Newsthread

Hier könnt ihr über alles was aktuelle und kommende Systeme betrifft diskutieren (inkl. PC).
Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7600
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Newsthread

Beitragvon NegCon » 28.03.2018, 19:15

Dragon Quest XI: Echoes of an Elusive Age wird am 8. September für PS4 und PC in Europa erscheinen, ganze 14 Monate nach dem Japan-Release. Das Spiel soll für die West-Veröffentlichung eine engl. Synchro erhalten (nach NiNoKuni2 hoffe ich aber, dass auch die jap. auf der Disc enthalten sein wird) und ein paar kleinere Verbesserungen bekommen, wie überarbeitete Menüs und Bildschirmanzeigen (ggf. ist hier aber auch nur eine Lokalisierung gemeint). Am Midi-Soundtrack wurde hingegen nichts verändert.

Über die 3DS-Version oder gar die immer noch nicht enthüllte Switch-Fassung wurde leider nichts bekanntgegeben. Möglich dass diese Japan-exklusiv bleiben, außer Nintendo plant hier noch etwas und springt als Publisher ein.

Erstes Bildmaterial der West-Version:
https://www.youtube.com/watch?v=ur4MbL2Y8DM

//Edit:
Die 3DS-Version wird nicht im Westen veröffentlicht und die Switch-Fassung wird deutlich später erscheinen, vermutlich dann wohl erst irgendwann nächstes Jahr. Von daher wird es dann wohl für PS4 geholt, auch wenn ich gerne die Switch-Fassung zumindest im Vorfeld gerne gesehen hätte, wäre diese nämlich eine grafisch aufpolierte 3DS-Fassung gewesen, hätte ich mir die deutlich lieber geholt.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 733
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: Newsthread

Beitragvon Black Diamond » 28.03.2018, 19:57

Ich bin begeistert vom Bildmaterial. Ich weiß von Testberichten aus Japan über die japanische Version das die Story sehr gut sein soll. Und so wie der Knastwärter gesprochen hat, bin ich guter Dinge das die englische Synchro der von Dragon Quest 8 in nichts nachsteht. Ich spiele gerade Ni no Kuni 1 und ersteigere mir nebenbei Ni no Kuni 2, welches ich dann in ein paar Wochen anfangen werde. Das Kampfsystem von Teil 2 gefällt mir wirklich gut, die Synchro kenne ich nicht. Ist die so schlecht? Was die Switch-Version angeht, frage ich mich immer warum sollte ich die schwächere Version vom gleichen Spiel nehmen? Mit schwächer meine ich natürlich die Hardware. Das Spiel wird wohl identisch sein. Nur um die Konsole zu rechfertigen? Ich meine es ist eure Sache, werd mich da schwer zurückhalten. Nur verstehen tue ich es nicht so richtig. Ich will auch gar nicht groß rumstenkern, aber du hast ja selbst geschrieben das du die Switch eher weniger im Handheldmodus nutzt (wenn ich mich richtig erinnere). Falls du damit nur meintest lieber die 3DS Version spielen zu wollen, bin ich ganz bei dir. Ist eine große Enttäuschung in meinen Augen. Ich fand gerade die Handheldversion sehr interessant mit dem Original und Retrolook parallel unten auf dem Bildschirm toll.
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7600
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Newsthread

Beitragvon NegCon » 28.03.2018, 20:24

Black Diamond hat geschrieben:Source of the postDas Kampfsystem von Teil 2 gefällt mir wirklich gut, die Synchro kenne ich nicht. Ist die so schlecht?

Das Spiel hat ein ähnliches Problem wie schon damals Final Fantasy X. Die engl. Übersetzung ist relativ frei gestaltet und Sidequests sollen wohl von der Story dort teils stark umgeschrieben worden sein, die dt. Untertitel beziehen sich aber auf das jap. Original und so gibt es wieder Abweichungen zwischen dem engl. gesprochenen und den dt. Untertiteln. Daher habe ich das Spiel auch gleich von Anfang an mit jap. Synchro gespielt, die übrigens auch eine tolle Atmosphäre vermittelt. :)

Black Diamond hat geschrieben:Source of the postWas die Switch-Version angeht, frage ich mich immer warum sollte ich die schwächere Version vom gleichen Spiel nehmen? Mit schwächer meine ich natürlich die Hardware. Das Spiel wird wohl identisch sein. Nur um die Konsole zu rechfertigen? Ich meine es ist eure Sache, werd mich da schwer zurückhalten. Nur verstehen tue ich es nicht so richtig. Ich will auch gar nicht groß rumstenkern, aber du hast ja selbst geschrieben das du die Switch eher weniger im Handheldmodus nutzt (wenn ich mich richtig erinnere). Falls du damit nur meintest lieber die 3DS Version spielen zu wollen, bin ich ganz bei dir. Ist eine große Enttäuschung in meinen Augen. Ich fand gerade die Handheldversion sehr interessant mit dem Original und Retrolook parallel unten auf dem Bildschirm toll.

Das Problem ist, dass man von der Switch-Version bislang noch nichts gesehen hat. Höchstwahrscheinlich ist es eine abgespeckte Fassung der PS4-Version, aber sollte die Umsetzung wider Erwarten auf der 3DS-Fassung basieren, wäre das mein Favorit gewesen. Einfach aus dem Grund, weil die 3DS-Version von der Perspektive und der Gestaltung der Welt deutlich klassischer ist und ich denke mit der Hardware-Leistung der Switch könnte man die Grafik ordentlich aufmoten. Auf der PS4 hat Dragon Quest XI halt wieder die leider typische 3rd-Person-Ansicht und das muss bei jRPG meiner Meinung nach nicht sein. Aber gut, bleibt mir ja nichts anderes übrig als zur Sony-Version zu greifen. Auf die Switch-Fassung werde ich sicher nicht warten und erst recht nicht, wenn die ohnehin wieder zum Vollpreis verkauft wird, währen die PS4/PC-Fassung bis dahin sicher auf irgendwas um die 20,- € abgerutscht ist. Wobei ich mir vorstellen könnte, dass ich mir DQXI ziemlich release-nah besorgen werden.

Grundsätzlich finde ich es aber lächerlich, dass SquareEnix heutzutage 14 Monate braucht bis das Spiel endlich bei uns erscheint. Zu SNES-Zeiten ok, aber heutzutage doch nicht mehr. Bei FFXV haben sie ja auch ein weltweit nahezu gleichzeitiges Release hinbekommen. Muss auch gestehen, soooo extrem freue ich mich auf DQXI eigentlich auch gar nicht mehr. Durch NiNoKuni2 und Octopath Traveler leider nur auf Nr. 3 meiner Most-Wanted-jRPGs für 2018. ;)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 733
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: Newsthread

Beitragvon Black Diamond » 29.03.2018, 12:37

NegCon hat geschrieben:Source of the post Durch NiNoKuni2 und Octopath Traveler leider nur auf Nr. 3 meiner Most-Wanted-jRPGs für 2018. ;)

Hast du Ni nu Kuni 2 schon ordentlich gespielt? Ist es gut? Hab ja dein Bild von der Collectors Edition gesehen. :)
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7600
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Newsthread

Beitragvon NegCon » 29.03.2018, 13:27

Bis jetzt gut 20 Std. gespielt. Vorweg muss ich sagen, dass ich Teil 1 mangels PS3 bisher leider nicht gespielt habe, daher kann ich jetzt nicht beurteilen ob Teil 2 besser oder schlechter geworden ist als der Vorgänger. Mir persönlich gefällt das Ganze bisher sehr gut. Die Story ist zwar soweit nichts weltbewegendes, aber die Aufmachung und Präsentation recht schön gemacht. Anders als in den Testberichten oft erwähnt, finde ich den Schwierigkeitsgrad weder zu leicht, noch zu schwer. Wobei zu leicht ja immer subjektiv ist... ich komme bisher recht gut durchs Spiel und es gab auch keine frustigen Stellen. Ich bin auch immer ein paar Level über dem jeweils für Hauptstoryabschnitt oder Sidequest empfohlenen Level. Wobei ich aber auch schon gelesen habe, dass manche Spieler an etwa der selben Stelle sind wie ich, aber ca. 8 bis 10 Level höher. Wobei ich nicht weiß, wie die das angestellt haben, weil ich ja ohnehin alles Aufgaben mache, sofern möglich und i.d.R. keinen Kampf auslasse. Vermutlich verwenden die die Reisefunktion weniger häufig und/oder erkunden die Weltkarte ausführlicher, aber da man ohnehin über die Story und Nebenaufgaben mehrmals die Gebiete bereist, gibt es keinen Grund, schon vorher alles abzugrasen, zumal z.B. besondere Gegner in Grotten wohl teils auch erst auftauchen, wenn man an bestimmten Punkten in der Story angelangt ist usw.

Das Kampfsystem an sich finde ich auch sehr gut, geht mehr in Richtung Action-Adventure mit Echtzeitkämpfen und direkten Angriffsmöglichkeiten (also kein Auto-Angriff usw. wie beispielsweise in den Tales-of-Spielen sondern man schlägt entweder mit Quadrat- oder Dreieckstaste zu, kann ausweichen und Sonderangriffe starten etc.).

Neu gegenüber dem Vorgänger dürfte wohl der Aufbau des eigenen Königreichs bzw. deren Hauptstadt und die Truppenschlachten sein. Dabei handelt es sich im Grunde eigentlich um Mini-Games im Spiel. Man kann Leute in die eigene Stadt einladen (oft muss man dafür aber erst irgendeinen Auftrag erledigen) und je nach Talent kann man diese Leute einer Einrichtung zuweisen, einiger diese Einrichtungen (wie Schmiede usw.) können Forschen und man kann, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind, auch die Gebäude inkl. Schloss aufleveln. Je mehr man macht, desto größer wird der Einfluss die die Hauptstadt bzw. das Königreich ausübt. Wo das alles hinführen wird, weiß ich allerdings nicht. Bzgl. der Truppenschlachten findet man immer wieder auf der Weltkarte so Fahnen, wo man solche Kämpfe starten kann. In der Regel geht es darum feindliche Armeen zu besiegen und Angriffswellen zu zerschlagen. Die eigene Armee (die aus mehreren Einheiten besteht) levels so auch auf. Alles recht nett, auch wenn ich diese Truppenschlachten bisher etwas vernachlässigt habe. Darüber hinaus gibt es auch noch ein paar andere Dinge mit denen man abseits der Haupthandlung Zeit verbringen kann.

Die Musikuntermalung ist auch recht schön gestaltet, erinnert oft wirklich an Animes oder generell (Zeichentrick-)Filmen. Soll wohl auch wieder derselbe Komponist verantwortlich gewesen sein, wie schon beim ersten Teil. Zur Grafik ist zu sagen, dass besonders die Charaktere und Gegner dank Cell-Shading richtig hübsch geraten sind und wie Anime-Charaktere wirken (wenn die Kamera nahe an den Charakteren dran ist, merkt man hingegen doch die eine oder andere Ecke), die Umgebungsgrafik kann da größtenteils nicht ganz mithalten, ist aber alles andere als hässlich. Effekte während der Kämpfe sind auch sehr schön umgesetzt.

Bin mal gespannt, wie es mit der Story weitergeht, aber viele jRPGs drehen da ja erst später auf, wobei ich die Geschichte von Ni No Kuni 2 bislang auch alles andere als langweilig finde. Man ist schon interessiert, wie's weiter geht und was die Gruppe als nächstes erlebt. :)

Was etwas sinnlos ist, ist die 4K-Auflösung für die PS4Pro. Die Auflösung ist zwar höher, dafür geht die Framerate merklich runter, wenn man in Gebieten (wie Städte oder auch einen Wald) rumrennt, wo etwas mehr los ist bzw. rumsteht. Ist "Standardauflösung" eingestellt läuft das Spiel hingegen butterweich (bei normalem Sitzabstand zum Fernsehgerät sollte der Unterschied auch kaum auffallen bzw. nur im Detail). HDR wird im Übrigen mit beiden Auflösungseinstellungen ausgegeben, fall''s man's braucht.

Das wäre zumindest jetzt mein Eindruck nach den eingangs erwähnten gut 20 Std. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

din1031
Beiträge: 66
Registriert: 18.10.2017, 07:09
Gender: None specified

Re: Newsthread

Beitragvon din1031 » 05.04.2018, 06:29

Black Diamond hat geschrieben:Source of the post
NegCon hat geschrieben:Source of the post Langsam wird's schon etwas eng. Auf einem Schrank hätte ich noch Platz für ein paar Kisten. ;)
Zeigt doch mal aktuell eure Sammlung.]

Also ich habe keine Bilder meiner Sammlung, aber ich Katalogisiere weitestgehend in CLZ. Ich habe nur wenig Bilder mein Sammlung, habe zwar unzählige zum Katalogisieren aber nicht wirklich welche meiner Sammlung :). Aber vielleicht nehme ich mir mal die Zeit und mach Fotos. Hab ein Paar aus 2017 gefunden, aber mein NES Sammlung ist inzwischen mehr als 50% gewachsen und mein FF-Regal ist inzwischen umsortiert und ein paar andere Titel von FF drin, weil es passen schon lang nimmer alle rein XD.

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 571
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: Newsthread

Beitragvon Panda » 05.04.2018, 14:42

Inzwischen frage ich mich inweit sammeln noch Sinn macht bzw. seine Sammlung zu behalten. Die Anschlussmöglichkeiten an neuen Geräten wird immer komplizierter und vieles der alten Sachen kommt digital. Persönlich ist mir meine Sammlung immer noch viel wert und ich werde sie behalten aber es verliert etwas an wert...wie geht es euch da?

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7600
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Newsthread

Beitragvon NegCon » 05.04.2018, 14:57

Ich persönlich bin ja ein "indirekter" Sammler, also kaufe mir die Sachen in erster Retail weil ich sie zocken will und im Regal stehen haben will. In Zeiten von DLCs und Patches war es mir allerdings auch immer wichtig, dass sich möglichst das komplette Spiel auf dem Datenträger befindet, am besten mit allen DLCs und auf neusten Patch-Stand, was wenn, dann nur in GotY-/Complete-Editions der Fall ist. Spätestens aber mit dieser Konsolengeneration ist es leider wirklich so, dass Day-One-Patches zum Standard geworden sind und die meisten größeren Titel mit Season-Pass daher kommen... selbst Nintendo ist da keine Ausnahme mehr. Daher stelle ich mir ebenfalls die Frage, in wie weit macht es überhaupt noch Sinn Retail-Versionen zu kaufen. Gerade auf der PS4 sind die Disc-Versionen meiste nur noch bessere Beta-Fassungen (oder irgendwas zwischen Alpha- und Beta-Version), die ohne Patch deutlich schlechter zu spielen sind (Bugs, fehlende Features, etc.). Aktuell neige ich zwar noch dazu Retail zu kaufen, gerade was Nintendo angeht, aber wenn der Trend weiter anhält, macht es auf der PS5 wohl nicht mehr viel Sinn. :(

Dazu kommt noch, dass von vielen Spielen früher oder später digitale Neuauflagen kommen, seien es nun Ports/Remastered oder richtige Remakes.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 880
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: Newsthread

Beitragvon MetalSnake » 05.04.2018, 15:32

Panda hat geschrieben:Source of the post Inzwischen frage ich mich inweit sammeln noch Sinn macht bzw. seine Sammlung zu behalten. Die Anschlussmöglichkeiten an neuen Geräten wird immer komplizierter und vieles der alten Sachen kommt digital. Persönlich ist mir meine Sammlung immer noch viel wert und ich werde sie behalten aber es verliert etwas an wert...wie geht es euch da?


Macht sammeln überhaupt sinn? Ich denke letzten endes geht um den Spaß den man mit dem sammeln ansich hat. Aber eigentlich ist es völliger Unsinn. Man wirft Haufenweise Geld für irgendwelchen Kram raus der im Schrank verstaubt.
Ich habe immer wieder Phasen wo ich denke, ja sammeln sollte ich unbedingt weiterführen das ist doch toll, und dann hab ich Phasen wo ich denke, was soll ich mit dem ganzen Scheiß? Digital ist doch viel besser, man braucht weniger Platz in der Bude, und hat plötzlich viel mehr Geld für sinnvollere Dinge. Zumindest wenn man nur das kauft was man auch zockt und nicht eine riesige digitale Sammlung anhäuft.
Ich schätze über kurz oder lang wird es mit Spielen so sein wie aktuell mit Musik und Filmen, also Spotify und Netflix. Man zahlt monatlich eine Abogebühr und kann dafür zocken was man will.
Bild

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 733
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: Newsthread

Beitragvon Black Diamond » 05.04.2018, 19:37

@NegCon: habe mein Ni no Kuni 2 noch nicht aufgemacht. Will erst noch Teil 1 durchspielen. :D Aber auf die Musik freue ich mich am meisten.
@Din: schöne Final-Sammung. :ok:
@Panda und MetalSnake: ich weiß gar nicht welche Einstellung ich dazu im Moment habe. Ich habe mich vor ein paar Jahren von meiner gesamten Sammlung getrennt. Nach dem Sinn bin ich damals gar nicht gegangen. Wenn wir uns diese Frage stellen...warum machen wir das dann alles hier? :laugh: Als Geldanlage habe ich das auch nie gesehen. Zum Verkaufszeitpunkt habe ich teilweise Höchstpreise bei eBay bekommen. Das hat mich zwar gefreut, aber kurze Zeit später war ich wehmütig, wohl wissend das ich viele Sachen davon niemals wieder haben werde. Mitlerweile stelle ich aber eine andere Frage.

Muß man wirklich alle Originale haben, nur des Besitzens wegen? Haben ist besser als brauchen. Denn sein wir zu uns ehrlich. Die meisten davon werden niemals wieder eine Konsole von innen sehen. Viele alte Spiele gibt es Neu aufgelegt oder als digitale Version, so wie ihr schon gesagt habt.

Ich besitze aktuell nur eine Mini-Sammlung. Kann daher nicht wirklich gut mitreden. Aber aus alter Gewohnheit habe ich beim Osterfest am Samstag mit meinem Bruder bei Media Markt gestöbert. Was soll ich sagen...ich habe 225€ ausgegeben. Und wofür? Skyrim Legendary Edition Lösungsbuch auf Deutsch (ich glaube davon gibt es nur knapp 100 Stück, alle anderen sind englisch) und 5× Ni no Kuni 2. :ugly: Nee...bin nicht ausgerastet, sondern der Markt hat 5 zum Preis von 3 verkauft. Wählbar waren alle Videospiele aller Systeme. Da ich mit Zahlen ganz gut kann war mir klar das ich nach Verkauf von 4 Spielen meines umsonst bekommen habe. Es hat nur 24 Stunden bei eBay gebraucht. :D :boogie: Was ich aber eigentlich sagen wollte, das Lösungsbuch habe ich nur aus alter Sammelgewohnheit gekauft. Eigentlich ohne tieferen Sinn. Viele Gegenstände einer Sammlung werden bestimmt ähnlich gekauft. Oder ist es bei euch anders? Ich habe gerade auf YouTube die größte Sammlung der Welt gesehen. Der hat mit einer Konsole begonnen und ALLE Spiele dafür gekauft. Usw. Usw. Usw. Am Ende hat er mitlerweile 15 Konsolen-Sätze VOLLSTÄNDIG. Worauf ich hinaus will, der sammelt der Komplettheit wegen. Bei uns ist es doch Hobby-übergreifend so, daß wir irgendwas teilweise durch Zufall sehen und es dann einfach kaufen. Am Ende wird es dann einfach zu den anderen Sachen gelegt und man freut sich über seinen neuen Besitz. Außer bei Din vielleicht. Die Final-Sammlung zeigt mir das er wohl komplettiert.
Bild

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 880
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: Newsthread

Beitragvon MetalSnake » 06.04.2018, 00:13

Die Gerüchte haben sich als wahr rausgestellt, die Spyro Trilogie von der PS1 bekommt wie zuvor schon die Crash Bandicoot Reihe ein remake. :dai:

https://www.youtube.com/watch?v=SzhU4QzvPys
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7600
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Newsthread

Beitragvon NegCon » 06.04.2018, 08:47

Auf Spyro bin ich auch deutlich mehr gespannt und interessant als am Nasenbeutler (obwohl ich mir den für kleines Geld auch mitgenommen habe). ;) Ich glaube ich bei Spyro habe ich höchstens irgendwann mal eine Demo zu Teil 1 gespielt, ansonsten ist die Reihe damals mehr oder weniger an mir vorbeigegangen, weil es zu jenem Zeitpunkt interessantere Spiele für mich gab. Heutzutage würde ich aber gerne zumindest die ersten drei Spiele zocken und die grafische Verbesserung sieht auch sehr nett gemacht aus. Wird dann wohl für PS4 geholt, da es dort einfach zu wenige dieser 3D-Jump'n'Runs gibt oder auch zu wenig Titel mit so einer hübschen Comic-Grafik. Von mir aus dürfen gerne noch mehr derartiger Remakes kommen, gerade bei Reihen, die mittlerweile keine Fortsetzungen mehr bekommen (vielleicht kommen ja weiter Spiele, wenn sich das Ganze gut verkauft, auch wenn wie im Fall von z.B. Crash Bandicoot kein neuer Teil von Naughty Dog mehr erscheinen wird).

Black Diamond hat geschrieben:Source of the post @NegCon: habe mein Ni no Kuni 2 noch nicht aufgemacht. Will erst noch Teil 1 durchspielen. :D Aber auf die Musik freue ich mich am meisten.

Das war auch nur eine grobe Beschreibung wie sich das Ganze nach der beschriebenen Zeit auf mich gewirkt hat. Bin da gerade nach Xenoblade Chronicles 2 eher vorsichtiger geworden. Leider kam es in den letzten Jahren schon häufiger vor, dass sich jRPGs zum Ende oder zum letzten Drittel hin leider stark nachlassen ... z.B. wenn der Schwierigkeitsgrad plötzlich sprunghaft ansteigt oder das Spiel plötzlich viel zu leicht wird etc. Bin aktuell im Spiel auch an einen Punkt (meine Charaktere kratzen aktuell an der Level-50-Marke), wo hochlevelen im normalen Spielverlauf plötzlich gefühlt äußerst zäh verläuft obwohl ich gegen Gegner im Bereich End-40er-/Anfang-50er-Level kämpfe. Ansonsten war's bisher recht ausgewogen, aber hängt wohl davon ab wie man spielt. Gibt Testberichte wo von Zwangs-Hochleveln gesprochen wird aber auch Spieler die total überlevelt sind.

Die Musik im Spiel ist aber wirklich toll, erinnerst stark an die Musikuntermalung von Animes, zumindest wirkt's auf mich so. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 880
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: Newsthread

Beitragvon MetalSnake » 06.04.2018, 09:00

NegCon hat geschrieben:Source of the post Ich glaube ich bei Spyro habe ich höchstens irgendwann mal eine Demo zu Teil 1 gespielt, ansonsten ist die Reihe damals mehr oder weniger an mir vorbeigegangen


:schock:

Ich habe alle drei Teile damals als sie neu waren zu 100% beendet.
Waren wirklich super Spiele.
Einzig die deutsche Synchronisation in Teil 3 war furchtbar. Da gibts einen Tiger, der spricht wie eine wandelnde Schlaftablette. Und das ist noch freundlich ausgedrückt. :lol:

Damals waren die Teile auch grafisch/technisch eine Sensation. So eine große Welt, in der man wirklich weit gucken konnte. Ohne lästige Nebelwand.
Zuletzt geändert von MetalSnake am 06.04.2018, 10:23, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7600
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Newsthread

Beitragvon NegCon » 06.04.2018, 09:42

Irgendwie bin ich aber jetzt doch froh, dass die Remakes quasi komplett neue Spiele für mich sind. :D Die Animationen in der Neuauflage gefallen mir auf jeden Fall schon mal. Nur schade, dass das Spiel nicht schon etwas früher kommt, September ist ungünstig, weil Anfang des Monats ja auch Dragon Quest XI erscheint. ;(
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 880
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: Newsthread

Beitragvon MetalSnake » 06.04.2018, 10:25

Meine Fresse, das bisschen Trailer wurde schon zu tode analysiert und zu tode kritisiert.
Also mit der Hoffnung dass die Entwickler das noch anpassen, hauptsächlich gehts wohl um die Farben: https://imgur.com/a/BZse3
Bild


Zurück zu „Aktuelle Heimkonsolen & Arcade“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast