PS3 Thread

Hier könnt ihr über alles was aktuelle und kommende Systeme betrifft diskutieren (inkl. PC).
Benutzeravatar
Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18

Beitrag von Metti »

Ich spiele online so gut wie nie und wenn dann am PC (Left 4 Dead, Terraria) oder das ein oder andere Coop Spiel auf der XBox (Gears of War). Deshalb macht es auch wenig Sinn mich in der Freundschaftsliste zu haben, da ich sowieso so gut wie gar nicht online zocke :D

*edit*

Uncharted 3 hat von einem spanischen Videospielemagazin 9.9/10 bekommen, der Vorgänger erhielt 9.5/10, 9.9 ist die höchste je vergebene Spielewertung des Magazins.

Wenns nur mindestens so gut wird wie Uncharted 2 wird es bestimmt ein super Spiel, ob es wirklich nochmal besser ist und 9.9 gerechtfertigt sind möchte ich aber mit eigenen Augen sehen :)
Zuletzt geändert von Metti am 15.10.2011, 10:13, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8406
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Bei dem Magazin handelt es sich übrigens um die Playmania, einem Sony-only-Magazin. Ich sag nicht, dass das Spiel nicht super wird, aber kann gut sein, dass solche Hefte dann doch eher zu übertriebenen Wertungen tendieren. ;)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18

Beitrag von Metti »

NegCon hat geschrieben:Bei dem Magazin handelt es sich übrigens um die Playmania, einem Sony-only-Magazin. Ich sag nicht, dass das Spiel nicht super wird, aber kann gut sein, dass solche Hefte dann doch eher zu übertriebenen Wertungen tendieren. ;)
Also wars doch ein PS-only magazin, konnte mich nicht mehr 100% erinnern :). Gab damals beim 2. Teil auch ein PS-only magazin, welches 21/20 vergeben hat, also 1 über der Maximal Wertung ;). Als Referenz kann man da dann wohl eher Bewertungen von ign, gameinformer, gametrailers, gamepro und co. hernehmen. dauert wohl nicht mehr allzu lang, bis da die ersten tests kommen, das Spiel erschein tja immerhin in knapp zwei Wochen :)
Bild
Benutzeravatar
DRK
Beiträge: 685
Registriert: 05.02.2006, 14:15

Beitrag von DRK »

Gibt es denn jemanden der die neue Super Slim gut findet?
IMHO ziemlich fail, die 12gb Variante ist immer noch zu teuer - unter 200€ wäre hier eine magische Grenze - und die große Version kostet ja genauso viel wie eine WiiU!
Bild
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8406
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

An sich wäre sie ja ok, aber der Preis ist einfach zu hoch. Die UVP des 12 GB-Modells ist ja sogar höher, als der Preis, den man aktuell für die 320 GB-Version der normalen Slim bei Amazon zahlen muss. Langsam sollte Sony die PS3 wirklich mal DEUTLICH unter 200,- € bringen, denn die Meisten derjenigen, die extrem scharf auf die Exklusivtitel sind, haben sicher schon längst eine und der Rest wird bei der eher teureren Super Slim kaum zugreifen.

Verglichen mit der Wii U ist der Preis der Super Slim mMn sowieso ein Witz. Gut, die PS3 hat einen BluRay-Player, aber das ist in Zeiten, in denen man Stand-alone-Geräte ab ca. 60,- € bekommt, auch kein wirkliches Verkaufsargument mehr. Genauso gut kann man dann auch bei der Wii U anführen, dass man dank Abwärtskompatibilität gleichzeitig noch eine Wii mit dazu bekommt, die alleine wohl auch gut und gerne 100,- € kosten würde.

Na ja, glaub bei der Super Slim wird es spätestens nach dem Wii U Launch noch eine Preissenkung geben.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18

Beitrag von Metti »

Ich glaube auch, dass man die Superslim in Kampfposition bringt um ein Argument gegen die WiiU zu haben. Die ersten 5-6 Millionen WiiU Käufer kaufen die WiiU sowieso, ab dann kann man wohl den ein oder anderen Käufer, der noch gar keine Konsole oder nur eine WiiU hat, gewinnen, wenn man die Superslim plötzlich für 150 Euro bekommt und daneben steht die 300-350 Euro WiiU.

So wie es jetzt ist, machts nämlich absolut keinen Sinn. Wieso 230 Euro für die 12GB Superlsim ausgeben wenn man bei Amazon für 215 Euro die Slim mit 320GB bekommt. Selbiges gilt für 300 Euro 500GB Version.
Bild
Benutzeravatar
7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02

Beitrag von 7thGuest »

Eine PlayStation 3 kostete zum Deutschland-Release 599 €, zur Zeit 202 €, was einer Preisreduktion von 66 % entspricht.

Im Vergleich dazu kostete das SNES beim Erscheinen in Deutschland 329 DM, Mitte 1995 179 DM, was einen Preisverfall von 46 % bedeutet.

Inflationsbereinigt würde dies heute einem Startpreis von 212 € und einem Preis von 115 € gegen Ende des Produktzyklus entsprechen.

Damit war eine PlayStation 3 zu Beginn 2,8 Mal so teuer wie ein SNES, gegen Ende nur noch 1,7 Mal so teuer.
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8406
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Man muss allerdings auch sagen, dass das SNES 1995 gerade einmal 3 Jahre auf dem dt. Markt war. Die PS3 erschien hingegen bereits vor 5,5 Jahren. Dazu kommt noch, dass der Preis von 599,- € absolut nicht massenmarkttauglich war, was dazu geführt hat, dass Sony relativ schnell ein abgespecktes Modell für ich glaube 399,- € rum angeboten hat. Die PS2-Abwärtskompatibiliät sowie zwei USB-Anschlüsse und der Kartenleser wurden entfernt, außerdem lässt sich mittlerweile dank Software-Update auch kein Linux mehr installieren. Das alles müsste man eigentlich auch noch beim Preisverfall mit einberechnen.

Unterm Strich ist die Super Slim im Vergleich zur Konkurrenz einfach noch viel zu teuer. Bin da der gleichen Meinung wie Metti, Sony müsste das kleine Modell eigentlich für ca. 150,- € anbieten, um die Leute zu ködern, die immer noch keine PS3 besitzen.

Generell sollte Sony aber in Zukunft darauf achten, dass der Verkaufspreis für die PS4 vom Start weg nicht zu hoch angesetzt wird. Die PS3 musste sehr lange subventioniert werden und kostete dem Endverbraucher dennoch ziemlich viel. Verglichen mit PS1 und PS2 lief es für Sony in dieser Konsolengeneration auch eher schlecht. Ich würde sogar sagen, dass sie gegenüber der Konkurrenz die klaren Verlierer sind, gemessen an den früheren Erfolgen. MS konnte sich mit der Xbox360 bereits in ihrer zweiten Konsolengeneration, in der sie mitmischen, zum extrem starken Konkurrenten entwickeln, der der PS3 teilweise auch das Wasser abgegraben hat, während Nintendo mit ihrer "New Generation"- statt "Next Generation"-Taktik mit Wii und DS ihren zweiten Frühling erleben und mehr oder weniger außer Konkurrenz laufen.

Sony hat zumindest bei mir in dieser Konsolengeneration auch sehr stark an Ansehen verloren. Features aus der PS3 wurden im Laufe der Zeit entfernt, der Preis der Konsole sank zu langsam, die PSP war für mich auch einer der größten Fehlkäufe überhaupt und bei der Vita wird man dazu genötigt extrem überteuerte Speicherkarten kaufen zu müssen. Und da regen sich so viele Leute auf, weil beim 3DS XL kein Netzteil dabei ist...
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
DRK
Beiträge: 685
Registriert: 05.02.2006, 14:15

Beitrag von DRK »

Kurz gesagt: Vor allem Sony hat es in letzter Zeit echt drauf viel falsch zu machen.
Die PS3 war von Anfang an zu teuer und Sony ist der einzige Hersteller bei dem die Konsole von Revision zu Revision schlechter wurde.
Bei der PS3 gab es neben den USB Ports, der Abwärtskompatibilität und dem Linux ja noch weitere Kleinigkeiten die weg gefallen sind.
Ähnliches passierte auch bei er PSP, welche immer klappriger wurde.

Eigentlich echt schade.
Erst letzten Dienstag dachte ich mir so "Mensch iangsam könnte ich echt mal einen BR-Player gebrauchen".
Dann vielen mir auch gleich die Gerüchte zur PS3 Preissenkung ein.
Ein bisschen Gegooglet und schnell gefunden, das es bisher nur dementiert wurde.
Und gleich am nächsten Tag BÄM! Wird doch bestätigt. Und dann dieser lachhafte Preis.
Und dann wird das Gerät auch noch immer hässlicher!!
Bild
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8406
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

DRK hat geschrieben: Die PS3 war von Anfang an zu teuer und Sony ist der einzige Hersteller bei dem die Konsole von Revision zu Revision schlechter wurde.
Bei der PS3 gab es neben den USB Ports, der Abwärtskompatibilität und dem Linux ja noch weitere Kleinigkeiten die weg gefallen sind.
Ähnliches passierte auch bei er PSP, welche immer klappriger wurde.
Bei der PSP gab es allerdings eine kleine Steigerung, denn das Display des ersten Modell ist durch die üble Reaktionszeit eine glatte Zumutung (nach dem Screen des Ur-GB der übelste HH-Bildschirm den ich kenne), bei der PSP-2000 und PSP-3000 wurde das verbessert. Das letzte Billig-Modell der PSP mit Mono-Sound ist aber wirklich absolut unnötig gewesen.

Gut, der Fairness halber muss man sagen, dass die letzten Wii-Revision auch keine GameCube-Spiele mehr abspielen kann, aber dafür ist die auch i.d.R. deutlich billiger als das alte Modell.
DRK hat geschrieben: Erst letzten Dienstag dachte ich mir so "Mensch iangsam könnte ich echt mal einen BR-Player gebrauchen".
Dann vielen mir auch gleich die Gerüchte zur PS3 Preissenkung ein.
Ein bisschen Gegooglet und schnell gefunden, das es bisher nur dementiert wurde.
Und gleich am nächsten Tag BÄM! Wird doch bestätigt. Und dann dieser lachhafte Preis.
Und dann wird das Gerät auch noch immer hässlicher!!
Also wenn eine Konsole-Revision bei gleichen Features hässlicher ist, dafür aber deutlich weniger kostet, wäre mir das Aussehen sogar eher zweitrangig, aber wenn's dann sogar noch teurer angeboten wird als das Vorgängermodell, dann ist das schon arg seltsam. ;) Aber wie gesagt, in Zeiten in denen man gute Marken-BR-Player mittlerweile regulär ab ca. 60 bis 70,- € bekommt, ist das bei der PS3 auch kein Argument mehr. Höchstens eben, wenn sie 150,- € oder weniger kosten würde, weil man dann für einen Aufpreis von 80 bis 100,- € noch eine Spielkonsole dazu bekommt. Selbst dann ist aber der Stromverbauch der PS3 auch noch deutlich höher als bei stand-alone BR-Player.

Bin mal gespannt, wie sich der Preis der SuperSlim noch verändern wird. Spätestens im kommenden Frühjahr dürfte eine deutliche Preissenkung kommen, könnte ich mir zumindest vorstellen.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18

Beitrag von Metti »

NegCon hat geschrieben:Generell sollte Sony aber in Zukunft darauf achten, dass der Verkaufspreis für die PS4 vom Start weg nicht zu hoch angesetzt wird.
Das wird wohl ein ganz wichtiges Kriterium werden und ich bin mir auch sicher, dass es so kommen wird. Wenn ich es jemanden zutraue, dass er nochmal seine Konsole subventioniert, dann Microsoft. Sie sind mit der XBox360 glaube ich sehr gut gefahren, mussten am Anfang zwar ein wenig subventionieren, konnten aber die Kosten der Komponenten mit der masse ziemlich schnell senken und waren bald mal in der Gewinnzone. Bei Sony war die Subventionierung einfach viel zu Hoch und ich glaube dass der Knackpunkt der Cell war. Der Kern aus 7 Prozessoren hat soweit ich mich erinnern kann auch am Anfang viel Ausschuss produziert und war natürlich auch im späteren Verlauf immer teurer produzieren als der im Vergleich genügsame 3-Kern PowerPC in der XBox.

Dass sie Bluray gepuscht haben hat Ihnen bestimmt geholfen, mit dem Cell haben sie sich allerdings keinen gefallen getan. Ich glaube an dieser Subentionierung nagt Sony heute noch ein wenig, weshalb ich mir nicht vorstellen kann, dass sie nochmals ein Gerät bringen, welches zuerst subeventioniert werden muss. Wenn das wirklich der Fall sein sollte wüden sie jedenfalls sehr viel Mut beweisen. Aus dem Grund glaube ich auch, dass die nächste XBox der nächsten Playstation hardwaretechnisch etwas voraus sein wird, was mann allerdings genauso wie bei PS3/360 nur in wenigen Fällen erkennbar merken wird.
Bild
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8406
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Metti hat geschrieben:
NegCon hat geschrieben:Generell sollte Sony aber in Zukunft darauf achten, dass der Verkaufspreis für die PS4 vom Start weg nicht zu hoch angesetzt wird.
Das wird wohl ein ganz wichtiges Kriterium werden und ich bin mir auch sicher, dass es so kommen wird. Wenn ich es jemanden zutraue, dass er nochmal seine Konsole subventioniert, dann Microsoft. Sie sind mit der XBox360 glaube ich sehr gut gefahren, mussten am Anfang zwar ein wenig subventionieren, konnten aber die Kosten der Komponenten mit der masse ziemlich schnell senken und waren bald mal in der Gewinnzone. Bei Sony war die Subventionierung einfach viel zu Hoch und ich glaube dass der Knackpunkt der Cell war. Der Kern aus 7 Prozessoren hat soweit ich mich erinnern kann auch am Anfang viel Ausschuss produziert und war natürlich auch im späteren Verlauf immer teurer produzieren als der im Vergleich genügsame 3-Kern PowerPC in der XBox.

Dass sie Bluray gepuscht haben hat Ihnen bestimmt geholfen, mit dem Cell haben sie sich allerdings keinen gefallen getan. Ich glaube an dieser Subentionierung nagt Sony heute noch ein wenig, weshalb ich mir nicht vorstellen kann, dass sie nochmals ein Gerät bringen, welches zuerst subeventioniert werden muss. Wenn das wirklich der Fall sein sollte wüden sie jedenfalls sehr viel Mut beweisen. Aus dem Grund glaube ich auch, dass die nächste XBox der nächsten Playstation hardwaretechnisch etwas voraus sein wird, was mann allerdings genauso wie bei PS3/360 nur in wenigen Fällen erkennbar merken wird.
Jupp, rein von der Zusammensetzung der Hardware, war die PS3 einfach nur Blödsinn. Sony kann froh sein, dass sich die BR (auch wegen der PS3) durchgesetzt hat, sonst wäre sogar das Laufwerk wegen den schlechten Zugriffszeiten blödsinnig gewesen. Leistungstechnisch sehe ich Xbox360 und PS3 auf einem Level. Mag zwar sein, dass es auf der PS3 zwei oder drei Spiele gibt, die grafisch besser sind, aber das ist für mich kein Beweis, dass sowas in ähnlicher Form nicht auch auf der MS-Konsole möglich wäre. Soweit ich das mitbekommen habe, haben PS3-Vorzeigetitel wie z.B. UC den Vorteil eine eigens für die Hardware geschriebene Engine zu benutzen, während beispielsweise Gears of War mit der UE laufen.

Aber gut, das ist jetzt nicht das Thema. Fakt ist, dass Sony für den höheren Preis, den sie für die PS3 verlang haben, auch deutliche Unterschiede zur günstigeren Xbox360 hätten zeigen müssen. Bei vielen Multiplattformtitel ging dank der komplizierten Hardware-Architektur der Schuss sogar nach hinten los. So einen Fehler dürfen sie bei der PS4 auf jeden Fall nicht mehr machen.

Was Xbox3 und PS4 angeht, kann ich z.Z. allerdings absolut nicht abschätzen was MS und Sony da für Hardware bringen werden. Dass Sony eine Heimkonsole nochmal subventionieren würde, würde ich im ersten Moment sogar gar nicht mal ausschließen wollen. Soweit ich weiß, soll die Vita angeblich auch wieder subventioniert werden. Bei MS könnte ich mir nach dem Erfolg von Kinect (vor allem in den USA) sogar vorstellen, dass sie ein wenig den Weg von Nintendo gehen könnten. Sprich, dass die Xbox3 eine Konsole für die breite Masse wird... auf der anderen Seite ist die Kinect-Hardware auch nicht so billig gewesen... na ja.. mal abwarten, kann da z.Z. keine vernünftige Einschätzung treffen.

Bei Sony kommt es mir übrigens immer so vor, als ob sie immer am Ende einer Konsolengeneration vergessen haben, wie es am Anfang lief. Die PSX lief anfangs noch nicht so gut, erst nach der ersten großen Preissenkung und bei der PS2 war es wieder so, nur dass sie glaub ich am Anfang, wegen dem zur PSX höheren Preis, noch ein wenig schlechter lief. Allerdings konnte Sony immer relativ schnell nach ca. 2 Jahren den Preis auf ein gutes Niveau senken und hatte ab da dann auch bei der breiten Masse Erfolg. Wahrscheinlich dachte man sich am Ende der PS2-Ära, wo die PS2 unangefochten die Nr. 1 war, dass man nun, wo die Marke PlayStation so populär ist, den Leuten auch eine teurere Konsole zumuten könnte. Tjo, offensichtlich falsch gedacht. Ich weiß noch, wo sie damals bei der Pressekonferenz auf der E³ die PS3 wieder mal als DIE Wunderkonsole vorgestellt haben, auf der alle Spiele mit 1080p laufen usw. (während MS schon damals davon gesprochen hat, dass in der Konsolengeneration der Xbox360 reguläre Spiele noch nicht FullHD haben werden). Als dann der Preis bekanntgegeben wurde, konnte ich nur noch mit dem Kopf schütteln. Da war mir schon klar, dass das nicht funktionieren würde. Dann kam auch noch der selten dämliche Satz (freies Zitat): "Die PlayStation 3 kostet so viel, damit die Leute wissen wofür sie gearbeitet haben." :ugly: Die WiiMote fand Sony natürlich wieder total doof und sowas würde sich eh nicht durchsetzen, dafür wäre ihr Sixaxis-Controller so superduper und Rumble-Pak braucht ja eh keiner usw. Wie viel Wert das Ganze war, konnte man dann ja später sehen, als der Dual Shock 3 als neuer alter Standard-Controller eingeführt und mit Move eine nahezu 1:1-Kopie der WiiMote auf den Markt gebraucht wurde. Sympathiepunkte hat das Sony bei mir nicht gerade eingebracht. ;)

Ich bin wirklich gespannt, wie sich Wii U, Xbox3 und PS4 in der nächsten Konsolengeneration schlagen werden. Der Wii U traue ich zu, dass sie wieder recht erfolgreich werden könnte, ob so sehr wie die alte Wii ist natürlich fraglich. Bei Xbox3 und PS4 ist hingegen alles möglich. Kann sein, dass die PS4 wieder so ein Erfolg wird wie PSX und PS2 zu ihren Zeiten, kann aber rein theoretisch auch möglich sein, dass MS sie jetzt endgültig fertig macht. Auf jeden Fall bin ich mir immer mehr sicher, dass Nintendo keinen Fehler gemacht hat, als sie sich mit der Wii beim Geplänkel um die bessere Grafik herausgehalten haben. Die Wii U wird bei den neuen Konsolen sicher auch nicht groß mitmischen können, muss sie aber auch nicht.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02

Beitrag von 7thGuest »

Schön, dass ich mit meiner banalen Rechnerei eine längere Diskussion anstoßen konnte. ;)

Ich glaube nicht, dass es sich für die Konsolenhersteller noch rentiert, eine Konsole auf den Markt zu bringen, die sich leistungstechnisch deutlich von denen der Konkurrenz abhebt. Zum einen werden immer mehr Spiele wegen der hohen Entwicklungskosten parallel für mehrere Plattformen entwickelt, ohne dabei das unterschiedliche Leistungsvermögen der Geräte vollständig zu berücksichtigen. Schließlich muss sich das Produkt an eine möglichst große Kundengruppe richten, darf während seiner Entwicklung aber auch keine unnötigen Kosten verursachen. Denn viele Flops in Folge kann sich ein Publisher heute nicht mehr erlauben. Zum anderen denke ich, dass ein Großteil der Spieler, besonders diejenigen, die sich weniger intensiv mit der Materie auseinandersetzen, den qualitativen Unterschied zwischen Top-Titeln auf PS3 und Xbox 360 entweder gar nicht registrieren oder schlichtweg unbedeutend finden. Dass es vielen inzwischen offensichtlich auf etwas anderes ankommt als auf immer realistischer wirkende Grafiken, bei denen die Beleuchtung vielleicht noch ein bisscher echter aussieht als bei der Konkurrenzkonsole, hat der Erfolg der Wii in meinen Augen gezeigt.
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8406
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Bei Sony könnte ich mir durchaus vorstellen, dass sie versuchen werden, die PS4 mit soviel Leistung wie möglich auszustatten. Das sieht man auch an den meisten Exklusivtitel der PS3, die fast alle auf Grafik gemünzt sind. Das Marketing geht auch immer in diese Richtung, dass Sony-Videospielsysteme Hi-Tech-Produkte und Multimedia-Geräte sind. Die Vita wurde z.B. auch als Handheld angekündigt, der Heimkonsolengrafik für Unterwegs möglich macht usw. Würde mich stark wundern, wenn das bei der nächsten PlayStation plötzlich anders werden würde.

Auf dem Handheldmarkt ist es allerdings auch verständlich, denn wenn sie dort Hardware veröffentlichen würden, die leistungstechnisch auf Augenhöhe mit dem 3DS wäre, hätten sie schon von Anfang an verloren und selbst mit der PSP musste Sony kämpfen. Mit der Vita läuft es bislang sogar noch schlechter.

Wo ich mir aber ziemlich sicher bin, ist, dass Sony die PS4 erst mal wieder als DIE Wunderkonsole überhaupt präsentieren wird, wie sie es immer machen. Letztendlich wird dann aber auch hier, wie auch bei der Konkurrenz, wieder nur mit Wasser gekocht.
Edit:
Gerade gelesen, dass Deadly Premonition: Director's Cut im ersten Quartal 2013 für PS3 im Westen erscheinen soll. Die normale Version Ende Oktober 2010 exklusiv für Xbox360 im Westen erschienen (in Japan gab es allerdings auch eine PS3-Umsetzung die es angeblich wegen den hohen Lizenzierungskosten von Sony nicht in den Westen geschaft hat, wo der Titel von Anfang an als Budget-Spiel erschien). Der Director's Cut soll inhaltlich erweitert worden sein und zudem überarbeitete Grafik bieten. Des Weiteren sind sind zukünftig DLCs geplant, die das Ganze nochmal erweitern sollen.

Für mich persönlich ein etwas zweischneidiges Schwert. Zum einen lag der Charme des Spiels, neben der tollen Story, auch an der etwas angestaubten Präsentation und Steuerung. Das verleite dem Titel einen gewissen Trash-Faktor, im positiven Sinne, und (gewolten) Humor. Mich freut es auch, dass die PS3-Besitzer auch in den Genuss des Spiels kommen, das mMn zu den Besten dieser Konsolengeneration gehört, mir wäre es allerdings lieber gewesen, man hätte die Ressourcen für den DC direkt in Deadly Premonition 2 einfließen lassen und später der PS3-Version kostenlos die normale Fassung von Teil 1 beigelegt (wäre ja nicht das erste Mal, dass sowas gemacht werden würde). Durch den Director's Cut befürchte ich, dass Teil 2 jetzt noch länger auf sich warten lässt, da Access Games jetzt auch nicht der Mega-Spieleentwickler mit zig Teams ist. :(
Zuletzt geändert von NegCon am 18.10.2012, 13:19, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
Rosalina
Beiträge: 34
Registriert: 06.10.2009, 11:04

Beitrag von Rosalina »

Boah auf Deadly Premonition freue ich mich total! Ach und hallo bin auch mal wieder hier. :bigsmile:
Antworten