Sega Mega Drive Ultimate Collection

Hier könnt ihr eure Reviews zu aktuellen oder Retrospielen posten.
Antworten
-Stephan-
Beiträge: 704
Registriert: 17.07.2010, 10:30

Sega Mega Drive Ultimate Collection

Beitrag von -Stephan- »

So, einen gibts heute noch :D

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei der Sega Mega Drive Ultimate Collection um eine Sammlung klassicher Sega-Spiele. Auch wenn das Ultimate vielleicht ein wenig hochgegriffen wurde (dazu später mehr), so hat Entwickler Backbone hier die stattliche Anzahl von 40 Mega-Drive Klassikern sowie weiteren neun freischaltbaren Master System und Arcade Klassikern auf die Disc gepackt.

Mega Drive Besitzer fühlen sich bereits beim Anblick des Covers an entsprechende Zeit zurückversetzt: Sonic, Kid Chameleon, Afterburner, Ecco the Dolphin, Alex Kidd, Phantasy Star, Golden Axe, Streets of Rage, Columns, dass sind Titel, die für sich sprechen. Insgesamt gibts kaum Lückenfüller, sondern hochwertiges Material aus Zeiten als Sega noch verdammt gute Spiele gefertigt hat.

Auch die Aufmachung kann durchaus gefallen: Im Hauptmenü kann man jedes Spiel direkt anwählen, sogar seine Favoriten herauspicken und sortieren. Nicht nur das, auch das jeweilige Frontcover, wie auch das Cartridge (beides die amerikanischen Versionen) werden angezeigt, weitere Informationen über das jeweilige Spiel runden das ganze gut ab. Und natürlich darf auch der Extra-Bereich nicht vergessen werden: Egal ob die schon erwähnten neun Bonusspiele oder Interviews, es gibt massig zum Freispielen.

Soweit so schön. Die Menüs sind deutsch, die Spiele die englischen Spielversionen, und nur leicht aufpoliert, bei 16:9 Bildschirmen muss man zudem mit gestrecktem Bild (nur gelesen) oder halt Balken an den Seiten spielen; wirklich gestört hat mich zweiteres aber nicht. Dankenswerterweise lassen sich die ganzen Spiele jetzt jederzeit speichern, die Spiele von damals hatten bekanntlich noch einen recht hohen Schwierigkeitsgrad (Comix Zone oder Vektorman 2 beispielsweise, bei dem ich dann irgendwann einfach gecheatet habe um das jeweilige freizuschalten).

Das hört sich alles richtig gut an, und das ist es auch; aber....

Wer sich die ganzen Spiele näher anschaut (Spielliste gibt es hier), der wird recht schnell zwei Dinge feststellen: Erstmal liegt der Hauptaugenmerk klar auf Jump´n´Runs, Beat em Ups und Rollenspielen. Aber hatte Sega da nicht noch einiges mehr zu bieten? Wo sind Out-Run, Super Monaco Grand Prix,Wonderboy, PowerDrift oder Hang-On? Das Spiele wie Castle und World of Illusion fehlen mag man wegen Lizenzen noch verstehen, aber die obigen? Renn- und Sportspielfans sind daher ein klein wenig frustriert. Und viele der Spiele wurden auch schon auf anderen Compilations "verheizt". Das gibt Punktabzug....


Fazit: Insgesamt bleibt natürlich ein dickes Plus bei dieser Compilation. Die meisten der Spiele machen auch heute noch Spaß, die Menüstruktur ist gut, die Speicherfunktion mehr als sinnvoll; Compilations dieser Aufmachung könnte es ruhig öfters geben. Nur fürs Ultimate fehlen halt einige Higlights.

Wertung: 86%


Aktuell gibts die Compilation bei Amazon wohl für 18 Euro, Fans der genannten Spielegenres können da eigentlich bedenkenlos zugreifen :)
Zuletzt geändert von -Stephan- am 27.09.2010, 21:06, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

THX für das Review! :ok: Wie ist den die Steuerung auf der Xbox360? Das Steuerkreuz des Controllers ist ja leider der einzige aber imo große Kritikpunkt am Pad. Hatte über einen Kauf der Collection schon einmal nachgedacht, aber wenn sich die Sachen etwas hackelig steuern lassen, wär's natürlich blöd. :(

Was die Grafik angeht, werden da irgendwelche Filter verwendet bzw. kann man evtl. sogar verschiedene Filter einstellen? Mir persönlich wär's ja ohne Filter am liebsten. :D
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
ShadowAngel
Beiträge: 106
Registriert: 27.12.2008, 10:30
Gender:

Beitrag von ShadowAngel »

Original von NegCon
Was die Grafik angeht, werden da irgendwelche Filter verwendet bzw. kann man evtl. sogar verschiedene Filter einstellen? Mir persönlich wär's ja ohne Filter am liebsten. :D
Man kann optionall einen Filter aktivieren, der das Bild zu komplettem Matsch verwandelt (Wenn du schonmal einen Emulator benutzt hast oder einen benutzt, es entspricht in etwa dem dort zu finden 2x SAI Filter, nur noch unschärfer)

Wie immer werden die Spiele mehr schlecht als Recht emuliert. Das größte Problem ist mal wieder der Sound, der auch bei dieser Sammlung nichtmal annähernd an das Original rankommt. Am schlimmsten ist mir das bei Streets of Rage 3 aufgefallen. Das klingt einfach nur blechern, verrauscht und so als wären die Lautsprecher kaputt. Wer mal den Stereosound von einem der guten Mega Drive Modelle erleben konnte, wird sich hier an den schlechten Sound eines Genesis 3 erinnert fühlen.

Zu der Spielelliste kann man nur eins sagen: Bullshit.
Das sich da schlechte Titel wie E-Swat, Fatal Labyrinth, Altered Beast, Flicky oder Super Thunder Blade finden, ist unverzeihlich, wenn Sega so viele andere, bessere Spiele hätte draufpacken können. Aber muss man das wohl wie eine Greatest Hits Collection im Musikbereich betrachten. Trotzdem fragwürdig, warum etwa Revenge of Shinobi (Auch wenn man nur die spätere, editierte Fassung hätte verwenden dürfen) oder Shadow Dancer oder wie schon erwähnt etwa Super Monaco GP oder Wonderboy ignoriert wurden. Thunderforce 4 hätte theoretisch auch möglich sein können, Sega besitzt daran Publishingrechte.

Schlussendlich noch Hinweis, der in diesem Review fehlt: Es ist nicht möglich, den Lock-On Mechanismus von Sonic and Knuckles zu verwenden!
Die Ausrede der Entwickler waren "technische Probleme" und "man hätte dann andere Sachen aus der Sammlung entfernen müssen" und das ist lachhaft, da es selbst bei der alten Sonic Jam Collection auf dem Saturn mitte der 90er möglich war.
So macht das ganze wenig Spaß, da Sonic 3 und Sonic and Knuckles ja im Prinzip 1 Spiel sind und einfach zusammen gehören und mit Knuckles durch Sonic 2 rennen macht auch Spaß, was da nun nicht mehr möglich ist.

Als Fazit würde ich sagen: Wenn man kein Mega Drive hat und nicht gewillt ist, sich so eine Konsole samt der Spiele zu besorgen ist die Sammlung eine halbwegs brauchbare Alternative. Der miese Sound, die fehlende Lock-On Funktion und die nicht perfekte Spieleauswahl ziehen diese Collection aber doch unnötig runter. Von "Ultimate" kann da wirklich nicht die Rede sein.
-Stephan-
Beiträge: 704
Registriert: 17.07.2010, 10:30

Beitrag von -Stephan- »

Mit der Steuerung gibts keine großen Probleme :) Man kann es mit dem Steuerkreuz spielen, aber ich finde die Steuerung mit dem Drehstick angenehmer.

Bezüglich der Grafik: Laut Handbuch kann man sowohl die sichtbare Bildgröße des jeweiligen Fernsehers anpassen, als auch eine Glättungsoption aktivieren bzw. deaktivieren. Ich habs also immer im Standard gelassen. Meine Erinnerung kann natürlich trügen, ich würde aber sagen die Spiele sind ein wenig auf heutige Fernseher angepasst worden; aber nicht wirklich stark, das Retro-Feeling bleibt erhaben.

Noch kurz zu den freischaltbaren Spielen: Fast alle benötigten Erfolge schafft man recht locker. Ich bin wahrlich kein Experte in sowas, bis auf Phantasy Star (wo man bei Sonic 2 den Endgegner mit zwei Spielern bzw. mit dem zweiten Joypad bezwingen muss) sollte das alles kein großes Thema sein.

Auch Gamescorejünger dürften sich freuen, das war immerhin mein erstes Spiel, welches ich da komplett auf 100% hatte (und immer noch habe, neben einem Arcadespiel noch); einzig Mean Bean Machine und Vektorman 2 könnten einen in den Wahnsinn treiben ;)
Benutzeravatar
Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18

Beitrag von Metti »

Danke für die Eindrücke :ok:

Ist ja auch schon recht günstig zu haben, vielleicht findet es auch noch seinen Weg in meine Sammlung.
Bild
Antworten