Nintendo Switch

Hier könnt ihr über alles was aktuelle und kommende Systeme betrifft diskutieren (inkl. PC).
Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 463
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: Nintendo Switch

Beitragvon Panda » 23.03.2017, 23:09

MetalSnake hat geschrieben:Source of the post Ein Vergleich der launch Titel der Nintendokonsolen in JP/US:
Bild

Der NGC hatte mit Luigis Mansion, Wave Race und Star Wars echt einen schönen Start....

Ansonsten war zum Launch immer ein Kracherspiel dabei :ok:

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7376
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Switch

Beitragvon NegCon » 24.03.2017, 00:19

@MetalSnake
So übel wie oft getan wird, ist das bei der Switch dann aber auch nicht.

@Panda
Werde es bei mir mal am Wochenende nochmal testen. Hatte bisher vor knapp 2 wochen mal ca. 2 bis 3 Std. mit den Joy-Cons (in der Halterung) gespielt, aber das Problem soll wohl bei größeren Abstand von ca. 2 bis 3 Meter (deutlicher) auftreten. Ich hab' hingegen mit einem Abstand von der Konsole von höchstens 1 Meter gespielt (Switch hängt am PC-TFT, daher der geringe Abstand), von daher weiß ich nicht, ob das Problem evtl. nicht doch auch bei mir vorhanden ist.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 463
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: Nintendo Switch

Beitragvon Panda » 24.03.2017, 11:26

Bei der Switch kann man halt leider sagen, das beste Spiel aller Zeiten gibt es auch für die Wii U. Ich hoffe die Switch läuft so gut, dass ein paar kreative exklusiv Spiele für die Switch kommen. Das braucht eine Konsole einfach. Fast nur starke Nintendo Titel wie bei der Wii U oder dem Game Cube reicht dann doch nicht ganz ausser es läuft so wie mit der Wii. Was da Nintendo rausgehauen hat war Wahnsinn und mir fallen spontan eher wenige richtig gute 3rd Party Titel ein bei denen Nintendo nicht die Finger im Spiel hatte ...

Aber die 3rd Spiele auf SNES und vor allem auf dem N64 hätte ich nicht missen wollen.

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7376
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Switch

Beitragvon NegCon » 24.03.2017, 13:08

Verschiedene Entwickler loben ja durch die Bank weg die Entwickler-Tools für die Switch und wie modern diese sind. Soll wohl genauso einfach sein für die Switch zu entwickeln, wie für die PS4.

Irgendwie habe ich, seit die Switch anfang des Jahres enthüllt wurde und seit ich sie jetzt auch hier Zuhause stehen habe, so ein SNES-Feeling. Es kommen auch viele Titel, die so das Spielgefühl von damals bisschen einfangen. Freue mich z.B. schon sehr auf Monster Boy (das ja evtl. sogar als Retail für die Switch kommt mit Retro-Spieleanleitung) und das Remake von Wonder Boy III (das wahrscheinlich nur digital vertrieben wird). Dazu dann noch so Sachen wie Project Octopath Traveler und Bomberman sowie I Am Setsuna habe ich schon hier liege, welche ja ebenfalls dieses 16-Bit-Flair versprühen. In Japan hat SquareEnix kürzlich auch die Seiken Densetsu-Trilogie mit den ersten drei Teilen angekündigt und Capcom bringt bekanntermaßen Ultra Street Fighter II.

Nach den ganzen 3D-Bombast-AAA-Blockbuster-Games der letzten 10 Jahre bei der Konkurrenzt finde ich sowas richtig erfrischend. Ich glaube auch, dass sich solche Spiele mit Retro-Gameplay auch recht gut auf der Switch verkaufen werden, zum einen weil die Nintendo-Kundschaft traditionsgemäß solche Sachen mögen und weil die Switch als Konsolen-Handheld-Hybrid die perfekte Platform für sowas ist.

Bild

Die Meisten denken bei 3rd-Party-Support scheinbar im ersten Moment eher an die 3rd-Party-Sachen, die PS4 und XB1 bekommen, aber ich denke da eher an solche Dinge, die DS und 3DS bekommen haben bzw. Letzterer immer noch bekommt.

Wo ich allerdings etwas skeptisch bin, ist, ob die Joy-Cons überhaupt jemals richtig ausgenutzt werden. Von den "normalen" Spielen, die bisher angekündigt wurden, i.d.R. eher weniger und wenn, dann meist nur als Spielerei (siehe den 3D-Modus von Ultra Street Fighter II). Bzgl. Zelda könnte ich mir aber vorstellen, dass, wenn BotW von Anfang an exklusiv für Switch entwickelt worden wäre, dass es eine ähnliche Steuerung hätte bekommen können, wie Skyward Sword damals. Wäre vermutlich mit den Joy-Cons relativ problemlos und evtl. sogar noch besser umsetzbar gewesen, als damals auf der Wii.

Bin auf jeden Fall gespannt, wie es mit der Switch weitergehen wird (speziell auch was Ankündigungen zur E³ betrifft) und hoffe, dass Nintendo damit erfolgreich ist. Die Switch verbindet meiner Meinung nach das Beste aus Wii und WiiU, nur dass sie sich zwar auch super für Party- und Mehrspieler-Titel (gerade für lokalen Mehrspieler) eignet, aber einen deutlich stärkeren Fokus auf die "normalen" Gamer hat. Es fühlt sich einfach alles schnörkelloser und weniger gimmickhafter an, was wohl auch an der höherwertigen Verarbeitung liegen mag.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 463
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: Nintendo Switch

Beitragvon Panda » 24.03.2017, 13:50

Ja, mal schauen was da noch so kommt aber ich vermisse schon etwas die kreative Spielflut der SNES und N64 Tage aus allen Richtungen. Das Gefühl hat die Wii damals wieder etwas aufleben lassen.

Die von dir aufgezählten Spiele sind ja schon mal vielversprechend und ich bin richtig gespannt auf ARMS. Leider fragwürdig ob der Online Multi bei mir funktioniert, bei meiner derzeitigen Steinzeitleitung :(

Benutzeravatar

VEGA
Beiträge: 62
Registriert: 19.04.2016, 16:18
Gender: Male

Re: Nintendo Switch

Beitragvon VEGA » 24.03.2017, 16:01

Panda hat geschrieben:Source of the post Ja, mal schauen was da noch so kommt aber ich vermisse schon etwas die kreative Spielflut der SNES und N64 Tage aus allen Richtungen. Das Gefühl hat die Wii damals wieder etwas aufleben lassen.

Die von dir aufgezählten Spiele sind ja schon mal vielversprechend und ich bin richtig gespannt auf ARMS. Leider fragwürdig ob der Online Multi bei mir funktioniert, bei meiner derzeitigen Steinzeitleitung :(


Hab das mit der Wii auch so empfunden, Ich finde die Wii Spiele-Bibliothek auch so facettenreich und finde immer wieder mal ein Spiel aus allen möglichen Genres das ich noch nicht gekannt habe und kann es mir ohne Probleme für wenig Geld kaufen.

Ich bin schon gespannt was uns die Switch noch so bringen wird :-)

Seiken Densetsu Ist jetzt übrigens offiziell für Japan angekündigt worden:
https://www.youtube.com/watch?v=yT0Kt_X4hCk
BildBild

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7376
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Switch

Beitragvon NegCon » 24.03.2017, 20:07

Bei der Wii hat mich leider etwas gestört, dass die Steuerung teilweise etwas aufgezwungen wirkte. Zumindestens bei Titeln wie New Super Mario Bros. Wii und Donkey Kong Country Returns. Bei Skyward Sword, wo das komplette Kampfsystem auf MotionPlus ausgerichtet war, fand ich's allerdings genial und auch wenn BotW absolut toll finde, das Kampfsystem ist im Vergleich zum Wii-Zelda ein Rückschritt.

Bei der Seiken Densetsu Collection bezweifle ich leider, dass die im Westen erscheinen wird. Mysic Quest und Secret of Mana werden wohl für die Virtual Console kommen, wenn diese auf Switch gestartet ist, Seiken Densetsu 3 wird vermutlich wieder keine (offizielle) engl. Übersetzung erhalten (von einer dt. ganz zu schweigen). Außer Nintendo gibt sich einen Ruck und springt wieder einmal als Publisher für Nordamerika und Europa ein. Btw. man hätte ruhig Sword of Mana und Adventure of Mana mit in die Collection packen können, so als Alternative zum GB-Original von Seiken Densetsu 1/Mystic Quest. ;)

//Edit:
Kurz noch ein Nachtrag zu dem was ich letztens schon mal geschildert habe bzgl. leeren Akku und blinkenden Bildschirm (am Gerät selbst, nicht am TV), wenn man die Konsole in die Docking Station stellt.

Das scheint das normale Verhalten zu sein, wenn der Akku nahezu komplett leer ist. Vorgestern war der Akku so weit leer, dass sich das System selbst in den Standby-Modus geschalten hat. Bis heute hat sich der Akku offenbar komplett entladen. Als ich die Switch eben in die Docking-Station gestellt habe, ging der Bildschirm der Switch wie schon einmal beschrieben ein paar Mal an und aus und blieb dann an (schwarzes Bild mit Batterie-Symbol im oberen linken Ecke). Nach ein paar Minuten dachte ich mir eben, dass sich die Switch vielleicht aufgehängt hat, daher die Konsole aus dem Dock genommen, dann ging aber der Bildschirm aus. Anschließend nochmal in die Docking Station gestellt und der Bildschirm der Switch ging wieder an (wie beschrieben schwarzer Bildschirm mit Batterie-Symbol in der oberen linken Ecke). Nach weiteren 2 bis 3 Minuten schaltete die Konsole plötzlich automatisch in den TV-Modus. Da ich vor ein paar Tagen die %-Anzeige des Akkuzustandes aktiviert habe, wurde angezeigt, dass der Akku zu diesem Zeitpunkt zu 1% voll war.

Von daher lässt das den Schluss zu, dass das das normale Verhalten ist, wenn der Akku (fast) komplett entleert wurde. Die Switch benötigt offenbar eine gewisse Aufladung um überhaupt in den TV-Modus schalten zu können. Das heißt, wenn der Akku leer ist, dauert es ca. 5 bis 10 Min. bis man in der Docking Station bzw. im TV-Modus weiterspielen kann, da der Akku erst wieder min. 1% Ladung haben muss. Das finde ich insofern interessant, da man darüber im Netz irgendwie nichts findet, wie sich die Switch verhält, wenn der Akku einmal komplett leer ist.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7376
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Switch

Beitragvon NegCon » 31.03.2017, 17:05

Trotz der Kritik an Super Bomberman R hat Konami jetzt ein paar kostenlose DLCs angekündigt, die offenbar neue Charaktere und Stages beinhalten. Einen Patch gab's ja auch vor einigen Tagen. Finde ich eigentlich ganz gut, dass man den Titel nicht einfach so fallen lässt. :)

Hier übrigens noch ein Link zum jap. TV-Spot des Spiels ... schon lustig wie trashig das Ganze gemacht ist. :D
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 630
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: Nintendo Switch

Beitragvon Black Diamond » 31.03.2017, 21:13

:laugh: Ich finde es klasse das sie sich diesen Humor bewahren. Gerade Konami hat ja schon so einige fragwürdige Spots und Werbungen verzapft. Aber diese hier finde ich gelungen...gut...irgendwie nichtssagend, aber das macht die Marke eh für sich. :ok:
Bild

Benutzeravatar

NinSeNecSoMi
Beiträge: 128
Registriert: 07.06.2016, 00:08
Gender: None specified

Re: Nintendo Switch

Beitragvon NinSeNecSoMi » 31.03.2017, 21:30

Square Enix, Bandai Namco, Tecmo Koei, Sega Sammy. Die legendäre Hudson Soft hat es eigentlich verdient, auch wenigstens in Form eines "Konami Hudson" Erwähnung zu finden. :(

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7376
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Switch

Beitragvon NegCon » 01.04.2017, 09:10

Ja, wäre schön gewesen, wenn die Marke Hudson Soft irgendwie erhaltengeblieben wäre, z.B. als Bezeichnung für die Abteilung, die sich mit den Hudson Soft-Spiele beschäftigt, hätte man dann auch auf den Verpackungen draufdrucken können können. Bei Super Bomberman R sollen ja sowieso Leute beteiligt gewesen sein, die schon an den alten SNES-Vorgänger gewerkelt haben.

Bin gespannt, ob Konami in Zukunft noch einige andere Hudson Soft-Marken reaktiviert. Vor einiger Zeit haben sie ja angekündigt, dass sich aus dem AAA-Geschäft mehr oder weniger zurückziehen wollen und zukünftig mehr auf kleinere Titel setzen wollen. Super Bomberman R ist meiner Meinung nach genau so ein Titel. Außerdem jetzt auch die richtige Zeit um beispielsweise ein neues Bonk/B.C. Kid oder ein neues Adventure Island im Stil der NES/GB-Teile (Soundtrack wie beim ersten SNES-Teil wäre zudem genial). Letzteres würde sich gerade anbieten, da Wonder Boy mit zwei neuen Spielen auch ein Revival bekommt. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 728
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: Nintendo Switch

Beitragvon MetalSnake » 03.04.2017, 12:05

Man was bin ich froh keine Switch zum release geholt zu haben. Das nächste Problem kündigt sich an.
Die Switch verbiegt sich wenn man sie zu lange im Docked Modus benutzt: https://www.reddit.com/r/gaming/comment ... h=e785cf57
Bild

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7376
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Switch

Beitragvon NegCon » 03.04.2017, 13:34

Ich glaube eher, dass da irgendwas, z.B. wegen defekten Lüfter, zu heiß wurde oder ähnliches. In den Kommentaren haben auch einige Leute geschrieben, dass sie weit über 100 oder 200 Std. bereits mit der Switch gespielt haben und dass nichts bei ihnen verbogen ist. Ggf. war die Switch auch schon von Anfang an leicht verbogen und ist dem Besitzer nur jetzt erst aufgefallen. Die Konsole wird doch sicher auch eine Notabschaltung haben, wenn sie zu heiß wird und der Lüfter müsste auch dem entsprechend schnell drehen, was sofort auffallen würde.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 630
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: Nintendo Switch

Beitragvon Black Diamond » 03.04.2017, 21:09

NegCon hat geschrieben:Source of the post Die Konsole wird doch sicher auch eine Notabschaltung haben


Normalerweise stürzt sie irgendwann ab und/oder produziert massive Ruckler wenn der Lüfter bzw. Kühlkörper versagt.

An diesen Nachrichten stört mich immer ein wenig das nie genau beschrieben wird wo sich die Konsole dauerhaft befindet. In der Regel stellen solche Leute so ein Teil nämlich auch gerne in einen Schrank, Vitrine oder ähnliches. Dort kann die Hitze nicht weg und die Grundtemperatur ist enorm viel höher. Sony hat vor ein paar Jahren mal eine entsprechende Forschungsumfrage über dieses Thema durchgeführt und kam zum Ergebnis das die Hälfte der User die Konsole unsachgemäß positioniert haben. Damals hatte die PS3 übrigens sehr sehr viele Probleme damit. Die Lötstellen einzelner Bauteile hatte sich aufgelöst und somit kam es zum kompletten Ausfall des Systems (YLOD).
Bild

Benutzeravatar

NinSeNecSoMi
Beiträge: 128
Registriert: 07.06.2016, 00:08
Gender: None specified

Re: Nintendo Switch

Beitragvon NinSeNecSoMi » 03.04.2017, 21:55

Dass man ein Gerät nur so stabil wie nötig bauen möchte, um die Kosten möglichst gering zu halten, leuchtet mir ja ein, aber dann sollte man vor der Marktreife zumindest Belastungstests vornehmen, um an Schwachstellen rechtzeitig nachbessern zu können. Aber sowas scheint mittlerweile selbst Nintendo zu teuer zu sein. Ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz wäre damit schon mal dahin. Schade eigentlich.


Zurück zu „Aktuelle Heimkonsolen & Arcade“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast