Eigene Spieleaufzeichnungen/-Videos

Hier könnt ihr alles posten z. B. Retro- und aktuelle Systeme usw. betrifft.
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Ok, dann muss ich mal zusehen, wann ich das am Wochenende mache. Ich denke ein ca. 1 bis 2 Std. langes Anspielvideo mit Kommentaren sollte ja reichen. Ein kompletter Durchspiel-Let's Play wäre vielleicht zuviel des guten? Bei RE2 habe ich auch gemerkt, dass da offenbar die Meisten gar nicht mit dem Anschauen hinterherkommen. ;)

@Black Diamond
Was mir mittlerweile schon aufgefallen ist, ist, dass das Kommentieren bei manchen Spielen wie von selbst geht, bei anderen fällt mir einfach nichts ein was ich sagen könnte. Bei RE2 geht es z. B. eigentlich ganz gut, wobei ich auch der Meinung bin, solche Titel eigenen sich recht gut für Let's Play-Videos. Von Astral Chain wollte ich auch zumindest ein Anspielvideo machen, aber da habe ich die Aufnahme dann abgebrochen, weil mir nichts vernünftiges eingefallen ist, was ich hätte dazu sagen können. Vor allem waren da am Anfang auch viele Zwischensequenzen, wo ich generell nicht reinspreche usw. Hoffe, dass es bei Zelda besser geht. Na ja, ist wohl alles nur Übungssache.

Btw. vergangenes Wochenende habe ich auch noch Teil VI und VII des RE2-Let's Plays aufgezeichnet, nach dem Rendern ist mir aber aufgefallen, dass die Tonabmischung nicht ganz passt. In manchen Szenen versteht man, was ich sage, nicht, weil der Hintergrund-Sound des Spiels zu laut ist. Werde das nochmal überarbeiten und dann online stellen. Muss auch sagen, da hat mich das Spiel dann auch etwas zu nerven angefangen und am Ende von Teil 7 habe ich auch den Schwierigkeitsgrad eine Stufe niedriger gestellt, auch wenn es ggf. an der Stelle gar nichts gebracht hat.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
NJW
Beiträge: 795
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender:

Beitrag von NJW »

Schön, daß du an mich gedacht hast XD Wegen dem Satz: "Bei RE2 habe ich auch gemerkt, dass da offenbar die Meisten gar nicht mit dem Anschauen hinterherkommen. ;)"
Black Diamond
Beiträge: 1133
Registriert: 27.11.2012, 16:33

Beitrag von Black Diamond »

NegCon hat geschrieben: Ich denke ein ca. 1 bis 2 Std. langes Anspielvideo mit Kommentaren sollte ja reichen. Ein kompletter Durchspiel-Let's Play wäre vielleicht zuviel des guten?
Das reicht völlig. Ein Blind Let‘s Play von einer Stunde ist mehr als genug. Und dann am Ende die letzten fünf Minuten ein kleines persönliches Fazit. Ich würde es dann auch nicht Let‘s Play nennen, eher...“Angezockt!“ oder „N.i.n.Retro testet“ oder sowas in der Art. :D

Ich bin daran vor allem als potentieller Käufer interessiert. Heute kommt das Spiel in den Handel. Parallel dazu die Switch Lite. Let‘s Plays werden reichlich wie Pilze aus dem Boden sprießen. Bei der Nummer weiß ich bei dir aber das du das Original gespielt und mit der ganzen Nintendo-Materie wesentlich mehr Erfahrung als die pickeligen YouTube Teenies hast. Die Hälfte hat noch nicht mal Haare am Sack, aber gibt schon fleißig und großzügig seinen Senf zu allem Preis. Und wenn ich dann noch am Ende höre ich soll einen Daumen dalassen... :wand: :heul: :kotz:
Benutzeravatar
NJW
Beiträge: 795
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender:

Beitrag von NJW »

Hehe ja Daumen, Liken abonnieren sind die 3 weisen worte, die genannt werden XD
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Also das Video wird gerade gerendert. Das Video ist knapp 1,5 Std. lang und geht bis zum Ende des 1. Dungeons. So viel habe ich jetzt allerdings nicht dazu zu erzählen gehabt, hoffe es ist dennoch ok so. ;)

Beim Abmischen des Tons habe ich jetzt mal was Neues ausprobiert. Anstatt den Ton des Spiels permanent leiser zu stellen und die Tonspur mit meinem Kommentar lauter, ist es jetzt so, dass der Ton des Spiels dann leiser wird, wenn ich was sage. Vielleicht ist das ja besser. :) Außerdem könnte ich dann meinen Eindruck zu den Spielen über das Anspielen hinaus dort weiter schildern.

Soll ich zukünftig solche Videos lieber z.B. im Review-Bereich posten? Dann hätte man auch gleich einen Thread wo man hauptsächlich über die Spiele diskutieren kann.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
NJW
Beiträge: 795
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender:

Beitrag von NJW »

wäre an sich eine kuhle Idee :D Ich bin dafür, wer noch?
Black Diamond
Beiträge: 1133
Registriert: 27.11.2012, 16:33

Beitrag von Black Diamond »

Ich auch. Gute Idee. Ton leiser wenn Stimmer im Vorgergrund ist auch besser. Macht zum Beispiel Tales of Xillia so. Starten die Stimmen wird die Musik gedämpft, das ist sehr angenehm und man kann den Worten besser folgen. Werde mir das Video nachher gerne "reinziehen" (ein fürchterliches Wort).

Stellst du einen Link hier rein oder muß ich dich bei YouTube suchen? :ugly:
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Ich stelle es gleich online. Hab's gestern leider nicht mehr geschafft, weil Rendern und Hochladen jeweils ein paar Std. dauert. Anschließend braucht YouTube auch eine Zeit bis das Video soweit verarbeitet wurde, dass die höheren Auflösungen verfügbar sind. Aber wie gesagt, erstelle gleich im Review-Bereich einen Thread. :)

//Edit:
Thread ist erstellt. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Wenn ich wüsste, ob ich viel dazu kommentieren könnte, würde ich vielleicht ein Anspielvideo zu DRAGON QUEST XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition im 2D-Modus machen (ggf. am Wochenende habe ich es hier). Vorausgesetzt es interessiert jemanden. In der Demo - die mich übrigens positiv überrascht hat - kann man leider nur den 3D-Modus spielen, aber den kenne ich ja schon von der PS4.

Aber wie erwähnt, ich weiß nicht, wie gut bzw. wie viel ich auf das Spiel kommentieren kann, oder anders gesprochen, ob ich viel dazu sagen kann beim Spielen. ;)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
NJW
Beiträge: 795
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender:

Beitrag von NJW »

NegCon hat geschrieben: Wenn ich wüsste, ob ich viel dazu kommentieren könnte, würde ich vielleicht ein Anspielvideo zu DRAGON QUEST XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition im 2D-Modus machen (ggf. am Wochenende habe ich es hier). Vorausgesetzt es interessiert jemanden. In der Demo - die mich übrigens positiv überrascht hat - kann man leider nur den 3D-Modus spielen, aber den kenne ich ja schon von der PS4.

Aber wie erwähnt, ich weiß nicht, wie gut bzw. wie viel ich auf das Spiel kommentieren kann, oder anders gesprochen, ob ich viel dazu sagen kann beim Spielen. ;)
Versuchsmal finde es trotzdem interessant der Port :D
Black Diamond
Beiträge: 1133
Registriert: 27.11.2012, 16:33

Beitrag von Black Diamond »

Ich würde es auch gerne im 2D-Modus sehen. Das ist ja die wahre Stärke der Switch-Version. Vielleicht ein maximal 20 Minütiges Video, auch gerne wieder von Anfang an. Gar nicht so weit im Spiel, einfach das wir die Spielmechanik sehen. Dein Kommentar war für das lange Video völlig ausreichend. Für ein kürzeres Video könntest du so wie am Anfang mit der Steuerung bei Zelda gerne auf solche technischen Sachen eingehen. :D

Wie gesagt, wenn du die technischen Möglichkeiten für diese Aufnahmen hast, bin ich immer gerne für sowas zu haben. Die Arbeit dahinter ist natürlich nicht klein, aber eine treue Mini-Zuschauerschaft hättest du mit uns.
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Technisch wäre es ohne Probleme möglich. Aktuell kann ich Switch-, PS4-, PSX- und SNES-Spiele auf Original-Hardware aufnehmen. Noch nicht getestet, sollte aber auch funktionieren sind WiiU-, Wii-, Xbox360-, GB/GBC/GBA- (über Game Boy Player am GameCube) und Saturn-Titel.

Die Arbeit an solchen Videos hält sich in Grenzen, aber kostet natürlich auch etwas Zeit. Aber ich schneide die nicht groß, sondern mixe nur die Tonspur und gleiche die Lautstärke an. Aufwändige Intros oder Ähnliches habe ich ja nicht. :)

Wenn mir irgendwas positiv oder negativ aus technischer/gameplay-technischer Sicht auffällt, dann erwähne ich das früher oder später sowieso. :D Vielleicht zeichne ich dann am Wochenende mal ein Wenig vom Anfang des Spiels in 2D auf.

Freut mich ja, wenn Interesse besteht und ich habe einen guten Grund die Sachen nicht ewig ungespielt rumliegen zu lassen. :D
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Black Diamond
Beiträge: 1133
Registriert: 27.11.2012, 16:33

Beitrag von Black Diamond »

Und für mich sind die Sachen interessant weil ich nicht wahllos die Switch mit Spielen versorgen möchte. Die PS4/PS5 wird meine Hauptkonsole bleiben, alleine schon wegen den DVDs/Blu-rays. Spiele wie Dragon Quest 11 und generell die für mehrere/alle Plattformen erschienen sind, nehme ich seit einiger Zeit genauer unter die Lupe. Ich bin kein Grafikjunkie und gerade DQ11 S könnte bei mir auf der Switch besser passen als auf PS4. Ich habe das Spiel ja seit Release und mit meinem alten Account auch durchgespielt.

Ich habe auch nie The Witcher 3 gespielt. Ist auch für Switch bald erhältlich. Gerade die super umfangreichen Spiele wie dieses interessiert mich auf der Switch mehr. Ich habe nicht mehr die Möglichkeit, und will es auch gar nicht, über Stunden vor der Glotze zu hängen. Das kommt vereinzelt natürlich vor, aber da kommt mir die Switch-Technik sehr zu Gute. Einfach mitnehmen und später weiter zocken.
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Der von dir zuletzt genannte Grund ist auch der, wieso ich solche langen Spiele auch vorzugsweise auf der Switch zocke. Zwar bin ich mir der Konsole nicht unterwegs, aber man kann gut nebenbei z. B. im Garten (ok jetzt wo's kälter wird nicht mehr so) oder auch nebenher beim TV schauen (bei mir laufen da dann meist nebenher Dokusendungen). Daher hätte ich auch gerne die Switch-Fassung von Ni No Kuni, aber bei den Rezensionen auf Amazon liest man teilweise schon wieder was von Hängern und Abstürzen. Aber da warte ich dann noch.

Witcher 3 habe ich schon sehr lange auf der PS4 gespielt, allerdings noch lange nicht durch (die DLCs auch nicht angefangen) und bin da momentan auch am Überlegen, ob ich mir nicht doch die Switch-Fassung holen soll. Grafisch soll da zwar merklich runtergeschraubt worden sein - geht ja auch nicht anders - aber dennoch alles recht sauber laufen und man hat wohl auch einige, wenn nicht alle Assets bearbeitet (weniger Polygone), was schon mal eine gute Sache ist, weil man hier durchaus Performance-Bedarf einsparen kann, ohne dass es groß auffällt. Einzig der Preis schreckt mich noch etwas ab, aber das Spiel ist auf jeden Fall interessant, hat eine gute Story und vor allem auch bei Nebenquests interessantes zu erzählen. Nur das Kampfsystem haben sie etwas verbockt, meiner Meinung nach, kann man aber ausgleichen, in dem man den Schwierigkeitsgrad runterdreht. Sollte ich es mir für die Switch holen, gibt's auch ein Video. :)

Dragon Quest XI habe ich auf der PS4 nicht beendet, auch wenn geschätzt wohl zwischen 80 bis 100 Std. reinversenkt habe (da der Zähle weiterläuft, wenn man im Systemmenü der PS4 ist, kann ich leider nicht mit Bestimmtheit sagen, wie hoch die reine Nettospielzeit ist). Nachdem angekündigt wurde, dass die Switch eine erweiterte Fassung mit Orchester-Sound bekommt, hatte ich dann auch irgendwie keine Lust mehr. :ugly: Hätte es mir aber auch nochmal überlegt, ob ich es mir hole oder nicht, wenn ich Amazon das Spiel nicht kurzzeitig mal recht stark im Preis gesenkt hätte. Da ich es prophylaktisch vorbestellt hatte, wurde der Preis durch die Vorbestellerpreisgarantie bei meiner Bestellung angepasst, sonst hätte ich mit dem Kauf zumindest noch etwas gewartet ... auch weil der Oktober was Spiele angeht wohl recht teuer wird. :/ Daher häufen sich gerade etwas die Spiele bei mir. ;) Na ja, bei DQXI reizt mich der 2D-Modus auch und ich werde wohl damit bis zu der Stelle spielen, wo ich auf der PS4 war und dann vielleicht wieder auf 3D wechseln (falls man das so ohne weiteres on-the-fly kann). Auch wenn mich der 3D-Modus auf der Switch - den man in der Demo spielen kann - positiv überrascht hat (läuft wirklich gut und die Grafik ist zwar etwas runtergeschraubt, sieht aber mMn immer noch gut aus), finde ich es schade, dass man nicht den 3D-Modus der 3DS-Version für die Switch-Portierung aufgemotzt hat, so bleibt die 3D-Fassung des 3DS weiterhin Japan-exklusiv.

Ansonsten ist es bei mir ja bekanntermaßen so, dass ich ohne Trophäen oder Erfolge entspannter zocken kann. Zwar lege ich keinen Wert darauf, aber wenn man im Nachhinein erfährt, dass man eine Trophäe verpasst hat, weil man eine Kleinigkeit nicht gemacht hat, nervt mich das dennoch. Ist irgendwie irrational, daher bin ich generell kein großer Fan von Erfolgen. Da es die auf der Switch nicht gibt, ist das da kein Thema. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
NJW
Beiträge: 795
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender:

Beitrag von NJW »

Hey auch wenn ich im Verzug bin XD Es macht einfach spaß Dir zuzuhören und zuzuschauen beim Gaming auch wenn ich nicht der krasse Let's Play is god fan bin :) Vlt wirst du the next Gronk :D
Antworten