Bloodstained: Ritual of the Night (geistiger Castlevania-Nachfolger)

Hier könnt ihr über alles was aktuelle und kommende Systeme betrifft diskutieren (inkl. PC).
Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7811
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Bloodstained: Ritual of the Night (geistiger Castlevania-Nachfolger)

Beitragvon NegCon » 08.06.2016, 21:32

Wahrscheinlich wissen schon die Meisten hier über das Spiel Bescheid. Bei Bloodstained: Ritual of the Night handelt es sich um einen geistigen Nachfolger der Sidescroll-Castlevanias im sogenannten "Metroidvania"-Spieldesign. Verantworltich für das Projekt ist Koji Igarashi, der maßgeblich für Castlevania: Symphonie of the Night und den folgenden 2D-Handheld-Castlevanias (z.B. für GBA, DS und 3DS) verantworltich war (inkl. der PS2-Spiele). Auch dieses Projekt wurde äußerst erfolgreich über Kickstarter finanziert. Kürzlich wurde ein neues Video veröffentlicht (noch keine Gegner vorhanden wie es scheint):
https://www.youtube.com/watch?v=6VKfthxb4t8
Bis 13.06 kann man noch Geld für das Projekt über den eigenen Blog spenden.

Bin momentan am Überlegen ob ich $60,- spenden soll, damit würde man nämlich auch eine Retail-Version des Spiels bekommen (zzgl. $5,- Versandkosten). Das Problem ist nur, ich weiß nicht ob ich dann PS4- oder WiiU-Version nehmen sollte. Letztere soll die Map auf dem Controller anzeigen, was ich schon bei den DS-Castlevanias MEGAPRAKTISCH fand. Allerdings wird das Spiel mit Hilfe der Unreal Engine 4 ungesetzt. Da diese aber die WiiU offiziell nicht unterstützt, muss sie erst dafür portiert werden (ist glaube ich das erste Projekt bei dem das gemacht wird), daher ist schwer einzuschätzen wie gut oder schlecht das Spiel auf der WiiU laufen wird. Die WiiU- und Vita-Fassungen (für Letztere muss die UE4 auch noch geportet werden) entstehen offenbar gesondert bei Armature Studio, die bisher für WiiU nur den Port von Batman: Arkham Origins Blackgate gemacht haben. Bei der PS4 hingegen weiß man, dass die UE4 diese offiziell unterstützt, was natürlich bedeuten könnte, dass es dort sauberer läuft... alles nicht so einfach. Hat vielleicht jemand einen Rat? :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7811
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Bloodstained: Ritual of the Night (geistiger Castlevania-Nachfolger)

Beitragvon NegCon » 13.05.2018, 10:34

Nachdem die Veröffentlichung des Spiels immer noch auf sich warten lässt, wurde jetzt ein Spin-off oder besser gesagt ein Prelude mit dem Titel Bloodstained: Curse of the Moon angekündigt. Anders als Bloodstained: Ritual of the Night, das sich bekanntermaßen an den zuletzt erschienenen 2D-Castlevanias orientiert, orientiert sich der jetzt angekündigte Titel offenbar an den NES-Castlevania. Abgesehen von einigen auf mehreren Ebenen scrollender Hintergrund und ein paar (zu guten) Effekten erinnert die Grafik auch sehr stark an Nintendos 8-Bitter. Das Spiel wird von Inti Creates entwickelt, die wohl momentan auch zusammen mit Koji Igarashi an Bloodstained: Ritual of the Night, also dem Hauptspiel, arbeiten. Wer das Studio nicht kennen sollte, es wurde 1996 von zehn ehemaligen Capcom-Mitarbeitern gegründet, die sich seither u. a. stark auf "Pixel-Games" spezielisiert haben. So stammen von ihnen Spiele wie die Mega Man Zero-Reihe, Mega Man ZX oder auch Mega Man 9 und 10. In jüngster Vergangenheit haben sie Blaster Master Zero und die Gunvolt-Serie veröffentlicht. Bloodstained: Curse of the Moon soll am 24. Mai 2018 auschließlich digital für alle aktuellen Konsolen und Handhelds erscheinen sowie über Steam für PC. Der Preis soll dabei bei 9,99 USD liegen, vermutlich bei uns dann 9,99 €.

Hier der Ankündigungs-Trailer in dem Koji Igarashi einige einleitende Worte spricht. Im Anschluss daran, wird Gameplay des Spiels gezeigt:
https://www.youtube.com/watch?v=UlDq0FQS15o
Gefällt mir, ich denke ich werde es mir für die Switch holen, wenn es erschienen ist. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

NJW
Beiträge: 345
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: Bloodstained: Ritual of the Night (geistiger Castlevania-Nachfolger)

Beitragvon NJW » 13.05.2018, 18:18

Also auf das Curse of The Moon Game freu ich mich, weil ich irgendwie Bock hab mal so nen 8 Bit Look Game zu spielen, hatte auch meine Freude mit Shovel Knight gehabt. Zu dem Metroidvania Castlevania geistigen Nachfolger bin ich immernoch sehr stark zwiegespalten, einerseits macht es nichts falsch von dem was ich gesehen hab nur, frag ich mich ob das wirklich länger fristig Laune macht. Ich find leider ist der Indie-Markt von sehr sehr vielen Metroidvania Games überschwemmt auch von solchen die gerne die NES Zelda Sachen kopieren, find da leider sehr wenige Sachen, die mich begeistern können vlt bin ich auch allein mit dieser Meinung :/ Bestes Beispiel von nem Metroidmäßigen Game was ich mir gern auf Steam zulegen würde ist halt Axiom Verge oder was ich auch als Mega Man Klon kuhl vom Look fand ist das Super Rad Raygun. Ich bin da etwas übermüdet wenns um manche INdie Games geht. Sind nicht alle Kacke so solls nicht sein, nur muss das Game für mich irgendwas haben um da lange dran zu bleiben wie ich es bei VVVVVV hab wo Soundtrack und Metroidvania Jump N Run so perfekt ineinander übergehen. Nja ich bin dennoch gespannt auf beide Castlevania derivate, die kommen :)

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7811
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Bloodstained: Ritual of the Night (geistiger Castlevania-Nachfolger)

Beitragvon NegCon » 13.05.2018, 20:31

Ich mach' mir da weniger Sorgen, immerhin ist das Ganze von Koji Igarashi und somit eigentlich ein neues 2D-Castlevania, nur ohne die Castlevania-Lizenz. :)

Blöd nur, dass Konami mit den 3D-Reboots von Castlevania die Reihe offenbar total gegen die Wand gefahren hat. Vom Hype um den ersten Teil damals blieb bis heute nicht mehr viel übrig und neue 2D-Castlevanias scheint man dort auch nicht in Planung zu haben. Schade, denn auf dem 3DS wären 2D-Castlevanias im Sinne der drei DS-Castlevanias eine tolle Sache gewesen und erst recht jetzt auf der Switch. Aber gut, dafür kommt ja jetzt Bloodstained: Ritual of the Night. ;)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

NJW
Beiträge: 345
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: Bloodstained: Ritual of the Night (geistiger Castlevania-Nachfolger)

Beitragvon NJW » 14.05.2018, 09:05

Ich fand das erste Lords Of Shadow echt nicht schlecht grad was die Story und die Aufmachung darbot.Nur hatte es Gamedesign Sünden Quicktime Events die du schaffen musst auch bei Bosskämpfen sonst zählt der Damage nicht.Auch den zweiten Lords of Shadow war Gametechnisch etwas besser. Mirror of Fate ist nett wie ich finde.Zumindest ein Castlevania was auf 3D halbwegs geklappt hat.Na dann bin ich mal auf den Bloodstained Game gespannt :)

Benutzeravatar

Telespielespieler
Beiträge: 22
Registriert: 31.12.2017, 18:04
Gender: None specified

Re: Bloodstained: Ritual of the Night (geistiger Castlevania-Nachfolger)

Beitragvon Telespielespieler » 14.05.2018, 09:16

Mochte die Castlevanias für PSX, GBA und NDS, aber solange Igarashi mit Bloodstained nicht entscheidende Neuerungen einführt, ist es imo eigentlich überflüssig. Das hat es jetzt schließlich schon oft genug gegeben. Grafisch finde ich es bislang auch nicht soo geil. Hätte mir eher so eine Art Ölgemälde-Optik gewünscht, die sicher gut dazu passen würde.

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7811
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Bloodstained: Ritual of the Night (geistiger Castlevania-Nachfolger)

Beitragvon NegCon » 14.05.2018, 12:04

NJW hat geschrieben:Source of the post Ich fand das erste Lords Of Shadow echt nicht schlecht grad was die Story und die Aufmachung darbot.Nur hatte es Gamedesign Sünden Quicktime Events die du schaffen musst auch bei Bosskämpfen sonst zählt der Damage nicht.Auch den zweiten Lords of Shadow war Gametechnisch etwas besser. Mirror of Fate ist nett wie ich finde.Zumindest ein Castlevania was auf 3D halbwegs geklappt hat.Na dann bin ich mal auf den Bloodstained Game gespannt :)


Mir persönlich war es zu viel Hack'n'Slay im Stil von God of War, wobei es bis auf ein oder zwei Bosskämpfe keine großen Highlights hatte und bei mir relativ schnell etwas Langeweile aufkam. Gefühlt hätte es für meinen Geschmack teilweise ein wenig spektakulärer sein können.

Telespielespieler hat geschrieben:Source of the post Mochte die Castlevanias für PSX, GBA und NDS, aber solange Igarashi mit Bloodstained nicht entscheidende Neuerungen einführt, ist es imo eigentlich überflüssig. Das hat es jetzt schließlich schon oft genug gegeben. Grafisch finde ich es bislang auch nicht soo geil. Hätte mir eher so eine Art Ölgemälde-Optik gewünscht, die sicher gut dazu passen würde.

Mir hat zuletzt Aria of Sorrow auf dem GBA und ganz besonders dessen direkter Nachfolger Dawn of Sorrow auf dem DS sehr gut gefallen. Kleine Variationen und Neuerungen gab es in den beiden danach erschienenen Spiele ja auch. Große Neuerungen im Gameplay erwarte ich ehrlich gesagt gar nicht, wobei ich schon denke, dass es sicher ein oder zwei neue Elemente geben wird. Grafisch hatte ich da bisher auch keine großen Erwartungen bzw. das bisher gezeigte reicht mir eigentlich (klar ein besonderer Grafikstil in Richung Gemälde wäre natürlich auch eine feine Sache gewesen).

Ansonsten habe ich aber nichts dagegen, wenn weiterhin solche Spiele erscheinen, gerade wenn die Qualität beim Level-Design und Gameplay stimmen. :D
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

NJW
Beiträge: 345
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: Bloodstained: Ritual of the Night (geistiger Castlevania-Nachfolger)

Beitragvon NJW » 14.05.2018, 14:25

Aria of Sorrow und Harmony of Dissonance, wo der Name Programm ist hatten mir beide echt spaß gemacht.Als ich dann Symphony of the Night in der Dracula X Chronicles auf der PSP freigeschaltet hab, muss ich sagen finde ich das sogar mitunter das beste Metroidvania Game :) Den Kritikpunkt wegen God Of War und etwas spektakulärer geb ich Dir recht, aber damals nach God Of war haben sich alle Spiele dessen Formel bediehnt ob Dante's Inferno, The Force Unleashed I & II, das Wolverine Game und dsa letzte Game von Ravensoftware und Darksiders. Sehr viele Spiele waren so ausgelegt. Von daher schlecht wars nicht das Lords Of Shadow Game und es hätte definitiv besser sein können :)

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7811
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Bloodstained: Ritual of the Night (geistiger Castlevania-Nachfolger)

Beitragvon NegCon » 14.05.2018, 14:51

Selbst God of War ist eigentlich nur eine dreiste Kopie von Rygar: The Legendary Adventure (PS2), was die Fachpresse damals entweder ignoriert oder gar nicht mitbekommen hat (andere Spiele werden für sowas kritisiert). Na ja, da hatte Sony Glück, dass Rygar offenbar relativ unbekannt war und sie bei God of War wieder einmal mit Grafik/Präsentation protzen konnten. Aber das nur als keiner Bash nebenbei. ;)

Ich weiß, Symphony of the Night wird allgemein als bestes Castlevanie (zumindest bei denen die das Metroid-Leveldesign kopiert haben), für mich war es immer einen Tick schwächer als Aria und Dawn of Sorrow, aber dennoch sehr gut. Aber bin da wohl wieder etwas eigen. ;)

Bei Lords of Shadow hat es sich Konami meiner Meinung nach zu einfach gemacht. Weil sie's nicht vernünftig hinbekommen haben, das 2D-Gameplay in die dritte Dimension zu verfrachten, einfach mal Reboot der Reihe, Gameplay von God of War & Co. kopiert und als Krönung es Ganzen noch den Namen Kojima als Werbemittel mit aufs Produkt geklatscht (ich weiß nicht, was er oder seine Mitarbeiter gernau an dem Spiel gemacht haben, aber ich glaube nicht, dass man seine Handschrift irgendwo im Spiel heraussticht). Zuminest aktuell scheint es ja so, dass dieser Reboot dazu geführt hat, dass die Reihe jetzt erst einmal komplett auf Eis liegt, denn nach Lords of Shadow 2 kam ja nichts mehr. Im Nachhinein empfinde ich die Lords of Shaow-Reihe daher auch als relativ sinnlos. So wie Teil 1 im Vorfeld gehypt wurde, so sehr scheint Teil 2 mehr oder weniger gefloppt zu sein ... zumindest wurde das Spiel recht schnell günstig verramscht ... hab mir selbst die große Collector's Edition für Xbox360 geholt, als es die glaub bei Saturn für 15,- € gab und das war wirklich krass, wie das Spiel überall verschleudert wurde.

Daher bin ich eigentlich ganz froh, dass nun zwei Bloodstained-Spiele kommen, die in der klassischen Tradition von Castlevania stehen. :D
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

NJW
Beiträge: 345
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: Bloodstained: Ritual of the Night (geistiger Castlevania-Nachfolger)

Beitragvon NJW » 15.05.2018, 13:03

Kenn nur Rygar vom NES, aber jetzt wo du es sagst erinner ich mich noch dunkel an die PS2 Fassung von Rygar wusste aber gar nicht, daß dies wie God Of War sei bzw den Grundstein gelegt hätte. Nja ich bin dennoch auf beide Dinger gespannt :)

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7811
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Bloodstained: Ritual of the Night (geistiger Castlevania-Nachfolger)

Beitragvon NegCon » 15.05.2018, 15:20

Kurzer Hinweis noch, gab sogar ein Remke für die Wii mit dem Titel Rygar: The Battle of Argus. Soll aber wohl nicht so toll geworden sein.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

Segagaga00087
Beiträge: 85
Registriert: 03.04.2016, 13:02
Gender: None specified

Re: Bloodstained: Ritual of the Night (geistiger Castlevania-Nachfolger)

Beitragvon Segagaga00087 » 16.05.2018, 22:52

Ich mochte auch die Castlevania-Serien aber natürlich im 2D statt 3D. Ab Castlevania IV ging es los (nach 24 Jahre immer noch nicht beendet). Castlevania 64 hab ich ein von meine Klasse damals mal ausgeliehen und im 3D war ich überhaupt nicht begeistert. Das hat Castlevania für mich schon irgendwie zerstört und hab seither wollte ich von diese Titel nicht mehr wissen, was auch Zeit dem auch kein weitere Castlevania-Teile gabt!
Aber Besonders war die NDS-Auflage wie Castlevania: Portrait of Ruin & Castlevania: Order of Ecclesia


NegCon hat geschrieben:Source of the post Bei Lords of Shadow hat es sich Konami meiner Meinung nach zu einfach gemacht. Weil sie's nicht vernünftig hinbekommen haben, das 2D-Gameplay in die dritte Dimension zu verfrachten, einfach mal Reboot der Reihe, Gameplay von God of War & Co. kopiert und als Krönung es Ganzen noch den Namen Kojima als Werbemittel mit aufs Produkt geklatscht


Hab damals mal im eine "Pyramide"gekauft für 20€ Castlevania: Lords of Shadow – Mirror of Fate HD und da wollte ich noch eine Chance geben. Aber als ich fast durchgespielt habe, war ich irgendwo da aufgehalten worden und seitdem hab ich auch weiterhin nicht mehr angerührt aber eins kann ich mich noch daran gut erinnern, dass diese Gameplay und Kamera winkel sehr stark an God of War[PS2] erinnert als ich gestern noch gespielt habe. Und jetzt wo du auch da geschrieben hast stimmt es auch so. Wusste auch nicht das es Rygar: The Legendary Adventure Grundlage von dort übernommen wurde nichtsdestotrotz mit andere Publisher. Wahrscheinlich hat Sony daraufgezahlt aber ich denke eh umgekehrt halb geklaut halb gewonnen.

Bloodstained: Ritual of the Night hört sich alles gut an plus Punkt im 2D! :ok: Mal sehen wie dies es Entwickelt.

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1315
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: Bloodstained: Ritual of the Night (geistiger Castlevania-Nachfolger)

Beitragvon niche » 05.09.2018, 01:06

Nachdem die WiiU Version gecancelt wurde, hat es nun auch die Vita Version erwischt. Einer der Gründe wohl dafür das Sony die Ganecare Produktion bis Ende des Jahres einstellt bzw glaub ich hier in Europa schon eingestelllt hat. Das Release hat sich auch weiter verschoben. Ich bin mal gespannt wann es dann rauskommt.

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7811
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Bloodstained: Ritual of the Night (geistiger Castlevania-Nachfolger)

Beitragvon NegCon » 05.09.2018, 13:08

Wundert mich nicht... für die WiiU hätte glaub ich die UE4 erst geportet werden müssen und die Vita wird durch die Switch auch zuhends vom Markt verdrängt, wobei Sony das System ohnehin schon vor Jahren hat fallen lassen, was die Versorgung mit eigener Software angeht. Aber mal abwarten, wann es erscheint und wie gut es überhaupt wird.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

NJW
Beiträge: 345
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: Bloodstained: Ritual of the Night (geistiger Castlevania-Nachfolger)

Beitragvon NJW » 05.09.2018, 16:37

NegCon hat geschrieben:Source of the post Wundert mich nicht... für die WiiU hätte glaub ich die UE4 erst geportet werden müssen und die Vita wird durch die Switch auch zuhends vom Markt verdrängt, wobei Sony das System ohnehin schon vor Jahren hat fallen lassen, was die Versorgung mit eigener Software angeht. Aber mal abwarten, wann es erscheint und wie gut es überhaupt wird.


Das wird mich auch interessieren ob es dann wirklich so gut ist und es gar auf dem PC etc lohnt :)


Zurück zu „Aktuelle Heimkonsolen & Arcade“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste