Eigene Spieleaufzeichnungen/-Videos

Hier könnt ihr alles posten z. B. Retro- und aktuelle Systeme usw. betrifft.
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Next Gronk glaube ich eher weniger, dafür bin ich zu unprofessionell und da fehlt mir auch das Sprachtalent. Aber ist ja ohnehin alles nur aus Spaß, daher schon ok, wenn das erst einmal nur hier im Forum die Kreise macht. :) Freut mich schon, wenn es hier Anklang findet. :D
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
NJW
Beiträge: 795
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender:

Beitrag von NJW »

War nur gerne überpitzt aussgedrückt ;) dennoch ich mags :)
Black Diamond
Beiträge: 1133
Registriert: 27.11.2012, 16:33

Beitrag von Black Diamond »

NegJoyCon :D
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

JoyCon ist seit 20 Jahren mein alternativer Nick fürs IRC (Internet Relay Chat). NegCon 1999 damals gewählt, weil ich einen Namen für mein erstes E-Mail-Postfach bei gmx brauchte (das übrigens immer noch meine private Haupt-E-Mail-Adresse ist ;)) und ich rumgesucht habe, was ich denn nehmen könnte. Neben mir auf dem Stuhl lag zufällig Ridge Racer Revolution und als ich die Packung umgedreht habe, stand auf der Rückseite das neGcon-Logo. Die Nicks NegCon als auch JoyCon stammen bekanntermaßen (oder auch nicht XD) von PSX-Controller für PSX (gleicher Name, nur anders geschrieben... seltsamerweise aber auch manchmal so, wie mein Nick sich schreibt ... also NegCon statt korrekterweise neGcon)... zumindest dachte ich bisher dass JoyCon auch ein Controller von Namco war... aber auf dem untenstehenden Bild steht JogCon ... habe ich mich damals vielleicht einfach verlesen? :ugly: Dass Nintendo die Controller der Switch jetzt auch so ähnlich genannt hat, ist schon ein netter Zufall. ;)
C2B9AXjUAAIlAQP.jpg
C2B9AXjUAAIlAQP.jpg (47.04 KiB) 1055 mal betrachtet
Soviel zum unnützen Wissen für heute. :D
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
NJW
Beiträge: 795
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender:

Beitrag von NJW »

Geil :D
Black Diamond
Beiträge: 1133
Registriert: 27.11.2012, 16:33

Beitrag von Black Diamond »

NegCon hat geschrieben:...Ridge Racer Revolution...neGcon...
Ich habe seiner Zeit mal so ein Dingens in der Hand gehalten. Kostete damals glaube ich 79DM. :was: Ein Kumpel war Fan von dieser Art "Geräten". Und was soll ich sagen...wirklich niemand ist damit klar gekommen. :D Namco hatte wesentlich mehr Erfolg mit seinen Fighting-Controllern. Den hatte ich zum Beispiel. Für Soulblade war der perfekt. :) Das war mein unnützes Wissen...
niche
Beiträge: 1519
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender:

Beitrag von niche »

Ich kam noch nicht zum reinschauen. Welche Hardware nutzt du denn konkret weil hier im Thread hab ich nichts gefunden nur einen Verweis auf einen Anderen. Ich hab nichts aktuelles zum Aufnehmen. Ne in die Jahre gekommen Pvr2 von Hauppauge, damit nehm ich meine Time Attacks auf. Ich nehm meist in 720p auf weil bei 1080p ist das Ding auf 30fps begrenzt und das wirkt bei den Renngames meist nicht so gut. Das hauppauge Ding ist auch nicht besonders für MacOS ausgelegt von der Software und Treibern. Hab auch noch das Vorgängermodell was über viele unterschiedliche Eingänge verfügt, aber gammelt auf dem Dachboden. Wer sowas mal bräuchte, soll sich melden.
Ich würde mir ja gerne eher was Portable mit SD oder USB gönnen wo ich ohne PC / Laptop aufnehmen kann, so das ich ganz spontan meine Zeiten festhalten. Ich Blick da aber im Dschungel nicht durch. Es sollte 720p und 60fps minimum unterstützen und nicht ganz Grütze aussehen.
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Ich habe mir über eBay eine gebrauchte Elgato Game Capture HD60 S gekauft. Das ist eine externe Capture-Card die über HDMI zwischen Konsole und TV geklemmt werden muss und zusätzlich für die Aufzeichnung per USB an einen PC (verwende dafür meinen alten Gaming-PC, der ohnehin unterm TV, im TV-Schrank steht, und dem ich ebenfalls per USB eine 3TB-Platte angehängt habe, die nur für Aufzeichnungen von Spielen gedacht ist.

Die HD60S kann max. 1080p mit 60fps aufnehmen, ist allerdings nicht sehr tolerant mit Spezialauflösungen. Also so die normalen Sachen wie 480p, 720p und 1080p mit 30 oder 60fps sind kein Problem. Also Current- und Last-Gen-Konsolen gehen somit auf Anhieb, etwas komplizierter wird es, wenn ich z. B. mit dem OSSC eine alte Konsole, wie etwa das SNES oder PSX-Titel (die ich auf meiner PS2 abspielt), etc. aufnehmen will. Da der OSSC nur das Videosignal umwandelt, die Framerate dabei aber gleich lässt (und gerade die alten Konsolen keine sauberen 50 oder 60Hz ausgeben, sondern meist irgendwas krummes), kommen da Teils am Ende nicht standardkonforme Bildsignale raus. Wenn ich aber ein wenig mit den Settings des OSSC herumspiele, hat das Aufzeichnen dann bisher doch immer geklappt. Beim SNES zocke z.B. am TV normalerweise mit 1080p, was ein sehr sauberes Bild ergibt, aufzeichnen kann ich aber nur mit 480p, dadurch wirkt das Bild nicht mehr so scharf, sondern eher so, als hätte man bei einem Emulator einen bilinearen Filter eingeschaltet. Sieht aber meiner Meinung nach auch ok aus und dafür, dass das von Original-Hardware aufgezeichnet wird, sieht's dennoch sehr gut aus (falls es dich interessiert, hier eine Test-Aufzeichnung von Super Mario World auf einem Original-SNES ... Eingangssignal war wie erwähnt, glaub um die 480p herum, aufgezeichnet mit 1080p und 60fps).

Ich dazu übergegangen bin, standardmäßig mit 1080p@60fps aufzunehmen. Macht zwar die Dateien größer, aber dafür muss bei normaler PC-Desktop-Auflösung nicht zu sehr vom Rechner hochskaliert werden, wenn man sich die Videos anschauen will. Einzig was bei der Capture-Card bisschen stört, manchmal muss ich sie ab- und wieder anstecken, bis am PC ein Bildsignal erscheint. Evtl. gibt's aber auch eine empfohlene Reihenfolge, wie man Konsole und PC einschalten sollte, die ich noch nicht herausgefunden habe. Aber ansonsten eigentlich ganz zufrieden mit dem Gerät.

Mir ging es da übrigens Ähnlich mit den vielen Aufzeichnungsgeräten. Bin dann bei der Elgato Game Capture HD60 S hängen geblieben, weil diese bei den gängigen Konsolen mit HDMI-Anschluss gut funktionieren soll und weil ich gelesen hatte, dass man sie auch mit ein wenig rumprobieren mit dem OSSC verwenden kann. Außerdem war sie gebraucht vom Preis her noch halbwegs ok, wollte jetzt keine Unsummen dafür ausgeben, da mir das Ganze Aufzeichnungsequipment (Festplatte und Mikrophon) schon so genug gekostet hat. Werde das Ganze wohl auch zukünftig für Gameplay- oder kommentierte Videos für die Webseite verwenden, nur die letzte Zeit nicht dazu gekommen. Wobei hier noch zwei Let's-Play-Videos von RE2Remake auf der Platte liegen, die ich mal fertig bearbeiten und online stellen könnte. ;)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
niche
Beiträge: 1519
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender:

Beitrag von niche »

Die Problematik mit den nicht so gängigen Auflösungen/FPS hab ich schon öfters gelesen und da tun sich viele Geräte schwer mit. Ich hab mal die AVerMedia Live Gamer Portable 2 Plus ins Auge gefasst. Da kann man schön Portale mal ne Time Attack aufnehmen auf eine SD Karte. Jetzt nichts was ich mir sehr zeitnah zulegen werde aber wenn dann wird es wohl die sein. Die Hauppauge mit 60fps bei 720p tuts keine Frage. Nutze sie ja nur um Proofs von Time Attacks zu erstellen. Aber du weißt ja eh das ich auf FullHd 4K etc jetzt nicht soviel wert lege :gap: aber FullHd 60 scheint oder ist ja der Standart bei YouTube Videos, ist ja auch vollkommen in Ordnung :ok: .
Mein Setup sieht eben so aus; HDMI von der Konsole in den Splitter, den nutze ich wegen der PSTV wegen HDCP von da aus eins in Capturedevice und das andere an den TV. Das Hauppauge hat zwar auch einen Passthrough aber die sollen a) immer einen Delay erzeugen b) hab ich das Gerät auch nur an wenn ich was aufnehme. Im übrigen noch ne Frage die bleibt.. erzeugen Splitter auch einen Delay? Der Delay ist jetzt auch weniger der Grund da sich dieser eh in Grenzen hält aber das Hauppauge blinkt auch ständig vor sich hin wenn der PC aus ist und das nervt daher die Lösung immer über Splitter das ich spielen kann ohne das Gerät an zu haben und jedes Mal umzustöpseln. Fernab mal davon möchte ich die X1 loben da ich jederzeit die Auflösung ändern kann ohne kompletten Neustart oder Spielneustart. Das kann die PS4 nicht und bei der Switch hab ich es bisher nicht ausprobiert da ich natürlich meist auch in FullHD spiele aber wie gesagt bei den Time Attacks gezwungen bin auf 720p zu wechseln wegen den 60 FPS.
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Bei mir hängen fast alle Konsolen an zwei HDMI-Swich, eine Bildverzögerung ist mir dabei allerdings noch nie aufgefallen. Ich denke, wenn das gravierend wäre, wäre es mir schon aufgefallen, spätestens bei neuen JnRs oder ein paar alten SNES-JnRs, die ich von früher her noch sehr gut kenne. Von daher nehme ich an, dass das keine Probleme machen sollte.

Wegen einem Aufzeichnungs-Gerät in 4k habe ich erst gar nicht gesucht. Wäre zwar u. U. praktisch für die Next-Gen, aber zum einen sind solche Geräte ziemlich teuer, dann würde das Nachbearbeiten und Rendern solcher Videos eine Ewigkeit auf meinem PC dauern (selbst FullHD@60fps dauert schon ein bisschen) und zum anderen würden solche Karten vielleicht gar nicht zukünftige Features unterstützen.

Ich bin ja schon froh, jetzt überhaupt längere Videos in vergleichsweise guter Qualität aufzeichnen zu können. :D

In der Current-Gen dürften wohl auch 1080p@30fps bei einer ganzen Reihe von aktuellen Titeln noch ausreichen. 720p@60fps ist ja auch noch ok, gerade auch, wenn du wie du schon schreibst sie für Proofs und Time Attacks verwendest.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
niche
Beiträge: 1519
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender:

Beitrag von niche »

Meine Herrin, äh Frau :D hat mir die Avermedia LGP2Plus bestellt :gap: ich hab mir dazu einfach mal ein billiges Steckmicro dazu bestellt und ne 128g MicroSd Class10. Ich bin gespannt und werde mal ein paar Dinge ausprobieren. Soviel zum Thema „nichts was in nächster Zeit kommt“ :ugly: .
Zum Thema Latenz mit Splitter, der wird ja vermutlich im Gegensatz zu nem Switch noch was am Signal drehen um das HDCP zu entfernen oder?
Mal zum Ablauf bei der Aufnahme NegCon. Du hast doch beim recorden auf dem PC eine Verzögerung vom Signal. Du musst doch dann das Kommentierte später synchronisieren oder schon vor der Aufnahme die Verzögerung einstellen. Wie läuft das bei dir ab? Also was ich meine das Bild kommt ja bei den meisten externen Karten um 1-3 Sekunden später an als auf dem Fernseher
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Bei der Elgato Game Capture HD60 S benötige ich eigentlich keinen Splitter, da das Signal über HDMI durchgeschliffen wird. Sprich, das Gerät wird zwischen Konsole und TV über HDMI angeschlossen. Eine Verzögerung am TV gibt es dabei nicht. Lediglich das Bild wird am PC ganz leicht verzögert angezeigt, wobei die Verzögerung unter einer Sekunde ist und man notfalls, bei Spielen wo man nicht extrem schnell reagieren muss, sogar mit dem Bild am PC zocken könnte.

Spiel und Mikrofon nehme ich getrennt auf, das heißt, dass ich die Mikrofontonspur in die Tonspur des Videos einbauen und auch synchronisieren muss. Ist aber vom Aufwand her nicht so wahnsinnig groß. Rein theoretisch könnte ich Spiel und Mikrophon auch zusammen aufnehmen, durch die geringe Verzögerung würde man da wohl nichts merken, wenn ich am TV spielen würde.

HDCP musste ich bisher nur bei der PS4 im Systemmenü deaktivieren, was nur dazu führt, dass man über die Konsole keine Blu-Rays mehr anschauen kann. Da ich die Konsole ohnehin nicht dafür verwendet, ist das kein Problem. Bei den anderen Konsolen, von denen ich bisher aufgezeichnet habe, wie etwa der Switch, war keine zusätzlichen Maßnahmen erforderlich. Kann aber sein, dass ich bei der Xbox360 auch was deaktivieren müsste, weil die zumindest Video-DVDs abspielen kann und da wohl auch ein Kopierschutz beim Bildsignal sein könnte.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
niche
Beiträge: 1519
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender:

Beitrag von niche »

Hab gelesen das die 60s sehr niedrige Latenz hat am PC Monitot. Einen extra HDMI Switch brauch ich ja nicht weil der Splitter ja 2 Ausgänge hat und besagtes HDCP Signal rausnimmt was man bei der PSTV nicht ausschalten kann. Nutzt du die Elegato Software zum aufnehmen oder OBS? Nachdem LGP2+ auf dem Weg ist, hab ich nämlich Zweifel die an meinen betagten Rechnern laufen zu lassen da die Software Recentral extrem Hohe Anforderungen hat und es da wohl dann schnell zu FrameDrops kommen kann. Bin mir auch grundsätzlich gar nicht mehr so sicher ob so ein weiteres Gerät Sinn macht... außer eben pc less auf die Schnelle zu rekorden...
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Ich verwende OBS für das Aufzeichnen. Allerdings Vorsicht bei Updates... hatte eines kurz vor der Aufzeichnung von Dragon Quest XI gemacht und durch das Update wurde das Ausgabeformat des Videos verändert, so dass die Aufzeichnung dann geruckelt hat, was ich aber erst bei der Nachbearbeitung gemerkt habe... entweder hat da die Leistung für das Format gefehlt oder war zu viel über USB.

PSTV habe ich in der Tat noch nicht versucht aufzunehmen. Aber jetzt wo du es erwähnst, hatte da vor einiger Zeit mal mit dem Bildsignal Probleme.. wenn ich mich richtig erinnere, war das die einzige meiner Konsolen, die über den HDMI-Switch kein Bildsignal an den Fernseher geliefert hat (bei der PS4 müsste ich das zu dem Zeitpunkt schon deaktiviert gehabt haben). Müsste Zuhause nochmal nachschauen, aber ich glaube, ich habe die PSTV dann direkt an den TV angeschlossen. Gut möglich, dass HDCP Probleme im Zusammenhang mit dem Switch geführt hat. THX, gut zu wissen... dann muss ich wirklich nach einer Möglichkeit wie einem Splitter suchen. Die sind ja teils glaub ich nicht mal so teuer.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
niche
Beiträge: 1519
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender:

Beitrag von niche »

Bei der PSTV lässt es sich nicht ausschalten per Software. Ich glaub der Splitter hat mich damals 20 Eus gekostet. Ob es da qualitative Unterschiede gibt kann ich dir aber nicht sagen.
Edit:
Ich find die Audioqualität deines Kommentar gut und auch die Stimme als angenehmen
Antworten