Itadaki Street

Hier könnt ihr alles posten z. B. Retro- und aktuelle Systeme usw. betrifft.
Benutzeravatar

Themenstarter

Panda
Beiträge: 697
Registriert: 30.01.2015, 00:10
Gender: Male

Itadaki Street

Beitragvon Panda » 04.10.2016, 23:08

Wem sagt die Serie etwas?

Die Serie hat in Japan schon eine sehr lange Tradition und der erste Teil erschien 1991 auf dem NES. Es stammt vom Dragon Quest Designer Yuji Horii und war anfänglich ein Minispiel in Dragon Quest VII. Dieses wurde so beliebt, dass sich das Spiel zu einer eigenständigen Serien entwickelt hat. Es ist ein Party-Spiel und ist eine Art japanisches Monopoly. Man würfelt und kommt auf allerlei Ereignisfelder (z.b. Minispiele) oder kauft einen Laden. Wie bei Monopoly werden die Läden für die Gegenspieler um so teuer, je mehr ein Spieler von der selben Farbe besitzt. Der große Unterschied zu Monopoly ist, das hier mit Aktien gehandelt werden kann. Für jede Ladenreihe, kann man sich Aktien kaufen. Baut man seine Läden aus und hat man viele Laden von einem gleichen Bezirk, macht man entsprechend viel Aktiengewinn. Ebenso wenn man Aktien von Bezirken eines Gegenspieler kauft und dieser seine Läden ausbaut. Das gibt dem Spiel eine gewisse taktische Tiefe. Wer als erstes den vorgegeben Zielbetrag erwirtschaftet gewinnt das Spiel.

Der erste Teil der außerhalb Japans erschien war Fortune Street (Ende 2011) für die Wii. Hierzulande Straßen des Glücks. Ich hörte damals zum ersten mal von der Serie und war sofort angefixt. Ich liebe das Monopoly Spielprinzip und die Tatsache, das bei Straßen des Glücks die Dragon Quest sowie das Mario Universum aufeinander treffen, machte das ganze noch interessanter. Zur Hälfte bestanden die Karten und die Charaktere also aus der Dragon Quest und der Mario Serie, ebenso die Musik Untermalung.

Ich habe das Spiel zig Stunden gezockt. Zu Beginn den Singleplayer der wider Erwarten sogar Spaß gemacht hat. Hier muss man gegen die NPC antreten und auf jeder Spielkarten erster werden. Schafft man dies kann man allerlei coole Sachen freischalten, was wirklich motiviert das Spiel auch alleine zu spielen. Da wären in erster Linie neue Spielfelder, Kleidungstücke für seinen Charakter bzw. seinen Mii, Begleiter für seinen Charakter, wie etwas
einen Buu Huu, verschiedene Posen für sein Charakter wie Siegerpose, Würfelpose etc., sowie ausgefallene "Spitznamen" und Charaktereigenschaften für seinen Charakter :D Das ganze freigespielte konnte man dann auch online einsetzen.
Das Spiel hatte nämlich auch einen Online-Modus für bis zu vier Mitspieler. Nintendo Wii typisch war der online Multiplayer ganz einfach gehalten. Es gab lediglich random Gruppen und man konnte bis auf das einsetzen verschiedener smilies nicht miteinander kommunizieren. Dies war aber nicht weiter schlimm da man mit den smilies eigentlich alles ausdrücken konnte :D Da das Spiel auch online nicht überlaufen war, konnte man auch leicht Freunde finden mit denen man online spielen will, trotz der zufälligen Gruppen. Mehr als 1-2 vierer Gruppen gab es eigentlich selten, sodass man sich immer schnell gefunden hat. Oftmals musste man auch eine ganze Weile warten, bis man vier Spiele beisammen hatte. Man hat auch online öfters mal die gleichen Leute getroffen, war schon irgendwie richtig familiär. Ganz tot wie manch andere Online-Spiele war es aber nie, es hatte online eine kleine aber feste userbase. Ein großer Wermutstropfen war, dass man nicht mit einem Freund von zu Hause aus an der gleichen Konsole nicht zu zweit online Spielen konnte :ugly:
Wie bei den meisten Online-Spielen hatte man auch hier mit einigen quittern zu kämpfen, diese wurden dann durch NPCs ersetzt. Oftmals nicht weiter schlimm, nur haben dies dann manche ausgenutzt um mit den NPCs um Läden zu handeln, welche teilweise bescheuerte deals eingegangen sind sodass sich der menschliche Mitspieler sich dadurch leicht einen Vorteil verschaffen konnte. Das war unter fairen Spielern eigentlich ein tabu. Nichtsdestotrotz habe ich es ziemlich oft und gerne online gespielt und es es und auch viele geniale Duelle zustande gekommen :ok:

Ach den lokalen Multiplayer habe ich oft genutzt und nutze ihn noch immer. Das Spiel kann man immer wieder für eine Runde mit Freunden ausgraben. Einfach zeitlos gut und eines der beste Wii Spiele überhaupt!
Wenn ihr also auf der Suche nach einem guten "Partyspiel" seid dann holt euch dieses Spiel! Eine Person reicht aus, macht sogar schon zu zweit eine Menge fun! Ich würde es sogar alleine empfehlen. Mit dem unaufgeregten Spielprinzip kann man sich einen schön gemütlichen Abend machen oder es nebenher laufen lassen während man sich noch etwas anderem widmet.

Gerne hätte ich einen weiteren Teil für die Wii U gesehen, was wohl mal laut Gerüchten geplant war. Der Nachfolger Itadaki Street: Dragon Quest and Final Fantasy 30th Anniversary soll nächstes Jahr wohl für die PS4 und die PS Vita erscheinen. Bisher ist nur ein Japan Release angekündigt :/

Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast