was wird zurzeit gedaddelt?

Hier könnt ihr alles posten z. B. Retro- und aktuelle Systeme usw. betrifft.
Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1316
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon niche » 11.01.2018, 08:15

Ich hab mich nach dem Crash mal bissle mit Google unterhalten und es gibt schon einige Bugs die etliche Spieler trifft... Ich hab natürlich weil ich momentan unter Schlafproblemen leide, einfach die Nacht wieder die Zeit reingeholt und spiele es nun doch weiter *grml*. Bin nun Anfang Kapitel 5. Natürlich ist das Spiel auch auf dem neusten Update.
Btw das durch die Wand schlagen war nicht das typische! Das war vor der Fabrik in einem Gang wo 2 Fledermäuse waren und dahinter oder nebendran ein verschlossener Raum mit einem seltenem Gegner. Normaler Fall wird der natürlich erst getriggert wenn man in den Raum reinkommt und davor die Tür aufmacht aber in diesem Szenario wurde er einfach in dem Kampf mit den Fledermäusen getrigger und ist immer halb durch die Wand geclippt und hat mir ordentlich Schaden zugefügt. Ich hab die Stelle zwei Mal im übrigen gemacht. Beim zweiten Anlauf kam dies nicht mehr vor. Da fehlt definitiv noch einiges an Feinschliff auch wenn dir das bisher nicht aufgefallen ist.

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7811
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon NegCon » 11.01.2018, 22:46

Ach, ihr spielt doch das bestimmt alle nur so falsch wie ich Teil 1 damals. :D

Ne, aber keine wie du das anstellst. Ich hab' ja relativ viel Mist zusammengespielt bisher und auch recht viel erkundet und einige Sidequests gespielt. Wie gesagt, bei mir war da jetzt nix. An falsch getriggerte Gegner kann ich mich auch nicht erinnern. Der von dir beschriebene Fehler kann schon gut möglich sein und würde sich auch technisch erklären, da andere Gegner von Kämpfen angelockt werden bzw. ihre Aufmerksamkeit erregen, wenn sie zu nahe ans Kampfgeschehen kommen.

Aber ganz ehrlich, das sind für mich eher kleine Fehler, die offenbar auch recht selten vorkommen, da habe ich schon deutlich krassere Sachen erlebt, wie etwa auch bei Final Fantasy XV (und das selbst noch nach zahlreichen Patches).

Btw. die Gegner reagieren in Xenoblade Chronicles 2 ohnehin abhängig vom Level, das die eigene Gruppe hat. Wenn du ein deutlich höheres Level hast (ab so ca. 8 bis 10 Level höher), dann wirst du irgendwann gar nicht mehr aktiv von ihnen angegriffen, sondern nur wenn du als erster attakierst. Ist äußerst praktsich, wenn man Quest in früheren Gebieten macht und außerdem recht sinnvoll, da die Kämpfe sonst nerven und sich ohnehin nicht mehr wirklich lohnen würden, da man kaum EXP bekommt. Ansonsten auch immer wieder mal in den einzelnen Siedlungen nachschauen, da dort je weiter die Handlung voranschreibtet neue Quests und Gespräche erscheinen, aber wirst eh schon gemerkt haben. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

VEGA
Beiträge: 79
Registriert: 19.04.2016, 16:18
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon VEGA » 12.01.2018, 07:49

Ich finde es interessant wie verschieden die Geschmäcker ausfallen können. Ich selber zähle Xenoblade Chronicles zu meiner besten Videospielerfahrung nach Zelda OoT. Da hat für mich einfach alles gestimmt. Ich könnte hier jetzt stundenlang über XBC schwärmen. NegCon hat ja bereits mehrmals die letzten Jahre gesagt das es ihm nicht gefallen hat, umso überraschter bin ich, dass ihm XBC2 gefällt. Ich habe jetzt mehrere Stunden versucht damit warm zu werden doch der Funke will einfach nicht überspringen, somit muss ich sagen, dass ich von XBC2 einfach nur enttäuscht bin. Ich will es trotzdem noch ein wenig weiterspielen um mir noch eine genaue Meinung zu bilden aber bisher stören mich ganz viele Sachen die mich nach 1-2 Stunden immer wieder gefrustet den Controller in die Ecke werfen lassen. Obwohl jetzt wieder eine richtige Story erzählt wird wie bei XBC muss ich sagen, dass mir XBX um einiges besser gefallen hat obwohl es dort quasi keine Story gab. Das erkunden und die Mechs waren einfach genial, schade das sich alles irgendwie zurück entwickelt hat, besonders das Kampfsystem und die Blades bei XBC2 sind meiner Meinung nach eine totale Katastrophe. Alles wirkt so unfertig, da gab es bestimmt Termindruck von Nintendo. Ich hoffe, dass es irgendwann mal ein Remaster von Xenoblade Chronicles oder eine Switch Version von X geben wird und XBC2 nur ein Versehen war weil Nintendo das Game unbedingt noch 2017 fertig haben wollte.
BildBild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7811
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon NegCon » 12.01.2018, 09:07

Soweit ich mal irgendwo gelesen habe, war es bei XC1 und XCX so, dass man wohl erst am Gameplay gearbeitet hat und die Story erst später dazu kam, bei XC2 war allerdings zuerst die Story da und erst dann wurde das Gameplay ausgearbeitet.

Hmmm, dann ist das wohl wirklich so, dass so wie ich die allgemeine Begeisterung an Teil 1 nicht nachvollziehen kann, so geht's euch bei meiner Begeisterung von Teil 2. Mir geht's da genau umgekehrt und Xenoblade Chronicles 2 macht mir einfach nur Spaß (wie Black Diamond ja schonmal angemerkt hat, ist es ja eher die Ausnahme, dass ich mich so lange mit einem Spiel beschäftige). :ugly: :joy: Ich hoffe nur, dass ich durch meine Schwärmerei keinen zu einem Fehlkauf verleitet habe. :(
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1316
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon niche » 12.01.2018, 09:48

Ich spiele ja ab und zu aufm 3DS XBC weiter :gap: . Bin noch am Anfang, aufm Weg zur nächsten Colony. Das Spiel mag seine Probleme auf dem 3DS haben mit geringer Auflösung, Kamera etc. finde es aber trotzdem geil das es ein so episches Abenteuer auf dem Handheld gibt. Fange langsam an mit XBC so meinen Spaß zu bekommen. Hab eben nach einer 1 1/2 Stunden Spielsession aufm 3DS gemerkt wie stark das doch meine Augen anstrengt.....
Bei XB2 hänge ich zwar noch dran und irgendwas bringt auch immer wieder zurück aber es gibt wirklich viele Punkte die mich nerven und wie auch Andere meinen z.B. das Klingensystem von der Idee her nice ist aber nicht ganz durchdacht wirkt. Werde es wohl wenn der Sog noch länger hält durchspielen aber dann wohl auf Seite legen und mich vielleicht mit X oder Chronicle beschäftigen. Mittlerweile mag ich auch dieses Kampfsystem von der Reihe und die kaum oder nicht vorhandenen Ladezeite. Die Story von XB2 packt mich auch. Es ist ein gutes RPG aber man muss trotzdem einige Kritiken loswerden. Das letzte reine RPG was ich durchgespielt habe kann ich mich nicht mal mehr erinnern. Disgaea hab ich mit 40+ Stunden auf Seite gelegt und in XB2 hab mittlerweile glaub 35-40+ Stunden auf dem Tacho.

Benutzeravatar

VEGA
Beiträge: 79
Registriert: 19.04.2016, 16:18
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon VEGA » 12.01.2018, 10:51

Ich könnte XBC nicht auf dem 3DS spielen, da würde mir viel von der Atmosphäre wegen den Gigantischen Titanen verloren gehen. Das Kampfsystem in XBC finde ich vor allem im späteren Spielverlauf einfach nur Genial. Ich will nichts spoilern aber wenn das Monado seine Macht entfacht und wie das in Story und Spielmechanik miteinander verzahnt wird ist wirklich einzigartig und absolut glauwürdig umgesetzt. Bei XBCX war das Kampfsystem dann leider nicht mehr so gut, dafür gab es aber eine Menge neuer Ansätze die wirklich genial waren. Das erkunden und bestaunen einer Spielwelt hat mir sonst nur so gut in Zelda Botw und Elder Scrolls gefallen. Bei XBC2 gefällt mir die Story eigentlich bisher ganz gut, leider vermießen mir die überzogenen lächerlichen Zwischensequenzen und extrem dummen Charaktere einfach den Spass daran. Bei XBCX hat mich dieser ins lächerliche gezogene Fokus in den Cutscenes auch schon mächtig genervt, vor allem die Nopons bekommen für meinen geschmack zuviel aufmerksamkeit. Klar bei Xenogears gab es auch ChuChu und bei XBC Rikki aber deren auftritt war in einem ausgewogenen maß, so das es mich nicht gestört hat. Wenn ich an XBC denke kommen mir so viele epische Momente und Plot Twists in den Sinn. Alleine schon Shulks Emotionen gegenüber Fiona bereits am Anfang sind überwältigend und das wird im weiteren Spielverlauf immer wieder getoppt. So muss das sein. Bei XBC2 spiele ich jetzt schon 20 Stunden und krampfe mich irgendwie durch Story, Charaktere und vor allem das missratene Kampfsystem mit der Hoffnung, dass es noch besser wird. Mal im ernst, blickt irgendeiner von euch das Klingenkombosystem ? Ich habe bei XBC und XBCX beide Kampfsysteme beherrscht aber dieser wirre murks der bei XBC2 abgeht macht für mich bisher immer noch keinen Sinn. Es sieht auch einfach nur dumm aus wie die Blades hinter den Charakteren stehen und passiv am Kampf teilnehmen, total unübersichtlich und unnötig.
BildBild

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1316
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon niche » 12.01.2018, 11:23

Das Klingensystem funktioniert so:
Du startest mit einer Feuerklinge mit A die Technik. Dann erscheint oben rechts das Diagramm welche Technik du als nächstes nutzen kannst, als Beispiel:
-----------------Feuer
---------Feuer
Feuer
---------Wasser
----------------- Feuer
Jetzt fängt oben rechts ein Balken an abzulaufen. In dieser Zeit muss du oder ein Verbündeter seine Klingentechnik auf Stufe 2 bekommen. Sollte er oder du soweit sein kannst du dann wieder A oder eben einer der Schultertasten drücken um die Stufe auszulösen. Dann füllt sich der Balken oben rechts wieder auf und du hast Zeit die nächste Stufe zu erlangen. Die CPU switch ihre Klingen immer schon so das du eine weitere Comboausführung machen kannst sobald deiner oder ihrer Charaktere die notwendige Stufe erreicht hat. Vorraussetzung dafür ist das du eben deine Klingen entsprechend dieser Technik auswählst um möglichst viele Kombinationen zu haben. Verstärkt wird das ganze noch wenn du einen Gegner per Technik ins Schwanken bringst oder Umwirfst ähnlich dem Bleed und Topple aus XBC.

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7811
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon NegCon » 12.01.2018, 12:39

niche hat geschrieben:Source of the postDie Story von XB2 packt mich auch. Es ist ein gutes RPG aber man muss trotzdem einige Kritiken loswerden. Das letzte reine RPG was ich durchgespielt habe kann ich mich nicht mal mehr erinnern. Disgaea hab ich mit 40+ Stunden auf Seite gelegt und in XB2 hab mittlerweile glaub 35-40+ Stunden auf dem Tacho.

Am Mittwoch hattest du noch 20-21 Std., soooo gravierend könnten die Kritikpunkte dann wirklich nicht sein. ;)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1316
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon niche » 12.01.2018, 12:43

NegCon hat geschrieben:Am Mittwoch hattest du noch 20-21 Std., soooo gravierend könnten die Kritikpunkte dann wirklich nicht sein. ;)

Ich hau dich gleich um!! :laber: :hauen:

DOch die Punkte gehn mir tierisch uffn Sack genau wie Gegner die im Kampf despawnen oder direkt ins Kampfgeschehen spawnen. :ugly: :was: Wobei das Tacho spinnt eh weil der wohl ab und an Standby zeit mit zählt weil ich grad bei 50+ Stunden bin. Wenn du weiter alle diese Punkte als nichtig erklärst klemmt ich die Capture Card dran!! :tongue:

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 795
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon Black Diamond » 16.01.2018, 18:54

Heh ihr zwei...keine Kritik hier. :hauen:

Ich daddel gerade Wonder Boy The Dragons Trap. Ist ja nur ein Remake mit der Technik des (hoffentlich) bald erscheinenden Wonder Boy Titels. Mir fällt auf das es recht kurz ist. Finde ich ja wie schonmal geschrieben gar nicht so schlecht. Klein aber fein. Macht auf jeden Fall Spaß. :)
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7811
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon NegCon » 16.01.2018, 19:12

Ja, man merkt, dass trotz der neuen tollen Optik ein etwas älterer Titel unter der Haube steckt. Hat mich aber hier nicht gestört und dennoch viel Spaß gemacht. Man weiß ja in etwa, was man zu erwarten hat und diese Erwartungen hat das Spiel für mich erfüllt. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

VEGA
Beiträge: 79
Registriert: 19.04.2016, 16:18
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon VEGA » 17.01.2018, 07:30

niche hat geschrieben:Source of the post Das Klingensystem funktioniert so:
Du startest mit einer Feuerklinge mit A die Technik. Dann erscheint oben rechts das Diagramm welche Technik du als nächstes nutzen kannst, als Beispiel:
-----------------Feuer
---------Feuer
Feuer
---------Wasser
----------------- Feuer
Jetzt fängt oben rechts ein Balken an abzulaufen. In dieser Zeit muss du oder ein Verbündeter seine Klingentechnik auf Stufe 2 bekommen. Sollte er oder du soweit sein kannst du dann wieder A oder eben einer der Schultertasten drücken um die Stufe auszulösen. Dann füllt sich der Balken oben rechts wieder auf und du hast Zeit die nächste Stufe zu erlangen. Die CPU switch ihre Klingen immer schon so das du eine weitere Comboausführung machen kannst sobald deiner oder ihrer Charaktere die notwendige Stufe erreicht hat. Vorraussetzung dafür ist das du eben deine Klingen entsprechend dieser Technik auswählst um möglichst viele Kombinationen zu haben. Verstärkt wird das ganze noch wenn du einen Gegner per Technik ins Schwanken bringst oder Umwirfst ähnlich dem Bleed und Topple aus XBC.


Danke für die Erklärung, ich bin noch nicht dazu gekommen es auszuprobieren. Ich denke das mir noch ein paar Skills fehlen und ich noch nicht genügend Blades zum variieren bekommen habe, vielleicht erklärt sich mein Problem dann von alleine. Bei XBC2 ist bei mir im Moment erstmal die Luft raus, ich werde es erst weiter spielen wenn ich mal ein paar Tage frei habe.
BildBild

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1316
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon niche » 17.01.2018, 08:53

Ich gehe mittlerweile in Xenoblade 2 aufs Ende zu und meiner Meinung baut das Spiel zudem auch ab. Storytechnisch nicht aber das Drumrum wie Umgebung, das Monster gespawne bzw. die Plazierung und die Kämpfe ziehen sich einfach immer mehr. Obwohl es eine große Sogwirkung auf mich hat, wirkt es an vielen Stellen so, dass es einfach noch ein paar Monate mehr feinschliff gebraucht hätte.

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7811
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon NegCon » 17.01.2018, 12:19

Ich weiß zwar nicht, ob du jetzt da bist, wo ich letztes Wochenede war (hab' seither auch nicht mehr weitergespielt), aber da muss ich dir leider Recht geben. Das ist mir auch negativ aufgefallen, dass sich das Ganze jetzt plötzlich anfängt zu ziehen und die Gegnerplatzierung teils etwas nervig ist und fast schon wie beabsichtigte "Game-Stopper" anmuten, weil fette Gegner so platziert sind, dass man sie zwangsweise besiegen muss, was vorher das ganze Spiel lang nicht so war. Klar, vor optionale Schatzkisten oder ähnlichem, kann schon mal ein einzigartiger platziert worden sein, aber nicht so, dass man, um die Story weiterverfolgen zu können, da jetzt vor bei bzw. den Gegner besiege muss.

Ob das am fehlenden Feinschliff liegen mag, weiß ich nicht. Für mich persönlich kommt es so vor, als ob Xenoblade Chronicles 2 leider eine seltsame Gamedesign-Entscheidung mit einigen anderen jRPGs teilt. Zum Ende hin werde sie plötzlich unverhältnissmäßig schwerer oder zumindest in irgendeiner Form nerviger. Zumindest mir geht es so, wenn ich ein so langes jRPG zocke, dann wird es irgendwann Zeit, dass die Story mal durch ist. Wenn sich das Spiel gegen Ende plötzlich so sträubt durchgespielt zu werden, finde ich das ziemlich nervig weil das Balancing nicht mehr stimmt.

Btw. dieses von dir schon einmal erwähnte "Monster gespawne" ist übrigens kein willkürliches gespawne. Es gibt nur ein paar Gegnertypen, die Verstärkung rufen können (entweder erscheinen dann zusätliche Gegner scheinbar aus dem Nichts oder es werden Gegner, die sich weiter weg befinden und eigentlich gar nicht von sich aus in den Kampf eingreifen würden, "angelockt"). Leider gibt es zum Ende hin ein paar Gegnertypen die über diese Fähigkeit verfügen und sie leider auch nutzen. Bin daher auch schon übergegangen, solche Gegner wenn möglich zu meiden, weil die Kämpfe dadurch zu langwierig werden, wenn immer ab irgendeinem Punkt (meist wenn die HP des "Hauptgegner" unter 50% gefallen ist) noch neue Gegner im Kampf hinzukommen.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2018 >>>

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1316
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Re: was wird zurzeit gedaddelt?

Beitragvon niche » 17.01.2018, 13:35

NegCon ich hab schon kapiert das manche Gegner diese Fähigkeit haben. Mir geht es aber darum das es Spawns in der Welt gibt besonders in Fights wo das nicht der Fall sein sollte genau wie Gegner schon öfters im Kampf sich auflösten. Ich kreide auch öfters die Platzierung diverser Gegner an. Das HArmoniesystem fühlt sich öfters mit den Talenten zudem nicht ausgereift sondern eher sperrig. Das es gefühlte 10.000 Items gibt die man sammelt, kaufen etc kann. Das Spiel muss sich einfach obwohl ich es die Tage intensiv bisher gespielt habe, einiges an Kritik gefallen lassen. Das macht ja zu keinem schlechten Spiel. Persönlich finde ich es eben schade, da es noch Luft nach oben gehabt hätte.


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast