was wird zurzeit gedaddelt?

Hier könnt ihr alles posten z. B. Retro- und aktuelle Systeme usw. betrifft.
Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7906
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Beitragvon NegCon » 26.04.2011, 19:33

Also ich fand einige Szenerien optisch schon hammermässig umgesetzt (ok, wahrscheinlich bist du noch nicht so weit ;)) und wenn der Wind aufkommt, sich die Bäume plötzlich bewegen und Nebel aufkommt wird's richtig gruselig. Lichteffekte sind imo auch top! :D Das mit den Gegnern hat mich auch an ein paar Stellen etwas genervt, vor allem im Wald wo plötzlich von allen Seiten die Gegner daherkommen... aber gut, man beißt sich halt so durch. ;)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2019 >>>

Benutzeravatar

-Stephan-
Beiträge: 704
Registriert: 17.07.2010, 10:30
Gender: None specified

Beitragvon -Stephan- » 26.04.2011, 19:58

Einiges hat mir schon recht gut gefallen, beispielsweise der Übergang über die Flüsse in Kapitel 1, auch vom Gruselfaktor genau das richtige für mich. Werde mir heute Abend wohl auch direkt mal das beiliegende Buch zu Gemüte führen :) Bisher bin ich auf jeden Fall mehr als zufrieden, die Erwartungen meinerseits wurden mehr als erreicht, wenns so weiter geht :)

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 7906
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Beitragvon NegCon » 15.05.2011, 13:02

Ich spiele jetzt seit einiger Zeit "Final Fantasy VI Advance", da ich es damals 2007, als ich's mir gekauft hatte, nach ca. 10 bis 12 Std. auf die Seite gelegt hatte. Hab's daher nochmal komplett von Vorne angefangen und bin jetzt bei ca. 20 Std. Trotz des Alters immer noch ein richtig gutes jRPG, das vor allem was die Erzählweise der Story angeht, ziemlich modern daherkommt. Bis jetzt auf jeden Fall deutlich abwechslungsreicher als die Vorgänger und die Geschichte ist imo auch deutlich dichter.

Immer wieder liest man ja, dass sich die Leute ein FFVII-Remake wünschen, aber um ehrlich zu sein, finde ich, dass FFVI da eher eine modern Fassung verdient hätte. Mit 3D-Grafik ein paar CGI-Sequenzen und vielleicht der einen oder anderen Erweiterung (um auch den alten Fans was Neues zu bieten), würde es den späteren FF's auch in nichts nachstehen. Allerdings bestünde dann die Gefahr, dass der klassische Charme verloren gehen würde und die 2D-Grafik ist imo auch heute noch schön anzusehen.

Irgendwie machen mie jRPGs auf Handhelds, wenn sie gut sind, immer noch extrem viel Spaß! Chrono Trigger DS habe ich ja jetzt auch hier rumliegen und da bin ich auch schon sehr gespannt drauf, werd's aber erst frühestens spielen, wenn ich mit FFVIAdv. durch bin. Bin jetzt auch schon auf die ersten jRPGs für Nintendo 3DS gespannt bzw. erst mal speziell auf Tales of the Abyss.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2019 >>>

Benutzeravatar

Rosalina
Beiträge: 34
Registriert: 06.10.2009, 11:04
Gender: None specified

Beitragvon Rosalina » 15.05.2011, 23:58

Ich spiele aktuell Mortal Kombat und Blood Stone auf PS3. Dann Geheimakte Tunguska auf PC und Grandia Xtreme und Tales of the Abyss auf PS2. ^^

Benutzeravatar

PatrickF27
Beiträge: 85
Registriert: 17.03.2011, 11:39
Gender: None specified

Beitragvon PatrickF27 » 16.05.2011, 09:10

Hier läuft im Augenblick Tales of Vesperia (echt fantastisch und imho eines der besten JRPGs der akt. Gen), Splatterhouse und Front Mission Evolved auf der 360.
"Zock on, zock hard!"

Benutzeravatar

Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18
Gender: None specified

Beitragvon Metti » 16.05.2011, 12:50

Ich hab mich mal ein wenig durch die Titel gespielt, die in letzter Zeit so in meinem Postkasten gelandet sind.

Just Cause 2: gefällt mir eigentlich recht gut, sieht super aus und es macht richtig Spaß die Welt zu erkunden. Leider wird es recht schnell eintönig und vorallem die langen hin und her wege nerven auf Dauer einfach. Ich werde es wohl dennoch bei Zeiten weiterspielen.

God of War 3: Tja was soll man sagen. Imposant, toller Soundtrack, wahnsinnige Optik - genau dasselbe wie eh und je. Ich habs nach der ersten Spielstunde zur Seite gelegt, es wollte mich dann einfach doch nicht so fesseln wie zB der erste Teil, es kommt mir einfach so vor als hätte ich alles schon mal gesehen. Ich denke nicht dass ich es so bald weiterspielen werde, da ohnehin noch genug andere Titel zu spielen sind.

Medal of Honor: EAs versuch ein eigenes Call of Duty zu kreieren. Es spielt sich praktisch ident, setzt genauso auf schlauchige Levels und auf die Inszenieren, macht aber nichts um sich ein wenig von Einheitsbrei abheben zu können. Keine Frage, trotzdem ein guter Shooter der sich sehr flüssig spielen lässt. Umso bitterer war, als am Ende einer Mission plötzlich ein Skript versagt hat, meine Mannen sich nicht mehr bewegt haben und ich somit auch nicht weitergekommen bin weil ein Ziel aus dem Weg geräumt werden musste, für das offensichltich nicht ich bestimmt war. Neu laden hat nichts geholfen, einzige abhilfe wäre wohl die Mission neu zu starten und mit ihr eine halbe Stunde Spielzeit. Das hat mich so geärtert, dass es gleich mal wieder aus dem Laufwerk draußen war und so schnell da auch nicht mehr reinkommen wird.

Halo Reach: Halo ist für mich neben Call of Duty eine der am meist überbewerteten Spielemarken. Klar, Halo ist ein guter Shooter, das Gameplay ist klasse, Optik passt auch, im Multiplayer machts auch Spaß. Dennoch ist es für mich einfach nicht mehr als ein netter Happen zwischendurch und dass es DAS Zugpferd für die XBox ist kann ich einfach nicht nachvollziehen. Gut, ich kann auch genauso wenig nachvollziehen, dass Call of Duty DIE Spielemarke schlecht hin ist und jährlich eine Millardo Dollar Umsatz macht. Ich bin auch einfach nicht so scharf auf shooter.

Super Street Fighter 4 3D Edition: Ein Waschechtes Street Fighter mit tollem 3D Effekt, immer mal wieder nett für eine kurze Runde zwischendurch.
Zuletzt geändert von Metti am 16.05.2011, 12:50, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar

PatrickF27
Beiträge: 85
Registriert: 17.03.2011, 11:39
Gender: None specified

Beitragvon PatrickF27 » 17.05.2011, 10:13

Witzigerweise hatte ich gestern God of War 3 auch das erste Mal in der PS3 und habe so ziemlich dasselbe empfunden wie Du. Diese ganze Bombast-Kacke "größer, höher, weiter, blutiger" ging mir schon nach wenigen Minuten total auf den Sack. Wenn es denn dann wenigsten noch ein wenig ironisch wäre und sich selbst nicht ernst nehemen würde wie Bayonetta. Ich bin Hack & Slay mäßig im Moment aber auch ziemlich übersättigt, hab' gerade Dante's Inferno beendet, dann Where the Wild things are (zwar ein Kinder H&S aber dennoch) und habe gerade Splatterhouse am Start. Ich denke ich lasse GOW3 noch ein paar Monate liegen und versuche es dann noch mal.
"Zock on, zock hard!"

Benutzeravatar

niche
Beiträge: 1329
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender: Male

Beitragvon niche » 17.05.2011, 19:28

Naja der große "WUHAAA-Effekt" blieb bei mir auch aus bei GoW3 aber dennoch ein sehr guter Teil. Medal of Honor fande ich hingegen sogar richtig schlecht. Die Scripte sind alles andere als gut plaziert und irgendwie hat man das Gefühl es sollte ein Call of Duty werden aber man hat es an vielen Stellen einfach nicht gekonnt. Die Präsentation hängt auf jeden Fall meilen hinter Call of Duty hinter her. Momentan habe ich leider nicht allzu viel Zeit daher daddel ich momentan recht wenig ausser mal zum Abschalten was arcadelastiges. Bin aber die Tage bzw. gestern oder vorgestern über die "Fire Pro Wrestling"-Reihe gestolptert. Ich glaube ich hab seit damals zu SNES Zeiten kein Wrestlingspiel mehr richtig gedaddelt. Naja und das sind ja schon ein paar Jährchen her. Das letzte Game was ich mir in dem Genre mal zugelegt habe war irgendein Smackdown.. Was mir sogut gefiel wie Fusspilz :zzz: Naja habe dem Genre also keine grossartige Beachtung mehr geschenkt bis ich zufälligerweise auf "Fire Pro" gestossen bin. Habe mir also direkt mal den letzten Ableger für die PS2 ausgeliehen und werde mal schauen ob ich damit was anfangen kann. Wenn man sich im Inet umschaut isses ja schon goil was man damit alles erstellen kann.... naja abwarten..
Zuletzt geändert von niche am 17.05.2011, 19:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

-Stephan-
Beiträge: 704
Registriert: 17.07.2010, 10:30
Gender: None specified

Beitragvon -Stephan- » 18.05.2011, 19:56

Gray Matter auf der X360. Ein interessant wirkendes Point´n´Click Adventure, welches in der Gegend von Oxford spielt und in dem ihr als junge Zauberkünstlerin einige rätselhafte Ereignisse untersuchen müsst. Jane Jensen (Autorin der Gabriel Knight Serie) scheint auch hier wieder ein gutes Händchen gehabt zu haben; zwar ist die Steuerung nicht optimal gelöst, mit ein wenig Eingewöhnung aber zu meistern. Sehr weit bin ich bisher nicht, aber bisher macht das Spiel wirklich einen richtig guten Eindruck. Ist inzwischen für 29,99 Euro zu haben, wer also mal wieder ein eher klassisches Adventure auf Konsole spielen möchte sollte es sich auf jeden Fall mal anschauen; viele gibts davon ja eh nicht ;)

Benutzeravatar

PatrickF27
Beiträge: 85
Registriert: 17.03.2011, 11:39
Gender: None specified

Beitragvon PatrickF27 » 19.05.2011, 08:57

Ja das Ding steht auch noch groß auf meiner "to buy" Liste für die 360, sobald es für 20 € zu haben ist, bin ich dabei. Hast Du Sherlock Holmes vs. Jack the Ripper gespielt? Würde gerne mal von Usern dazu lesen, ob sich das Teil als Adventure auch lohnt.
"Zock on, zock hard!"

Benutzeravatar

Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18
Gender: None specified

Beitragvon Metti » 21.05.2011, 12:51

Gestern mit Test Drive Unlimited 2 begonnen. Ziemlich mau. Optik recht schwach, vorallem die Weitsicht ist eine ziemlich "Kurzsicht", was die ferne einfach sehr leer und lieblos wirken lässt. Die Präsentation mit den "coolen jungen Partypeople-Racern" von der Insel Ibiza ist absolut furchtbar, nur die Synchronisation ist noch schlechter und unglaublich nervig. Die Fahrphysik geht klar in Richtung arcade und ist trotzem sehr schwach. Ich bin froh dass ich mir das Spiel erst jetzt für einen 20er geholt habe, aber mehr als einen 10er ist es eigentlich nicht wert.
Zuletzt geändert von Metti am 21.05.2011, 12:51, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar

-Stephan-
Beiträge: 704
Registriert: 17.07.2010, 10:30
Gender: None specified

Beitragvon -Stephan- » 22.05.2011, 11:32

@Patrick: Ja, Sherlock Holmes vs. Jack the Ripper habe ich hier, allerdings noch nicht so weit gespielt (ca. 10 Std.); ist schwer da eine Beurteilung abzugeben. Allein von der Thematik hat es mich schon sehr interessiert, konnte mich aber bisher noch nicht wirklich fesseln. Das viktorianische England ist zwar grafisch nicht allzu toll und manchmal schon ein wenig zu vernebelt und düster dargestellt, aber durchaus noch ok. Obowhl ich eigentlich eher klassicher 2-D Point´n´Click Adventurer bin, hab ich dort regelmäßig in den 3-D Modus geschaltet, irgendwie war mir das teilweise im 2-D Modus zu frickelig. Bei Sherlock Holmes wird viel auf Kombinationsfähigkeiten gesetzt, sprich Tatorte besuchen, Indizien finden, Schlussfolgerungen draus ziehen, was nicht immer einfach ist, wie auch einige der Rätsel.

Ich würde es rückwirkend bisher auf 70 - 73% packen; kein direkt klassiches Adventure mit einigen Schwächen, im Grundprinzip aber solide. Dürfte man inwischen denke ich recht preiswert bekommen, für 20 - 25 Euro kann man als Adventure-Fan nicht viel falsch machen, darüber würde ich vielleicht erstmal probespielen, ob einem das Spiel auch wirklich zusaget.

Gray Matter ist da bisher auf jeden Fall eher als klassiches Adventure anzusehen; werde die Tage sicherlich mal weiterspielen, erstmal kommt jetzt aber L.A. Noire dran ;)

Benutzeravatar

Effe-E
Beiträge: 5
Registriert: 22.05.2011, 17:42
Gender: None specified

Beitragvon Effe-E » 22.05.2011, 17:48

hi leute bin zwar neu hier angemeldet aber beobachte das forum schon etwas länger.. jetzt wollt ich auch mal meinen senf dazu geben :-)

ich zock zur zeit: Die Hard Arcade auf dem guten alten saturn.

Benutzeravatar

PatrickF27
Beiträge: 85
Registriert: 17.03.2011, 11:39
Gender: None specified

Beitragvon PatrickF27 » 24.05.2011, 13:16

@ -Stephan- : Danke für Deine Eindrücke, hab' mir Sherlock Holmes jetzt mal geordert, für 16 €, bin gespannt ob's mir gefällt.

Ansonsten zock' ich gerade neben Tales of Vesperia, der Mega Drive Ultimate Collection und Front Mission Evolved auf der 360 noch Silent Hill - Shattered Memories in der PS2-Version auf der 60GB PS3. Bin bisher ziemlich begeistert von dem Ding. Nachdem mich weder Origins noch Homecoming länger am Pad fesseln konnten und beide noch unbeendet in der Sammlung liegen, habe ich mir vorgenommen Shattered Memories definitiv durchzuspielen. Wenn man das Teil mit den richtigen Erwartungen angeht, kann man eigentlich auch als Silent Hill-Fan der ersten Stunde nicht enttäuscht sein. Vielleicht hätte man das Game besser als "Silent Hill Gaiden" vermarkten sollen, denn so wirkt es auch, als eine Art Experiment oder Nebengeschichte im Silent Hill- Universum. Denn trotz vieler anderer Ansätze im Gameplay und auch in der Art die Story zu erzählen fühlt sich das Game doch wie ein Silent Hill an, man fühlt sich einsam, weiß nicht genau, was um einen herum passiert, wer gut und wer böse ist. Kann jedem empfehlen, der vielleicht skeptisch war das Teil mal auszuprobieren.
"Zock on, zock hard!"

Benutzeravatar

-Stephan-
Beiträge: 704
Registriert: 17.07.2010, 10:30
Gender: None specified

Beitragvon -Stephan- » 24.05.2011, 13:49

@Effe-F: Sehr schön, Forennachwuchs wird immer gern gesehen :D Viel Spaß hier :)

@PatrickF27: Gerne :) 16 Euro sind preislich vollkommen ok, hoffe mal es sagt dir entsprechend zu. Es soll wohl auch ein Nachfolger rauskommen, sofern da noch einige Kinderkrankheiten ausgemerzt werden könnte das was richtig gutes werden.

Die Mega Drive Ultimate Collection steht hier auch rum; für mich eine der besten Compilations (und im krassen Gegensatz zur Dreamcast Collection, die ein schlechter Witz ist). Zwar fehlen gerade bekannte Sport- und Lizenzspiele wie Super Monaco Grand Prix, Super-Hang On, Out Run, Afterburner oder auch Castle of Illusion, trotzdem für damalige Mega Drive Anhänger auch dank der liebevollen Aufmachung her defintiv einen Kauf wert :)

Hier wird L.A. Noire gespielt, welches bisher das hohe Niveau halten kann. Einzig bei einem Fall grüble ich immer noch, warum da die eine, und nicht die andere Person verhaftet wurde, ansonsten bisher wirklich richtig gut.


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast