The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Hier könnt ihr über alles was aktuelle und kommende Systeme betrifft diskutieren (inkl. PC).
Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 728
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon MetalSnake » 14.03.2017, 12:44

Trödelt nicht so rum, Zelda wartet!
Bild
:ugly:
Bild

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1073
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon niche » 14.03.2017, 12:52

:gap: :dai: :ok:

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 728
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon MetalSnake » 15.03.2017, 13:22

Lest bloß keine Gaming Seiten jetzt! IGN spoilert schon in der Headline was man bekommt wenn man 900 krogs sammelt...
Bild

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7376
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon NegCon » 15.03.2017, 13:24

Danke für den Hinweis, bin auf einer anderen Webseite leider auch schon über einen kleinen Spoiler gestolpert, weil User in den Kommentaren wieder fröhlich dauflos geplappert haben. Zwar nix großes, aber dennoch. IGN bleibe ich auf jeden Fall fern.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1073
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon niche » 15.03.2017, 22:15

Da kriege ich so dicke Eier bis zum Boden mit den Headline in solchen News :laber: :wand: :boese: . Die werden natürlich dann noch x mal abgeschrieben damit man ja auf einer Seite drüber stolpert.

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 463
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon Panda » 16.03.2017, 01:29

Jo, sowas nervt.


Achtung evtl. Spoiler für Leute die noch komplett am Anfang stehen....



Spoiler: Anzeigen
Also ich bin jetzt bei 30-40 Stunden Spielzeit und habe bisher einen der vier Titanen aktiviert. Mache nebenher immer mal Nebenquests, erkunden die Gegend oder besuche Schreine von denen ich allerdings erst knapp 20 gemeistert habe. Finde alles unter 80 Stunden Durchspielzeit ist durchgerusht...


Wobei es ja eigentlich egal ist, man kann ja nach dem durchspielen weiterquesten etc.

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7376
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon NegCon » 16.03.2017, 19:43

Hier übrigens mal ein netter Vergleich zwischen Zelda und Horizon. Aber nicht bzgl. der Grafik, sondern wie beeindflussbar die Spielwelt bei Zelda ist und wie statisch sie bei Horizon (stellvertretend für die meisten anderne Open-World-Spiele). Spoiler enthalten die Video übrigens nicht:
https://www.youtube.com/watch?v=aVPXKdSEGNQ
https://www.youtube.com/watch?v=qEGWtyJAkO0
Einige Dinge sind mir bei Zelda so bewusst gar nicht aufgefallen. Außerdem merke ich immer wieder, nicht nur bei den beiden Videos, dass ich viel mehr rumprobieren sollte. ;)

Dennoch sieht Horizon auch interessant aus, aber atm absolut keine Zeit dafür. Evtl. ja mal im Sommer/Herbst, wenn's ein Schnäppchenangebot gibt. Wobei die Erfahrung gezeigt hat, dass ich an sowas relativ schnell die Lust verliere... Zelda ist da die große Ausnahme, weil man einfach mehr machen kann.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 630
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon Black Diamond » 16.03.2017, 19:50

MetalSnake hat geschrieben:Source of the post Trödelt nicht so rum, Zelda wartet!
Bild
:ugly:


:laugh: :laugh: :laugh: :ok:
Bild

Benutzeravatar

NinSeNecSoMi
Beiträge: 128
Registriert: 07.06.2016, 00:08
Gender: None specified

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon NinSeNecSoMi » 16.03.2017, 22:26

NegCon hat geschrieben:Hier übrigens mal ein netter Vergleich zwischen Zelda und Horizon. Aber nicht bzgl. der Grafik, sondern wie beeindflussbar die Spielwelt bei Zelda ist und wie statisch sie bei Horizon (stellvertretend für die meisten anderne Open-World-Spiele).

Die Grafik von Zelda gefällt mir zwar überhaupt nicht, weil ich kein Freund dieses flächigen Cel-Shading-Looks bin, aber in Bezug auf eine glaubwürdige Spielwelt scheint es ja weitaus mehr herzugeben als Horizon. Während Nintendo offensichtlich bemüht war, Link so natürlich wie möglich mit seiner Umgebung interagieren zu lassen, hat Guerilla Games die Entwicklungszeit scheinbar damit verbracht, eine zweifellos sehr hübsche Grafik auf die Beine zu stellen. Aber bei so einer Grafik wirkt es dann eben noch grotesker, wenn die Protagonistin nicht einmal Fußabdrücke im Schnee hinterlässt. Ganz zu schweigen von den ganzen anderen gezeigten Situationen. Schade, schade...

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7376
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon NegCon » 17.03.2017, 12:31

Das ist auch das Problem, das ich mit den meisten PS4-Spiele habe (trifft aber auch auf XB1 zu). Zwar wird die Grafik immer besser und besser, aber abgesehen davon, hätte man die Spiele inhaltlich in ähnlicher Form auch schon auf den Last-Gen-Konsolen veröffentlichen können (naütrlich mit stark abgespeckter Optik). Bei Zelda hat man sich wenigstens Gedanken gemacht, was man mit der Mehrleistung der WiiU gegenüber der Wii sinnvoll anstellen kann. In den Interviews wurde auch schon mehrfach gesagt, dass sie schon länger gerne eine so offene Welt in Zelda gehabt hätte, es technisch (und auch von der Team-Stärke her) einfach nicht gegangen ist. Dass über das gesamte Spiel dann auch noch eine Physik-/Chemie-Engine gelegt wurde, die quasi fast alles berechnet, zeigt auch, dass sie keine halben Sachen machen wollten. Auch die KI der Gegner ist im Vergleich zu früheren Spielen ein Stück weit ausgebaut worden.

//Edit:
Btw. ich will hier wirklich nicht Horizon bashen, hat sicherlich seine Qualitäten, sonst hätte es auch nicht überall die hohen Wertungen bekommen. Finde es nur interessant zu sehen, was Zelda anders macht als herkömmliche Open-World-Spiele, wobei auch zu bedenken ist, dass die herkömmlichen Open-World-Titel auch meist RPGs sind und Zelda, trotz starken RPG-Einschlag, immer noch ein Action-Adventure ist, daher ist die Interaktivität der Welt da auch ein Muss.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 463
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon Panda » 17.03.2017, 15:58

Die Konkurrenz kann sich mit Nintendo einfach nicht messen wenn Nintendo mal loslegt. Mir soll es recht sein, Nintendo weiterhin als Vorreiter zu haben ist nur gut für das Medium.

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7376
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon NegCon » 17.03.2017, 16:49

Ich verstehe nur nicht, wieso nicht mal einer von den ganzen Open-World-Entwicklern auf die Idee gekommen ist, dass man auf PS4/XB1 nicht auch mal eine Spielumspannende Physik-Engine verwenden könnte, bei all der Rechenleistung. Als Entwickler müsste man doch eigentlich aus eigenem Antrieb heraus solche Dinge testen und einbauen wollen. Stattdessen wird die komplette Leistung offenbar einfach nur in die Grafik gesteckt. Wirkt auf mich dann schon so, als ob die Spiele eher von irgendwelchen Marketing-Leuten konzipiert wurden und nicht von (verantwortlichen) Entwicklern, die Spiele aus Leidenschaft machen und sich bzw. ihre Arbeit weiterentwickeln wollen.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>

Benutzeravatar

NinSeNecSoMi
Beiträge: 128
Registriert: 07.06.2016, 00:08
Gender: None specified

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon NinSeNecSoMi » 17.03.2017, 19:18

NegCon hat geschrieben:Source of the postWirkt auf mich dann schon so, als ob die Spiele eher von irgendwelchen Marketing-Leuten konzipiert wurden und nicht von (verantwortlichen) Entwicklern, die Spiele aus Leidenschaft machen und sich bzw. ihre Arbeit weiterentwickeln wollen.

Das halte ich gar nicht mal für unwahrscheinlich. Ist doch in vielen Unternehmen so, dass diejenigen, die am wenigsten von der Sache verstehen, über die größte Entscheidungsgewalt verfügen. Und die Entwicklung von Videospielen ist schließlich viel zu teuer geworden, als dass man sie allein in die Hände ein paar spinnerter Computer-Nerds geben dürfte. :nein:

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 463
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon Panda » 18.03.2017, 02:11

Da wird heute genügend Marktforschung betrieben. Die Kreativzeit ist bei den großen Entwicklern ist doch so gut wie vorbei.

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7376
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)

Beitragvon NegCon » 18.03.2017, 09:30

Joh, bei den großen Entwicklern, gerade die westlichen, schreit bei den Big-Budget-Titeln wirklich oft alles nach Marktforschung. Wirklich schade, da hätte man in der heutigen Zeit dank genügend Hardware-Leistung viele Möglichkeiten interessante Konzepte umzusetzen, aber stattdessen setzt man nur auf bewährtes Zeug mit bessere Optik. :(

Nebenbei bemerkt, Nintendo hat vor ein paar Tagen ein dreitiliges Making-of zu Zelda veröffentlicht. Ist ganz interessant, da Aonuma bzgl. der Story auch meint, dass es schwer war eine Geschichte bei einem nicht-linearen Spiel zu erzählen, da man nicht weiß, was der Spieler als erste macht. Außerdem ist er der Meinung, wenn man den Fokus zu stark auf die Geschichte legt, leidet das Gameplay darunter. Wenn ich da so einige Titel der Konkurrenz betrachte, muss ich da zustimmen. Viele der sehr Story-lastigen Titel haben unterm Strich eigentlich nur 08/15-Gameplay. Aber auf jeden Fall sind die drei Videos recht interessant. Muss aber gestehen, dass ich manchmal das Bild beim letzten Video Handlung & Charaktere (hab' die Videos auf der Switch angeschaut) mit der Hand abgedeckt habe, so dass ich nur die Untertitel lesen konnte, weil ich nicht gespoilert werde wollte, was Zwischensequenzen angeht (das Meiste kennt man aber schon aus den Trailern). Die ersten beiden Videos sind aber imo recht unproblematisch.

https://www.youtube.com/watch?v=nVJ6i6jGcjU
https://www.youtube.com/watch?v=pEPHzNvQ1AA
https://www.youtube.com/watch?v=V9f-SAtwTDQ
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2017 >>>


Zurück zu „Aktuelle Heimkonsolen & Arcade“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast