The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Hier könnt ihr über alles was aktuelle und kommende Systeme betrifft diskutieren (inkl. PC).
Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 463
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon Panda » 18.03.2017, 15:42

Jedes mal wenn man Zelda anmacht erlebt man etwas neues und hat seinen Spaß. BotW fühlt sich einfach nach etwas neuem an. Unverbaucht, auch nach 25 Jahren gaming, denkt man nicht, dass habe ich suf diese Weide schon tausend mal gespieltm.Das Spiel ist wirklich das bis dato beste. Aber hier scheinen es einige garnicht zu zocken... :schock:

Nur beim zweiten oder mehreren Durchgängen wird es evtl. eider nicht so reizvoll wie andere Titel. Also gut das Nintendo da schon einen DLC in den Startlöchern hat...
Zuletzt geändert von Panda am 18.03.2017, 19:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7376
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon NegCon » 18.03.2017, 16:29

Bisher macht es den Eindruck, als würde ich 100+ Std. fürs Durchspielen brauche, von daher werde ich es wohl ohnehin nur einmal durchzocken. ;)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

VEGA
Beiträge: 62
Registriert: 19.04.2016, 16:18
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon VEGA » 19.03.2017, 12:25

ACHTUNG SPOILER

Nach ca. 70 Stunden Spielzeit habe ich gestern Zelda Breath of the Wild beendet.
Es ist zusammen mit Dragon Quest 8 und Xenoblade Chronicles (X) das einzige Spiel das ich mehr als 70+ stunden gespielt habe.
Und jetzt wo ich es durchgespielt habe, bin ich etwas enttäuscht.
Aber bitte nicht falsch verstehen, das neue Zelda war kein schlechtes Spiel, es war sogar eines der besten der letzten 10 Jahre.
Nur hat es Nintendo meiner Meinung nach an den falschen Stellen verbockt, und ich meine damit wichtige Stellen die für mich ein gutes Zelda ausmachen. BotW macht alles richtig um ein Geniales Spielerlebnis zu bieten und in sich ein stimmiges Spaßiges Spiel zu sein. Aber leider ist mir bei der Neuausrichtung der Serie zu wenig Zelda Substanz enthalten geblieben, damit ich sagen kann, dass es mich mehr begeistert hat als OoT, MM, WW oder TP.
Und ich hoffe, dass diese Dinge mit dem DLC oder dem nächsten Zelda ausgebessert werden.

SPOILER
Erst nach dem durchspielen weiterlesen.


Die Titanen
Spoiler: Anzeigen
Bild
Das neue Design der Zoras hat mir zwar nicht gefallen, aber dafür das Gebiet und der Titan der Zoras umso mehr. Zusammen mit dem Gerudo gebiet war das für mich der Höhepunkt der Hauptstory.

Bild
Die Gerudos haben mir sehr gut gefallen, der Titan war eine echte Herausforderung und ich habe mir schon ausgemalt wie Ganon wohl in seiner Menschlichen Gerudo-Gestalt aussieht…

Bild
Der Titan der Ornis hat mich an den Ghibli Film „Das Schloss im Himmel“ erinnert. Nichts aufregendes aber toll gemacht.

Bild
Eher schwach fand ich dagegen die Goronen,
die Infiltrierung des Todesberg und der Titan waren viel zu leicht.
Außerdem hatte ich hier den einzigen Bug im Spiel, Yunobo ist in einem Felsen stecken geblieben und konnte nur durch ein Neustart aus diesem befreit werden.


Shiekahs aus Japan !
Spoiler: Anzeigen
Bild
Zuerst möchte ich auf die Grundstimmung eingehen die BotW ausstrahlt.
Zelda war für mich immer eine einzigartige Darstellung des Westlichen Mittelalters garniert mit Japanischen Einflüssen. Perfektioniert wurde es imo in Twilight Princess. Das Hyrule aus TP und seine skurrilen Bewohner waren genau das Hyrule wie ich es mir immer Vorgestellt habe.
Das Hyrule aus BotW ist wirklich wunderschön, kann aber Storybedingt nicht mehr das Mittelaltergefühl aus anderen Zeldas hervorrufen (das Schloss Hyrule ausgenommen) das stört mich auch überhaupt nicht, was mir aber nicht gefällt ist, dass die Shieka, Impa und das Dorf Kakariko einen für meinen Geschmack zu Asiatischen Stil bekommen haben.
Die Shieka hatten für mich immer etwas geheimnisvolles und Mystisches,in BotW sind es nur gewöhnliche Ninjas und Asia Mönche
Die Musik ist mir auch stellenweise zu Asiatisch, das Kondo diesmal nicht den Soundtrack gemacht hat merkt man doch sehr und wenn dann mal kurz ein klassisches Zelda-Thema erklingt kommt sofort Stimmung auf.



Der Endkampf und das Ende

Spoiler: Anzeigen
Bild
Die fehlenden Dungeons und Items konnte ich noch akzeptieren, aber der Endkampf gegen Ganon hat für mich das gesamte Spiel zerstört.
Die erste Enttäuschung war für mich, dass das Schloss Hyrule kein Dungeon oder eine Herausforderung darstellte. Es war im Grunde nur ein Mittelgroßer Schlauch der direkt in den Thronsaal führte.
Mich hatte damals schon das Schloss Hyrule in Twilight Princess enttäuscht aber das aus BotW unterbietet dieses nochmal.
Dafür ist es aber sehr schön.
Ganon selbst erscheint nicht einmal in seiner Menschlichen Gestalt und hat null Persönlichkeit, keine Dialoge, kein Machtkampf und keine Inszenierung es kommt direkt zum Kampf mit der Verheerung Ganon der in einer Hässlichen Spinnengestalt daherkommt. Für mich ein absoluter Schock. Das Ganon Design war sogar in Hyrule Warriors besser, sogar der Endkampf war dort besser. Seine Bestien Gestalt konnte dann auch nichts mehr retten. Der Kampf war einfach nur enttäuschend.
Das Wiedersehen mit Zelda fällt dann auch recht kurz aus und hat auch null Story Substanz.
Nachdem dann schon der Abspann lief, vermisste ich doch meine klassischen Zelda Items und hätte mir anstatt der vielen Schreine doch lieber klassische Tempel gewünscht die alle ein eigenständiges Thema bieten als diese Testraum, Entwickler Baukasten Schreine.
Die Titanen fand ich zwar Genial und überraschend aber viel zu kurz und einfach.
Und wirklich Originell war eigentlich nur der Zora- und Gerudo Titan.
Zum Glück gibt es aber Abseits der Haupt Story so viele wunderbare Dinge zu entdecken wie z.B. die Drachen die Atemberaubend sind

Bild

Oder versteckte Mounts
Bild

Und mein eigenes Haus in Hateno, dem schönsten Dorf der Videospielwelt
Bild

Auch die Prüfung auf der Süd-Östlichen Insel in der man ohne Ausrüstung überleben muss war ein echtes Highlight und zeigt wie gut das Gameplay wirklich ist.
Hier fühlt man sich nochmal wie in den ersten magischen Spielstunden auf dem großen Plateau zurück versetzt.


Jetzt werde ich nochmal meine Zelda Hitliste überarbeiten müssen.

Zelda Hitliste

Und bitte nicht falsch verstehen, BotW ist ein Super Spiel geworden aber für mich kein Zelda das es mit OoT, MM, WW oder TP aufnehmen kann.
Ich werde jetzt wohl nochmal Skyward Sword durchspielen um mir eine endgültige Meinung machen zu können, welches der beiden Zeldas mir besser gefallen hat, denn Skyward Sword war irgendwie schon toll. :gap:
BildBild

Benutzeravatar

NinSeNecSoMi
Beiträge: 128
Registriert: 07.06.2016, 00:08
Gender: None specified

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon NinSeNecSoMi » 19.03.2017, 12:59

Panda hat geschrieben:Source of the post Jedes mal wenn man Zelda anmacht erlebt man etwas neues und hat seinen Spaß.

Das hab' ich beim ersten Lesen irgendwie missverstanden, glaub' ich. :laugh:

Panda hat geschrieben:Aber hier scheinen es einige garnicht zu zocken... :schock:

Wie denn auch? CEMU ist noch nicht soweit. :gap:

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7376
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon NegCon » 20.03.2017, 14:05

Bin aktuell bei BotW bei ca. 60 Std. herum... so wie es aktuell den Anschein macht, könnte das für mich wirklich so ein 100+ Ding werden. Hab' noch einige wichtige Dinge im Spiel zu erledigen, bevor ich mich auf zum finalen Endkampf machen. Außerdem auch erst ca. 50 Schreine gemacht und lediglich ca. 50 Krog-Samen gefunden. :ugly: Das heißt, ein paar Wochen werde ich mit dem Titel wohl schon noch beschäftigt sein. Bisher hält auch noch die Motivation an weiter zu zocken, eben weil man so viel Zeug finden kann. Hab' am Wochenende auch die letzten zwei PS4-Titel, die ich (günstig) vorbestellt hatte, storniert (inkl. Persona 5, das sogar schon bezahlt war)... macht einfach keinen Sinn, da ich mit den Nintendo-Systemen (Switch/3DS) aktuell bzw. in den kommenden Monaten schon mehr als ausgelastet bin.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 463
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon Panda » 20.03.2017, 19:15

Das ist schon ordentlich, habe erst rund 30 Schreine, 40 Krogsamen und erst einen Titanen aktiviert und du? Quest sich wird es auch noch zu Haufen geben.

Hab 40-50 Spielzeit.

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7376
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon NegCon » 21.03.2017, 07:40

Ebenfalls erst einen Titanen aktiviert. ;) Hab' auch noch nicht alle Türme aktiviert und in ein paar Regionen war ich noch kaum unterwegs bzw. hab' nur kurz reingeschnuppert.

Ich weiß allerdings auch nicht, ob die Switch die Spielzeit auch weitererzählt, wenn man im Systemmenü ist und das Spiel im Hintergrund pausiert
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1073
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon niche » 22.03.2017, 15:03

Mit 56 Stunden BotW beendet. Damit ist die Sache aber noch nicht gegessen. Mir fehlt u.a. noch eine Mainquest und ich möchte einfach noch viel mehr in Hyrule entdecken und denke davon gibt es noch reichlich. Dürfte jetzt so um die 60 Schreine haben. Bin mal gespannt mit wie vielen Stunden ich Hyrule erstmal auf Seite legen werde.

Benutzeravatar

VEGA
Beiträge: 62
Registriert: 19.04.2016, 16:18
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon VEGA » 24.03.2017, 16:28

niche hat geschrieben:Source of the post Mit 56 Stunden BotW beendet. Damit ist die Sache aber noch nicht gegessen. Mir fehlt u.a. noch eine Mainquest und ich möchte einfach noch viel mehr in Hyrule entdecken und denke davon gibt es noch reichlich. Dürfte jetzt so um die 60 Schreine haben. Bin mal gespannt mit wie vielen Stunden ich Hyrule erstmal auf Seite legen werde.


Und wo würdest du es in der Zelda-Hitliste einordnen ?
BildBild

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 463
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon Panda » 24.03.2017, 22:19

VEGA hat geschrieben:Source of the post
niche hat geschrieben:Source of the post Mit 56 Stunden BotW beendet. Damit ist die Sache aber noch nicht gegessen. Mir fehlt u.a. noch eine Mainquest und ich möchte einfach noch viel mehr in Hyrule entdecken und denke davon gibt es noch reichlich. Dürfte jetzt so um die 60 Schreine haben. Bin mal gespannt mit wie vielen Stunden ich Hyrule erstmal auf Seite legen werde.


Und wo würdest du es in der Zelda-Hitliste einordnen ?

Das würde mich auch interessieren

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 463
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon Panda » 24.03.2017, 22:21

Spoiler: Anzeigen
Hab gestern den Goronen Titanen beendet und somit zwei der 4 Titanen befreit. Der war ja echt Lasc und der Endloss ein Witz. Trotzdem spaßig, nur ungewohnt kurz und einfach

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1073
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon niche » 26.03.2017, 10:38

Ich hab persönlich keine Hitliste da ich nur ein paar der Reihe gespielt habe. Ich wusste auch nicht mal was mich in BotW erwartet und war total überrascht von diesem Open World Setting und besonders der Umsetzung. Ich finde es auf jeden Fall genial. Vor zig Jahren habe ich ALTP, Awaking und OoT durchgespielt.

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 728
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon MetalSnake » 27.03.2017, 18:03

Ihr Zeldasüchtigen macht mich ganz wahnsinnig. Vorhin auf der Autobahn ein LKW mit Kennzeichen BOT-W gesehen und musste sofort an Zelda denken. :ugly:

Achja, hab im Media Markt was für euch gesehen:


Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7376
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon NegCon » 31.03.2017, 18:51

:laugh: :lol:

Heute ist ja btw. ein Patch (WiiU/Switch) für das Spiel erschienen, der angeblich auch die Performance etwas verbessert. Mal abgesehen davon sind mir bisher auch noch keine Bugs im Spiel unterbekommen (was imo ziemlich beeindruckend ist bei so einem Open-World-Spiel), daher denke ich auch, dass Nintendo da nichts großartig fixen musste.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 463
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon Panda » 31.03.2017, 18:51

Hab keine Probleme mit der Preformance. Habe gestern Press Select geschaut bei dem Fabian (ex GameOne) meinte es wäre am Fernseher für ihn unspielbar. Da trägt man sich echt was manche für Probleme haben...


Zurück zu „Aktuelle Heimkonsolen & Arcade“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast