zuletzt durchgespielt

Hier könnt ihr alles posten z. B. Retro- und aktuelle Systeme usw. betrifft.
Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1316
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: zuletzt durchgespielt

Beitragvon niche » 14.09.2018, 14:30

Segagaga00087 hat geschrieben: Große Respekt, dasss du Secret of Mana durchgespielt hast :musik:

Danke :joy: . Mir machen diese Spiele von früher momentan einfach einen riesen Spaß. :ok:
Segagaga00087 hat geschrieben:
Ich fand es damals da schon sehr Schade, dass Seiken Densetsu 3 (Secret of Mana 2) nie bei uns bzw. im Westen Lokalisiert wurde.

Hatte ich vor einigen Wochen abgebrochen weil die Charaktere die ich ausgesucht hatte das Spiel einfach nur schwerer gemacht haben. Bin momentan mit einer anderen Kombination dran und habe nun so ca. 6 Stunden Spielzeit.

Black Diamond hat geschrieben:Source of the post Denn dank dem Lehmbomben-Trick waren Endbosse der reinste Hohn.

Hatte bei dem Durchgang keine speziellen Tricks genutzt und nur 1-2 mal ein paar Manageister aufgelevelt. Aber die Bosse konnte man meist einfach wegzaubern das stimmt.
Secret of Evermore reizt mich aber dennoch. Ich mag dieses Action RPG Style. Vielleicht wird das nach SOM2 mein nächstes Spiel woran ich mich setze.

Benutzeravatar

Segagaga00087
Beiträge: 97
Registriert: 03.04.2016, 13:02
Gender: None specified

Re: zuletzt durchgespielt

Beitragvon Segagaga00087 » 16.09.2018, 21:13

Segagaga00087 hat geschrieben:Edit: Endlich konnte ich all die Jahre dem 1.Teil von Shenmue auf PS4 richtig abschließen.
Es war auch das Letzte Dreamcast Spiel gewesen vor dem 2.Teil nach all dem mein Dreamcast nicht mehr funktionierte.

Dem 1.Teil hat da etwas wenig zu bieten, was im Spielwelt auch sehr eingeschränkt war. Gegensatz zudem 2.Teil.


Auch mit Shenmue II bin ich jetzt durch. Es gab einigen "Flashback-Momenten" wo ich da minimale frustriert war (beim Hochhaus mit dem Holzbrett brücken heruntergefallen und wieder da unten anfangen) und diese "Wo war es gleich mal gewesen" und dessen Virtua Fighter vorgehend Kämpfe.
Es war wiedermal ein Schöne Nostalgie Momenten aus dem Zeiten wo ich das erste mal mit dem Dreamcast und nur aus diesen Grund.

Dem 3.Teil wird es leider nicht mehr so sein wie es mal sein sollte, aber immerhin wird es endlich mal Fortgesetzt.

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1316
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: zuletzt durchgespielt

Beitragvon niche » 20.09.2018, 16:22

Wahrscheinlich schon x mal im Thread von mir erwähnt aber:
Castlevania 2 Belmont Revenge gehört zu meinen liebsten Gameboy Spielen. Selbst heute noch spiele ich es öfters durch. Der zweite Teil ist meiner Meinung nach der beste Teil für den Gameboy, allein der Soundtrack gehört mit zu dem Besten aufm GB und die Grafik für GB Verhältnisse vollkommen ausreichend und wohl auch überdurchschnittlich gut. Was die sich aber gedacht haben beim Endboss ?? Reines auswendig lernen und Dracula haut einen schneller aus den Socken bevor man kapiert was los ist. Das ist der größte Schnitzer in dem Spiel. Ich spiele eigentlich immer die japanische Version weil dort als Subwaffe das Kreuz anstelle der Axt vorkommt und das Kreuz ist cooler 8) . Vor Dracula hab ich dann einen Savestate benutzt bis ich die Patters einigermassen im Griff hatte. Sonst hätte ich wohl das Level noch X mal neu spielen müssen.
Bild

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 831
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: zuletzt durchgespielt

Beitragvon Black Diamond » 04.10.2018, 20:41

niche hat geschrieben:Source of the post Wahrscheinlich schon x mal im Thread von mir erwähnt

Stört mich nicht. Ich habe es damals nur so nebenbei mal bei einem Kumpel gespielt. Castlevania ist eher an mir bis zur PS1 vorbeigezogen. Dank deiner Aussagen hole ich das jetzt nach.

Ich mache jetzt gerade das Gleiche wie du und Spiele nach und nach die Klassiker durch. Aktuell Mystic Quest Legend. Ich genieße auch das die Spiele so kurz sind. Hat man früher nicht gemerkt. Kennt man sich gut aus, ist das Spiel in wenigen Stunden zu Ende. :))

Edit: gesagt - getan. Habe gerade Journey to Silius auf dem NES durchgespielt. Haaaaammer Soundtrack. Das Spiel ist ein 2D Jump´n Shoot ala Mega Man, von Sunsoft, nicht zu schwer, etwas zu kurz und hat extrem gute 8-Bit Musikstücke. Ich finde es ist sogar zu diskutieren, ob es der beste NES Soundtrack ist? Mit das Beste was ich bislang gehört habe. Rundes Spiel. Ganz große Empfehlung. :ok:
Bild
Bild
Bild
:heul:
https://www.youtube.com/watch?v=dNCrpIL2XlY
Auf den Link klicken für die komplette Playlist!
https://www.youtube.com/watch?v=g_QZmV9ols8&list=PL1059BF37B1B0FE79&index=10

Mir ist gerade ein Ei aus der Hose gefallen als ich den Preis des Pal B Spieles bei eBay gesehen habe. :schock: Danke an die Leute die die Emulation für uns alle Salonfähig gemacht haben!!! :please:
Journey to Silius Pal B auf eBay
Bild

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 1004
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: zuletzt durchgespielt

Beitragvon MetalSnake » 08.11.2018, 11:15

Ich bin mit Deadly Prenomition jetzt durch.
Werd heute vielleicht noch die ein oder andere Sidequest machen. Mal sehen wie (Zeit-)aufwändig die Platin Trophäe ist.

Insgesamt, naja technisch ne Katastrophe, Spielerisch wars ok, aber wohl auch nur weil der Schwierigkeitsgrad sehr niedrig ist, und man schnell voran kommt. Die Story war jetzt auch nichts besonderes, eigentlich ein normaler Krimi, und am Ende wird noch versucht eine Liebesstory aus dem Nichts hervorzuzaubern. :rolleyes:
Man kanns spielen, aber man hat auch nichts verpasst wenn man es auslässt.
Kann die begeisterten Stimmen über die tolle Atmosphäre und Story nicht nachvollziehen. Selbst ich schisser, was Horrorspiele angeht, hab nichtmal den Hauch einer Angst/Nervosität etc. gespürt. Keine Ahnung wo da die Atmosphäre sein soll.
Bild

Bild

Benutzeravatar

VEGA
Beiträge: 91
Registriert: 19.04.2016, 16:18
Gender: Male

Re: zuletzt durchgespielt

Beitragvon VEGA » 08.11.2018, 12:47

MetalSnake hat geschrieben:Ich bin mit Deadly Prenomition jetzt durch.
Werd heute vielleicht noch die ein oder andere Sidequest machen. Mal sehen wie (Zeit-)aufwändig die Platin Trophäe ist.

Insgesamt, naja technisch ne Katastrophe, Spielerisch wars ok, aber wohl auch nur weil der Schwierigkeitsgrad sehr niedrig ist, und man schnell voran kommt. Die Story war jetzt auch nichts besonderes, eigentlich ein normaler Krimi, und am Ende wird noch versucht eine Liebesstory aus dem Nichts hervorzuzaubern. :rolleyes:
Man kanns spielen, aber man hat auch nichts verpasst wenn man es auslässt.
Kann die begeisterten Stimmen über die tolle Atmosphäre und Story nicht nachvollziehen. Selbst ich schisser, was Horrorspiele angeht, hab nichtmal den Hauch einer Angst/Nervosität etc. gespürt. Keine Ahnung wo da die Atmosphäre sein soll.


Ich kann es verstehen wenn dir das Spiel nicht gefallen hat, die schlechten Wertungen kommen ja nicht aus dem nichts. Ich kann dir auch in allen Punkten zustimmen, Grafik und Gameplay sind echt eine Zumutung aber ein normaler Krimi ist Deadly Premonition finde ich nicht. Es gibt einige Überaschende WTF Momente die gerade zum Ende hin das Game zu etwas besonderen machen. Die Konversationen mit Francis alter Ego Zach und die Detektivarbeit in der offenen Spielwelt haben mir toll gefallen und eine ganz besondere Atmosphäre gehabt. Die wahre Identität des Raincoatkillers, der Showdown mit Zach und der Backflash in Francis Kindheit war schon sehr cool, Insgesamt einfach eine geile spannende Story. Deadly Premonition findet man entweder blöd oder man liebt es und dich hat es ja zumindest irgendwie zum Durchspielen motiviert, das spricht doch dafür, dass Deadly Premonition irgendwas haben muss. In meinen Augen bleibt es zwar nur ein Genremix aus bekannten Gameplayelementen die aber so gut zusammengesetzt sind das es für mich persönlich dank der Story eines der fesselndsten Spiele der letzten Jahre war, gerade oder trotz dem enormen Trash Faktor.
BildBild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7850
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: zuletzt durchgespielt

Beitragvon NegCon » 09.11.2018, 20:26

Eben mit The Missing angefangen, das könnte MetalSnake evtl. besser gefallen, da es ein Puzzle-Side-Scroller ist ... aber mit den für Swery65 typischen Skurrilitäten. Eins kann man auf jeden Fall sagen, er hat seinen ganz eigenen Stil was Spiele angeht und das finde ich klasse. Außerdem glaube ich, dass er ein ziemlich netter Typ ist. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 1004
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: zuletzt durchgespielt

Beitragvon MetalSnake » 09.11.2018, 20:37

Ich sag ja gar nicht dass das Spiel scheiße ist. Ich sag nur dass es "ganz nett" ist, ich kann halt die Begeisterung die es bei einigen auszulösen scheint nicht nachvollziehen. Ich kann da nichts "besonderes" finden was eine Begeisterung rechtfertigen würde.
Aber was eine Begeisterung auslöst und was nicht ist wohl sehr individuell, bei mir löst es nichts aus, und bei euch schon, so what.

Man kann es ja durchaus gut spielen, bin grad auch dabei die Sidequests zu machen. Vielleicht schaff ich ja sogar noch die Platin. :D
Bild

Bild

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 1004
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: zuletzt durchgespielt

Beitragvon MetalSnake » 11.11.2018, 21:36

MetalSnake hat geschrieben:Source of the post Vielleicht schaff ich ja sogar noch die Platin. :D


Soeben habe ich meine 7. Platin Trophäe erhalten. :won:

Das Spiel ist ingesamt recht einfach, und man kommt schnell voran, das hat wohl auch dabei geholfen dass ich es überhaupt durchgespielt habe, und auch die Aufgaben um die Platin Trophäe zu bekommen sind nicht irgendwelche lästig nervigen Aufgaben wie man sie aus anderen Spielen kennt, sondern alles ganz gut machbar.

Ich glaub ich werd jetzt noch ein letztes Spiel auf der PS3 anfangen bevor in den nächsten Wochen die Angebotsaktionen losgehen und ich zu einer PS4 greife. :ugly:
Die Frage ist nur was. Im Moment würden mich 3 Spiele reizen: Alice: Madness Returns, Beyond Good & Evil und Oddworld: Stranger's Wrath
Bild

Bild

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 831
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: zuletzt durchgespielt

Beitragvon Black Diamond » 13.11.2018, 05:03

MetalSnake hat geschrieben:Source of the post Alice: Madness Returns


Das soll ganz brauchbar sein. Habe es nicht gespielt, hat aber bei den Spielern gute Kritiken bekommen. BG&E kennt man ja von früher. Und Oddworld läuft nicht weg. :D
Bild

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 1004
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: zuletzt durchgespielt

Beitragvon MetalSnake » 13.11.2018, 09:27

Black Diamond hat geschrieben:Source of the post Das soll ganz brauchbar sein. Habe es nicht gespielt, hat aber bei den Spielern gute Kritiken bekommen.


Ist aber schon eine Fortsetzung, wobei es den ersten Teil wohl auch mal als Bonus für die PS3 dabei gab obwohl der ursprünglich nur für PC/Mac kam. Ich weiß jetzt nur nicht ob ich den ersten Teil auch habe, also ob man den aus dem Spiel heraus startet. [/quote]

Black Diamond hat geschrieben:Source of the post
BG&E kennt man ja von früher. Und Oddworld läuft nicht weg. :D


BG&E habe ich auf der PS2 mal angespielt, schien ganz gut, aber ich habs nicht weit gespielt, ich weiß nur nicht mehr wieso. Interessant fand ich bei der PS3 Variante jetzt dass es da gar keine Platin Trophäe gibt, was eigentlich nur bei den kleinen indie games der Fall ist. Ist das wirklich nur so kurz?

Und was meinst du mit Oddworld läuft nicht weg? Die anderen doch auch nicht? ?(

Ich bin aber Fan der Oddworld Spiele auf der PS1, und ich hatte mich schon zu PS2 Zeiten auf Munch's Oddysee gefreut, das kam dann aber nur für die Xbox, da war ich dann lange wirklich gespannt drauf und wollte es unbedingt spielen. Dann kam es für die PS3 und ich wurde schwer enttäuscht. Das Spiel ist echt nicht toll. Sagen aber auch wohl die Reviews. Stranger's Wrath soll aber gut sein. Also hatte ich da Sonntag abend noch reingeguckt.
Ist erstmal ganz interessant und witzig, und macht Spaß. Nur Story hats bisher nicht, man spielt einfach nur einen Kopfgeldjäger und erfüllt Aufträge, und spielerisch befürchte ich dass es immer das selbe sein wird. Ich hoffe da kommt noch was. Ansonsten könnte es wohl passieren dass das wieder ein Titel wird den ich anfange aber nicht beende.
Bild

Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7850
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: zuletzt durchgespielt

Beitragvon NegCon » 13.11.2018, 10:08

Bei Alice lag ja damals ein Download-Code von Teil 1 noch mit dabei (war glaub ich in der Tat eine Art DLC für Teil 2). Hab' auf der Xbox360 zu jener Zeit daher erst den Erstling durchgespielt (war von der Portierung her ok, auch wenn die Steuerung bisschen schwammig wirkte) und dann mit etwas zeitlichen Abstand die Fortsetzung durchgespielt. War ein recht nettes, oldschooliges 3D-Jump'n'Run.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

din1031
Beiträge: 113
Registriert: 18.10.2017, 07:09
Gender: None specified

Re: zuletzt durchgespielt

Beitragvon din1031 » 21.11.2018, 10:02

Also ich habe zuletzt Willow für NES durchgespielt, war ganz lustig und hat ein Menge Spaß gemacht :).

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 1004
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: zuletzt durchgespielt

Beitragvon MetalSnake » 25.11.2018, 22:35

Jetzt hab ich Alice: Madness Returns doch tatsächlich schon durch. :ugly:

Also ich muss sagen das Spiel war mal richtig gut, das setting, die Geschichte, hat mir sehr gefallen, die Kämpfe waren leicht nervig aber erträglich (hatte anfangs allerdings echt Probleme rauszufinden was die einzelnen Gegner für eine Taktik/Angriffmethode erfordern).
Ich würd ja gern noch die paar Dinge die ich verpasst habe einzusammeln nachholen, aber die Kapitel sind dafür doch etwas zu lang. Die müsste ich ja erst wieder komplett absuchen.
Gab aber Neues Spiel+ das hab ich mal gestartet, und dadurch Kapitel 1 erneut angefangen, und ich fand abseits der Geschichte war der Anfang wirklich nicht so toll. Kurz nachdem Punkt bei dem ich das erste mal gestoppt habe wurds dann besser. Und da ist mir auch aufgefallen dass ich Gestern wohl tatsächlich 3/4 von Kapitel 1 und komplett Kapitel 2-4 gespielt habe. :ugly:
Bild

Bild

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 1004
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: zuletzt durchgespielt

Beitragvon MetalSnake » 28.11.2018, 09:38

Ich hab gestern tatsächlich den Endboss von Crash Bandicoot 1 (PS4) geschafft. :was:
Irgendwie kamen mir die übelst schweren Level gar nicht soooo schwer vor.

Besonders das zweite Brückenlevel, da weichen viele auf den Trick aus einfach am Rand auf dem Seil zu laufen. Meine Schwester hatte es versucht normal zu schaffen und ist völlig daran verzweifelt und wollte dann unbedingt sehen wie ich das Level spiele. Da haben wir dann auch direkt das Freigeben ausprobiert, so dass sie mir auf ihrer PS4 zugucken konnte. Hab schon einige Versuche gebraucht, aber es ging doch relativ schnell dass ich das Level geschafft hatte ohne Tricks.
Jetzt werd ich wohl doch mal die 100% versuchen. Aber ich denke da werde ich an den Leveln scheitern bei denen man alle Kisten sammeln muss ohne zu sterben.
Bin aber auch schon mächtig gespannt auf Teil 2.
Bild

Bild


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast