was habt ihr zuletzt gekauft?

Hier könnt ihr alles posten z. B. Retro- und aktuelle Systeme usw. betrifft.
Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8401
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was habt ihr zuletzt gekauft?

Beitragvon NegCon » 11.08.2016, 20:47

Heute ist Shin Megami Tensei: if... (SFC) angekommen. Der jap. Verkäufer bzw. Händler hat auch noch eine nette Nachricht mit eingepackt mit einem "Dank schön" am Ende. Finde ich super. :D

Bild

Das Spiel habe ich vorsorglich gekauft. Bislang gibt es leider noch keine engl. Fan-Übersetzung, aber seit ein paar Jahren wird an eine gearbeitet und offenbar ist der komplette Text auch schon übersetzt, nur das Hacking benötigt wohl noch etwas Zeit. Aber ich denke, dass das ein Titel ist, für den früher oder später eine Übersetzung erscheinen wird ... hoffe ich zumindest. ;)

"Shin Megami Tensei: if..." ist damals ein halbes Jahr nach Shin Megami Tensei II in Japan erschienen und erzählt eine Art Side-Story ... quasi eine Was-wäre-wenn-Geschichte, wenn ein bestimmtes Ereignis im ersten Shin Megami Tensei nicht einngetreten wäre.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

NJW
Beiträge: 795
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: was habt ihr zuletzt gekauft?

Beitragvon NJW » 12.08.2016, 01:46

Und dies gabs für SNES? :O Wusste ich nicht ich dachte eher die Shin Megamei Tensei sei eher auf der PSX richtig eingetretten tja wieder was dazu gelernt :D

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8401
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was habt ihr zuletzt gekauft?

Beitragvon NegCon » 12.08.2016, 03:27

Im Grunde liegen die Wurzel der Reihe sogar noch weiter zurück und hatten ihren Ursprung auf dem NES bzw. Famicom. Dort erschienen damals Megami Tensei und Megami Tensei II, später folgte dann auf dem Super Famicom Shin Megami Tensei. Wobei es einige Zeit danach dann auch von SMT ein paar Remakes für die PlayStation gab. Bis auf Teil 3, der für PS2 erschien, kamen aber alle Teile der Hauptreihe zuerst für Nintendo-Systeme. Shin Megami Tensei IV sowie Shin Megami Tensei IV: Apocalypse sind ja bislang sogar 3DS-exklusiv und auch Shin Megami Tensei: Strange Journey, den einzige Hauptteil ohne Nummerierung, gibt es bisher nur für den DS.

Somit ist die SMT-Hauptreihe sogar eher eine Nintendo-Reihe, wohingegen die Persona Spin-off-Reihe bekanntermaßen auf Sony-Konsolen Zuhause ist, auch wenn "Shin Megami Tensei: if..." der Grund war, wieso sie überhaupt entstanden ist. :) Angesehen davon, gibt es ja noch andere Spin-offs, die zur PS2-Ära eher dafür erschienen sind und in den letzten Jahren meist für die Nintendo-Handhelds. Davor gab's dann auch noch u. a. Ausflüge auf den Saturn und ich glaube sogar ein Spiel für die Xbox.

Da es so viele SMT-Spiele bzw. Spin-offs gibt, habe ich mich jetzt erst einmal auf die Hauptreihe konzentriert. :D SMT:if... ist die einzige Ausnahme, weil's vom Gameplay wie die Hauptreihe ist (verwendet auch die Engine von SMT2) und in Fankreisen als sowas wie Persona 0 gilt (aufgrund des Erfolgs in Japan entstand später dann auch die Persona-Reihe).
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 1367
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: was habt ihr zuletzt gekauft?

Beitragvon MetalSnake » 12.08.2016, 07:55

Sieht nach einem 1A Zustand aus. :ok:

Ein Wort auf dem Zettel kann ich nicht lesen "this Item can satisfy your ...", was steht da?
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8401
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was habt ihr zuletzt gekauft?

Beitragvon NegCon » 12.08.2016, 10:33

Da geht es mir leider genauso, gerade das Wort konnte ich auf dem Zettel auch nicht entziffern. :( Aber ich gehe davon aus, dass es was nettes ist. :D

Geöffnet habe ich das Ganze noch nicht, folgendes sollte drin sein (Bilder vom Verkäufer):
Bild
Bild
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8401
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was habt ihr zuletzt gekauft?

Beitragvon NegCon » 13.08.2016, 11:51

Heute sind Shin Megami Tensei: Strange Journey (DS) und Shin Megami Tensei IV (3DS) aus den USA eingetroffen:

Bild

Beide Spiele sind bei uns leider wieder einmal nicht erschienen bzw. SMT4 nach langer Wartezeit nur als digitale Version im eShop aber nicht als Retail und auch nur in engl. Sprache. Beide Titel sind noch neu und bei US-Händlern, wie etwa amazon.com, momentan günstig zu bekommen, da dort bereits lange auf dem Markt. Im Fall von SMT:SJ, das im Frühjahr 2010 in den USA erschienen ist, dürfte wohl irgendwann der Zeitpunkt erreicht sein, an dem alle jetzt noch vorhandenen Restbestände ausverkauft sind und die Preise massiv in die höhe schießen. Daher jetzt noch schnell geholt. :) Btw. SMT:SJ verwendet eine modifizierte Version der Engine von Etrian Odyssey, das ja ebenfalls von Atlus stammt und sich sehr erfolgreich verkauft hat, was die Entwicklung von Erstgenannten Spiel ermöglicht hat. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

Segagaga00087
Beiträge: 241
Registriert: 03.04.2016, 13:02
Gender: None specified

Re: was habt ihr zuletzt gekauft?

Beitragvon Segagaga00087 » 14.08.2016, 17:54

Hab eine frage zudem Module. Wie ist es beim eine Japanisches Modul. Könnte es Theoretisch auch eine PAL-Konsole funktionieren oder braucht man trotzdem diese SNES Import Adapter? Weil ich besitzt sowas seit lange nicht mehr :(

Weil ich hab zwei Konsole. Einmal PAL und ein US-Konsole. Im Vorteil an den NTSC Konsole/US-Spielen ist, dass sie schneller und flüssiger laufen als die PAL-Spiele welche nur auf 50hz laufen lässt. Ich besitzt nur noch US-Module statt eine PAL-Versionen (früher war es umgekehrt). Ich besitze kein NTSC-JP Konsole oder ein Import Adapter, aber ich hab ein SNES NTSC/Jap Dragon Quest I & II die ich schon seit über 15 Jahre besitze.

NegCon: Auch unglaublich wie viele Spiele es nie aus Japan herausgeschafft haben und auch auffallend, dass die Artworks deutlich erwachsener wirken, als die Sachen, die es hier so gab... kann aber auch mit dem Genre zusammenhängen. ;)


Hab im eine Artikel gelesen, "Spielekonsolen und Heimcomputer 1972-2015" und ich Zitiere: ''SNES hatte insgesamt ca. 2000 Spiele Entwickelt. Trotz der fast 700 im Westen veröffentlichten Spiele sehen PAL-Spieler nur die Spitze des Eisberg. In Japan werden zusätzlich mehrere hundert Strategie-, Rollen- und Aventure-Spiele, weiterhin Pachinko- sowie Brettspiele-Simulation entwickelt.,,

PS: Die Frühere Spiele waren auch irgendwie anspruchsvoller. Das waren noch Zeiten. Muss sagen, dass du ein schöne Sammlung hast. Sogar die Verpackung sehen wie neu aus. :ok:

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8401
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was habt ihr zuletzt gekauft?

Beitragvon NegCon » 14.08.2016, 20:41

Segagaga00087 hat geschrieben:Hab eine frage zudem Module. Wie ist es beim eine Japanisches Modul. Könnte es Theoretisch auch eine PAL-Konsole funktionieren oder braucht man trotzdem diese SNES Import Adapter? Weil ich besitzt sowas seit lange nicht mehr :(


Soweit ich weiß, kann man ein PAL-SNES Regionfree umbauen, allerdings ist das glaube ich nur nur mit bestimmten Modellen möglich, da Nintendo später das Layout der Platine geändert hat. Vor ca. 9,5 Jahren habe ich hier im Forum sogar ein Tutorial geschrieben, wie man einen 50/60Hz-Umbau an einem PAL-SNES vornimmt (hier ist der Thread, aber leider wurden mittlerweile schon alle Fotos gelöscht :( ). Damit lassen sich viele PAL-Module mit 60Hz und ohne PAL-Balken spielen. Zusätzlich dazu, kann man noch einen zweiten Umbau vornehmen, der den Region-Lock umgeht. Damals war das so, dass man dann zwei Kippschalter an der Konsole hatte, einen um zwischen 50 und 60Hz umschalten zu können und einen um den Region-Lock zu deaktivieren. Für NTSC-Spiele (Japan & US) musste man also den Region-Lock deaktivieren und auf 60Hz umschalten. Mittlerweile gibt es aber wohl schon elegantere Umbauten. Leider kann ich dazu nichts Näheres sagen. Wie es mit der Kompatibilität aussieht, weiß ich leider ebenfalls nicht. Gut möglich, dass Module mit Spezial-Chips oder bestimmter Region-Abfrage Probleme machen können.

Segagaga00087 hat geschrieben:Weil ich hab zwei Konsole. Einmal PAL und ein US-Konsole. Im Vorteil an den NTSC Konsole/US-Spielen ist, dass sie schneller und flüssiger laufen als die PAL-Spiele welche nur auf 50hz laufen lässt. Ich besitzt nur noch US-Module statt eine PAL-Versionen (früher war es umgekehrt). Ich besitze kein NTSC-JP Konsole oder ein Import Adapter, aber ich hab ein SNES NTSC/Jap Dragon Quest I & II die ich schon seit über 15 Jahre besitze.


Ja das leidige Thema PAL-Anpassung. 50Hz und höhere Auflösung resultierten in PAL-Balken und gedrosselter Geschwindigkeit, wobei sich manche Publisher/Entwickler zumindest die Mühe gemacht haben, die Spiele einigermaßen anzupassen. Habe zumindest irgendwo mal gelesen, dass Nintendo bei Super Mario World das Timing der Gegner in der PAL-Version geändert hat, damit das Ganze besser zur reduzierten Ablaufgeschwindigkeit des Spiel passts ... ob das stimmt, keine Ahnung. ;)

Je nachdem ob es dir darum geht die Spiele "legal" zu spielen oder du sie gerne mit einem Original-SNES spielen willst, wäre evtl. die Retrode auch etwas für dich, aber dazu habe ich im Forum schon genung geschrieben und ich will nicht schon wieder damit nerven. ;)

Vielleicht wäre es sogar einfacher eine US-Konsole so zu modden, dass sie jap. Spiele abspielt. Vielleicht weiß hier ein anderer User mehr zu dem Thema oder du googlest einfach danach. Umbaumöglichkeiten, die ohne Adapter funktionieren, gibt es auf jeden Fall.

Segagaga00087 hat geschrieben:Hab im eine Artikel gelesen, "Spielekonsolen und Heimcomputer 1972-2015" und ich Zitiere: ''SNES hatte insgesamt ca. 2000 Spiele Entwickelt. Trotz der fast 700 im Westen veröffentlichten Spiele sehen PAL-Spieler nur die Spitze des Eisberg. In Japan werden zusätzlich mehrere hundert Strategie-, Rollen- und Aventure-Spiele, weiterhin Pachinko- sowie Brettspiele-Simulation entwickelt.,,


Kann ich nur bestätigen. Vor einem Jahr habe ich mir ja die Retrode gekauft und bin dann auch relativ schnell auf die Idee gekommen, dass man damit auch jRPGs legal mit Fan-Übersetzungen spielen kann. Vorher hatte ich mich mit den nur in Japan erschienenen jRPGs nur am Rande beschäftigt. Mittlerweile muss ich aber wirklich sagen, dass es da eine Menge im Westen relativ unbekannter Sachen gibt. Dass wir hier in Europa nur "die Spitze des Eisbergs" miterlebt haben, stimmt absolut. Titel wie Secret of Mana, Terranigma, Time of Illusion, Breath of Fire II, usw. sind unbestreitbar tolle jRPGs, aber in Japan gab es ganz andere Kaliber oder zumindest eine ganze Reihe von Rollenspielen, die locker mit den genannten Titeln mithalten konnten. Auch viele mit ernsterer und düsterer Story, die man damals wohl auch deshab für den Westen als ungeeignet empfand. Zur Mitte der 90er hin, kamen auch noch einige Genre-Vertreter heraus, die die SNES-Hardware sehr stark ausgereizt haben, aber zu spät dran waren, als dass man sie noch im Westen hätte veröffentlichen können, es brauchte ja nicht selten 2 oder 3 Jahre bis sie hier bei uns ankamen.

Aber wie du schon schreibst bzw. zitiert hast, das waren ja nicht alles jRPGs, sondern z. B. auch Strategie-Spiele, die man offenbar für den Westen zu komplex fand oder Genres, die zu jener Zeit nur für den jap. Markt relevant waren.

Segagaga00087 hat geschrieben:PS: Die Frühere Spiele waren auch irgendwie anspruchsvoller. Das waren noch Zeiten. Muss sagen, dass du ein schöne Sammlung hast. Sogar die Verpackung sehen wie neu aus. :ok:


Ist mir in letzter Zeit auch aufgefallen, dass die Spiele irgendwie noch leichter werden, als sie es in den letzten ohnehin schon wurden. Früher habe ich oft auf Easy gespielt, sofern man den Schwierigkeitsgrad einstellen konnte, weil das für mich oftmals schon gereicht hat, aber mittlerweile lasse ich es immer auf Normal eingestellt, da ich i.d.R. auf Leicht überhaupt keine Motivation mehr habe weiterzuspielen, da es einfach überhaupt keine Herausforderungen mehr gibt. Daher wundert es mich auch nicht, dass Titel wie die Souls-Reihe so abgefeiert wird obwohl die Spiele eigentlich auch nicht SO extem schwer sind, sondern nur teils recht zeitaufwendig.

Was die Verpackungen angeht, ist es eigentlich keine große Kunst die Spiele in so einem Zustand zu bekommen. Entweder ist die Verpackung gar nicht mehr vorhanden oder aber sie ist in einem relativ ordentlichen erhalten. Solche zerknitterten und abgenutzten Papphüllen, wie man sie oft bei gebrauchte US- oder PAL-Spielen vorfindet, gibt's bei den jap. Spielen eher selten. Scheinbar haben die jap. Spieler deutlich besser auf die Sachen achtgegeben. Die Gebrauchtpreise sind auch DEUTLICH niedriger als bei West-Versionen, alleine wohl auch deshalb, weil die jap. Spiele im Grunde nur für Japaner oder Sammler interessant sind ... oder eine kleine Gruppe von West-Spielern die Japanisch beherrschen. Die Super-Famicom-Spiele, die ich hier in meinen letzten Beiträgen gepostet habe, kosteten jeweils, mal mehr, mal weniger, deutlich unter 20,- € und das inkl. Versand. Es ist also nicht so, als ob ich dafür Unsummen ausgegeben hätte. ;) West-Versionen von jRPG sind mir dagegen mittlweile viel zu teurer, obwohl es da auch das eine oder andere US-SNES-Spiel gibt, das mich interessieren würde. Aber wie erwähnt, in einigermaßen guten und kompletten Zustand sind die die Sachen dann viel zu teuer.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

Segagaga00087
Beiträge: 241
Registriert: 03.04.2016, 13:02
Gender: None specified

Re: was habt ihr zuletzt gekauft?

Beitragvon Segagaga00087 » 15.08.2016, 23:05

Erstens zudem Thema: PAL-Anpassung

Ein Umbau von eine PAL-Konsole zu 60Hz klingt nicht so kompliziert, aber was für eine Aufwand. Da braucht man viel Zeit um es zu Löten, und einigen teile zu besorgen (was man braucht) und verbinden usw. Hab auch video und berichte gelesen so und so. Und es gibt auch das eine teste die per Umbau gemacht haben, dass man sogar per "Reset" Taste 50 auf 60 Hz umschalten kann. Also da gabt es auch so viele Möglichkeiten, wie man so umbauen kann.

Vielleicht wäre es sogar einfacher eine US-Konsole so zu modden, dass sie jap. Spiele abspielt.l


US-Konsole zu Umbau ist machbar. Da weiß ich schon ungefähr wie das geht. Man braucht man auch nicht zuviel Teile oder zu löten 8)
Wie gesagt, muss erstmal zur Seite schieben und andere Projekt zugreifen wie mein Sega Mega Drive z.B. Da der Verkäufer nicht dazu geschrieben hat oder erwähnt, dass die Controller am A**** war. Man kann kaum damit noch zocken! Und die Konsole selbst die von Lieferung etwas beschädigt war war auch leicht abgebrochen. Aber da konnte ich einglück noch retten Löten, Löten und nochmal löten. :D Die Verpackung war nicht so gut eingepackt, Boden von der Karton war die MD (ohne Schutz oder ein dickes Abdeckung, nichts.) und oben war nur bisschen Zeitung und all die Spiele waren kurz und quer rein geschmissen (war irgendwie frustriert gewesen) Da dachte ich nur, diese ********* :boese: Also konnte ich noch etwas Reparieren. Aber das meisten Probleme macht ein richtiges Bild zu erzeugen beim Großes LCD Fernsehen (hab Sega Problem gelesen bei andere Forum, dass die heutigen Fernsehen nicht furz statt ein Röhrenfernsehern zugreifen). Hab ein kleines LCD-Fernsehen probiert und da furz. Jetzt habe ich ein Konverter besorgt, dass es auch ein Großes LCD oder HD-Fernsehen laufen sollte, hoffentlich (bei SNES läuft ohne Problem). Wenn da auch nicht hilft, dann muss ich eben halt irgendwie Umbauen. Neue Controller habe ich schon mal besorgt und war sogar fast neu für 10€. Daher war ich auch die Ganze Zeit damit beschäftigt.

Retrode? Hmm.. Hab nie davon gehört. Kannst du mal verlinken. Ich finde euer Forum irgendwie nicht. :please:

Was die Verpackungen angeht, ist es eigentlich keine große Kunst die Spiele in so einem Zustand zu bekommen. Entweder ist die Verpackung gar nicht mehr vorhanden oder aber sie ist in einem relativ ordentlichen erhalten. Solche zerknitterten und abgenutzten Papphüllen, wie man sie oft bei gebrauchte US- oder PAL-Spielen vorfindet, gibt's bei den jap. Spielen eher selten. Scheinbar haben die jap. Spieler deutlich besser auf die Sachen achtgegeben.


Japaner sind eben halt Ordentlicher und saubere Menschen als wir. Die hinterlassen kein Müll (Stadt z.B.) und die stecken (husten) auch nicht gegeneinander an also von daher tragen die auch eine Mundschutz. Und die behandeln die Gegenstände auch Respekt sowie auch diese SNES-Schachteln. Und von daher sind die auch so im guten zustand. Oder ein Sammler aus USA oder EU, die behandeln auch sehr so sorgfältig wie wir

Da können wir ein menge davon noch was lehren :D

Heutzutage sind die Spiele so einfach, dass man überhaupt kein Herausforderung mehr gibt, so wie du/sie auch gesagt hast. Seit NES Spiele gabt es einigen oder meistens falls die wirklich bock Schwer waren. Irgendwie seit die Wii es gabt war "Casual Gamer" geboren und seitdem sind die meistens Spiele auch Mist! So einfach, dass man keinerlei Lösungsbuch brauchen (zuletzt FF X).

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8401
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was habt ihr zuletzt gekauft?

Beitragvon NegCon » 16.08.2016, 09:13

Segagaga00087 hat geschrieben:Erstens zudem Thema: PAL-Anpassung [...]


Klingt aber zumindest so, als gäb's ein paar Lösungsansätze. :) Das Umbauen von Konsolen ist auch halb so wild, gerade bei solchen Konsolen wie das SNES, wo die Lötpunkte relativ groß sind.

Bzgl. Anschlussmöglichkeiten von alten Konsolen an einen TFT/HDTV bin ich momentan auch ein bisschen am Suchen, ob's da was brauchbares für die PS2 gibt. Ich habe zwar eine VGA-Box, mit der ich die Konsole über Component anschließen könnte, aber hat zumindest bei meinen alten TFT eher schlecht als recht geklappt (mit einem alten CRT-Monitor hatte ich ein relativ ordentliches Bild, aber will das Ding nicht schon wieder aus dem Keller holen und Platz dafür habe ich auch keinen). Muss demnächst mal mit meinem aktuellen TFT testen, ob es da besser geht. Ein einigermaßen guter Component auf HDMI-Converter, der nicht zu viel kostet, wäre natürlich ideal. Aber keine Ahnung ob es da was gutes um unteren Preissegment gibt, wahrscheinlich eher nicht. :/

Segagaga00087 hat geschrieben:Retrode? Hmm.. Hab nie davon gehört. Kannst du mal verlinken. Ich finde euer Forum irgendwie nicht. :please:


Zur Retrode habe ich im Forum schon einiges geschrieben und vermutlich auch einige User hier genervt. :lol: Daher hier mal die Links wo ich etwas dazu geschrieben habe:
http://forum.ninretro.de/viewtopic.php?p=21360#p21360 <-- Vor ein paar Tagen eine Beschreibung, was die Retrode ist und kann
http://forum.ninretro.de/viewtopic.php?f=9&t=1298 <-- Hier bin ich vor einem Jahr auf die Retrode aufmerksam geworden und habe in dem Thread einiges dazu geschrieben. Wenn du Fragen zur Retrode hast, kannst du sie dort gerne posten. :)

http://www.retrode.org/ <-- Offizielle Retrode-Webseite
http://forum.retrode.org/ <-- Offizielles Retrode-Forum
https://www.dragonbox.de/de/63-retrode <-- Momentan weltweit der einzige Händler, der aktuell die Retrode verkauft, die Adapter sind momentan ausverkauft (ob Letztere nachproduziert werden, hängt wohl davon ab, ob die benötigten Bauteile aufgetrieben werden können). Ein NES-Adapter ist seit einiger Zeit in Arbeit, aber auch hier gibt es Probleme genügend Bauteile für eine Massenfertigung zu finden. Aktuell wird versucht einen Prototypen zu erstellen, der für eine Massenproduktion geeignete Bauteile besitzt (genaueres dazu ist im offiziellen Forum nachzulesen).

Segagaga00087 hat geschrieben:Japaner sind eben halt Ordentlicher und saubere Menschen als wir. Die hinterlassen kein Müll (Stadt z.B.) und die stecken (husten) auch nicht gegeneinander an also von daher tragen die auch eine Mundschutz. Und die behandeln die Gegenstände auch Respekt sowie auch diese SNES-Schachteln. Und von daher sind die auch so im guten zustand. Oder ein Sammler aus USA oder EU, die behandeln auch sehr so sorgfältig wie wir

Da können wir ein menge davon noch was lehren :D

Heutzutage sind die Spiele so einfach, dass man überhaupt kein Herausforderung mehr gibt, so wie du/sie auch gesagt hast. Seit NES Spiele gabt es einigen oder meistens falls die wirklich bock Schwer waren. Irgendwie seit die Wii es gabt war "Casual Gamer" geboren und seitdem sind die meistens Spiele auch Mist! So einfach, dass man keinerlei Lösungsbuch brauchen (zuletzt FF X).


Vielleicht liegt es auch daran, dass damals dort schon mehr erwachsene Menschen Videospiele gespielt haben, als bei uns. Die Verpackungen meiner alten NES-Spiele sehen auch teils recht mitgenommen aus, weil ich damals noch recht jung war, erst später habe ich dann angefangen richtig Acht drauf zu geben.

Was den Schwierigkeitsgrad angeht, finde ich es ehrlich gesagt, oft auch ganz ok, da ich mittlerweile fürs Zocken nicht mehr soviel Zeit wie früher habe und da ist man froh, wenn man schneller vorankommt. Wenn es allerdings zu leicht wird, kann man auch schnell die Motivation verlieren, zumindest geht es mir häufig so. Na ja, das liegt wohl auch daran, dass Videospiele mittlerweile absolut Mainstream sind und dieser besteht auch zu großen Teilen auch aus Casual-Gamern, auch wenn diese sich häufig gerne selbst als Core-Gamer betrachten. Wobei ich selbst nicht einmal sagen könnte, was ich mittlerweile bin ... evtl. eine Mischung aus Core- und Casual-Gamer. ;)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 795
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: was habt ihr zuletzt gekauft?

Beitragvon Panda » 16.08.2016, 18:16

Das hat überhaupt nichts mit der Wii zutun. Die Playstation hat zumindest den Weg geebnet für den Mainstream. Wobei Nintendo ja z.B. mit dem NES auch schon eine breite Masse angesprochen hat. Man könnte auch sagen, das die Spiele im allgemeinen immer zugänglicher wurden umso größer der Markt wurde. Es gibt doch aber noch heute genug herausfordernde Spiele. Ich merke eigentlich keinen großen Unterschied zu früher.

Gerade Nintendo trifft da gerade immer einen sehr guten Mittelweg, sowohl Anfänger als auch Erfahrene Spiele können die Spiele genießen.


Benutzeravatar

Segagaga00087
Beiträge: 241
Registriert: 03.04.2016, 13:02
Gender: None specified

Re: was habt ihr zuletzt gekauft?

Beitragvon Segagaga00087 » 18.08.2016, 20:07

NegCon hat geschrieben:Ein einigermaßen guter Component auf HDMI-Converter, der nicht zu viel kostet, wäre natürlich ideal. Aber keine Ahnung ob es da was gutes um unteren Preissegment gibt, wahrscheinlich eher nicht. :/


Ligawo ® YPbPr HDMI Konverter - Cinch Component zu HDMI Konverter Adapter Wandler sowas wäre für dich gut geeignet? Von der Preis her auch angemessen.

Hab gestern mein Ligawo ® Scart HDMI Konverter analog digital HDCP 1080p Scaler getestet und ich war erstaunt, dass es auch funktioniert hat. Kein Bild flimmern oder Sound Schwankung :D
Ich werde am kommende Wochenende mal PS2 ausprobieren, ob die Grafik evt. auf HD-Fernsehen mit Konverter besser geht, weil da war so maschig

Edit: Hab jetzt mal ausprobiert über dem Konverter mit dem PS2 anzuschließen. Das Endergebnis, Bild war noch maschiger und verschwommen und da konnte sogar auch kein Sound! Also zumindest weiß ich jetzt, dass kann ich schon mal vergessen mit dem PS2 X(

NegCon hat geschrieben:Was den Schwierigkeitsgrad angeht, finde ich es ehrlich gesagt, oft auch ganz ok, da ich mittlerweile fürs Zocken nicht mehr soviel Zeit wie früher habe und da ist man froh, wenn man schneller vorankommt. Wenn es allerdings zu leicht wird, kann man auch schnell die Motivation verlieren, zumindest geht es mir häufig so. Na ja, das liegt wohl auch daran, dass Videospiele mittlerweile absolut Mainstream sind und dieser besteht auch zu großen Teilen auch aus Casual-Gamern, auch wenn diese sich häufig gerne selbst als Core-Gamer betrachten. Wobei ich selbst nicht einmal sagen könnte, was ich mittlerweile bin ... evtl. eine Mischung aus Core- und Casual-Gamer. ;)


Muss auch gestehen, dass ich auch irgendwie ein "Casual-Gamer" bin seit letzten 4 Jahre weil ich auch kaum Zeit habe. Aber ein 100% C-Gamer kann es noch einigen Jahre dauern :P
Davor war ich ein richtiger Hardcore-Gamer Nerd, hab damals Viele Spiele Sammlung gehabt (über 250 Spiele) meistens US-Version SNES & PSOne.
Hab dann alles verkauft un gesamt 3000€ angebeutet, aber was übrig geworden ist hab ich behalten (NES/SNES AAA-Titel z.B.) Hab jetzt nur einigen NES/SNES/N64/PSone/Dreamcast und PS2/PS3 natürlich usw. Da war ich immer geflasht von die neuste Spiele und die neuste Konsole. Aber irgendwie merke ich Jahr zu Jahr, dass ich auch zu alt dafür bin.

Als ich das neue "PlayStation VR" gehört und gesehen habe, war mir klar, dass es für mich gestorben ist.

Höchstens die 9. Konsolen-Generation (PS5, Nintendo EX & Xbox) werde ich noch zocken, aber dann wäre evt. dann völlig Schluss, weil ich schon seit PS3 gemerkt habe, das nicht mehr so Hyper bin und mein Motto "Es kommt nicht immer am die Spielgrafiken an!" Nehme wir am "1886 Order"
Das ist eine Spielgrafik zum beispiel. Innovativ los und kurze Spielzeit.

@ Panda
Nein, ich bin kein Nintendo Hasser. Bin kein irgendein Fanboy, aber damals im Anfang 90er Jahren war ich ein Fanboy gewesen mit Nintendo Club Karten usw. Ich hatte mich nur geärgert, dass die mit Wii/Wii U Prinzip verkackt haben von Spieler Entwickler.
Zuletzt geändert von Segagaga00087 am 21.08.2016, 10:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8401
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: was habt ihr zuletzt gekauft?

Beitragvon NegCon » 18.08.2016, 21:35

Segagaga00087 hat geschrieben:Ligawo ® YPbPr HDMI Konverter - Cinch Component zu HDMI Konverter Adapter Wandler sowas wäre für dich gut geeignet? Von der Preis her auch angemessen.

Hab gestern mein Ligawo ® Scart HDMI Konverter analog digital HDCP 1080p Scaler getestet und ich war erstaunt, dass es auch funktioniert hat. Kein Bild flimmern oder Sound Schwankung :D
Ich werde am kommende Wochenende mal PS2 ausprobieren, ob die Grafik evt. auf HD-Fernsehen mit Konverter besser geht, weil da war so maschig


Danke für den Link, hab' ihn mal abgespeichert. Klingt so, als wäre das genau das richtige. Ich frage mich nur, ob mein TFt auch 576i@50Hz kann, was vermutlich die Standardauflösung eines PS2-PAL-Spiels ohne 60Hz-Modus ist. Der Scart-HDMI-Konverter würde mich auch interessieren, nicht unbedingt wegen einer Konsole, aber weil ich damit ggf. einen Videorecorder als einen HD-Fernseher anschließen wollen würde. :D

Segagaga00087 hat geschrieben:Muss auch gestehen, dass ich auch irgendwie ein "Casual-Gamer" bin seit letzten 4 Jahre weil ich auch kaum Zeit habe. Aber ein 100% C-Gamer kann es noch einigen Jahre dauern :P
Davor war ich ein richtiger Hardcore-Gamer Nerd, hab damals Viele Spiele Sammlung gehabt (über 250 Spiele) meistens US-Version SNES & PSOne.
Hab dann alles verkauft un gesamt 3000€ angebeutet, aber was übrig geworden ist hab ich behalten (NES/SNES AAA-Titel z.B.) Hab jetzt nur einigen NES/SNES/N64/PSone/Dreamcast und PS2/PS3 natürlich usw. Da war ich immer geflasht von die neuste Spiele und die neuste Konsole. Aber irgendwie merke ich Jahr zu Jahr, dass ich auch zu alt dafür bin.


Komplett aufzuhören, könnte ich mir momentan nicht vorstellen. Zumindest Nintendo würde ich noch etwas länger treu bleiben wollen, da sie doch recht viele klassische Genres anbieten und es immer noch, gerade auf den Handhelds, interessante jRPGs gibt. :) Allerdings habe ich bei den alten Konsolen mittlerweile auch so einen Backlog aufgebaut, dass ich wohl ein paar Konsolen-Generationen auslassen könnte und erst einmal das alte Zeug durchspielen könnte. :lol:

Segagaga00087 hat geschrieben:Als ich das neue "PlayStation VR" gehört und gesehen habe, war mir klar, dass es für mich gestorben ist.


Der VR-Hype hat mich bisher auch noch nicht gepackt. Liegt aber auch daran, dass ich recht anfällig für Gaming Sickness bin. Das war ich eigentlich schon immer, nur früher in den 90ern war's noch nicht so ausgeprägt, mittlerweile kann ich kein Game langer zocken, dass aus Ego-Sicht gespielt wird. Vor ein paar Wochen mal die Resident Evil 7-Demo ausprobiert und mir wurde nach einigen Minuten so richtig übel. Wird wohl der erste RE-Hauptteil sein, den nich nicht spielen werde bzw. nicht spielen kann.

Segagaga00087 hat geschrieben:Höchstens die 9. Konsolen-Generation (PS5, Nintendo EX & Xbox) werde ich noch zocken, aber dann wäre evt. dann völlig Schluss, weil ich schon seit PS3 gemerkt habe, das nicht mehr so Hyper bin und mein Motto "Es kommt nicht immer am die Spielgrafiken an!" Nehme wir am "1886 Order"
Das ist eine Spielgrafik zum beispiel. Innovativ los und kurze Spielzeit.


Nachdem was MS mit Scorpio und Sony mit der PS4neo abziehen, weiß ich gar nicht, ob ich mir überhaupt noch eine PS5 kaufen soll, da ich absolut gar nichts von diesen Zwischen-Generationen halte oder besser gesagt, wieso sollte man sich eine PS5 kaufen, wenn die Chance hoch ist, dass auch eine PS5.5 irgendwann erscheint. Bei Nintendo NX gehe ich atm einfach mal davon aus, dass die Konsole die komplette Gen durchhalten wird und Nintendo da nichts an der Hardware-Leistung ändern wird, wäre zumindest im Heimkonsolenbereich untypisch für sie (bei den Handhelds ist's ja was anderes).

Diesen Grafikwahn schiebe ich jetzt auch einfach mal auf den Mainstream. Früher mochte man zwar auch gute Grafik, aber ich empfand das nicht so extrem wie heutzutage. Na ja, bin jetzt erst einmal auf Nintendo NX gespannt und besonders auf die neuen dafür angekündigten Spiele. Was die Konsole grafisch zu leisten vermag, ist dagegen eher nebensächlich, auch wenn man sich natürlich erhofft, dass es zumindest mehr ist als die WiiU kann. Nicht dass die WiiU jetzt schlecht wäre, aber das Nachfolgersystem sollte schon, zumindest ein bisschen, mehr können als der Vorgänger. ;) Wobei sich auch hier wieder die Frage stellt, ob NX der WiiU-Nachfolger wird oder der Nachfolger des 3DS oder vielleicht sogar beides.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 795
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: was habt ihr zuletzt gekauft?

Beitragvon Panda » 18.08.2016, 22:21

Also ich habe nach wie vor unglaublich viel Spaß am spielen und denke garnicht ans aufhören. Zeit fehlt nicht unbedingt aber meine Prioritäten liegt halt oftmals woanders heutzutage. Es kommt ja immer wieder was neues gutes das begeistern kann. Und spiele auch wirklich gerne Retro und hier alles mögliche. Es ist vielleicht etwas freakig wenn man mit 30 noch irgendwelche N64 Schinken auf ner Röhre spielt und dabei Spaß hat wie ein Kleinkind aber so hat halt jeder seine Hobbys und manche wissen nichts in ihrer freien Zeit anzufangen :D Ich bin froh mir das erhalten zu haben und ist ja auch alles un Maßen...


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast