Seite 1 von 3

3 Lieblingsspiele der jeweiligen Konsole?!

Verfasst: 26.05.2016, 23:55
von Black Diamond
Wenn Ihr 3 Spiele benennen solltet die zu einer Konsolen- oder Handheldgeneration gehören, welche wären das und vor allem warum? :))

Antwortet auch gerne mit mehreren Posts (nicht gleich über alle Systeme in einem auf einmal grübeln). :laugh: Und auch gerne mit einem anderen System...das puzzelt sich dann schon über die Posts zusammen. :P

Es dürfte nicht leicht sein bei jeweils vielen tausend Releases seine langen Erinnerungen auf nur 3 Titel runterzubrechen. Ich habe in den vielen Jahren auf vielen Konsolen hunderte Spiele gespielt. Die meisten auch länger da sie mir Spaß gamacht haben. Bei der PS2 habe ich vor ein paar Tagen mal vor mich hin philosophiert welche Spiele mich am meisten geflasht haben, wie der liebe Panda wohl sagen würde. :D

Ich mache also den Anfang mit der Sony PlayStation 2.

1. Dragon Quest Die Reise des verwunschenen Königs
Bild
Das Spiel wurde damals gehyped ohne Ende. Die Zeitschriften nannten es gleich mal eben eines der besten RPG´s aller Zeiten. Anklang fand es bei den Europäern eher weniger. Nur 400.000 Einheiten in ganz Europa ist wahrlich nicht viel. Dabei hat DQ8 wirklich so viel zu bieten, wie kaum ein anderes RPG überhaupt. Für mich liegt der Schlüssel zu meiner Nummer 1 der 2000er (2000-2009) in seiner Vielfalt. Die tolle Zeichentrick-Grafik von Level 5 trifft sicher nicht jedermanns Geschmack, ist aber zeitlos schön. Dazu gehören auch die Effekte wie Sonnenuntergänge beim Tag-/Nacht-Wechsel und das Wolkenziehen. Die musikalische Untermalung wurde von einem Orchester beigetragen und hört sich daher natürlich atemberaubend an. Für die sprachliche Synchro hat man ein kleines englisches Studio engagiert was mit herrlichen britischen Akzenten punktet. Ich habe lieber eine englische Synchro die perfekt funktioniert, als ein dahingeschludertes Deutsches Gewurschtel (und das gab es oft). Die gesamten Deutschen Texte sind eher fehlerfrei und passend übersetzt worden. Die Story gilt als eine der komplexesten und längsten der Dragon Quest-Saga und ist klasse erzählt. Ich habe keine Probleme gehabt ihr bis zum Ende zu folgen. Das Kampfsystem ist rundenbasierend und geht richtig flott voran. In DQ8 gibt es ein Minispiel das wie Dragon Quest Monsters (ein Pokémon-ähnlicher Franchise der Serie) aufgebaut ist und locker ein eigenes Spiel hätte füllen können. Es rundet den stimmigen Gesamteindruck ab. Eine interessante Erwähnung ist noch das EXP-System. Hier gilt es nicht einfach nur ein paar Punkte bis zum nächsten Level zu holen und dann hat man irgendwann Level 99 oder so...nein, die Entwickler haben sich was anderes getraut. Jeder Level bei jeder der 4 Figuren braucht eine bestimmte Anzahl an Punkten und es gibt dann eine vorgegebene Anzahl an zu vergebenen Statuspunkten. Diese kann man dann in je 5 Kategorien verteilen. Das macht die Sache zwar durchschaubar, hat aber einen tollen strategischen Wert wenn man es das erste Mal spielt, da man nicht alle Kategorien voll machen kann, sich aber jede unterschiedlich spielt. Die hohen Wertungen die das Spiel von Mags und Community´s erhalten hat sind mehr als gerechtfertigt. Ich habe es schon 3x komplett durchgespielt.

2. Stella Deus The Gate of Eternity
Bild
Ein mehr oder weniger unbekanntes Spiel bei uns und mein Lieblings-SRPG. Ich habe mir seinerzeit die englische Pal-Version importiert. Auch hier hat wieder Level 5 seiner Finger mit im Spiel, was man schnell an der Grafik sieht. Für ein Strategiespiel besticht Sella Deus durch eine sehr dichte Handlung mit wirklich tollen Charaktären. Die Musik ist absolute Spitzenklasse...wird aber leider später eintönig, was man dann aber verschmerzen kann. Es gibt eine schöne Synchro die die Zwischensequenzen super unterstützt. Die wahre Stärke ist die Technik. Beim Fantasy-Setting mit Magie, Bogen und Schwert usw. gibt es ein komplexes Craftingsystem, was es so bei kaum einem anderen Spiel gibt. Neben den vielen gut erzählten Missionen bis zum Ende des Spiels hin, beschäftigt einen das Bauen von Waffen und Gegenständen so sehr, das das alleine der große Motivationsschub ist den Abspann zu sehen. Ich habe es schon 2x komplett durchgespielt.

3. Odin Sphere
Bild
Womöglich eines der schönsten 2D-Adventures die je für eine Heimkonsole gemacht wurden. Selbst nach heutigen Maßstäben sieht es immernoch fantastisch aus. Und es hört sich auch so an. Die Entwickler haben sich bei den Soundeffekten und der Musik genauso viel Mühe gegeben. Die Story und das Gameplay sind nicht jedermanns Sache und gewöhnungsbedürftig. Wem diese Art Spiel allerdings zusagt findet in Odin Sphere eines der besten seines Genres und in meinen Augen stellt es einen würdigen Abschluß der PS2-Ära dar.

Diese 3 Spiele haben mich seinerzeit überzeugt und es blieb von allen bis Heute was bei mir hängen was neue Spiele haben sollten um mich noch einmal so in den Bann zu ziehen wie einst. :ok:

Re: 3 Lieblingsspiele der jeweiligen Konsole?!

Verfasst: 27.05.2016, 13:33
von NegCon
Hmmm also ich könnte woh lauf Anhieb schon in einem Post mehrere Systeme nennen. :D Aber anstatt eines fetten großen Beitrags, den ich auf einmal schreibe, werde ich dann von Zeit zu Zeit ein anderes System hier posten. Wohl in der Reihenfolge, wie ich die Konsolen oder Handhelds damals bekommen habe. Wobei es schwer ist, das nur auf drei Spiele zu beschränken, da es fast auf jeder Konsole oder Handheld mehr als drei Titel gibt, die ich mehr oder weniger gleich gut einstufen würde.

NES:
1. Super Mario Bros. 3
Bild
Meiner Meinung nach einer der größen Meilensteine der Videospielgeschichte, der bereits in den frühen Jahren der Videospiele das Genre der (damals) modernen 2D-Jump'n'Run mehr oder weniger perfektioniere. Eine grandiose Leistung die Miyamoto und sein Team gerade einmal drei Jahre nach Super Mario Bros. (1) hier abgeliefert haben. Teil 1 der Reihe war zu seiner Zeit schon eine Revolution, aber hier findet nochmal ein großer Sprung nach vorne statt (die Levels konnten nun in alle vier Richtungen scrollen, eine Weltkarte verband die Levels, mehrere Verwandlungsmöglichkeiten für Mario, technisch DEUTLICH ausgereifter, Gegnerplatzierung noch perfekter, im Vergleich zu den Vorgängern gewaltiger Umfang usw.). Selbst das zwei Jahre später erschienene Super Mario World konnte Super Mario Bros. 3 nur folgen. Zwar gab es dort Detailverbesserungen, eine ausgearbeitetere Weltkarte, Yoshi als Reittier und aufgrund der leistungsfähigeren Hardware bessere Grafik sowie Sound. Vom Gameplay her und grundlegenden Aufbau änderte sich nicht mehr viel. Das zeigt eigentlich schon, wie weit Teil 3 schon war und wie gut es das Genre bereits ausgereizt hat.

Ansonsten verbinden mich auch recht viele schöne Erinnerungen an den Titel. Bein uns ja leider erst knapp 2 Jahre nach dem Japan-Launch erschienen und knapp ein Jahr bevor das SNES inkl. SMW in Europa veröffentlicht wurde. Zum Release von SMB3 hatte ich leider nicht das Geld parat um es kaufen zu können, aber ein Schulfreund besaß das nötige Geld dafür. Ich kann mich sogar noch an den Tag erinnern, als wir das Spiel zum ersten Mal gespielt hatte. Es muss wohl in den Sommerferien gewesen sein (Ende August 1991 kam der Titel bei uns auf den Markt), da war ich bei dem Freund zu Besuch und er erzählte mir, dass er an diesem Tag im Spielzeugladen in der Nachbarstadt war und dort das Spiel gesehen hätte, aber er es sich nicht gekauft hatte ... glaub er hatte nicht genug Geld dabei oder sowas in der Art. Auf jeden Fall ist er dann mit dem Fahrrad los und hat es geholt (ich wartete in der Zwischenzeit bei ihm, weil er mit dem Fahrrad flotter unterwegs war als ich). Er war dann auch nach ca. einer halben Std. oder so wieder da, mit dem Spiel! :D Wir waren natürlich tierisch begeistert von dem Titel und haben es oft gespielt. Die fehlende Batterie bzw. ein fehlendes Passwort-System war aber schon eine Herausforderung. Glaub in die letzte Welt haben wir es damals irgendwann mit Hilfe der Warp-Flöten geschafft, aber ob wir jemals komplett durchgekommen sind ... keine Ahnung mehr.

Der Nachteil von dem Ganzen war, dass ich das Spiel erst zu Weihnachten '91 bekommen und davor schon mal von ihm ausgeliehen hatte. Da war's dann halt nicht mehr so besonders, als wenn es ein komplett unbekanntes Spiel gewesen wäre. Aber wollte es einfach unbedingt selbst haben. :)

2. Super Mario Bros. 2 (Super Mario USA)
Bild
Ich weiß, viele finden dieses Spiel, das nur ein modifiziertes Doki Doki Panic ist, nicht so besonders toll, aber mir hat es gerade so gut gefallen, weil es anders als der (vermeintliche) Vorgänger war. Einige der Gegner, wie etwa die Shy-Guys, haben ja später sogar offiziell ins Mario-Franchise Einzug gehalt. Als Kind fand ich auch super, dass es einige Versteckte Dinge zu entdecken gab und manchmal kam ich mir wirklich vom Gefühl her so vor, als wäre ich der Erste (oder zumindest einer von wenigen) die einen geheimen Durchgang oder eine versteckte Tür gefunden hätte (was natürlich völliger Quatsch ist, aber so hat man sich damals, in den Zeiten ohne Internet und ohne großartig großen Zeitschriftenkonsum eben oft gefühlt). ;)

Das Spiel müsste ich, wenn ich mich richtig erinnere, übrigens zu Weihnachten '90 bekommen haben. Vermutlich wollte ich es aufgrund der TV-Werbung oder dem Nintendo Club Magazin. Außerdem finde ich es schade, dass sich daraus keine eigenständige Reihe entwickelt hat, wie es einige Jahre später bei Yoshi's Island passiert ist. Würde sich heute, mit ein paar kleinen Weiterentwicklungen, sicher auch noch recht frisch spielen bzw. die GBA-Umsetzung hatte ja gegenüber dem NES-Original und dem SNES-Remake aus Super Mario All-Stars ein paar Änderungen/Neuerungen. :)

3. Mega Man 2
Bild
Das Bild hier über diesen Text zeigt sogar mein Exemplar des Spiels. :D Bekommen habe ich es zu meinem Geburtstag Mitte 1991, also ein Jahr nach dem NES. Für mich war es mein erstes Mega Man und ich wollte es, weil es quasi der "Leitartikel" in meiner ersten Nintendo Club Zeitschrift (habe ich vor ein paar Jahren sogar mal für die Webseite eingescannt: hier klicken) war und einen super Eindruck gemacht hat. Ein Schulfreund, der zu meiner Geburtstagsfeier eingeladen war, hat das Spiel dann auch direkt an diesem Tag durchgespielt, so habe ich den kompletten Spielinhalt dann auch gleich schon am ersten Tag mitbekommen. :evil: Später habe ich es dann auch mehrfach durchgespielt... zuletzt vor glaub 10 Jahren und das Ganze auch aufgezeichnet und auf Youtube online gestellt (den Thread dazu gibt es hier noch, auch wenn die eingebetteten YouTube-Videos nicht mehr funktionieren, die dort angegeben Direktlinks zu den Videos gehen aber noch: hier klicken). Ich weiß, der Schwierigkeitsgrad "Normal" ist im Grunde "Easy" und "Difficult" ist der normale Schwierigkeitsgrad des jap. Originals, aber gerade weil es nicht so bockschwer war, hat's viel Spaß gemacht. Dazu dann noch der extrem geniale Soundtrack, der meiner Meinung nach bis heute der beste der ganzen Reihe ist. :D

Einfach ein tolles Spiel, mit dem ich einfach viel Spaß verbinde. Ein halbes Jahr später habe ich dann Mega Man 3 bekommen, das zwar immer noch gut war, aber ich nicht so gut wie den Vorgänger fand. Bei einem Schulfreund (der, der sich SMB3 gekauft hatte ... siehe Text weiter oben), konnte ich sogar Mega Man (1) auf dem NES etwas anspielen, da er es von einem Bekannten ausgeliehen hatte. Hat mir ebenfalls nicht so gut gefallen, da deutlich schwerer und ohne Passwortsystem war es auch recht frustrierend. Wobei ich sagen muss, dass ich Mega Man: Dr. Wilys Rache damals auch nach sehr sehr sehr vielen Versuchen und trotz schlechtem Screen auf meinem Ur-Game Boy durchgespielt habe... das heißt, es ist nicht so, dass ich schwierige Spiele nicht hätte durchspielen können, aber die Motivation geht da oft einfach zu schnell flöten ... heute wie damals.

Aber wie bereits geschrieben, Mega Man 2 ist auf dem NES ein klasse Game und auch heute noch grafisch gut gealtert und mit einem tollen Soundtrack versehen. :D

Schade, dass ich hier nur drei Spiele nennen kann (mehr will ich aber auch nicht, weil es soll ja nicht ausarten), aber mit Titeln wie Super Mario Bros. (1), Snake Rattle 'n' Roll, usw. hatte ich auch eine große Menga Spaß!

Re: 3 Lieblingsspiele der jeweiligen Konsole?!

Verfasst: 31.05.2016, 12:47
von MetalSnake
Top 3 SNES
1. Super Mario World
weil es für mich einfach das beste Jump'n'Run aller Zeiten ist. Grafik, Sound, Leveldesign, Steuerung, es ist einfach perfekt. Schon viele male durchgespielt und es wird nie langweilig.
2. Donkey Kong Country 1-2-3
Ich müsste die 3 Teile nochmal spielen um genau sagen zu können welcher Teil nun besser als die anderen ist. Aber die sind einfach nah beieinander, so dass sie auf jedenfall Platz 2 bis 4 belegen würden, daher fasse ich das hier mal zusammen.
3. Super Mario AllStars
Für Platz 3 musste ich jetzt schon länger überlegen. AllStars hat mit SMB, SMB 3 und Lost Levels gleich 3 gute Jump'n'Runs (und ein Schrottspiel als Bonus weil NoA keine schweren Spiele mag) aber eigentlich ist es ja kein SNES Spiel sondern eine Sammlung von NES Remakes. Deswegen suche ich eigentlich ein anderes Spiel für die Top 3, aus damaliger Sicht dürfte das vielleicht Mario Kart gewesen sein, ist aus heutiger Sicht aber nicht mehr so toll, dann gäbs noch Yoshi's Island, was zwar gut ist aber gefühlt nicht in eine Top 3 gehört. Dann gibts noch einige JRPGs mit denen ich aber damals noch nichts anfangen konnte. Ich bin mir sicher etwas ganz offensichtliches grad vollkommen zu übersehen. Falls mir was einfällt pack ich es hier drunter. Fürs erste bleibt also AllStars auf Platz 3, gerade durch das damals neue Lost Levels mit schön gemeinen Leveln war einfach super.


Top 3 PS1
Im Gegensatz zum SNES fällt es mir bei der PS1 schwer mich auf nur 3 Titel zu beschränken...
1. Metal Gear Solid
Bild
Ein, für mich, völlig neues Spielprinzip, nicht auf die Gegner stürmen und töten sondern sich vor ihnen verstecken und unbemerkt an ihnen vorbei kommen. Das war Revolutionär, und obwohl es die MSX Teile genauso machten, kannte die zur Zeit von MGS1 wohl kaum einer, und hat das Stealth Action Genre ins Leben gerufen. Ich konnte zwar mit Splinter Cell und den anderen (ich glaub Syphon Filter ging auch in die Richtung) nichts anfangen, aber MGS war einfach nur genial. Ein Videospiel mit richtig guter und komplexer Story, das war damals auch noch völlig neu. Und auch heute begeistert mich das Spiel jedesmal aufs neue.
2. Final Fantasy IX
Bild
Bis heute der beste Teil der Serie. Ein richtig schönes setting, mit schönen vorgerenderten Hintergründen, dadurch auch schöne Kameraeinstellungen möglich (in heutigen Spielen fehlt das durch die frei drehbare Kamera ja leider komplett, künstlerisch ist sowas nur noch Grütze), mit der richtigen Positionierung der Charaktere ergibt das einfach umwerfende Bilder, dazu interessante und verschiedenste Charaktere die sich auch Entwickeln, es gibt viele witzige Momente, es gibt richtig traurige Momente und weitere. Zusammen ergibt das alles einfach das beste JRPG das ich kenne. (Und spätestens ab FF13 geht die Reihe sowieso in die völlig falsche Richtung ohne Aussicht auf Verbesserung)
3. Silent Hill
Bild
Platz 3 ist mir wieder schwer gefallen, habe mich aber aus mehreren Gründen für Silent Hill entschieden. Im Gegensatz zu Resident Evil hat es eine komplexe und interessante Story die man auch beim 2. Durchlauf nicht vollständig erfasst hat. Außerdem war SH das erste Horror Spiel das ich gespielt habe, RE war ja nur auf erschrecken (Jump-Scares) ausgelegt, aber SH hatte richtigen psycho horror bei dem es mir echt verdammt schwer gefallen ist weiter zu spielen, aus meiner Sicht revolutionär, und bis auf Project Zero fällt mir auch keine andere Reihe dieses Genres ein. Dazu noch die unglaublich gruselige Musik sowas habe ich noch nirgendswo sonst gehört, werde wohl nie vergessen wie verdammt gruselig der Innenhof der Schule war, und das allein wegen der Musik, es ist überhaupt nichts passiert - perfekter psycho horror! Dann gab es bei SH noch den schönen Rauschfilter, die dicken Nebelschwaden, die Taschenlampe, das Radio, die "alternative" Welt. Einfach großartig.

weitere Kandidaten für Platz 3 waren Crash Bandicoot 3, GTA 2, Resident Evil 1 DC, Oddworld Abe's Oddysee

Re: 3 Lieblingsspiele der jeweiligen Konsole?!

Verfasst: 01.06.2016, 19:23
von Panda
Ich mache mir oft Gedanken was den meine Favoriten sind. Allerdings denke ich dabei immer in Top 5 oder gar Top 10. Auf 3 zu begrenzen ist sehr schwer aber auch mal interessant.

Angefangen mit C64 wäre es...

1. Snack-Man:
Ein Pac Man Verschnitt der im Gegensatz zum Original sehr viele verschiedene Labyrinthe hatte und auch einem sehr ausgewogenen Schwierigkeitsgrad. Die Highscorejagt war mehr als spaßig. Meiner Meinung nach die ultimative Pac Man Erfahrung und das einzige Spiel das meine ganze Familie gezockt hat.

2: Flashbier
Eine Art Boudler Dash Verschnitt nur spaßiger meiner Meinung nach. Wurde von einem deutschen entwickelt. Bei dem Spiel ging es sowohl um schnelle Reaktion als ums knobbeln. Unvergesslich ist die Musik des Spiels. Ein Ohrwurk der seinesgleichen sucht. Die Melodie geht mir nicht mehr aus dem Kopf.

Platz 3: Hier kann ich keinen Platz benennen, da mir zwar noch viele spaßige Spiele in Erinnerung sind aber ich nicht entweder den Namen nicht mehr weiß oder auvh sonst die Erinnerung zu dunkel ist.
Kandiaten für Platz 2 und 3 wären aber z.B. Wavy Navy, oder Lode Runner.

Game Boy:

1. Link's Awakening:
Eine tolle Erfahrung war LA für mich. Das Spiel habe ich nach Cover gekauft, war mein erstes Zelda und wurde natürlich nicht enttäuscht. Für damalige Verhältnisse eine riesengroße mysteriöse Welt mit unzähligen Rätseln und unmengen zu entdecken. Sowas kannte ich bis dato nicht und hat mich damals nicht mehr losgelassen. Stolz muss ich sagen, dass ich das Spiel noch in sehr sehr zartem Alter selbstständig beendet habe. Musste aber erst reinkommen, für den Zugang zum ersten Dungeon brauchte ich Ewigkeiten :D
Auch ein Zelda das spätere Ableger geprägt hat, z.B. die Skurillität der Reihe. Auch hat LA für mich bis heute die beste Story was Zelda angeht.

2. Mystic Quest
Tolles Action-RPG mit absolut genialem Soundtrack und toller Atmosphäre.

3. Tetris
Auch wenn ich es garnicht so oft spielte so gehört Tetris einfach in die Top 3 da Tetris ein zeitloser Klassiker ist und den ich immer mal wieder Spiele, egal auf welchem System.

Super Nintendo:

1. Super Mario World
Lange Zeit wohl das beste 2D Jump 'n' Run unter dem Videospielhimmel und noch heute ganz vorne mit dabei. Viele tolle Erinnerungen verbinde ich mit dem Titel. Die goldene Ära, die 90er Jahre verkörpert SMW auch ziemlich gut.

2. Secret of Mana
Auch ein magisches Spiel für mich, heute aber etwas weniger eindrucksvoll als damals weshalb ich es überlegte ob ich es in die Liste aufnehme. Ich habe die besten Spiele nämlich auch davon abhängig wie zeitlos sie sind, ob sie mich heute noch gleich begeistern können. Da dies SoM aber sehr lange Zeit geschafft hat und mit Freunden auch heute noch ne Runde wert ist kommt es mit rein. Auch die kultige Übersetzung von Claude M. Moyse, insbesondere die Gegnernamen machen das Spiel noch ein Stück charmanter.

3. Super Metroid
Zeitloser Klassiker. Auch heute noch ein Top Titel der mich Jahrzehnte nach Release voll in seine Bann gezogen hat. Hier stimmt einfach alles!

Nächstes mal geht's weiter :D

Re: 3 Lieblingsspiele der jeweiligen Konsole?!

Verfasst: 02.06.2016, 12:24
von Black Diamond
Super, habt ihr toll geschrieben. :ok: So bitte weiter machen. Auch wenn sich bei einigen Usern die Titel überschneiden oder gleichen finde ich es immer spannend welche Begründungen dahinter stecken.

Flashbier? :laugh: DAS kannte ich bisher nicht.

Re: 3 Lieblingsspiele der jeweiligen Konsole?!

Verfasst: 03.06.2016, 10:53
von MetalSnake
Ich versuche grad eine Top 3 für die PS2 zu erstellen, leider besteht die nur aus Fortsetzungen meiner Top 3 PS1 Spiele (MGS3, Silent Hill 2, FF X). Das finde ich aber ausgesprochen langweilig. Die Begründungen wären auch ähnlich zu denen der PS1 Teile. Wobei FF X die meisten abstriche macht, während MGS3 und SH2 auf etwa gleichem Niveau wie ihre PS1 Teile sind. Deswegen lasse ich die Spielreihen bei der Top 3 PS2 mal weg.

Was mir aber beim erstellen der Liste auffällt ist, dass ich auf der PS2 offenbar nur sehr wenig gezockt habe. Habe einige Spiele aufm Dachboden liegen, aber viele nicht einmal angefangen. Das muss sich ändern...Vielleicht sollte ich die aktuelle Konsolengeneration (PS4+Nintendo NX) erstmal auslassen und alte Spiele nachholen. :ugly:

Wie auch immer, los gehts:

Top 3 PS2
1. Jak & Daxter
Bild
War zu der Zeit ein richtig geniales 3D Jump'n'Run mit Humor und ohne Ladezeiten. :D Level und Weltkarte fließen ineinander über. Das hatte mich damals schon beeindruckt, die Grafik fand ich damals auch super. Ich habe es auch komplett zu 100% durchgespielt. ^^
Habe vor ein oder zwei Jahren mal die HD Version auf der PS3 gestartet. Da sah die Grafik dann nur noch grausam aus, und es konnte mich insgesamt irgendwie nicht so überzeugen, fand ich etwas merkwürdig. Vielleicht war es nur die Stimmung zu der Zeit, nichts desto trotz ist mir dieses Spiel als eines der besten 3D Jump'n'Run in Erinnerung geblieben.

2. Ico
Bild
Ein unglaublich atmosphärisches Spiel. Keine Anzeigen im Bild, keine Musik, nur der Wind der durch die riesige verlassene Burg pfeift, ein Mädchen das eine unbekannte Sprache spricht, und von merkwürdigen Schattenwesen gejagt wird. Hauptsächlich Puzzle lösen, aber die Schatten wollen auch bekämpft werden. Ein wirklich schönes Spiel. Den quasi Nachfolger Shadow of the Colossus habe ich bisher nur angespielt, soll noch viel besser sein. Muss ich auf jeden Fall noch nachholen.

3. Project Zero
Bild
Ein Horrorspiel, das ähnlich wie Silent Hill eher Psychohorror betreibt. Es ist aber keineswegs mit Silent Hill vergleichbar. Man läuft durch ein altes japanisches Anwesen das bewohnt wird von Geistern. Als einzige Waffe ein uralter Fotoapparat der die Geister fängt. Ich habe es schon mehrere male angefangen, aber nie durchgespielt, es war einfach zu gruselig... Muss ich auch noch nachholen.
Es gibt auch noch einen zweiten und dritten Teil auf der PS2, die ich aber nicht besitze und nie anspielen konnte. Teil 4 ist leider nur in Japan und nur für die Wii erschienen. Teil 5 hingegen wieder Weltweit und exklusiv auf der Wii U (liegt noch ungespielt bei mir, hab angst davor :con:)

Re: 3 Lieblingsspiele der jeweiligen Konsole?!

Verfasst: 03.06.2016, 12:22
von NegCon
MetalSnake hat geschrieben:Source of the post Teil 5 hingegen wieder Weltweit und exklusiv auf der Wii U (liegt noch ungespielt bei mir, hab angst davor :con:)


Kannst ruhig spielen, brauchst keine Angst davor zu haben. *G* Im ernst, ich fand es gar nicht mal so besonders gruselig. Das was das Spiel ausmacht, ist die morbide Grundstimmung und die typisch japanische Grusel-Story. Die Silent Hill-Reihe fand ich da schon viel schlimmer. :)

Vielleicht schaffe ich es ja mal, das seit Monaten geplante Review zu schreiben. :v: Ist doch schon eine Weile her, dass ich es durchgespielt habe... :(

Re: 3 Lieblingsspiele der jeweiligen Konsole?!

Verfasst: 03.06.2016, 14:31
von MetalSnake
Als nächstes mal der GameCube, mit dem hatte ich nur sehr wenig gezockt, aber es gibt dort sehr gute Spiele, und ich kann auch recht einfach eine Top 3 benennen.

Top 3 GCN
1. Super Mario Sunshine
Bild
Keine Nintendo Konsole kommt ohne ein Mario Jump'n'Run aus. Von vielen wird Sunshine gehasst, und von vielen anderen als der beste Teil genannt. Es gibt wohl kein Mario Spiel das so polarisiert. Ich finde es ist der beste 3D Mario Teil. Schöne neue Ideen mit dem Wasser, und gerade das ist auch technisch sehr beeindruckend. Dazu das schöne sonnige und bunte Setting, einfach herrlich.
Viel kritisiert wird die Kamera, das ist mir aber nicht als schlecht in Erinnerung geblieben, aber das könnte daran liegen, dass ich grundsätzlich bei 3D Jump'n'Runs konstant die Kamera selbst übernehme, und wenn die sich selbst dreht nervt es mich.


2. Luigis Mansion
Bild
Ein Project Zero Klon bei dem man die Geister nicht Fotografiert sondern Staubsaugt. :ugly:
Spaß beiseite, Luigis Mansion ist so ein typisches Nintendo Spiel, ein einfaches Spielprinzip, macht sofort spaß, gibt jede Menge versteckte (und nicht versteckte) Witze, und es gibt wohl kein Spiel dass sich mit diesem vergleichen ließe. Einziger Kritikpunkt ist, dass es recht kurz ist. Es macht von Anfang bis Ende jede Menge Spaß.


3. Eternal Darkness
Bild
Ein Horror Spiel ohne Horror. Jedenfalls nicht so wie man es aus RE, SH, PZ oder anderen kennt. Der Horror durchbricht die 4. Wand, was bei einigen wohl wirklich für Horror gesorgt haben soll, habe ich sofort durchschaut und fand es einfach nur genial und witzig. Das Spiel selbst ist auch sehr interessant gemacht, hat coole Ideen, und ein paar vereinzelte gruselige Stellen gibt es auch. Insgesamt ein einzigartiges Spiel das seinesgleichen sucht.

Re: 3 Lieblingsspiele der jeweiligen Konsole?!

Verfasst: 03.06.2016, 17:48
von NegCon
Da nach dem NES der Game Boy mein nächstes Videospielsystem war, mache ich jetzt mit dem weiter. Da gibt es auch einige Titel, die mir gefallen haben.

Game Boy:
1. The Legend of Zelda: Link's Awakening
Bild
Das mit mir und Zelda hatte einen eher schweren Start. Zwar kannte ich Teil 1 und 2 auf dem NES aus dem Club Nintendo Magazin und ich hatte es auch immer mal wieder, wenn ich ein neues NES-Spiel kaufen wollte, angespielt, aber irgendwie kamen mir die Spiele damals zu schwer vor und weil ich mir sowieso immer so selten neue Module leisten konnte, musste mir der jeweilige Titel einfach richtig zusagen. Als dann das SNES erschien, gab es auch schnell die ersten Berichte zu The Legend of Zelda: A Link to the Past, das ich optisch richtig klasse und von dem was da beschrieben wurde, auch sehr interessant fand (ein Test davon war in einer meiner ersten VG-Ausgaben), aber durch die NES-Vorgänger war ich dennoch etwas abgeschreckt. Irgendwann kam dann der nächste Teil für den Game Boy und ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, wieso ich mir den dann schließlich doch gekauft habe. Vielleicht weil er mit knapp 70,- DM um 30,- DM günstiger war als das SNES-Spiel und damals die NES-Teile? Keine Ahnung, auf jeden Fall hat mich der Titel dann voll gepackt. Ohne Lösung oder ähnliches habe das Spiel beim ersten Durchspielen komplett gelöst und stand vor dem letzten Dungeon nicht nur mit allen Herzteilen und Ausrüstungsgegenständen, ich hatte sogar 999 Rubine (Maximale Anzahl). Besser ging's also nicht und wenn ich ein Spiel so dermaßen komplett durchspiele, dann will das was heißen. :D

Leider hat es dann lange Zeit kein 2D-Zelda mehr geschafft, mich so zu begeistert (nicht mal ALttP, das ich mir dann bei nächster Gelegenheit nach dem Durchspielen von LA gekauft habe bzw. schenken lassen ... weiß nicht mehr so genau *G*). Erst The Legend of Zelda: A Link between Worlds hat das 19 oder 20 Jahre später wieder bekommen. Ich würde auch heute noch die normale Ur-Version der DX-Version vorziehen. Allein wegen dem nach Bikini-Oberteilen lechzenden Link und den "Gib mir Deinen Saft, ich geb' Dir meinen..."-singenden Gegnern, wenn man sie mit dem Pulver bewirft. :D

2. Kirby's Dream Land 2
Bild
Mir hat damals bereits Teil 1 sehr gut gefallen, Kirby's Adventure auf dem NES hatte ich hingegen ausgelassen, aber Dream Land 2 wurde wieder geholt. Davon war ich regelrecht begeistert, da es eine immense Steigerung gegenüber dem GB-Vorgänger war. Es gab die mittlerweile allseitsbekannten Verwandlungen und die Reittiere. Außerdem hatte das Spiel auch einen weitaus größeren Umfang als Kirbys erster Schwarz-Weiß-Auftritt. Ich weiß nicht ob es an der Nostalgie liegt oder nicht, aber vom heutigen Standpunkt aus, würde ich sogar sagen, dass Kirby's Dream Land 2 besser ist als Kirby's Dream Land 3 (und auch besser als Kirby's Adventure). Die neueren Teil ab dem Wii-Spiel (das ich nicht viel gespielt habe) gefallen mir allerdings auch extrem gut. Kirby: Triple Deluxe auf dem 3DS war grandios und ich freue mich schon sehr auf das nächste Woche erscheinende Kirby: Planet Robobot.

3. Wario Land: Super Mario Land 3
Bild
Super Mario Land war nach Tetris mein erstes GB-Spiel und obwohl es sehr simpel war, hatte ich viel Spaß damit (u. a. wegen dem tollen Soundtrack). Bei Super Mario Land 2: Six Golden Coins, was objektiv betrachtet natürlich deutlich besser war als der Vorgänger, hatte ich immer so ein wenig seltsames Gefühl... bzw. die Locations waren für ein Mario-Game auch relativ ungewöhnlich (obwohl bereits SML1 nicht das typische Mario-Feeling hatte... was am Soundtrack, den Shoot'em Up-Levels und evtl. der Mini-Grafik lag). Das erste Wario Land war zwar auch etwas ungewöhnlich, aber machte durch das ganz leicht modifizierte Mario-Gameplay und dem neuen "Helden" richtig Laune und wirkte zudem recht frisch.

Lustigerweise habe ich es auch damals bei dem Schulfreund gespielt bzw. von ihm ausgeliehen, der auch schon Super Mario Bros. 3 vorher hatte. WL:SML3 kam dann erst viel später in meine Sammlung (als Classics-Version, da es die normale dann nicht mehr gab). Die drei Nachfolger haben mir dann leider nicht mehr ganz so gut gefallen.

Re: 3 Lieblingsspiele der jeweiligen Konsole?!

Verfasst: 03.06.2016, 20:16
von VEGA
Da es mir sehr schwer fällt mich nur auf 3 Spiele zu begrenzen, werde ich es nun mal systematisch angehen und nicht mit meinen Lieblingskonsolen anfangen, sondern werde mich von der last gen zu den Retro-Konsolen herunter arbeiten.
Deshalb fange ich mit der von mir eher mittelmäßig gespielten PS3 an.
Die PS3 habe ich mir damals nicht zum release gekauft, erst das Metal Gear Solid 4 Bundle hatte mich zum Kauf verführt gehabt.
In meinem Lieblingsgenre J-RPG fühlte ich mich mit der PS3 immer irgendwie verlassen, zu viele Ego-Shooter und Online- Games waren nicht mein fall.
Doch einige Perlen, vor allem aus dem PSN, haben mich die PS3 lieben gelernt.
Spiele wie Sound-Shapes, Journey und Limbo haben der Kiste ein kreatives Leben eingehaucht.
Obwohl es kein Spiel aus den PSN in meine Top 3 geschafft hat, wollte ich sie hier kurz erwähnt haben.

PS3

1. Demon Souls
Bild
Bevor Demon Souls bei uns veröffentlicht wurde, habe ich in der M! Games den Import Test gelesen gehabt und war sofort angefixt. Damals habe ich fast alle Spiele die von Max Wildgruber als gut empfunden wurden blind gekauft. Er war einfach der beste Man!ac ever ! Von Vorschusslorbeeren war die Rede und einem heftigen Schwierigkeitsgrad der den Spieler Erfolgsmomente erleben lässt. Also wurde das Ding am selben Abend als Import gekauft. Als ich es dann nach ein paar Tagen voller Vorfreude endlich spielen konnte, machte sich schnell Ernüchterung breit. Ich empfand es als viel zu langsam und unfair schwer. Nach ein paar versuchen war ich mir sicher, dass ich Demon Souls wieder verkaufen muss, mein erster Fehlkauf nach vielen Jahren. Enttäuscht lag ich das Spiel unter einen Stapel mit guten Spielen, sowas wie Fallout 3 oder Dead Space, Hauptsache keiner entdeckt bei mir diesen Fehlkauf. Einige Wochen sind vergangen, bis ein Kumpel der bei mir zu Besuch war Demon Souls entdeckt hat. Ich habe ihn das Game als das schwierigste und schlechteste Spiel aller Zeiten angepriesen und somit sein Interesse geweckt. Wir nahmen uns als Ziel erst aufzugeben wenn wir das erste „Level“ und den ersten Boss bezwungen haben, wir waren beide bereit für einen schönen Trash Abend. Alles kam anders. Nachdem wir tatsächlich den ersten Boss gelegt hatten, waren wir komplett Süchtig. Das Spielgefühl wurde immer Intensiver umso weiter man in das Spiel eintauchte. Am selben Abend schafften wir es noch zu dem Turban Boss Old Monk, bei dem ein Online-Spieler den Boss ersetzt und zum Duell auffordert. Wir waren beide total geflasht ! Niemals hätte ich daran geglaubt was für ein Hype die Fortsetzung Dark Souls wird. Ich bin stolz darauf Demon Souls damals importiert zu haben und halte es bis heute für das beste Souls-Game. Der Hauptgrund dafür ist komischerweise der Nexus, ich mag Levelauswahl Gebiete mit Portalen, hört sich blöd an ich weiß es, aber bei Gauntlet Legends, Crash Bandicoot und Mortal Kombat Shaolin Monks hat mir das auch schon immer gefallen, hat wohl einen Nostalgischen Grund bei mir.

2. Ni No Kuni
Bild
Fast schon hatte ich die Hoffnung auf ein klassisches J-RPG aufgegeben, alles was ich wollte war eine Fortsetzung von Dragon Quest VIII oder ein klassisches Final Fantasy, von mir aus auch sowas wie Final Fantasy XII, doch daraus wurde leider nichts. Als dann Ni No Kuni angekündigt wurde ging für mich ein kleiner Traum in Erfüllung. Nicht nur meine Gebete nach einem klassischen RPG wurden erhört, sondern auch noch mit „Studio Ghibli“ Zauber gewürzt. Ich bin seit Dark Chronicle 2 ein großer Freund der„Level 5“ Spiele. Das Erkunden der Spielwelt und Mischen von Komponenten, ob im Alchemiekessel aus Dragon Quest VIII oder durch Synthese und Fotografien bei Dark Cloud 2 hat mir immer großen Spaß gemacht. Bei Rogue Galaxy fielen für mich dann leider die ersten Ermüdungserscheinungen in der „Level 5“ –Formel auf und Ni No Kuni blieb davon leider auch nicht verschont. Mir hat das Spiel riesigen Spaß gemacht, eine schwache Story und ein mittelmäßiges Kampfsystem verhindern aber das Ni No Kuni hier auf Platz 1 meiner Liste steht. Mir persönlich wäre ein klassisches Kampfsystem viel lieber gewesen, trotzdem ist es in meiner Liste der besten J-RPG’s aller Zeiten.

3. Vanquish
Bild
Obwohl das Shooter-Genre nicht zu meinen Lieblingsgenre zählt, muss Vanquish für mich hier in die Top 3. Eine absolute Action-Adrenalin-Granate die mich super unterhalten hat. Die Story ist Käse, dafür nimmt sich das Spiel aber selber nicht zu ernst. Non stop action von Anfang bis Ende, ohne Pause und im 2. Akt auf dem Zug habe ich sogar kurzeitig Fahrtwind vor meinem Fernseher gespürt. Vanquish spielt sich extrem flüssig und ist der wahrscheinlich schnellste Deckungs-Shooter den es momentan gibt, Gears of War hat sich danach wie in Zeitlupe gespielt.

Bei Vanquish habe ich kurz überlegen müssen ob ich es bei der PS3 aufzählen soll, da es das Spiel auch für die XBOX-360 gibt.
Doch hierfür mache ich mal eine Ausnahme, denn eigentlich möchte ich den Top 3 nur Spiele erwähnen die es Exklusiv für das jeweilige System gab und lasse deshalb Großartige Spiele wie Mass Effect oder Skyrim aussen vor.

Re: 3 Lieblingsspiele der jeweiligen Konsole?!

Verfasst: 05.06.2016, 11:51
von Black Diamond
Mir fällt es natürlich genauso schwer wie Euch mich für drei zu entscheiden. Finde es aber dennoch spaßig. :D

Sony PlayStation 1.

1. Suikoden
Bild
Meine ganz klare Nummer 1 der gesamten PlayStation-Ära. Von Anfang an habe ich es geliebt und seither mindestens 10x durchgespielt. Trotz der Tatsache das ich jeden Winkel im Spiel kenne und es nur in englischer Sprache existiert verbraucht sich das Gameplay bei mir einfach nicht. Alle Jahre ist es zum durchspielen mal wieder gut. Und ich meine nur Teil 1...nicht 2.

2. Soul Blade
Bild
Bis Heute habe ich nach diesem Fighting-Spiel einen würdigen Nachfolger gesucht. Und für mich habe ich keinen gefunden, weder in der Hauseigenen Ecke mit den Calibur-Teilen, noch ein Street Fighter, kein Exot...einfach nichts, auf keiner Konsole. Das Gameplay und die Spielbarkeit sind für mich unerreicht. Schnell, präzise (gerade bei der Block- und Ausweichgeschichte), toller Soundtrack und ansprechendes Leveldesign...dazu der geniale Edge-Master-Modus um für jeden Charakter weitere Waffen freizuspielen ist einfach genial. Und vor allem die Tatsache das die Waffen nicht nur toll designt wurden, sondern auch einen erheblichen Einfluß auf die Kämpfe und Geschwindigkeiten ausüben.

3. Civilization 2
Bild
Es ist ein PC-Spiel, ich weiß. Aber ich finde die PS1-Version so stimmig und fehlerfrei umgesetzt das ich das auf dieser Konsole bis Heute dem PC vorziehe. Tja...manchmal komisch sowas.

Ridge Racer, Final Fantasy, Resident Evil und viele andere Serien sind zwar gut und schön. Mir ist aber aufgefallen das sie eher schlecht als recht gealtert sind und ich spiele sie Heute eher nicht mehr durch (außer RR, das geht immer schell ;) ). Früher war ich in dem Alter wo ein Hype um so ein Spiel voll eingeschlagen hat und man mitgezogen ist. Mitlerweile erkenne ich doch die wahren Qualitäten der Spiele und das ist selten eine damals hochgelobte Grafik oder ein neues Konzept. Solche Dinge verbrauchen sich schnell.

Erwähnenswert finde ich noch für mich die PC-Umsetzungen von Warhammer Im Schatten der gehörnten Ratte, Discworld und X-Com Enemy Unknown auf der PS1. Trotz einiger Nachteile zum PC habe ich sie auch auf dieser Konsole lieben gelernt, wohl auch weil ich keinen PC hatte. :P Von wegen 3.000DM für einen 586er usw. Ihr könnt euch ja bestimmt auch noch an die Vor-Pentium-Zeit erinnern, wat für Preise.

Re: 3 Lieblingsspiele der jeweiligen Konsole?!

Verfasst: 05.06.2016, 18:39
von Panda
Und weiter geht's mit dem N64, die zwei ersten Plätze sind klar wie Kloßbrühe.

Nintendo 64:

1. Super Mario 64
Kein Spiel hat mich so jemals wieder so beeindruckt wie damals SM64. Es war einfach fällig faszinierend mit Mario das erste mal nahezu schwerelos in gefühlt endlosen 3D Welten zu hüpfen. Ebenso faszinierend wie Nintendo es geschafft hat, aus dem Stand in 3D einen zeitlosen Klassiker zu schaffen.

2. The Legend of Zelda - Ocarina of Time
Auf kein Spiel habe ich mehr entgegengefiebert als OoT. Ein richtiger (berechtigter) Hype gab es im Vorfeld die ganze Zeit um das Spiel und mich hat dieser voll mitgenommen. Konnte neue Screenshots nicht erwarten, meine Gedanken flogen ständig um diese Spiel :D
Tja und dann wurde es auch noch der erwartende Knaller! Wertungen such und durch, nahe der 100% Marke aber viel wichtiger, auch ich selber wurde keineswegs enttäuscht. OoT war wohl sehr lange Zeit das beste Spiel überhaupt und auch heute muss es sich keineswegs verstecken. Wieder aus dem Stand einen zeitlosen Klassiker erschaffen, Nintendo hat sein Handwerk schon immer besser verstanden als alle anderen.
Das beste Spiel aller Zeiten!

3. Mario Party 2
Das N64 steht für mich auch für unzählige Multiplayer-Schlachten und Mario Party 2 ist für mich eines der besten Multiplayer-Spiele auf der Kiste. Das Spiel ist herrlich mit Freunden und hat mich so oft zum lachen gebracht. Auch heute gehört es noch mit zu den besten Mario Party Spielen. Leider kommen nur noch sehr wenige Multiplayer-Schlachten zu Stande, die passenden Leute die ähnlich Ehrgeizig und verbissen an ein Spiel gehen wie ich, hat man halt auch nicht immer parat.

Insgesamt hat das N64 eine ungewohnt hohe Qualitätsdichte, eigentlich wie keine zweite Konsole. Fast jedes Spiel macht Spaß…
Auch wenn es "nur" um die 280 PAL Titel, so findet man hier mehr herausragende und originelle Sachen als auf den meisten anderen Konsolen, finde ich. Natürlich nagt inzwischen auch der Zahn der Zeit an manchen Titeln.

Game Boy Advance:

Die Liste ist schnell abgearbeitet

Platz 1 und 2:
Platz 1 & 2 teilen sich Advance Wars I und II. Wirklich sehr sehr spaßige Rundenstrategie. Da kommt immer wieder Freude auf. Auch schön herausfordernd aber nie unfair. Top!

Platz 3:
Teilen sich Metroid Fusion & Metroid: Zero Mission. Ich weiß nicht mehr welches spaßiges war aber beide waren klasse auch wenn sie auch nicht an Super Metroid heranreichen

Re: 3 Lieblingsspiele der jeweiligen Konsole?!

Verfasst: 07.06.2016, 18:00
von NinSeNecSoMi
NES: Bucky O'Hare, Over Horizon, Probotector II
PC Engine Duo: Akumajou Dracula X, Gate of Thunder, Jackie Chan
Mega Drive: Atomic Runner, Rocket Knight Adventures, Thunder Force III
Super NES: Super Mario Kart, Super Metroid, Tetris & Dr. Mario
PlayStation: Castlevania: Symphony of the Night, Oddworld: Abe's Exoddus, Raiden Project
GameCube: Kururin Squash!, Resident Evil, Wave Race: Blue Storm
Game Boy Advance: Castlevania: Aria of Sorrow, Gunstar Future Heroes, Metroid: Zero Mission
Game Gear: Shinobi II, ...
Nintendo DS: Yoshi's Island DS, ...
Windows XP: Race Driver: GRID, Silent Hill 2: Director's Cut, Tomb Raider Anniversary.

Re: 3 Lieblingsspiele der jeweiligen Konsole?!

Verfasst: 07.06.2016, 22:36
von Black Diamond
NinSeNecSoMi hat geschrieben:Source of the post
Windows XP: Race Driver: GRID


Ein herzliches Willkommen auch dir. :prost:

Jeah...Race Driver Grid, eines meiner Lieblingsrennspiele. Teils unfair wegen dem Gummibandeffekt, aber Hammer Präsentation und Langzeitmotivation, wa?! Gerade mit dem zweiten Teamfahrer später in der Weltliga umherdümpeln und Ravenwest dann mit beiden pulverisieren bringt doch echte Laune. :D

Hast du eine PC Engine Duo gehabt? Vielleicht sogar zu der Zeit damals? :was:

Re: 3 Lieblingsspiele der jeweiligen Konsole?!

Verfasst: 08.06.2016, 00:22
von Black Diamond
Nintendo 64.

1. Super Mario 64
Bild
Es nicht zu benennen würde mir zu schwer fallen. Langweilig klar. Es ist und bleibt wegen der damaligen Spielbarkeit einfach einzigartig. Die Grafik fand ich damals gar nicht so dolle, besonders da die Level ja in der Luft schwebten (so wie Heute auf dem DS und Co. ja bei ein paar Titeln noch). Sowas fand ich immer schon ätzend. Was Nintendo damals auch über den Controller mit diesem Spiel für ein Bewegungsmuster ermöglichte finde ich bis Heute eine der größten Innovationen der letzten 20 Jahre, noch vor der Wii. DAS macht Nintendo bis Heute einfach aus.

2. Doom 64
Bild
Ich kannte die Original-Titel (wie fast jeder Gamer aus der Zeit) schon laaange davor vom PC. Was die Entwickler auf das N64 gezaubert haben finde ich bemerkenswertm, damals wie Heute. Die Konsole war zu der Zeit auf der einen Seite leistungsstark und hat doch so gravierende Schwächen gehabt, besonders wegen der speichermäßig kleinen Module. Unter dem Aspekt muß man das toll zu spielende und mit gutem Sound ausgestattete Modul einfach lieben.

3. Ridge Racer 64
Bild
Gleiches wie bei Doom. Trotz der eingeschränkten Möglichkeiten ein rundum perfektes Spiel auf dem N64. Wer auf Rennspiele stand kam an RR64 nicht vorbei. Kaum Schwächen, toller Soundtrack und gute Effekte (Licht- und Blur-Effekte im Tunnel zum Beispiel). Witzig finde ich auch das der Umfang auf dem eigentlich kleineren Modul größer ist, als auf der PlayStation bei RR und RRR.

Klar müßte ich Ocarina of Time erwähnen, aber das wurde bei mir von den Nachfolgern auf dem GameCube abgelöst. Jump n´Run-mäßig war und bin ich immernoch sehr enttäuscht das es nur so wenige gute davon gab. Schande sowas. Auf dem SNES gab es so schöne...
Wat n´ Glück das ich damals das Nintendo Ultra 64 (wie es uns ja in Deutschland am Anfang angepriesen wurde) nicht zu dem horrendem Preis von über 800DM gekauft habe, sondern ein paar Jahre später als die guten Spiele leichter erhältlich waren.