was wird zurzeit gedaddelt?

Hier könnt ihr alles posten z. B. Retro- und aktuelle Systeme usw. betrifft.
Benutzeravatar

PatrickF27
Beiträge: 85
Registriert: 17.03.2011, 11:39
Gender: None specified

Beitragvon PatrickF27 » 24.05.2011, 14:39

Ja, einige schöne MD-Titel haben wirklich gefehlt, letztendlich sind fast alle Titel in den letzten Jahren zuhauf verwurstet worden, aber vielleicht gibt's ja noch mal eine zweite Sammlung. Die Präsentation der Sammlung an sich gefällt mir auch super, aber ich hätte mir sehr anstelle dieses schäbigen Filters wirklich eine Scanline-Option für die Emulation gewünscht.
"Zock on, zock hard!"

Benutzeravatar

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Beitragvon 7thGuest » 24.05.2011, 17:16

Immer noch Tetris. Im Moment allerdings nicht mehr die NES-Version von Nintendo, sondern die SNES-Version aus Tetris & Dr. Mario. Bevorzugt gegen meinen Bruder, da ich wegen des Trainings im Einspielermodus häufiger die Nase vorn habe. :boogie:

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8143
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Beitragvon NegCon » 24.05.2011, 20:55

Z.Z. immer noch mit Final Fantasy VI Advance beschäftigt. Macht jetzt, nach über 40 Std. immer noch richtig Laune, ärgere mich jetzt, dass ich's quasi drei Jahe lang im Regal verstauben lassen und erst jetzt wieder hervorgeholt habe. Btw. find's richtig toll, dass man den die Übersetzung dieses Klassikers nochmal komplett neu gemacht hat (auch im engl.) und jetzt sogar offiziell auf dt. spielbar ist. Weiß noch wie ich damals in der Video Games den Testbericht der US SNES-Version durchgelesen habe und das Spiel so gerne gehabt hätte. Leider kam es damals nicht in Europa raus. :heul: Ich hoffe ja, dass auf dem 3DS evtl. auch einige PS2-jRPGs, die's zuvor noch nicht in Europa gab, ihren Weg zu uns finden werden. Tales of the Abyss ist ja schon mal ein guter Anfang. :D

Hier noch vier Screenshots die ich vom Spiel gemacht hab (gespielt am DSlite). Da das Forum die Bilder automatisch etwas verkleinert, kann es sein, dass bei dem Einen oder Anderen so ein komisches Raster zu sehen ist (ist irgendwie immer so, wenn ich Fotos von den DS-Screens mache und die dann auf eine bestimmte Größe verkleinert werden) ... wenn man auf die Bilder klickt werden sie größer angezeigt, dann sollte das Raster auch weg bzw. kaum mehr zu sehen sein. :) Die Farben sind in natura auch etwas kräftiger und nicht ganz so blass wie auf den Fotos und generell wirkt alles einen Tick heller.

Bild

Bild

Bild

Bild

Wie gesagt, gefällt mir wirklich gut, nur jetzt zum Ende hin stört das Aufleveln etwas, aber ist so eine Eigenheit die eigentlich fast alle älteren jRPGs haben. :/
Zuletzt geändert von NegCon am 24.05.2011, 20:55, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2019 >>>

Benutzeravatar

Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18
Gender: None specified

Beitragvon Metti » 01.06.2011, 19:53

Auf der XBox bin ich momentan mit Dirt 3 beschäftigt. Wieder mal ein super Rennspiel von Codemasters, sie sind einfach die besten darin. Positiv ist auf jeden Fall, dass der Rally-Anteil im Vergleich zum 2. Teil deutlich größer ist und Gymkhana ist eine erfrischende Abwechslung, auch wenn es ab und zu mal etwas frustrierend sein kann ;). Ansonsten gibts nicht viel zu meckern, die Ego Engine bietet eine gewohnt starke Technik, Fahrgefüh Top, ein Muss für Rallyfans :)
Zuletzt geändert von Metti am 01.06.2011, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Beitragvon 7thGuest » 04.06.2011, 16:04

Ich nehm' mir zur Zeit ein Beispiel an MetalSnake und spiel' noch mal Oddworld: Abe's Exoddus. Hui, is' das'n Spaß! :]

Benutzeravatar

Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18
Gender: None specified

Beitragvon Metti » 19.06.2011, 11:57

Ich spiele aktuell hauptsächlich mit dem 3DS, da mit Links Awakening DX für die Virtual Console und Ocarina of Time 3D endlich mal wieder neues Futter auf meinem 3DS gelandet ist.

Link's Awakening war das erste Zelda für den GameBoy, das später für den GameBoy Color als Link's Awakening DX neu aufgelegt wurde, mit Farben versehen und inhaltlich leicht überarbeitet bzw. um einen zusätzlichen Dungeon erweitert wurde. Beim Virtual Console Titel handelt es sich um die DX Version, welche absolut nichts von ihrem Charme Verloren hat. Link's Awakening spielt sich ähnlich wie A Link to the Past und gehört definitiv mit zu den besten Titeln der Serie. Ich habe nach etwa 6-7 Stunden Spielzeit 5 der 8 Dungeons hinter mich gebracht. Einige Male musste ich mich ordentlich anstrengen um weiter zu kommen, da ich trotz durchspielens am GameBoy dennoch viele Dinge einfach vergessen habe. Für Zelda Fans ist es sowieso ein absoluter Pflichtkauf, die 6 Euro, die der Virtual Console Titel kostet ist das Spiel definitiv Wert!

Ocarina of Time wurde, wie man ja bereits weiß, optisch runderneuert. Nach guten drei Stunden Spielzeit und den ersten beiden Dungeons kann ich sagen: Da wurde großartige Arbeit geleistet! Optisch hat das Spiel einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht. Es wurden alle Texturen erneuert, die Figuren optimiert, die Animationen verfeinert und alles einen Tick farbenfroher gemacht. Zusätzlich mit dem tollen 3D Effekt, sorgen die ganzen optischen Verfeinerungen für ein unglaubliches Mehr an Atmosphäre, einfach toll!. OoT spielt sich nun auch etwas "schneller" und dynamischer, was dem Spielverlauf sehr gut tut und für den zusätzlichen Schwung sorgt, zudem wurde auch die Kameraführung stark verbessert.

Der Touchscreen erleichtert zusätzlich die Bedienung. Nicht nur, dass man sofort auf alle Gegenstände im Inventar Zugriff hat, kann man neben dem X und den Y Knopf nun auch zwei weitere Gegenstände als Shortcut auf dem Touchscreen platzieren. So hat man, im vergleich zur N64 Version, einen Gegenstand mehr in der Schnellauswahl, und selbst wenn es doch mal ein anderen Gegenstand sein soll geht die Auswahl durch den Touchscreen sehr flott von der Hand. Eine weitere tolle Erneuerung ist der Einsatz der Bewegungssteuerung bei Schusswaffen. Ich dachte mir anfangs, dass ich das wohl ohnehin nicht verwenden werde, aber tatsächlich funktioniert das einfach so unglaublich gut, dass es nicht nur riesigen Spaß macht, sondern auch noch die Präzision erheblich verstärkt. Zugegeben, mit dem 3D Effekt ist das alles anfangs etwas schwierig, da man den Kopf mit dem Bildschirm mitbewegen muss um nicht "aus dem 3D zu kommen". Bei Dem Spiel in der Schießbude wo schnelle Bewegungen erforderlich sind, habe ich den 3D Effekt kurz abgeschalten. Dennoch schließen sich 3D und die Bewegungssteuerung wider Erwarten nicht aus, da man mit der Zeit automatisch den Kopf mit dem Bildschirm mitbewegt.

Da zeigt OoT auf jeden Fall schon, was wir in Zukunft mit der WiiU in Sachen Zelda erwarten können. Der Touchscreen und die Bewegungssteuerung sind ein unglaublicher Mehrwert, der nicht nur die Bedienung vereinfacht sondern auch für zusätzlichen Spielspaß sorgt. Und ich kann gar nicht oft genug sagen, wie großartig die Grafik des Spiels überarbeitet wurde. Es sieht wahnsinnig gut aus und der 3D Effekt ist enfach super. Wenn man Zelda mag und es immer gerne gespielt hat lehne ich mich sogar so weit aus dem Fenster, dass ich sage, hier ist der Kaufgrund für den 3DS.

Ich hatte mir anfangs überlegt für OoT ein "Stundenbuch" im Reviewbereich zu schreiben, allerdings kenne ich das Spiel einfach schon so auswendig, dass ich wohl selbst mit Sammeln von Herzcontainern, Taschen, etc. vermutlich nicht mehr als 10 Stunden benötigen werde und das macht sich dann wohl nicht bezahlt.

*edit*

Bin bei OoT nun beim letzten Tempel angekommen, alles wichtige habe ich bereits erwähnt, inhaltlich hat sich ja nichts geändert. Was sich auch nichtn geändert hat ist, dass der Wassertempel einfach immer wieder aufs neue ein Krampf ist. Auch wenn man ihn schon einige male gemacht hat, gibts immer wieder einen Schlüssel der sich einfach nicht finden lassen will :D
Zuletzt geändert von Metti am 19.06.2011, 11:57, insgesamt 5-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8143
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Beitragvon NegCon » 19.06.2011, 19:53

Seit ein paar Wochen spiele ich jetzt schon immer mal wieder "Radiant Historia" auf dem DS. Leider muss ich sagen, dass ich doch arg enttäuscht davon bin. Viele Spieler meinen ja, es wäre das beste DS-jRPG oder gar eines der besten jRPGs in dieser Handheld/Konsolen-Generation. Scheinbar haben diejenigen noch nicht viele jRPGs der letzten Jahre gespielt (oder sind alle anderen wirklich so schlecht?).

Technisch ist Radiant Historia wirklich top, tolle Grafik und toller Sound, auch das Kampfsystem ist recht nett gemacht und bietet einige neue Ideen. Leider hat man das Spiel einfach damit versaut, dass einfach zuviel gequatscht wird. Die Dialoge sind oft sehr lang und kommen häufig vor und vom Gefühl her, bestehen 3/4 des Spiels bisher aus Gerede und lediglich 1/4 aus Kämpfen. Neue jRPGs auf Heimkonsolen könnten lange Dialoge imo recht gut durch Sprachausgabe und Charakteranimationen gut transportieren, aber bei eher klassisch angehauchten Rollenspiele, wo man während der Gespräche nur die Pixelmännchen mit Textboxen rumstehen sieht, kann das sehr schnell anstrengend werden.

Vielleicht liegt es auch daran, dass ich im Vorfeld "Final Fantasy VI Advance" gespielt habe, bei dem das exzellent gelöst wurde. Knackige Dialoge, die nicht zu lang waren, kein dummens rumgeschwafel, sondern alles wird auf den Punkt gebracht. Bei Radiant Historia wird mir einfach zuviel rumgeschwafelt. Richtig schade, der Rest passt eigentlicht. Na ja, evtl. werd ich's mal eine Zeit lang auf die Seite legen und stattdessen erst mal Chrono Trigger spielen. Radiant Historia wäre nicht das erste jRPG das mir beim ersten Spielen nicht besonders gefällt und das ich einige Zeit später dann nochmal mit viel Spaß durchzocke. ;)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2019 >>>

Benutzeravatar

Viper128
Beiträge: 973
Registriert: 10.11.2002, 11:39
Gender: None specified

Beitragvon Viper128 » 20.06.2011, 17:51

Ich bin momentan noch mal beim Single Player von Starcraft II.
Außerdem neulich mit einem Kollegen Gears of War 1 und 2 Coop Story beendet. So als Vorbereitung für Gears of War 3.
Bild
--------------------------------------
Have a nice day!

mfg
Viper128

Benutzeravatar

Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18
Gender: None specified

Beitragvon Metti » 20.06.2011, 18:11

Den Single Player von StarCraft II habe ich auch noch ein zweites Mal durchgespielt, in meinen Augen einfach das beste RTS Game bis heute.

Hab jetzt doch schon OoT Master Quest begonnen :gap:. Hab den ersten Tempel hinter mich gebracht und bin da schon drei Mal draufgegangen. Bei Master Quest sind die Dungeons zwar von den Räumen gleich, allerdings sind sie inhaltlich stark verändert. So muss man in einer anderen Reihenfolge durch den Tempel, es gibt neue bzw. veränderte Rätsel und es gibt wesentlich mehr Gegner, die zudem auch noch doppelten Schaden anrichten. So ist es zu Beginn mit 3 Herzen gar nicht so einfach, wenn einem ein Gegner gleich mal zwei Herzen abzieht, da lernt man auf jeden Fall vorsichtiger zu sein und mit seinen Wurfgeschossen hauszuhalten. Zum Vergleich: Beim ersten Durchgang im normalen Spiel musste ich bis zum Ende nicht mal ein Elexier oder eine Fee verwenden. Außerdem wurde die gesamte Welt gespiegelt, heißt man muss überall in die entgegengesetzte Richtung laufen. Wenn man das Spiel gut kennt sorgt das definitiv für Verwirrung, vorallem weil Link plötzlich Rechtshänder ist, somit auch die Schleuder bzw. den Bogen anders hält und es sich eben doch etwas anders spielt als zuvor :)
Zuletzt geändert von Metti am 20.06.2011, 18:11, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar

Viper128
Beiträge: 973
Registriert: 10.11.2002, 11:39
Gender: None specified

StarCraft II

Beitragvon Viper128 » 20.06.2011, 19:28

Metti hat geschrieben:Den Single Player von StarCraft II habe ich auch noch ein zweites Mal durchgespielt, in meinen Augen einfach das beste RTS Game bis heute.
Ich muss noch 1x auf brutal, dann habe ich die Story auf allen Schwierigkeitsgraden durch. Mit fehlen aktuell noch 6-7 Missionen. Dann mal schauen, welche Erfolge mir im Single Player noch fehlen.
Bild
--------------------------------------
Have a nice day!

mfg
Viper128

Benutzeravatar

PatrickF27
Beiträge: 85
Registriert: 17.03.2011, 11:39
Gender: None specified

Beitragvon PatrickF27 » 24.06.2011, 09:12

Könnte mal bitte jemand, der Tales of Vesperia durchgespielt hat eine ungefähre Schätzung abgeben, wie lange ich so ca. noch für das Game brauche ? Habe gerade Barbos (?) besiegt und das Aqua Blastia zurückbekommen. Ich schätze mal das war ca. 1/3 des Games und ich muß noch mit ca. 20 Std. rechnen, passt das so ungefähr?
"Zock on, zock hard!"

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8143
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Beitragvon NegCon » 24.06.2011, 13:02

Ich hab' jetzt mal in älteren Posts rumgesucht, weil ich nicht mehr genau wusste, wieviel Std. ich für das Spiel benötigt habe....
[quote="NegCon"]
Kommt wohl aber auch darauf an wie "schnell" man spielt, bin selbst eher ein gemütlicher Spieler. Hab' jetzt auch grad nochmal nach einer Komplettlösung gegooglet, weil ich nicht mehr genau wusste, zu welchem Zeitpunkt der Gegner erscheint. 1/3 des Spiels dürfte ungefähr hinkommen. Du hast auf jeden Fall noch einiges vor dir... ich weiß aber nicht ob ca. 20 Std. überhaupt reichen. Kommt doch noch einiges auf dich zu.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2019 >>>

Benutzeravatar

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Beitragvon 7thGuest » 25.06.2011, 23:33

Dass ShadowAngel kürzlich etwas zu ISS Pro geschrieben hat, hat mich ja total angefixt, und nun spiele ich wieder ständig ISS Pro Evolution. Gestern hatte ich die Gelegenheit, es nochmal gegen meinen Bruder zu zocken. Leider ist ihm ziemlich schnell die Lust vergangen, als er feststellt hat, dass mein "Training" in den letzten Tagen gefruchtet hat. ;)

Benutzeravatar

furanos
Beiträge: 60
Registriert: 18.06.2011, 09:13
Gender: None specified

Beitragvon furanos » 26.06.2011, 09:38

SimCity4: (PC) Endloser Klassiker, imo die bester Städtebausimulation die es gibt.
Unteranderem auch durch die große, aktive Community.

Supar Mario 64 DS: Ebenfalls ein klassiker. Derzeit bin ich bei 26 Sternen, hab also noch einiges vor mir. :)

Time Hollow: (DS) Klasse Adventuregame in dem es darum geht die Vergangenheit zu verändern.
Trotz eher durchschnittlichen Wertungen ein sehr spannendes und fesselndes Adventure welches sich durchaus lohnt mal durchzuspielen.
Auch aufgrund des recht niedriegen Verkaufspreis.
Derzeit bei Kapitel 5, Spiel dürfte bald zuende sein. ;)

Burnout Paradise (PS3) : Schon etwas älter, aber durch den PSN Hack bekamen es PSN Plus User Kostenlos.
Bin relativ weit fortgeschritten, augrund meines ablaufenden Plus Abos kann ich es wohl nur noch ca. 2 Wochen zocken, aber das sollte reichen. :)
Zuletzt geändert von furanos am 26.06.2011, 09:38, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

-Stephan-
Beiträge: 704
Registriert: 17.07.2010, 10:30
Gender: None specified

Beitragvon -Stephan- » 27.06.2011, 07:49

Bin mal Mass Effect 2 am weiterspielen. Richtig gut finde ich, dass man wirklich ordentlich drumherum machen kann bzw. Aufträge findet, dass dürfen sie gern in Teil 3 beibehalten :)


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast