Wie geht ihr aktuell mit eurem Backlog um?

Hier könnt ihr alles posten z. B. Retro- und aktuelle Systeme usw. betrifft.
Benutzeravatar

Themenstarter

Black Diamond
Beiträge: 1011
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Wie geht ihr aktuell mit eurem Backlog um?

Beitragvon Black Diamond » 14.09.2019, 21:42

Über diese Frage stolpere ich die Tage immer mal wieder. Sehr sinnvoll. Mal eben durch mein neu angelegtes PS4-Profil gestöbert.
Bild
Bis auf Ni no Kuni 2 habe ich alle Spiele durchgespielt. Das ist gut. Lara Croft Go und Final Fantasy 8 Remastered wurden noch gar nicht angespielt und schlummern auf der Festplatte.

Ich habe mir vor ein paar Wochen vorgenommen meinen sogenannten Backlog (Spiele die noch gespielt werden wollen und in der Regel gar nicht angefangen wurden, egal ob alte oder neue) möglichst klein zu halten. Das spart Geld und macht mich zufriedener. Früher habe ich Spiele einfach gekauft ohne groß darüber nachzudenken, besonders bei Angeboten. Mir gefällt es überhaupt nicht meine Kohle für neue Releases rauszuhauen und am Ende keinen Gegenwert dafür zu erhalten (selbst gemachte Leiden). :/

Bei Retrosachen bin ich wesentlich großzügiger und nachlässiger mit mir. Die sind eh schon alt, da kommt es nicht auf ein paar Monate mehr oder weniger an... :D So ruht in meinem Schränkchen nach wie vor eine kleine ungespielte GBC-/GBA-Sammlung. Die Retro-Konsolen sind ebenso von dieser Frage ausgenommen. Werden immer mal wieder bespielt und sei es nur um die gute Musik einiger Retroperlen erneut zu genießen.

Wie ist es bei euch? Die Frage wird ja immer irgenwie aktuell sein. Wir fröhnen zwar retromäßigen Spielen nach, aber jeder von uns bespielt parallel aktuelle Konsolen.
Bild

Benutzeravatar

NJW
Beiträge: 686
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: Wie geht ihr aktuell mit eurem Backlog um?

Beitragvon NJW » 15.09.2019, 09:40

Nja wirklich viel aktuelles, wenn ich mal dazu komme nur bei Freunden der ne PS4 oder ne Switch hat. Selber würde mir ne Switch Lite kaufen zu Weihnachten, einfach weil ich keinen HD Fernseher habe, ich eh nur wenig Spielen kann, meist mit Bus und Bahn unterwegs bin und eh gerne Handheld Shizzle zocke.Daheim eher momentan, dank einer funktionierenden PS1 mit Modchip meine PS1 Collection welche sich aus FF Tactics,Chrono Cross,Grandia 1 und MGS1 wechseln.Backlog nun ich hab meine Steamliste immer klein gehalten, damals so um die 50 Spiele im Gegensatz zu Freunden, die über 500+ haben.Manchmal ärgere ich mich Games auf Steam gekauft zu haben, die sehr sehr schwerfällig auf meinem 7+ Jahre Laptop laufen. Wenn ich was vom Backlog nachhole, hängts ab welche Jahreszeit es ist wo ich dann sage, ja jetzt hab ich Bock auf Spiel XY :)

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 1254
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: Wie geht ihr aktuell mit eurem Backlog um?

Beitragvon MetalSnake » 15.09.2019, 13:35

Ich habe mir ja ewig keine PS4 gekauft. Erst ende letzten Jahres. Bis dahin habe ich fleißig auf der PS3 den backlog abgearbeitet. Dabei habe ich dann auch Spiele gezockt die ich sonst wohl nie gezockt hätte. Es hatte was.

Als es dann endlich soweit war, dass ich mir die PS4 gegönnt habe. Habe ich dort natürlich einen großen Backlog gehabt. Spiele die ich schon lange zocken wollte. Das schöne daran ist dann, dass die Spiele fertig gepatcht sind, man bekommt sie günstiger, und kann anhand von Kommentaren im Netz einschätzen wie gut oder schlecht die Spiele tatsächlich sind, nachdem der Hype abgebaut ist, nachdem alle Bugs aus der ersten Version gepatcht wurden.

Das einzige Problem dabei ist, dass man wirklich viele Spiele anhäuft weil sie alle günstig sind. Aber wenn man nur das kauft was man wirklich jetzt zocken will dann ist auch das kein Problem.

Also brandneue Spiele kaufe ich eigentlich gar nicht mehr. Vielleicht mache ich für Death Stranding eine Ausnahme, aber das wird sich noch zeigen.
Bild

Bild

Benutzeravatar

Themenstarter

Black Diamond
Beiträge: 1011
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: Wie geht ihr aktuell mit eurem Backlog um?

Beitragvon Black Diamond » 15.09.2019, 17:57

Ach was war das schön fürs Gemüt, als man in den Laden stiefelte und sich ein Spiel aussuchte. Man stand vor den gefühlten 100 Spielen, nahm hin und wieder eines in die Hand und studierte das geschriebene samt Bildern auf der Rückseite. Ich meine die Zeit als einen noch das Cover überzeugen mußte. Natürlich hatte man ansonsten die Videogames zur Hand und konnte vorab viel über die Spiele erfahren. Aber als man sie zu Hause in der Konsole hatte, war das Gefühl doch immer irgendwie so etwas völlig ungesehenes zu erleben. :tongue: Das wird es wohl nie wieder geben... :)
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8183
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Wie geht ihr aktuell mit eurem Backlog um?

Beitragvon NegCon » 15.09.2019, 18:55

Black Diamond hat geschrieben:Source of the post[...]Natürlich hatte man ansonsten die Videogames zur Hand und konnte vorab viel über die Spiele erfahren. Aber als man sie zu Hause in der Konsole hatte, war das Gefühl doch immer irgendwie so etwas völlig ungesehenes zu erleben. :tongue: Das wird es wohl nie wieder geben... :)

Liegt auch daran, dass man die Spiele meist Zuhause erstmals in bewegter Form gesehen hat, sofern man sie nicht im Laden kurz angespielt hat. Ansonsten hat man vor den Kauf meist die paar in den Reviews abgedruckten Screenshots eingehend studiert und darauf hingefiebert bis man das Spiel zu Weihnachten, Geburtstag oder wenn man sich das Geld schon irgendwie angespart hatte, zum Release endlich spielen konnte. War bei mir zumindest so. War dann meist auch recht beeindruckend, wenn man die Spiele in Bewegung sah, in seltenen Fällen ein auch etwas enttäuschend (weil man es sich etwas hübscher oder anders vorgestellt hatte), aber gespielt hat man die Sachen dennoch ausgiebig.

Heutzutage wird man allein durchs Internet schon mit Screenshots und Videos überflutet... da weiß man i.d.R. schon was man bekommt. Teilweise ist es auch schon ein wenig zu viel. Z.B. zum Remake von Zelda: Link's Awakening schaue ich mir gar keine Videos mehr an. Der Ankündigungs-Trailer hat mir gereicht und inhaltlich weiß ich durch das Original, was da angeboten wird.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2019 >>>

Benutzeravatar

Segagaga00087
Beiträge: 184
Registriert: 03.04.2016, 13:02
Gender: None specified

Re: Wie geht ihr aktuell mit eurem Backlog um?

Beitragvon Segagaga00087 » 15.09.2019, 22:38

Jetzt muss ich mal aus dem Seele sprechen UM heutigen Videospiel Markt und meine Wegen.

Ich hab schon mal mehrer Spiele die ich gekauft habe statt die Angebot zu warten. Ist heute noch so. Hab seit 2000er so gehandelt, weil es nicht möglich gewesen war im Internet zu warten bis es billiger wird aus statt billiger wurde es ausverkauft (PSone,N64 und zuteil PS2-Zeiten) und wie ich das bereut habe. :(
Dann irgendwie merkt man nicht mehr, dass man selbst Zeit hat es zuspielen als man nicht so geplant hättest und als ich es anfängt es ein neue Spiel zuspielen ist dieses identisches Spiel schon im Laden auf halbe Preis reduziert. Wie im diese Jahr ist mir passiert mit dem Spiel Vampyr für PS4 zum Beispiel. Aber das habe ich mich schon langsam abgewöhnt 2005 und bis 2016 war besonders schlimm gewesen. Und einigen PS2-PS3 usw. Backlog legen auch noch herum die sogar nicht nicht mal geöffnet wurde und ich frage mich seit wann sollte ich das alles noch Spielen?!
Genau so mit dem zuteil PS2-Spiele.

Ich spreche aus meine Erfahrung was ich da durchgemacht habe. Einigen kleine Kids würde fragen wie "Du Glücklicher" aber im Realität ist das für mich schlimm wie viel ich die Spiele da habe und es häufe sich immer mehr aus wie ein Messie (oder bin ich schon bereits?) und seit Mittel Jahr von PS2 hat es schon angefangen, aber davor war nie so schlimm gewesen. Und die Quote zu durchspielen legt jetzt durchschnitt auf 40% auf 25% runter.
Daher habe ich mich beschlossen, falls die neue Konsole-Generation wie PS5 usw.kommen sollte, dann spiele ich erst mein PS4/PS3 fertig usw. wird dann gesamt aber mit durchspielen usw. (wenn da nicht dazwischen kommt) im 3-4 Jahren fertig sein?

War mir seit die letzten 3 Jahr aufgefallen, dass die Spiele besonders die ganzen Remastered mehr anwächst als so üblich war.
Besonders solchen schlecht umgesetzten Remake wie Zelda: Link's Awakening nicht. Original ist was Wahres. Von Remastered ist mal so mal so außer die Spiele nach 10 Jahren die nie auf Westen geschafft haben wie z.B. Tales of Vesperia. Dann würde sowas sich lohnen. Aber wie NegCon zu gemeint hat stimme ich auch vollkommen zu.

Ein schöne Tag noch, Euer Segagaga00087

Benutzeravatar

Telespielespieler
Beiträge: 49
Registriert: 31.12.2017, 18:04
Gender: None specified

Re: Wie geht ihr aktuell mit eurem Backlog um?

Beitragvon Telespielespieler » 16.09.2019, 03:53

Hab' keinen Backlog. Kauf' nichts auf Vorrat. Rabattaktionen gibt's alle naselang.

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8183
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Re: Wie geht ihr aktuell mit eurem Backlog um?

Beitragvon NegCon » 16.09.2019, 07:38

Segagaga00087 hat geschrieben:Source of the postDaher habe ich mich beschlossen, falls die neue Konsole-Generation wie PS5 usw.kommen sollte, dann spiele ich erst mein PS4/PS3 fertig usw. wird dann gesamt aber mit durchspielen usw. (wenn da nicht dazwischen kommt) im 3-4 Jahren fertig sein?


Was vielleicht noch ein kleiner Anreiz ist zu warten, ist die Möglichkeit, dass ca. 2023/24 herum eventuell eine PS5Pro kommen könnte. Sollte diese wider Erwarten doch nicht erscheinen, kann man sich immerhin bis dahin eine günstige PS5Slim holen, die vermutlich einen leiseren Lüfter hat und stromsparender ist. Will es aber dieses Mal auch so handhaben was die PlayStation angeht. Also erst mal den Stapel an PS4-Titeln "abarbeiten" bevor irgendwann eine PS5 ins Haus wandert und selbst da bin ich mir nicht so ganz 100%ig sicher ob das passieren wird. Ehrlich gesagt habe ich bisher auch noch gar nicht das Gefühl, dass eine PS5 überhaupt schon notwendig ist, auch wenn die PS4 im November auch schon wieder 6 Jahre auf den Markt ist. Wäre möglicherweise vielleicht anders, wenn die PS4Pro nicht auf den Markt gekommen wäre, wer weiß. Bei den Konsolengenerationen davor kam es mir gegen Ende der Gen hin auf jeden Fall gefühlt stärker so vor, als ob die alte Hardware am Limit läuft, bei der PS4 bleibt das Gefühlt für mich ein wenig aus, weil alle Spiele die ich kenne, noch relativ sauber laufen.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2019 >>>

Benutzeravatar

NJW
Beiträge: 686
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: Wie geht ihr aktuell mit eurem Backlog um?

Beitragvon NJW » 16.09.2019, 10:22

Yep geb ich dir recht. Grad so immense unterschiede kann ich persönlich zwischen PS4 und PS4 Pro nicht ausmachen, da ich beispielsweise Last of Us auf ner PS4 und ner PS4 Pro gezockt hab und klar man mekrt die smoothere Framrate oder daß Figuren nicht verschwinden.

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 1254
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: Wie geht ihr aktuell mit eurem Backlog um?

Beitragvon MetalSnake » 16.09.2019, 11:26

Telespielespieler hat geschrieben:Source of the post Hab' keinen Backlog. Kauf' nichts auf Vorrat. Rabattaktionen gibt's alle naselang.


Gute Einstellung! :ok:
Allerdings bekommt man auch ständig Spiele "geschenkt" (Humble Bundle Monthly, PS+, etc.) und zusätzlich kann ein Backlog auch aus Spielen bestehen die man noch gar nicht besitzt. Spiele die man noch unbedingt mal spielen möchte.
Bild

Bild

Benutzeravatar

Themenstarter

Black Diamond
Beiträge: 1011
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: Wie geht ihr aktuell mit eurem Backlog um?

Beitragvon Black Diamond » 16.09.2019, 18:25

Telespielespieler hat geschrieben:Source of the post Hab' keinen Backlog. Kauf' nichts auf Vorrat. Rabattaktionen gibt's alle naselang.

Auf jeden Fall eine sehr gute Einstellung. :ok: Ich arbeite dran. Habe meinen Plan beim Spielen von Diablo erweitert und werde jetzt jedes Spiel nach dem Durchspielen (oder wie in diesem Fall dem erreichen der Platin [falls möglich]) verkaufen und von der Festplatte tilgen. <<<eine Klammer in der Klammer! HaHa...ich wußte das ich das nochmal einsetzen kann. :D Es gibt so viele Systeme, Spiele und Möglichkeiten, das meine Zeit nicht für das meiste Interessante reicht. :nein: So reduziere ich meine aktuellen Retailsachen. Im Hinblick auf die Zukunft wird es eh nur noch digitale Sachen geben. :P
Segagaga00087 hat geschrieben:Source of the post Daher habe ich mich beschlossen, falls die neue Konsole-Generation wie PS5 usw.kommen sollte, dann spiele ich erst mein PS4/PS3 fertig usw. wird dann gesamt aber mit durchspielen usw. (wenn da nicht dazwischen kommt) im 3-4 Jahren fertig sein?

Messie? Nein. Aber gut ist das auch nicht. Daher ist der Plan von dir sehr gut. Ich scheine nicht der einzige zu sein der sich über so etwas Gedanken macht. Das Problem von uns allen ist auch das wir über genügend Geldmittel verfügen. Das ist ein Segen und ein Fluch. Glückspilz? Eher nicht. NegCon hat mal geschrieben das er an einer "Kannmichnichtkonzentrierenunddasspieldahernichtdurchspielenkrankheit" leidet. :D Das geht mir teilweise auch so.
NegCon hat geschrieben:Source of the post kann man sich immerhin bis dahin eine günstige PS5Slim holen, die vermutlich einen leiseren Lüfter hat

Nach dem Desaster mit der PS4Pro bin ich eines der Glücksschweinchen die ihre PS4 Slim lieben. Die Geräuschkulisse der Pro ist derart zerstörend, für die Atmosphäre zu mindest, das ich mich ad hoc von ihr trennen würde. Mir geht manchmal meine Slim schon auf den Sack. :ugly:
Bild

Benutzeravatar

Segagaga00087
Beiträge: 184
Registriert: 03.04.2016, 13:02
Gender: None specified

Re: Wie geht ihr aktuell mit eurem Backlog um?

Beitragvon Segagaga00087 » 16.09.2019, 21:06

NegCon hat geschrieben:Was vielleicht noch ein kleiner Anreiz ist zu warten, ist die Möglichkeit, dass ca. 2023/24 herum eventuell eine PS5Pro kommen könnte. Sollte diese wider Erwarten doch nicht erscheinen, kann man sich immerhin bis dahin eine günstige PS5Slim holen, die vermutlich einen leiseren Lüfter hat und stromsparender ist. Will es aber dieses Mal auch so handhaben was die PlayStation angeht. Also erst mal den Stapel an PS4-Titeln "abarbeiten" bevor irgendwann eine PS5 ins Haus wandert und selbst da bin ich mir nicht so ganz 100%ig sicher ob das passieren wird. Ehrlich gesagt habe ich bisher auch noch gar nicht das Gefühl, dass eine PS5 überhaupt schon notwendig ist, auch wenn die PS4 im November auch schon wieder 6 Jahre auf den Markt ist. Wäre möglicherweise vielleicht anders, wenn die PS4Pro nicht auf den Markt gekommen wäre, wer weiß. Bei den Konsolengenerationen davor kam es mir gegen Ende der Gen hin auf jeden Fall gefühlt stärker so vor, als ob die alte Hardware am Limit läuft, bei der PS4 bleibt das Gefühlt für mich ein wenig aus, weil alle Spiele die ich kenne, noch relativ sauber laufen.

NJW hat geschrieben:Yep geb ich dir recht. Grad so immense unterschiede kann ich persönlich zwischen PS4 und PS4 Pro nicht ausmachen, da ich beispielsweise Last of Us auf ner PS4 und ner PS4 Pro gezockt hab und klar man mekrt die smoothere Framrate oder daß Figuren nicht verschwinden.

NegCon hat geschrieben:Source of the post kann man sich immerhin bis dahin eine günstige PS5Slim holen, die vermutlich einen leiseren Lüfter hat
Nach dem Desaster mit der PS4Pro bin ich eines der Glücksschweinchen die ihre PS4 Slim lieben. Die Geräuschkulisse der Pro ist derart zerstörend, für die Atmosphäre zu mindest, das ich mich ad hoc von ihr trennen würde. Mir geht manchmal meine Slim schon auf den Sack.:ugly:


Seit es die Anfang Modell PS2 rauskram hätte ich solchen Problem gehabt mit dem DVD-Leser die nicht mehr abspielen konnte nur auf ein PSOne-CD konnte damit nur zocken. Beim PS3 war er umgekehrt, die Lüfter war so laut und immer überhitzt und hab gesamt 2 Mal am Reparatur-Service geschickt mit Granite die ich noch gehabt habe. danach ging es wieder kaputt nicht mal ein Halbes Jahr hat es gehalten! Dem Zweiten Reparatur war ein größte Witz! Nach dem einschalten ging nach ein Paar 10 Sekunden die Lüfter in voller Lautstärke und ging aus mit rote Licht blinkt am die Konsole und Tod! Hätte eigentlich auf Kulanz setzten sollen, was die da gepfuscht haben und ein nickel Neue Konsole verlangt! :laber: Hab dann später bis ein Slim-Version gewartet und bis heute keinerlei Problem! :ok:

Mit dem PS4 hab ich Anfang gehabt war okay, aber seit ich Doom (2016) gespielt habe war die Lüftung zu Laut gewesen, dass ich die Spiel Genuss verdirbt hat! X( Hab dann später auf Pro-Version gewartet mit leiseren Lüftern. NJW Hatte recht was des betrifft zulang es nicht am Fps nicht daran stört und genau so identisch aussieht ist alles Super! Aber die Preis die Normale und die Pro war mir für 100€ habe ich mal riskiert.

Falls die PS5 ein erweitere Version gibt wie NegCon geschrieben hat. Wer da schon die Anfang Modell kauft die bestimmt mit dem Kinderkrankheit zukämpfen haben (Lüfter, Abstürze, Controller Funkstörungen etc.) der sollte abwarten und schauen ob die Konsole zuverlässig läuft! Seit die PS2 und die Xbox360 (Red Ring of Death) hab ich daraus gelernt beim PS3 war ich wieder etwas leichtsinnig gewesen die Grafik Sprung hat mich einfach mit gerissen. :D
Black Diamond hat geschrieben:
Segagaga00087 hat geschrieben:Source of the post Daher habe ich mich beschlossen, falls die neue Konsole-Generation wie PS5 usw.kommen sollte, dann spiele ich erst mein PS4/PS3 fertig usw. wird dann gesamt aber mit durchspielen usw. (wenn da nicht dazwischen kommt) im 3-4 Jahren fertig sein?
Messie? Nein. Aber gut ist das auch nicht. Daher ist der Plan von dir sehr gut. Ich scheine nicht der einzige zu sein der sich über so etwas Gedanken macht. Das Problem von uns allen ist auch das wir über genügend Geldmittel verfügen. Das ist ein Segen und ein Fluch. Glückspilz? Eher nicht. NegCon hat mal geschrieben das er an einer "Kannmichnichtkonzentrierenunddasspieldahernichtdurchspielenkrankheit" leidet. :D Das geht mir teilweise auch so.

Weil ich damals Anfangs mein Geld erstmal gespart habe (Wegen die Fahrschule). Dann wollte ich eigentlich nur gelegentlich 1-2 Spiele pro Monat Kaufen von Angeboten entspricht sich natürlich. Dann war ich zur Zeit immer gieriger geworden, weil von mein Geld die von Ersparnissen auch gestiegen ist. Dann hab ich damals immer 4-7 Spiele im Monat gekauft und seit dem sage ich nicht mehr gekauft sondern "geholt". Die spiele die wir Konsumieren und statt erstmal ein Spiel zu Konzentrieren und es zu beenden, dann springen wir Nächsten zu Nächsten auf. So war mir Anfang die ersten Anzeichen gewesen bis es noch schlimmer wurden mit mein Kumpel.
Mein alten Kumpel die ich schon aus unseren Grundschulen Zeiten kennen (4 Klasse). Er leiht mir auch einigen seltene Spiele wie kürzlich SOS (SNES) oder wie Last Action Hero (SNES). Er kaufte das spiel immer 2 Mal Doppelt! Also besser gesagt im 3 verschiedenen Konsolen-System. Seit die PS3 und Xbox360 hat es so richtig angefangen und heute machte er immer noch so. Hab auch gesagt was bring das, wenn du schon hast und er meint "die Unterschieden macht was aus!" Aber nicht im heutigen Zeiten und recht nicht mit dessen Konsolen außer die Exklusiven-Titeln! Dann wird er immer wüten darüber usw. Seine Macke hat er schon als er zu Weihnachten '93 SNES und Mega Drive bekommen hat und seit dem denkt er, das er nicht mich verarschen lässt mit Grafiken und Sound unterschieden und die Spiele. Im 90er kann man verstehen, aber die Zeiten werde ich nie vergessen wie er immer mit dem N64 so rum geprotzt hat ist besser als die PSOne usw. Er macht heute noch so mit Spiele. Egal, ist sein Leben was er macht.
Wie gesagt, meine Spiele stapelt sich immer höher auf. Diese Wortwahl "geholt" nutze ich heute noch, hat aber von diesen aussage von damals keine Bedeutung (Gott sei dank), dass ich mehr spiele kaufe. Seit letzten 2 Jahre hab ich die Spiele kauf reduziert und hole nur, wenn mir gefällt und höchstens 1-2 Spiele. Mit eine günstigen Angeboten dann 3-4 Spiele ist aber nur sehr selten.

"Das ist ein Segen und ein Fluch." Besser kann man nicht beschreiben, Black Diamond!

Danke für die Antworten und die Ratschläge und einen Schönen Tag noch!

Benutzeravatar

Themenstarter

Black Diamond
Beiträge: 1011
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: Wie geht ihr aktuell mit eurem Backlog um?

Beitragvon Black Diamond » 16.09.2019, 21:37

Segagaga00087 hat geschrieben:Source of the post Danke für die Antworten und die Ratschläge und einen Schönen Tag noch!

Dir auch eine schöne Woche. :prost:
Bild

Benutzeravatar

NJW
Beiträge: 686
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: Wie geht ihr aktuell mit eurem Backlog um?

Beitragvon NJW » 16.09.2019, 22:01

@Segagaga00087 Das mit dem Lüfter zur PS4 Normal und der Pro bemängeln sehr viele, weswegen manche dann auch argumentieren, die XBOX One X glaub ich war das, sei so leise wie sonstwas.Problem bei mir ist ich höre den Lüfter nicht, wenn die Konsole, sei es egal, welche Variante, mehr als 30 cm von mir entfernt und das egal mit welchen Hörgeräten. Egal ob Kasse oder bessere Geräte, bin von Kind an Hörgeräte Träger, daher keinerlei akustische Erkenntnisse in der Sache :)

Benutzeravatar

Panda
Beiträge: 758
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Re: Wie geht ihr aktuell mit eurem Backlog um?

Beitragvon Panda » 17.09.2019, 11:32

Es gibt mittlerweile einen ganzen Haufen an Spielen die ich gerne kaufen und spielen würde. Ich sehe das aber inzwischen natürlich viel entspannter als früher. Wenn es bei mir Klick macht und ich etwas unbedingt spielen möchte, dann nehme ich mir auch mal die Zeit. Ansonsten habe ich einfach andere Prioritäten, so dass es mir nichts ausmacht wenn der Backlog größer wird. Ich Handhabe es auch so, dass ich zumindest die großen neuen Nintendo Titel zocke wenn sie mir zusagen. Das ist mir das wichtigste :)

Muss auch sagen das es zwar viele Spiele gibt die ich noch gerne zocken würde, es aber dafür auch sehr wenig Titel gibt auf die ich so richtig heiß bin und auf Biegen und Brechen spielen möchte. Umso schöner wenn es dann mal passiert, dann nehme ich mir die Zeit für diesen Titel


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast