Erbsenzählerei.

Der eigentliche Karrieremodus ist auch nicht mehr ganz so trocken; ihr bekommt regelmäßig Einladungen zu Special-Events, zudem ist die Wahl des jeweiligen Trainers durchaus wichtig, da diese euch Spezialfähigkeiten bieten. Allerdings auch erst, nachdem ihr gewisse Ziele erreicht habt, damit diese Fähigkeiten freigeschaltet werden. Das motiviert ungemein und lässt einen bei einem eventuellen Trainerwechsel zweimal drüber nachdenken. Ansonsten gibt es das übliche, ihr spielt pro Monat ein Trainings- oder Specialevent sowie ein Turnier. Ersteres geht meist wie im richtigen Tennis über Spiele (meist 3), bei zweiterem spielt ihr, zumindest anfangs, im Super Tie Break bis 10 Punkte.

Auch grafisch und soundtechnisch gibt es nicht viel auszusetzen. Die Grafikengine könnte zwar eine Polierung gebrauchen, auf den schön dargestellten Plätzen selbst ist das aber eher Nebensache. Die Soundengine wiederum liefert optimale Arbeit, von den Bewegungsschritten über Anstrengung und Beifall, alles ist dabei. 3D kompatibel soll das Spiel auch noch sein, kann ich aber aufgrund fehlenden TV-Geräts nicht nachprüfen ;)

Pro und Contras:

+ 25 lizensierte Spieler, von aktuellen bis zu Tennisslegenden
+ auf dem Feld ein ungeheuer gut dargestelltes Tennis mit einer guten und interessanten Steuerung
+ Computer-KI spielt abwechlsungsreich, geschicktes Taktieren ist gefordert
+ motivierendes Trainersystem, Specialevents
+ es macht einfach Spaß, wenig Frustmomente, auch wenn man verliert

- von den 25 dargestellten Spielern sind wenig weibliche Tennisspielerinnen dabei, Legenden fehlen dort komplett
- Grafikengine schwankt zwischen großartig (Details) bis hin zu besserungswürdig (Nahansichten)

= Minispiele (wie bei Virtua Tennis) fehlen komplett
= Lizenz für Wimbledon konnte nicht realisiert werden (ist jetzt halt ein Turnier in London, ohne den Namen)


Fazit (nach zwei Tagen Spielens): Bisher ganz großes Tennis. So gut und abwechslungsreich wurde noch kein Tennisspiel dargestellt. In die Steuerung muss man sich reinarbeiten um wirklich gut spielen zu können, dass motiviert ungemein, da auch Anfänger bis zur Spielstufe "schwer" einen leichten Einstieg haben. Drumherum könnte immer noch mehr geboten werden, vom eigentlichen Spiel aber (fast) perfekt durchgestylt. Es macht einfach Spaß seinen Charakter zu entwickeln und mit ihm durch die einzelnen Turniere zu gehen. Sportfans sollten zugreifen :)

(Bisherige) Wertung: 90%
Zuletzt geändert von -Stephan- am 02.04.2011, 19:49, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1329
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Beitragvon niche » 03.04.2011, 12:32

Vielen dank für den Ausblick in die TopSpin Serie :ok: Das letzte große Tennis was ich gespielt habe war auf dem DC und zwar Virtua Tennis 1 und 2 was mir sehr gut gefiel und ich heute noch gerne Spiele. TopSpin4 habe ich die Tage mal ganz ganz kurz angespielt und kann daher leider gar nichts dazu sagen. Es soll ja glaube ich auch noch ein neuer Virtua Tennis Teil kommen. Prinzipell hat mir dein Review so gut gefallen das ich dem Spiel eine Chance geben würde. :tongue:

Benutzeravatar

Themenstarter

-Stephan-
Beiträge: 704
Registriert: 17.07.2010, 10:30
Gender: None specified

Beitragvon -Stephan- » 03.04.2011, 12:55

Danke :)

Stimmt, das neue Virtua Tennis soll auch bald rauskommen :) Ich liebe beide Serien, wobei mir die jeweils letzten Teile (Virtua Tennis 2009 und Top Spin 3) nicht wirklich zugesagt haben. Ist sicherlich auch eine Geschmackssache, Top Spin spielt sich merklich anders als Virtua Tennis, alleine schon vom Spieltempo und der Steuerung her :) Reinschauen lohnt aber auf alle Fälle, bisher gabs wirklich kein Tennisspiel, welches so abwechslungsreich das Geschehen auf dem Platz übermittelt hat :)

Trotzdem freue ich mich natürlich auch richtig auf ein neues Virtua Tennis, dieses Jahr ist für Tennis- und Sportspielfans wohl schon ein richtig gutes :D


Zurück zu „Reviews“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast