zuletzt durchgespielt

Hier könnt ihr alles posten z. B. Retro- und aktuelle Systeme usw. betrifft.
Benutzeravatar
MetalSnake
Beiträge: 1436
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender:

Beitrag von MetalSnake »

Ich habe die letzten Tage Croc auf der PS1 gezockt. Zuerst einmal mit SaveStates schnell durchgespielt, dann mit der Übung im Hardcore Modus, das heißt SaveStates und sonstige Emulator Vereinfachungen sind deaktiviert, komplett durchgezockt, und die 100% voll gemacht.
Ich habe es früher schon oft versucht durchzuspielen aber ich kam nie über die dritte Welt hinaus. Aber wenn man einmal weiß wo man schnell Leben holen kann ist es doch deutlich einfacher.
Bild
Benutzeravatar
MetalSnake
Beiträge: 1436
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender:

Beitrag von MetalSnake »

Jetzt habe ich tatsächlich alle Retro Achievements für Croc im Hardcore Modus geholt! :ugly:
Bild
Benutzeravatar
MetalSnake
Beiträge: 1436
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender:

Beitrag von MetalSnake »

Ich frage mich gerade wieso ich mich so lange mit dem halbwegs aktuellen Zeug abgeplagt habe. Seit letztem Jahr zocke ich (fast) nur noch Retro Zeug und es bockt einfach viel mehr!

Zwischen den Jahren habe ich mal Gex 3D Enter the Gecko auf der PS1 zu 100% durchgespielt. :D
Für die Zeit, und dass es auf der PS1 läuft, schon sehr beeindruckende Technik. Es hat aber natürlich einige Macken, bzw. es fehlt der moderne Komfort. Die Steuerung ist nicht ganz so frei wie man meinen sollte, die ist auf ein paar Achsen beschränkt, was es manchmal fummelig macht. Die Kamera ist aus heutiger Sicht eine Vollkatastrophe ;) Aber für die damalige Zeit schon gut denke ich. Gibt drei Kamera Modi, Manuell, Semi Auto und Vollautomatisch. Mit semi und voll kam ich gar nicht klar. Ich kann mich auch erinnern früher immer beim Steuern der Figur gleichzeitig auch die Kamera mit gesteuert zu haben. Allerdings dachte ich das ging mit dem rechten Stick, aber das geht nur mit den R1 L1 Tasten, vielleicht kam die Stick Steuerung ja mit Deep Cover Gecko?
Ansonsten hat Gex viele mehr oder weniger lustige Sprüche parat die am Anfang noch ganz unterhaltsam sind, aber mit der Zeit, wenn man die Sprüche schon hunderte mal gehört hat, nur noch nervig.
Durch die Fähigkeit an bestimmten Wänden und Decken zu laufen ergeben sich interessante Leveldesigns. Zusammen mit den verschiedenen Designs bringt das viel Abwechslung.
Insgesamt ein sehr guter 3D Hüpfer für die Zeit, und aus heutiger Sicht macht es spaß, wenn man denn einmal gelernt hat mit den paar Macken der Steuerung und Kamera aus der Zeit umzugehen.


Danach dann Super Mario World zu 100% durchgezockt und Super Mario Bros. (in der SNES Mario Allstars Version) 2x durch. Also einmal normal, und danach nochmal die etwas schwerere Variante in der die Goombas durch die "Buzzy Beetle"s ersetzt werden, und Plattformen schmaler sind etc.
und zu guter letzt natürlich auch noch die Lost Levels zu 100% (also inkl. Welt 9 und die Welten A bis D) durch. :D
Bild
Benutzeravatar
MetalSnake
Beiträge: 1436
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender:

Beitrag von MetalSnake »

Aktuell gehts wieder schlag auf schlag. :D
Doki Doki Panic in der Mario All-Stars Version habe ich nur angefangen, aber es ist so furchtbar ätzend. Ich kanns echt nicht leiden. Falls ich es noch durchspielen sollte, dann auch nur um All-Stars durch zu haben.
Super Mario Bros. 3 habe ich dann wieder komplett zu 100% durch gezockt. Auch mit allen Retro Achievements.

Danach dann Donkey Kong Country 1 zu 100% durch, und fast alle Retro Achievements, da fehlt mir jetzt nur noch das Spiel einmal in 1:10 Std. durchzuspielen. Weiß noch nicht ob ich dadrauf Lust habe.

Und aktuell bin ich an Donkey Kong Country 2 dran. Da war ich gestern schon beim Endboss. Wurde dann aber zu spät, so dass ich den noch einmal fertig machen muss, und dann die ganzen Sachen für die 100%.
Bild
Benutzeravatar
MetalSnake
Beiträge: 1436
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender:

Beitrag von MetalSnake »

Schon verrückt, da dachte ich, ich lasse auch mal andere was schreiben, und knapp ein Jahr später ist mein Post immer noch der neueste. :'(
Gibts denn gar keine Zocker mehr hier?

Jetzt muss ich mal überlegen was ich seit Februar so alles durch gezockt habe...

Donkey Kong Country 2
Donkey Kong Country 3
Gex 3: Deep Cover Gecko
Bust-A-Move
Kuru Kuru Kururin (wobei ich nicht mehr sicher bin ob ichs wirklich durch hatte)
Mario & Luigi: Superstar Saga
Crash Bandicoot 4
Graveyard Keeper
Factorio
UnMetal
Suikoden
Super Mario Odyssey
Ecco the Dolphin


Verrückt, bis UnMetal kommt mir alles so vor als wäre das schon ewig her, und die restlichen 3 waren grad eben erst.
Bild
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8429
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Hier meine Liste der Spiele, die ich in den vergangenen Monaten durchgespielt habe, an die ich mich noch erinnern kann, von daher keine Gewähr auf Vollständigkeit. ;)
  • Elden Ring (PS5)
  • Live A Live (Switch)
  • Xenoblade Chronicles 3 (Switch)
  • Return to Monkey Island (PC, Steam)
  • Alwa's Awakening (8-Bit-Edition bzw. erweiterter NES-Port, Evercade VS)
  • Beneath a Steel Sky (PC, GOG)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
MetalSnake
Beiträge: 1436
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender:

Beitrag von MetalSnake »

Ich habe die letzten Tage Rhapsody - A Musical Adventure durchgezockt. Ein Taktik-JRPG für die PS1 welches es damals nicht nach Europa geschafft hat. Mittlerweile gibt es das für die Switch hier zu kaufen, ich habe aber die US PS1 Version gezockt.
Leider gibts deshalb auch keine Reviews dazu hier auf Ninretro.

Es ist aber ein sehr schönes Spiel, einerseits knuffig niedlich fast schon für Mädchen, andererseits aber mit sexy Pixel Hintern und großen Pixel Wackelbrüsten. :ugly:

Das Spiel macht jedenfalls Spaß, ist nicht zu lang, und auch nicht schwer. Es gibt drei Schwierigkeitsgrade, ich habe auf dem schwersten gespielt und es fühlte sich einfach an. Ich musst nie grinden.
Sehr liebevoll gemachte Optik und Musik, und auch sonst gibts nichts zu meckern. :ok:
Bild
Benutzeravatar
Panda
Beiträge: 809
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender:

Beitrag von Panda »

Hallo zusammen, bin auch mal wieder hier :)

Hab mir letztens eine kleine Röhre gekauft und ein paar Retrospiele rausgekramt, auf die ich mal wieder Lust hatte. Macht einfach mal wieder so viel Spaß mit Original Hardware. Zuletzt SMW zu 100% beendet. Immer noch eines der besten 2D Marios, einfach ein richtiges Wohlfühlspiel :ok:
Benutzeravatar
MetalSnake
Beiträge: 1436
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender:

Beitrag von MetalSnake »

Hi Panda, willkommen zurück. Schön, dass du wieder da bist.:)

Extra eine Röhre gekauft? Sehr cool!
SMW geht auch immer, das wohl beste Spiel aller Zeiten. :ok:
Bild
Benutzeravatar
Panda
Beiträge: 809
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender:

Beitrag von Panda »

MetalSnake hat geschrieben: 17.02.2023, 14:25 Hi Panda, willkommen zurück. Schön, dass du wieder da bist.:)

Extra eine Röhre gekauft? Sehr cool!
SMW geht auch immer, das wohl beste Spiel aller Zeiten. :ok:
Danke, und cool das du auch noch da bist :ok: Da ich meine Wohnung etwas umgestellt habe, hatte ich Platz für eine kleine Zockerecke mit einer kleinen Röhre, die ich jetzt für Retrospiele benutzen werde. Je nachdem welche Konsole ich gerade brauche, schließe ich die an und ab, sodass es auch aufgeräumt bleibt. War auch wirklich verdutzt wie gut das aussieht, hatte schon seit Ewigkeiten nicht mehr Original auf Röhre gezockt. Einfach so ein geiles Bild. Und es ist einfach ein viel besseres Feeling als z.B. an der Switch :D
Benutzeravatar
SGGG
Beiträge: 265
Registriert: 03.04.2016, 13:02

Beitrag von SGGG »

Nach lange Zeiten wurde einigen Games auch durchspielen. Wenn ich schon mal hier bin, dann dachte ich ich schreibe mal spontan.
  • Collection of Mana
  • Demon's Souls (2022)
  • Metroid Dread
  • Mega Man X Legacy Collection 1 + 2
  • Resident Evil 3 (2020)
  • Super Mario Odyssey
  • The Last of Us Part II
  • Yakuza 6: The Song of Life
Panda hat geschrieben: 16.02.2023, 00:32 Hallo zusammen, bin auch mal wieder hier :)

Hab mir letztens eine kleine Röhre gekauft und ein paar Retrospiele rausgekramt, auf die ich mal wieder Lust hatte. Macht einfach mal wieder so viel Spaß mit Original Hardware. Zuletzt SMW zu 100% beendet. Immer noch eines der besten 2D Marios, einfach ein richtiges Wohlfühlspiel :ok:
Ist auch das beste Lösung statt eine irgendeine 2-klassigen HD-Kabel - und Konverter. :ok:
Benutzeravatar
SGGG
Beiträge: 265
Registriert: 03.04.2016, 13:02

Beitrag von SGGG »

Mir ist aufgefallen, dass es seit Corona immer noch kaum hier Zeit haben etwas zu berichten wie Games usw. Aber nach dem Sache dachte ich es normalisiert sich wieder? Naja ich mache mir keine Hoffnung, wenn jemand mal vorbeikommt und das hier liest, dann bin ich auch wieder weg.

Also ich dachte ich schreibe mal spontan (wieder mal) an und was ich mit Games durchgespielt habe:

Resident Evil 4 (Remake)

Ursprünglich 2005 erschienen, hat Resident Evil 4 nun ein Remake erhalten und ist eins der besten, wenn nicht sogar das beste Spiel der Reihe. Der Spieler schlüpft in die Rolle Leon S. Kennedy, ehemaliger Polizist in Raccoon City und nun im Auftrag des Präsidenten der USA unterwegs, um die entführte Tochter zu retten. Die Spur führt nach Spanien und bereits kurz nach der Ankunft in einem Dorf, muss Leon feststellen, dass die Bewohner nicht nur etwas verschroben sind, sondern viel mehr dahintersteckt. Auf dem Papier klingt die Story vielleicht recht unspektakulär, aber das Spiel erzeugt eine dichte Atmosphäre, nicht zuletzt wegen den ganzen Charakteren. Auch die einzelnen Spielabschnitte sind gut in Szene gesetzt und bieten eine Abwechslung. Und so schlägt sich Leon durch die Kapitel des Spiels und stellt sich den Dorfbewohnern und Tieren. Hin und wieder stellt sich ein besonderer Gegner in den Weg, diese Bosskämpfe sind meisten anspruchsvoller, einfach nur draufhalten hilft meistens wenig.

Es gibt zwar Möglichkeiten den ein oder anderen Kampf aus dem Weg zu gehen, aber der Fokus liegt mehr auf Schießereien, als auf Schleichen. Passend dazu gibt es auch eine kleine Auswahl an Waffen bzw. verbesserte Versionen bereits vorhandener Waffenarten, je weiter man im Spiel vorankommt. Da Gegenstände, Munition und Waffen sich das Inventar teilen, ist die Möglichkeit ein großes Arsenal mit sich rum zutragen nicht wirklich gegeben. Was nicht gebraucht wird, kann verkauft werden, aber auch von Gegnern erhält man immer wieder Geld, damit lassen sich neue Waffen erwerben oder vorhandene verbessern. Es gibt auch einige Schätze zu finden, die sich gut zu Geld machen lassen, also Augen auf beim Schlendern.

Auch wenn es ordentlich zur Sache geht, bietet RE 4 dennoch einiges an Horror, von ekligen Aspekten bei den Gegnern, über Jump-Scares, hin zu grusligen oder zumindest angespannten Momenten, wenn man bestimmte Abschnitte betritt.

Egal ob man die Resident Evil Spiele kennt oder nicht, Vorkenntnisse sind nicht unbedingt nötig, das Spiel bietet eine super Atmosphäre und Spielspaß für viele Stunden.

Irgendwann mal wenn ich Zeit habe, dann könnte ich mehr von andere Spiele mal erzählen. Falls wenn ich nicht mehr melde im diese Jahr, dann Wünsche ich eine gute Rutsch im Neues Jahr 2024!
Benutzeravatar
MetalSnake
Beiträge: 1436
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender:

Beitrag von MetalSnake »

Schade, Panda scheint sich nicht mehr hier blicken zu lassen. Ich frage mich obs an mir lag. ;(

Und ich hab seit Februar auch nichts mehr geschrieben. :( Wird demnächst sicher wieder besser, der elendige Sommer ist ja nun hoffentlich vorbei.

Ich habe aber seit Februar doch ein paar Sachen gezockt wenn ich mir die Liste so angucke (schön das man heutzutage die Möglichkeit hat das automatisch aufzuzeichnen)
Zelda - A Link to the Past Millionenmal angefangen, aber hatte es nie durchgeschafft, das habe ich jetzt endlich nachgeholt.
Sly Cooper and the Thievius Raccoonus Das habe ich gezockt als ich mit Corona krank zuhause lag, nachdem die schlimmsten ersten Tage überstanden waren. Dazu hatte ich gar keinen Kommentar geschrieben, muss ich noch nachholen. War jedenfalls ein guter 3D Hüpfer, mit Stealth Einlagen und viel MGS Parodie.
Super Princess Peach Für NinRetro noch zu neu :D Die NDS typische Touch und DualScreen Geschichte nervt ein wenig, aber ansonsten eigentlich ein tolles Jump'n'Run. Sehr fragile Männer beschweren sich natürlich darüber, dass man eine emotionale Prinzessin spielen muss, aber alle anderen haben sicher Spaß damit. Hat einige gute Ideen, gute Level und eine schöne Grafik.
Marble Madness (NES) Hat mich schon sehr lange gereizt, aber ich habe es nie wirklich gespielt, auch das habe ich nun endlich nachgeholt. Es braucht etwas Übung, dann kann man das relativ schnell durchspielen. Aus heutiger Sicht was spaßiges für zwischendurch.
New Super Mario Bros. Das hatte ich schon als es neu war auf dem NDS durchgespielt. Jetzt nochmal am großen Bildschirm, macht immer noch Spaß. Einfach Mario eben. ;)
The Complex (PC) Ein relativ neues FMV Spiel, nicht so cheesy wie die Genre Vertreter in den 90ern, sondern echt gut gemacht. Das hat mir gut gefallen, und ich werd mir beizeiten noch die anderen Titel des Entwicklers angucken.
Firmament (PC) Der neueste Titel von Cyan, den Machern von Myst und Obduction. Da musste ich einfach direkt bei release zuschlagen und sofort spielen. Leider gabs in den ersten Versionen noch einige Bugs, ich weiß wohl warum ich sonst keine neuen Titel zocke... Davon abgesehen aber wieder ein tolles First Person Rätsel Adventure. Aber irgendwie schon zu leicht.
GTA (PS1) Dazu hatte ich hier einen längeren Kommentar geschrieben: https://ninretro.de/game-10-641-p1.html#com
GTA London 1969 (PS1) Auch dazu hatte ich einen Kommentar geschrieben: https://ninretro.de/game-10-643.html#com
Operation Tango (PC) Ein Spiel dass man online zu zweit spielt, jeder sieht einen Teil der Rätsel und man muss durch gegenseitiges Beschreiben die Lösung finden. Ein wenig so wie We were Here Together. So macht mir Multiplayer Spaß. :ok:

Weitere Titel die ich länger gespielt aber (noch) nicht durch habe:
Pitfall (Atari 2600), Snake Rattle'n'Roll (NES), Parasite Eve (PS1), Return to Mysterious Island (PC), GTA2 (PS1), Super Mario RPG (SNES)

Da kam doch einiges zusammen, dabei hatte ich den Eindruck im Sommer kaum gezockt zu haben. Aber das waren dann wohl doch nur die letzten 2-3 Monate. :ugly:
Bild
niche
Beiträge: 1544
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender:

Beitrag von niche »

MetalSnake hat geschrieben: 19.09.2023, 12:58 Schade, Panda scheint sich nicht mehr hier blicken zu lassen. Ich frage mich obs an mir lag. ;(
Klar du bist ja auch ein Doofmann :ugly: :lol:
Ich hab Parasite Eve tatsächlich auch mal gespielt und sogar beendet. Ich glaube gegen Ende letzten Jahres (quark war März dieses Jahres) wenn ich mich noch recht entsinne :was: . Es gibt dazu sogar mittlerweile eine deutsche Fanübersetzung. Das war so ein Spiel was ich schon immer mal spielen wollte und es gefühlt ein halbes dutzend mal gestartet habe und nach kurzer Zeit beiseite gelegt habe. Dieses Mal bin ich aber drangeblieben. Ich fand es auch durchweg ganz OK wobei es gegen Ende hin schon bissle zu hart zu ging.
Zuletzt habe ich Desperados III durchgespielt und spiele momentan noch nebenbei die DLC Missionen. Ich war positiv überrascht. Das letzte oder bzw das erste Spiel dieser Art war Commandos damals aufm PC, was ja viel zu knüppelhart war. Desperados III ist natürlich auch viel Trial & Error was aber nicht ins Gewicht fällt weil Quicksave/load richtig flott von der Hand gehen. Es macht unheimlich Spaß zu knobbeln wie man weiterkommt, wo und wann man welche Fähigkeiten einsetzt. Sehr spaßig. Ich war nach ca. 36 Stunden durch (gespielt auf der Series X).
Kurz davor habe ich Castlevania - Dawn of Sorrow durchgespielt, das hatte ich mir damals als eins meiner ersten Spiele für den DS gekauft aber nie weiter als eine Stunde gespielt und hatte da grad mal Bock auf ein Metroidvania. Ich weiss jetzt auch nicht mehr wie lange ich gebraucht habe aber ich fands sehr unterhaltsam. Gespielt habe ich das auch auf der Series X per Emu.
Benutzeravatar
MetalSnake
Beiträge: 1436
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender:

Beitrag von MetalSnake »

niche hat geschrieben: 21.09.2023, 22:48 Ich hab Parasite Eve tatsächlich auch mal gespielt und sogar beendet. Ich glaube gegen Ende letzten Jahres (quark war März dieses Jahres) wenn ich mich noch recht entsinne :was: . Es gibt dazu sogar mittlerweile eine deutsche Fanübersetzung.
Und ich hatte anfang April damit angefangen. :D Hab es aber schon damals als es aktuell war mal durchgespielt. Damals noch ohne RGB Kabel und deshalb nur in schwarz/weiß :ugly: Und damals noch mit schlechten Englisch kenntnissen. Diesmal hab ich es auch mit der deutschen Fanübersetzung gezockt. Bin eigentlich auch fast durch, am ende vom fünften Tag. Ich sollte es echt mal noch beenden. Genauso wie Super Mario RPG, das ärgert mich sonst wieder bis in alle Ewigkeit. :lol:
niche hat geschrieben: 21.09.2023, 22:48 Zuletzt habe ich Desperados III durchgespielt und spiele momentan noch nebenbei die DLC Missionen. Ich war positiv überrascht. Das letzte oder bzw das erste Spiel dieser Art war Commandos damals aufm PC, was ja viel zu knüppelhart war. Desperados III ist natürlich auch viel Trial & Error was aber nicht ins Gewicht fällt weil Quicksave/load richtig flott von der Hand gehen. Es macht unheimlich Spaß zu knobbeln wie man weiterkommt, wo und wann man welche Fähigkeiten einsetzt. Sehr spaßig. Ich war nach ca. 36 Stunden durch (gespielt auf der Series X).
Das ist doch in der Art so wie Shadow Tactics oder? Das hatte ich mal angefangen, ist echt ein tolles Spielprinzip, will ich auch noch unbedingt mal weiter zocken.


Die letzte Woche war ich wieder fleißig und habe ein Spiel durchgezockt... Tomb Raider 1 (PS1) :D Dabei ist mir aufgefallen, dass ich als Kind wohl nie weiter als bis zum T-Rex gezockt habe. :ugly: Danach kam mir jedenfalls nichts mehr bekannt vor. Ich hatte das Spiel deutlich Schießwütiger erwartet, fand ich gut, dass das eher eine untergeordnete Rolle spielt. Auch schön, dass man keine Menschlichen Gegner hat (die 3 oder 4 Bosse mal ausgenommen), und immer weit ab von Zivilisation ist. Das passt so gut zu dem ganzen Setting und Laras "Beruf". Schade, dass das mit Teil 2 direkt geändert wurde. Da wird dann in Venedig auf offener Straße offenem Kanal wild rumgeballert und man läuft friedlich weiter und keinen der Anwohner interessiert es. Das Feeling vom ersten Teil geht da völlig verloren. Also das Gefühl, dass man in irgendlichen lange nicht betretenen Katakomben unterwegs ist.
Wie auch immer, Teil 1 war jedenfalls auch zum Schluss deutlich besser als ich von einem ersten Teil aus der Zeit erwartet hatte.
Bild
Antworten