Nintendo Switch

Hier könnt ihr über alles was aktuelle und kommende Systeme betrifft diskutieren (inkl. PC).
Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 1011
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: Nintendo Switch

Beitragvon MetalSnake » 18.09.2018, 16:36

niche hat geschrieben:Source of the post Der Controller würde ja auch mit so wenig Tasten auch für nichts anderes Sinn ergeben.


Man kann den Controller wirklich nur für die Retro Spiele verwenden.
Bild

Bild

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7851
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Switch

Beitragvon NegCon » 18.09.2018, 17:10

Für einige Indie-Titel würde die Tasten der NES-Controller durchaus noch reichen.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7851
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Switch

Beitragvon NegCon » 19.09.2018, 22:50

Hab' mir jetzt mal Nintendo Online geholt. Zuerst die kostenlose Woche und anschließend noch 12 Monate (insgesamt somit jetzt 12 Monate und eine Woche)... sogar etwas günstiger (knapp über 19,- €), weil ich noch ein paar Gold-Punkte hatte. Außerdem konnte ich es nicht lassen und hab' mir auch ein Paar NES-Controller bestellt (sind aber erst ab Dezember lieferbar). Ich weiß, eigentlich sind die Dinger unverschämt teuer (59,99 € plus 3,99 € Versandkosten)... aber was soll ich sagen, meine erste Konsole war das NES und irgendwie will ich die Spiele mit dem altvertrauten Gamepad zocken. :(

Hab' testweise auch mal kurz Super Mario Bros. 3 und Gradius auf der Switch angetestet. Die Spiele werden äußerst sauber emuliert, sogar irgendwie sauberer als ich sie auf der Original-Hardware in Erinnerung hatte, was aber auch einfach daran liegen kann, dass Nintendo hier wohl, wie üblich, NTSC-Versionen verwendet und ich die PAL-Fassungen damals gespielt habe. Das Ganze funktioniert so, dass man sich eine App aus dem eShop herunterlädt, wenn man diese startet landet man auf einer Überichtsseite, wo die Cover der zur Verfügung stehenden Titel kachelartig neber- und untereinander engeordnet sind. Hier kann man eines der Spiele auswählen und es wird sofort gestartet. 1 oder 2 Player sowie Onlinezocken lässt sich auswähle, auch der Bildmodus (4:3, 1:1 bzw. Originalauflösung und mit TV-Filter ... wobei Letzterer noch einen Bug auslösen soll, daher habe ich ihn erst mal nicht verwendet). Einzig was mich etwas stört, ist, dass um das Bild ein (also links und rechts) ein dezenter Rahmen gelegt ist, der sich offenbar nicht deaktivieren lässt (ich schalte sowas immer gerne aus). Aber wie erwähnt, soweit alles recht gut umgesetzt und vom Eindruck her auch besser emuliert als noch auf Wii und WiiU.

Ansonsten finde ich die Auswahl an NES-Titeln gar nicht mal übel (neben den Standarssachen doch zwei oder drei dabei, die ich schon länger mal spielen wollte) und jeden Monat sollen auch neue hinzukommen. Langfristig könnte da wirklich eine sehr nette Sammlung zusammenkommen. Also für Leute, die mit NES-Spielen noch was anfangen können, dürften sich dafür schon fast die 19,99 € im Jahr lohnen.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1316
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: Nintendo Switch

Beitragvon niche » 20.09.2018, 12:24

Du hast es ja eh :boogie: .
Ich bin immer noch der Meinung das Nintendo den Mitbewerbern nach wie vor hinterher hinkt was die Online-Plattform angeht. Egal was man von der Xbox oder MS hält aber das System war durchdacht und hat einwandfrei funktioniert. Habe mir die Switch oder Nintendo Konsole bzw die Switch aber nicht gekauft für massives online spielen. Aber das ist eh ne Komponenten die du nie genutzt hast. Mit NES Spielen kann mich persönlich auch keiner mehr hinter dem Ofen hervorlocken und schon gar nicht wenn es an ein Abo geknüpft ist. Habe weder Plus oder Gold Games bisher in Anspruch genommen da ich mit Abo gebunden Sachen nichts anfangen kann.
Das Geld für die Controller wäre in einem NES Mini besser investiert gewesen, da es erweiterbar ist und die passenden Controller hat.

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 666
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: Nintendo Switch

Beitragvon Panda » 20.09.2018, 17:06

hatte noch keine Zeit mir das Abo zu holen aber wie läuft eigentlich der Online Modus der NES Titel und hat jeder Titel einen?

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7851
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Switch

Beitragvon NegCon » 20.09.2018, 17:48

niche hat geschrieben:Source of the postDas Geld für die Controller wäre in einem NES Mini besser investiert gewesen, da es erweiterbar ist und die passenden Controller hat.

Ein MiniNES besitze ich ja schon lange, aber ich will das ja nicht flashen sondern im Originalzustand halten, genau wie das MiniSNES. Abgesehen davon muss man das Ganze ja unter "legalen" Gesichtspunkten betrachtet. Nintendo bietet hier im Grunde eine "MiniNES-Funktion" für die Switch an, nur mit dem Unterschied, dass monatlich neue Spiele hinzugekommen und "Spezialversionen" angeboten werden. Ich finde diese Art von Spiele-Abos eigentlich recht interessant, da man so auf eine monatlich wachsende Bibliothek von NES-Spielen Zugriff erhält. Zudem kann man die Sachen am TV oder Mobil zocken und die Qualität der Emulation ist gefühlt auch ausgezeichnet.

Panda hat geschrieben:Source of the post hatte noch keine Zeit mir das Abo zu holen aber wie läuft eigentlich der Online Modus der NES Titel und hat jeder Titel einen?

Bin bisher leider auch noch nicht groß dazu gekommen den Online-Modus zu testen. Allerdings wird der Online-Modus über die Spieleauswahl aktiviert. Nintendo spricht auch von "Spezialversionen" mancher Spiele, wobei ich nicht weiß, da das genau das Spezielle ist. Ich bin ursprünglich davon ausgegangen, dass hier vielleicht der Online-Modus gemeint ist, demnach hätten ihn nicht alle Spiele (aber durchaus möglich, dass Online-Modi für manche Titel nachgereicht wird).
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 836
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: Nintendo Switch

Beitragvon Black Diamond » 20.09.2018, 19:33

niche hat geschrieben:Source of the post...da es erweiterbar ist...

:laugh: :nein: ...böse böse! :P

@NegCon: sowohl Niche als auch ich sind ja Käufer. Ohne Niche zu kennen, behaupte ich mal nach seinen Aussagen, daß er genauso wie ich Unmengen an Geld bei Nintendo und Co. gelassen hat. Das wird er als auch ich weiterhin tun. Aber bei den kleinen Mini´s sehe ich das ein bisschen grauer (Achtung: Grauzone!). Ich nutze ja aktuell Nintendos eShop (New 2DS XL) und werde auch zukünftig (wahrscheinlich Weihnachten) nach euren Erfahrungen mit dem neuen "Switch-Store" aktiv werden. Ich für meinen Teil gefährde Nintendo überhaupt nicht. Ich sehe mich als treuen Käufer der Produkte, nur WiiU habe ich ausgelassen. Sie haben halt die Möglichkeiten aus irgendwelchen Gründen beim Mini NES/SNES nicht genutzt...das tun wir nun.

Ich finde die Möglichkeiten der Switch, die Nintendo nun auch aussschöpft, großartig. Sony hat das Ganze Thema vor PS Now sehr halbärschig angegangen. Nintendo scheint das wesentlich besser zu machen. Ich finde das Ganze sehr interessant.
Bild

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7851
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Switch

Beitragvon NegCon » 20.09.2018, 21:05

Das mit dem MiniNES/MiniSNES sollte auch kein Vorwurf sein. Ich glaube (und hoffe) dass niche das auch nicht so auffasst, wenn er das liest was ich geschrieben habe. Ähnlich wie er mich gerne mal mit dem "Du hast es ja eh" aufzieht (seit ich mir vor ca. 12 Jahren einen DSLite gekauft habe, nachdem ich schon einen normalen DS hatte ;)) weiß er auch, dass ich auch gerne versuche "legal" irgendwie die Spiele auch bei Emus zum Laufen zu bekommen (z.B. weil ich mir recht günstig gebraucht Japan-Spiele kaufe und sie selber dumpe und anschließend patche etc.). Mir ist auch klar, dass das Paar NES-Controller objektiv gesehen wahrscheinlich preislich auch total überzogen sind, dennoch will ich sie mir leisten, da ich damit die guten alten NES-Spiele am besten spielen kann und auch das Feeling für mich stimmt. Ja, der N30 von 8bitdo wäre ggf. eine Alternative gewesen, wobei ich nicht 100%ig weiß ob der auch wirklich wie der SFC30 einfach so mit der Switch funktioniert. Dennoch sind die NES-Pads die Nintendo anbietet authentischer und ich gehe auch mal davon aus, dass sich ziemlich 1:1 wie die Original-Pads sind, was das Steuerkreuz und Tasten angeht.

Ungeachtet davon hat Nintendo das mit den emulierten NES-Spiele auf der Switch super hinbekommen, zumindest meinen Ersteindruck nach. Ich gehe auch davon aus, dass diese App, die man dafür runterladen muss, schon alle Spiele beinhaltet und monatlich ein Update mit weiteren Spielen erhalten wird (anders als bei PSNow wird hier zum Glück nichts gestreamt :)). Wie erwähnt, im Grunde erhält man sowas wie das MiniNES mit erweiterter Funktionalität (das Layout der Übersichtsseite ist allerdings anders, hier hat man wirklich eine Art "Kachelwand" bestehend aus den Boxarts der einzelnen Spiele die man auswählen kann ... optional lassen sich auch Infotexte zu den jeweiligen Titeln einblenden ... wirklich recht nett gemacht ... auch positiv ist mir aufgefallen, wie schnell die Titel gestartet werde) ... vielleicht wollte Nintendo ja z.T. mit dem MiniNES auch austesten, wie gut sowas bei den Leuten ankommt.

Mich würde es ehrlich gesagt nicht wunder, wenn Nintendo die Virtual Console aus dem Grund nicht mehr auf die Switch bringen will, weil sie auf verschiedene Retro-Systeme bezogene Abos anbieten wollen. Also quasi ähnlich wie das NES-Abo, das beim Online-Service gratis mit dabei ist, nur dass man noch extre für z.B. einem SNES- oder N64-Abo zusätzlich ein paar Euro zahlen muss. Dafür hätte man dann jeweils auf eine stetig wachsende Bibliothek an Spielen Zugriff. Passende Controller werden dann natürlich auch wieder von Nintendo in ihrem Online-Shop angeboten. Das ist jetzt allerdings alles nur reine spekulation von mir. :)

//Edit:
Kurzer Nachtrag welche Spiele in nächster Zeit für den NES-Dienst von Nintendo anstehen... hab' einfach mal von ntower kopiert.

Zum Start ab dem 19. September 2018
Balloon Fight
Baseball
Donkey Kong
Double Dragon
Dr. Mario
Excitebike
Ghost 'n Goblins
Gradius
Ice Climber
Ice Hockey
The Legend of Zelda
Mario Bros.
Pro Wrestliing
River City Ransom
Soccer
Super Mario Bros.
Super Mario Bros. 3
Tecmo Bowl
Tennis
Yoshi

Ab Oktober 2018
Double Dragon (Spezialversion)
Gradius (Spezialversion)
NES Open Tournament Golf
Solomon's Key
SUPER DODGE BALL
Super Mario Bros. 3 (Spezialversion)

Ab November 2018
Dr. Mario (Spezialversion)
Metroid (Spezialversion)
Mighty Bomb Jack
Super Mario Bros. (Spezialversion)
TwinBee

Ab Dezember 2018
Adventures of Lolo
The Legend of Zelda (Spezialversion)
NINJA GAIDEN
Wario's Woods

Was mit "Spezialversion" gemeint ist, ist noch nicht ganz klar. Evtl. integrierter Online-Multiplayer/-2-Spieler-Modus, aber das ist jetzt nur geraten.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1316
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: Nintendo Switch

Beitragvon niche » 21.09.2018, 12:31

Alles im grünen Bereich. Ich und NegCon necken uns gerne mal :gap: . Ich möchte auch keinen zum "raubkopieren" anstiften und finde es gut das Menschen Firmen unterstützen dessen Produkte sie gut finden!! Ich bin da auch ehrlich das ich nicht jedes Spiel was ich spiele original besitze. Meine Ansicht war immer "like it, buy it" und das habe ich auch viele Jahre immer so gehandhabt. Viele Spiele kopiert, durchgespielt und dann auch gekauft. Das Thema würde aber hier in dem Thread an der falschen Stelle sein und ausufern.
Der ganze RetroZug hat nicht nur mit den Spielen und sonderm dem Flair zu tun. Da macht man es sich selber öfters schwer weil man ganz gewisse Setups haben will. Die legt Jeder für sich selbst fest. Oft scheitert man aber daran das man soviel hin und her schraubt und gar nicht mehr zum spielen kommt und das ist mM nach ein riesen Fehler. Ich hab für mich eben das SNES Mini entdeckt was so einiges oder den Hauptteil der 8/16 Bit Ära abdeckt mit einer soliden Optik und die Pads sind voll Retro. Ob jetzt irgendwelche Pixel schief aus der Wäsche gucken, wayne , ich hab Spaß und zocke. :ok:
Wenn NegCon mit den Controller sein Setup für NES Spiele damit gefunden hat, finde ich das gut und hoffentlich spielst du dann auch damit und wedelst dir keinen von der Pamel nur weil sie in der Vitrine liegen :p

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 836
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: Nintendo Switch

Beitragvon Black Diamond » 21.09.2018, 17:56

NegCon hat geschrieben:Source of the post Kurzer Nachtrag welche Spiele in nächster Zeit für den NES-Dienst von Nintendo anstehen...


Die Liste finde ich schon ganz brauchbar. :ok: Spezialversion? Hhmm...da kann ich mir gar nichts drunter vorstellen.
Bild

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7851
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Switch

Beitragvon NegCon » 22.09.2018, 00:29

Japp, neben den üblichen Verdächtigen, die mich im Grunde nicht mehr groß interessieren, weil ich die in irgendeiner Form schon mehrfach besitze (z.B. durch das Botschafter-Programm auf dem 3DS und/oder MiniNES etc.), sind da auch der eine oder andere Titel dabei, der mich schon länger mal interessiert. Da kommt sich im Laufe der Zeit noch einiges mehr. Erfreulich auch, dass hier ebenfalls eine Reihe von 3rd-Party-Software dabei ist. Daher dürfte sich langfristig die Anschaffung der NES-Controller für mich schon lohnen.

Ansonsten hast auch im Grunde die Features vom MiniNES ... also drei Bildformate/Filter und die Möglichkeit mehrere Quicksaves anzulegen. Die Qualität der Emulation fand ich, wie schon erwähnt, auch sehr gut und meiner Meinung nach deutlich besser als Wii und WiiU. Wie genau die Emulation letztenlich ist, kann ich natürlich jetzt nicht auf die Schnelle beurteilen. :)

@niche
Ne, ich muss mit den Controller schon zocken. Leider kann man pro Nintendo-Account nur ein Set bestellen, so dass ich nur was zum Zocken aber nix für die Vitrine kaufen konnte. :D
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 1011
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: Nintendo Switch

Beitragvon MetalSnake » 24.09.2018, 12:30

"Behält" man die NES Spiele eigentlich solange man das Abo hat? Oder verschwinden die? Was ist wenn ich erst in paar Monaten das Abo abschließe, kann ich dann die ganzen Spiele die es zum Anfang gab auch spielen oder nur die die dann kommen?
Bild

Bild

Benutzeravatar

Themenstarter

NegCon
Beiträge: 7851
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Nintendo Switch

Beitragvon NegCon » 24.09.2018, 13:31

Die Bibliothek an NES-Spielen wächst stetig, sprich die bereits vorhandenen Titel bleiben. Zumindest hieß es, soweit ich die Infos alle gelesen habe, nirgends, dass Titel wieder verschwinden. Angenommen jemand holt sich das Abo erst nächstes Jahr, dann hat er dennoch Zugriff auf alle bisher für die Switch erschienenen NES-Titel.

Anders als bei PS+ bezieht sich das Ganze nicht auf einzelne Spiele sondern auf die komplette Bibliothek... quasi eine NES-Flatrate wenn man so will. Daher könnte ich mir vorstellen, dass Nintendo für andere Systeme ggf. zusätzliche Abos anbieten könnte und das mit den NES-Titeln jetzt nur mal so zum "Reinschnuppern" ist.

//Edit:
Eben noch auf der Webseite von Nintendo informiert, dort steht folgendes:
Mitglieder des kostenpflichtigen Nintendo Switch Online-Mitgliederservice erhalten Zugriff auf einen stetig wachsenden Katalog von Nintendo Entertainment System-Titeln.[...]

Das heißt, die alten Titel bleiben erhalten. Speziell zu den NES-Titeln auf der Switch gibt's hier noch weitere Infos.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

din1031
Beiträge: 113
Registriert: 18.10.2017, 07:09
Gender: None specified

Re: Nintendo Switch

Beitragvon din1031 » 27.09.2018, 11:33

Hmmm sind ein paar sehr interessante title die kommen für das NES, auch wenn ich alle als Original Modul habe. Mich stört nur das man sich die Spiele maximal 7 Tage ausleihen kann wenn man unterwegs ist hätte mir schon gehofft das das länger ist, weil ich spiel gerne NES Spiele unterwegs wenn ich die Möglichkeit habe und der Switch bietet sich dazu ja gerade zu an :). Naja vielleicht sollte ich das Abo mal abschließen 20€ pro Jahr ist nicht wirklich ein Unkostenfaktor den man nicht tragen kann.

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1316
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: Nintendo Switch

Beitragvon niche » 27.09.2018, 11:54

Wenn du alltäglich die Switch alltäglich Zuhause am Inet hast wird das wohl kein Problem sein. Warum die NES Spiele nicht ans Ablaufdatum des Abo geknüpft sind weiß ich aber auch nicht. Da ich bisher keine Abodienste in Anspruch genommen habe weiß ich auch nicht wie das bei den Mitbewerbern geregelt ist.


Zurück zu „Aktuelle Heimkonsolen & Arcade“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste