Vorstellung NJW

Hier könnt ihr über alles diskutieren das sonst nirgends dazu passt.
Benutzeravatar

Themenstarter

NJW
Beiträge: 721
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Vorstellung NJW

Beitragvon NJW » 20.11.2016, 23:38

Sodele meine Herren und Damen,nun wird es mal Zeit mich zur Schau zur Stellen :)


Also ich bin mit richtigen Namen als Niko bekannt weshalb das Kürzel NJW nen Akronym meines Vor-,Zweit- und Nachnamen ist.

Zu meiner Person ich bin 28 Jahre alt und bin in Schwalbach ner kleinen Stadt in Hessen nahe Frankfurt aufgewachsen,geboren aber in Kattowitz und wegen dem Studium 2012 dann in den Schwarzwald gezogen.Momentan nach der eher ernüchternden Studienzeit jetzt Ausbildung zum Hörgeräte Akustiker.Ich selber trag von Kind an welche und hab auch wegen der Frühgeburt ne markante heisere Stimme,jedoch ließ es mich nie davon ab Musik zu machen.Weshalb ich auch jetzt musikalisch weiterhin aktiv bin.

Da will ich mal die Topic etwas aufmachen:

Von Kind an hatte ich immer eine große Faszination zur Musik gehabt.Angefangen hab ich erst mit 21 am Bass,dannach paralel E-Gitarre und Akustik Gitarre dannach.Mein Interessenfeld geht von:

Chiptune generel Videospiel Musiken

Acid House

Funk

Elektronika

Folk

Blues/Bluesrock

Hardrock

Psychodelic ala Pink Floyd

Von den Interpreten auch sehr sehr unterschiedlich:Iron and Wine,Red hot Chili Peppers(zumindest die alten Sachen bis Stadium Arcadium),John Frusciante,Joan Baez,Eric Klappstuhl wie ich ihn gern nenne,Buddy Guy,Son House,Black Keys,Greatful Dead,The Arcs,Kate Bush und und und

Mittlerweile mach ich Musik,wenn ich die Zeit dazu hab womit ich auch dann später auf meine Instrumenten Sammlung in Bildform verweise,wie auch Platten und Gaming Sachen.Viele der Instrumente haben gewisse Macken auch wenn die funktionieren aber ich kann die für meine Aufnahmen nutzen und allem :) Nur das mit dem E-Piano und der Orgel,die dazu kamen muss ich noch besser einüben.Aber ja wie gesagt viel kram aus unterschiedlichen Jahren auch was meine Plattensammlung betrifft :D

Zum Gaming Bereich kommen wir endlich:

DUN DUN DUUUUUUUUUUUUUUUUUUUN

Angefangen hats so mit 2 Nintendo Sachen.Erstmal das NES und Super Mario Bros,irgendwann wo ich noch 3 oder wie viel Jahre alt war habs bei einem der Zimmer wo ich damals mit meinen Großeltern und meiner Mum gewohnt hatte gesehen und fands irgendwie magisch.Irgendwann auch Zelda 1 aber ka.Dann bekam ich von einer bekannten meiner Mutter den ersten Gameboy mit Mario Land 1 geschenkt und ich war mega happy damit.Dann kamen auch spätere Gameboy games dazu wie Pokemon Blau,Silber,Donkey Kong 94,Turtles III,Mickey Mouse was wie Bugs Bunny Crazy Castle war und vieles mehr.

Meine Mutter stellte mich damals vor die Wahl ob ich einen SNES oder Mega Drive II haben wollte.Ich entschied mich für das Mega Drive II was auch bis heute nicht bereut hab,da ich dort Sonic 3,Turtles Hyperstone Heist,Dschungelbuch,Schlümpfe,König der Löwen und mein liebstes Prügelspiel Power Rangers The Movie.Paar Sachen muss ich nachkaufen,da es über die Jahre wie auch bei meinem Gameboy die Games verloren gingen.Der Grund damals warum ich das Mega Drive gewählt hatte war,weil die nicht jeder hatte und nen SNES damals jeder besaß und genau wie bei Gitarren etc hat sich da auch so meine Denke nicht groß verändert immer das zu haben was deutlichst nicht so oft gesehen ist XD

Dann kam das N64 in meine Wohnung und ich war geplättet mit Mario 64 auch damals schon die VHS Kassette wie blöde angeglotzt zig mal im Woolworth wo er dann zum Kaufhaus Schuker wurde und dort auch neben PS1 wie Tekken 3 und co auf den Demo CDs zu zocken auch meine Lego Abteilung war,die ich damals immer wieder geil fand.Ocarina of Time war so mein flashigstes Erlebnis auf dem N64 und mit 100 Stunden damals durchgezockt und alles freigeschaltet und das ohne Komplett Lösung und Internet damals XD Bei Majora's Mask musste ich extra in den Kaufhaus Schuker rennen um die Speichererweiterungen zu kaufen und selbst das hat mich erst später umgehauen,da ich das Konzept erst viel später verstand.Zu dem Zeitpunkt hatte ich viel mit Banjo-Kazooie verbracht.Shooter waren mir damals kein Begriff bis auf das Güldene Auge und halt die Rare Games,die ich gezockt hatte wie Diddy Kong Racing was ich immernoch besser fand als Mario Kart 64 komischerweise.

Als die Dreamcast ankam war ich erstmal geplättet wie gut Shenmue und Prince Of Persia 3D aussah.Mir war aber zu dem Zeitpunkt zur PS1 und N64 Ära nie bewusst das Sega den Saturn hatte nja.Dreamcast hab ich geliebäugelt aber dann das interesse verloren.Bis dann der Gamecube kam und ich wegen Wind Waker wieder soooo mega angefixed war.Aber erst den Gamecube wie das SNES und auch den GBA erst viel siel später nachgekauft hatte.Mit dem Gamecube ging auch so mein Hass gegen Metroid Prime 2 einher,da nen Kumpel mich da immer dreist im Multiplayer abgezogen hatte.

Dann so durch die Jahren zwischen Konsole und PC das Gaming geswitched dort auch am PC einiges an tollen Rollenspielen nachgeholt wie Gothic Reihe,Neverwinter Nights 1 und 2.Baldur's Gate 2 war mir damals zu textlastig heute würde ich es mir gerne eher zu gemüte führen.Was noch auf dem PC mein Traumata Max Payne 1 bevor es damals Indiziert wurde keine Ahnung wie alt ich da war.Und mein zweites Traumata Spielhallen Arcade Kram KIng Of Fighters gespielt und daneben Mortal Kombat,das war für den kleinen Niko eindeutig zu viel.

Heutzutage zocke ich gern andere Games viel SRPG's wo man auch etwas mehr denken muss,ebenso Adventures mehr.
Mittlerweile ist auch nicht die Zeit mehr geboten wegen Ausbildung und Job halt und gelegentlich Zock ich mal eher auf Handhelds oder am PC wenn mich die Lust packt seltens an den alten Konsolen,da ich das Signal immer überm Beamer laufen lasse.Ebenso gerne Gaming Sessions wenn ich Freunde zu Besuch hab,dann ist es echt nett überm Beamer alten Kram zu spielen :) Sonst lass ich gern Filme laufen,höre eher meine Schallplatten oder mach selber Musik oder mit anderen musiker Freunden.

Wie gesagt Gaming immernoch gerne nur ist halt nicht immer die Zeit und ich bin bei gewissen Dingen auch echt aus dem Alter.

Joa wenn es jemandem Interessiert kann ich noch auch wenn ich nicht so gern Werbung für meinen Soundcloud Channel mache,paar Links zukommen lassen bezüglichst dem Musik Aspekt.

Hier grob mein Habitat,da ich von nem größeren Zimmer ausgezogen und ich die Unordnung meiner Mitbewohner zum Kotzen fand ebenso,daß die Arbeit immer an mir hingen geblieben ist.Das Zimmer ist zwar deutlichst kleiner aber wenigstens machen die 2 Mitbewohner ihren Kram sauber.


Ich hoffe das war nicht zu viel und zu lang,weil da könnte ich mich echt mega lange ausquatschen,wenn das so weiter geht sollte ich Romane schreiben oder Podcast aufnehmen XDDDD

Nachtrag:

Ich hab leider die Bilder nicht drufbekommen bräuchte scheinbar HIlfe :/ Krieg die nicht von meinem Laptop hier hochgeladen :(

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 1295
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: Vorstellung NJW

Beitragvon MetalSnake » 21.11.2016, 18:41

NJW hat geschrieben:Source of the post jedoch ließ es mich nie davon ab Musik zu machen.Weshalb ich auch jetzt musikalisch weiterhin aktiv bin.


Sehr gut! :ok:
Ich liebe Musik, aber habe es nie geschafft selber welche zu machen.

NJW hat geschrieben:Source of the post Acid House, Funk, Elektronika, Folk


Was kannst du aus den Richtungen empfehlen? Bin immer auf der Suche nach neuer Musik und Musikrichtungen.

NJW hat geschrieben:Source of the post Joa wenn es jemandem Interessiert kann ich noch auch wenn ich nicht so gern Werbung für meinen Soundcloud Channel mache,paar Links zukommen lassen bezüglichst dem Musik Aspekt.


Warum machst du da nicht so gern Werbung für? Also mich würds auf jedenfall interessieren.

NJW hat geschrieben:Source of the post Ich hab leider die Bilder nicht drufbekommen bräuchte scheinbar HIlfe Krieg die nicht von meinem Laptop hier hochgeladen


Ich glaub hier direkt kann man die gar nicht hochladen. Ich kann http://imgur.com empfehlen, da kannst mit oder ohne Anmeldung Bilder schnell und einfach hochladen und dann hier verlinken bzw. einbinden.
Bild

Bild

Benutzeravatar

Themenstarter

NJW
Beiträge: 721
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: Vorstellung NJW

Beitragvon NJW » 21.11.2016, 20:42

Wow Danke Metal SNAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAKE XD Sry der musste sein.

Ich beantworte mal deine Fragen :)

1.Was kannst du aus den Richtungen empfehlen? Bin immer auf der Suche nach neuer Musik und Musikrichtungen.

Schwer da ich meine Musik nie auf einen Stil auslege und gerne versuche immer wieder was neues zu machen,aber da lass ich Dir gern meinen Soundcloud Channel da,da es echt immer Ambivalent ist.Nur Chiptune und Acid House oder komplexe Elektronika wie ich sie höre hab ich noch nicht gemacht,auch weil mir das richtige Equipment fehlt.Hier der Soundcloud Channel:Soundcloud Kanal

2.Warum machst du da nicht so gern Werbung für?

Das kann ich Dir beantworten.Ich hab früher einmal für ne Werbeagentur und einmal für nen Studentenkurzfilm Projekt musikalisch mitgewirkt,das waren so mega frustige Sachen.Wenn es Dich juckt lass ich Dir noch nen Interview da von nem Studentenfreund wo es darum ging ein 15 jähriges Mädchen ihre Schritte in die Kreative Welt zu gestalten.SIe aber jedoch wegen Wohnort und Familie mega eingeschränkt ist.Da wurde ich neben anderen auch noch gefragt wie und was und warum ich Musik mache etc.Kanns dir gerne die PDF von meinem Interview schicken :)Meine ersten Banderlebnisse am Bass waren noch relativ gut aber mich störte es immer sehr diesen Gedanken zu Populär zu sein,außerdem war ich mit den Jahren wo ich am Bass besser war musikalisch eingeschränkt worden.Als ich in den Schwarzwald umzug auch wegen des Studiums bekam ich mehr Feedback zu meinen Instrumentalen können auch ironischerweise gesanglich wo ich mich in der Regel da schwer bis gar nicht traue weil meine Stimme so anders ist und ich mich immer ärger bei den Aufnahmen wenns nicht so toll ist wie ich es eigentlich geplant hab.Der andere Grund für die nicht Werbung machen liegt daran,daß ich nicht alles als gut sehe und ich leider wie bei vielen Musikern der Fall einen perfektionismuszwang hab.

Ich hoffe jetzt klappen die Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Wenns dennoch nicht klappen sollte lass ich den Link mal hier:

http://imgur.com/a/9lkGE

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 1295
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: Vorstellung NJW

Beitragvon MetalSnake » 22.11.2016, 08:40

NJW hat geschrieben:Source of the post Metal SNAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAKE XD Sry der musste sein.


Ah, da hat wohl jemand MGS gezockt. :) Geniale Spielreihe (zumindest Teil 1 bis 4) :D

NJW hat geschrieben:Source of the post Nur Chiptune und Acid House oder komplexe Elektronika wie ich sie höre hab ich noch nicht gemacht


Was gibts denn aus den Richtungen an Bands/Projekte die du so hörst und empfehlen kannst?

NJW hat geschrieben:Source of the post wo ich mich in der Regel da schwer bis gar nicht traue weil meine Stimme so anders ist


Na eine allerwelts Stimme ist doch langweilig, man muss die Andersartigkeit nur einzusetzen wissen, dann können da die besten Sachen bei rauskommen. :ok: Ansonsten wenn du da ein großes Problem mit hast, hilft vielleicht auch ein verfremden mit Effekten oder ähnlichem?

NJW hat geschrieben:Source of the post Wenns dennoch nicht klappen sollte lass ich den Link mal hier


Das einbinden der Bilder hat jetzt nicht geklappt, da müssten einem noch extra Links angeboten werden die speziell zum einbinden sind. Aber vielleicht haben die das mittlerweile auch geändert. -_- Jedenfalls der Link funktioniert. :) Schon cool die Schallplattensammlung. Nur schade dass die Anlage, also die Boxen neben dem Schallplattenspieler so eingeengt da stehen, das ist akustisch wohl recht grenzwertig oder?
Und ist das auf dem.. äh wie nennt man die zwei Tasten Instrumente die du da stehen hast? Auf dem einen, ist das eine Ukulele?

Deinen Soundcloud Link hab ich mir mal gespeichert, werd ich heute abend mal reinhören. :)
Bild

Bild

Benutzeravatar

Themenstarter

NJW
Beiträge: 721
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: Vorstellung NJW

Beitragvon NJW » 22.11.2016, 13:59

Moin Moin :D

MGS hab ich erst richtig gern ab dem 3er gespielt,da ich damals den 1er und 2er nicht so geil fand.Dann musste ich mir nochmal die Story reinpfeifen.Und ja hatte kürzlichst bei nem Kumpel MGS V gespielt und auch da hab ich mich Storytechnisch berieseln lassen und fand den 5er etwas schwächer von der Story aber die Sache mit dem Twist fand ich nice und das Gameplay war klasse.


Bei der Musik Sache Chiptune Bands kenne ich leider null :( Aber in Acid House Bereich Tin Man und ja den ex-Peppers Gitarristen John Frusciante der mit Trickfinger ALbum und Foregrow EP ziemlichst komplexe Acid House Sachen.Eine Sache zu John Frusciantes Soloarbeit zur Zeit bei den Peppers.Ein Album was sehr Depeche Mode like ist,ist das Album To Record Only Waters for Ten Days.In die etwas mehr Elektronika Schiene ist das Album A Sphere in the Heart of Silence mit den jetzigen Peppers Gitarristen Josh Klinghoffer.Er hat in dieser Ära wo er noch bei den Peppers war 2 für mich große Alben gemacht.Shadows Collide With People was mit Carvel sehr sehr stark anfängt und es schön bei The Slaughter endet.Und meine Nummer 1 ist The Empyrean ein sehr komplexes psychodelisches aber richtig richtig gutes Album.DIe anderen Alben wie The Will To Death und Inside Of Emptiness sind auch super.Letzteres also Inside of Empiness hat einen richtig rauen Aufnahmeklang und klingt nicht sagen wir mal Aufnahmequlitätstechnisch so clean und perfekt wie The Empyrean aber genau diese DIfferenz mochte ich vom Klang und das jedes Album anders war.Genau das gleiche was ich bei Kate Bush hatte.


Zur Stimmensache ich mags nicht die Stimme zu verfremden einfach,weil es aus meiner Sicht eher etwas ist was ich in der heutigen Musikwelt echt nicht abkann.Ich bin zu sehr auf den alten Sound oder alten Tugenden festgezeckt.Ich würde es nur verfremden wenn es eine gewisse Atmo haben soll wie beispielsweise die Stimme rückwärts laufen zu lassen und und.


Zum Plattenspieler und den Boxen ja ich hab leider nicht so viel Platz in meinem kleinen Kabuff.In der alten Wohnung war der Abstand deutlichst größer von den Boxen.Und ja auf dem E-Piano,70er Jahre von Hohner ist ne Ukulele das Gelbe und das in der Tasche ist ne alte Mandoline aus den 80ern die ich geschenkt bekommen hab.Das andere ist ne 70er Orgel ebenso von Hohner,aber beide Tasteninstrumente haben ein kleins Manko.Bei der Orgel muss die Elektronik neu gemacht werden,da das Gerät noch brummt und manche Tasten nicht richtig funzen wenn man sie ausschlägt also quasi eine Verzögerung gibt wenn man Akkorde noch ergänzen will.Beim E-Piano wiederum muss mal das Ding gestimmt werden und das die Tasten nicht scheppern beim Spielen,verstimmt ist es im Bereich der höheren Töne.Aber sonst gehen die Instrumente viele sind restaurierungbedürftig und spielen sich dennoch super auch wenn viele Instrumente wie die Tastensachen aus den 70ern sind,die große Akustik is ne Japan Martin Kopie aus den 70er/80ern.Die kleine rote Akustik ist ne Framus von 1945 und da müssen bei den Bünden 1-3 gefüllt werden da es starke Einkerbungen hatte,aber auch diese Akustik geschenkt bekommen und der Klang ist anders.Auf den Boxen auf der rechten ist ne 60er Jahre Drum Machine,die super gut funktioniert auch wenn ich das Ding importieren ließ auch aus Japan.Das gleiche der alte Jazz Bass und auch aus den 80ern.Die E-Gitarre,die etwas an Claptons Telecaster zur Blind Faith Ära erinnert muss mal den Lautstärkeregler von der Elektronik richtig festmachen da es beim lauter und leiser machen mitbewegt und klappert aber nja sonst bin ich für den schmalen Preis mit der E-Gitarre mega zufrieden.


Eine Sache zur Soundcloud, ab den Track Good Memories EP,was ne Kassettenaufnahme ist,wurde größtenteils nur die große Akustik GItarre verwendet wurde also alle Tracks bis zum letzten sofern eine Akustik dabei ist.Nur die Framus hab ich in dem Track A Wonderful Soul verwendet.Und ja in den Track I'll never be in love again nochmals die große Akustik verwendet einfach auch weil der Klang zwischen den beiden Akustik Gitarren anders ist.

Das wärs soweit hoffe ich konnte Dir da die Fragen beantworten :D

Benutzeravatar

MetalSnake
Beiträge: 1295
Registriert: 09.07.2006, 21:58
Gender: Male

Re: Vorstellung NJW

Beitragvon MetalSnake » 22.11.2016, 19:02

Danke schonmal für die Musiktipps, besonders das komplex und psychedelisch klingt spannend, das wird wohl das erste welches ich mir anhören werde. :)

Hab grad mal deine Soundcloud Tracks laufen lassen, klingt doch echt gut, ich glaub bei den neuesten sind die Instrumente ziemlich laut, aber etwas weiter unten war ein Track mit Gesang, ist das deine Stimme? Ich kann da nichts komisches oder schlechtes hören, ich find das klingt sehr gut. :ok:

Gegen schlechte Aufnahmequalität hab ich nichts, das kann man auch als Stilmittel verwenden. Ich hab mir, zumindest früher, auch viel Burzum oder Vinterriket angehört. Ist halt ne ganz andere Musikrichtung (Black Metal) aber zu einem Burzum Album hatte ich mal ein Interview gelesen bei dem er meinte, dass die das qualitativ schlechteste Mikrofon gesucht haben um damit was aufzunehmen. Das war dann wohl irgendein billig headset, und das war anfang-mitte der 90er. :ugly:

Die Ukulele find ich witzig, verbinde damit immer gute Laune, Entspannung, Hawaii oder irgendwas albernes. Ich mag die. :D
Bild

Bild

Benutzeravatar

Themenstarter

NJW
Beiträge: 721
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: Vorstellung NJW

Beitragvon NJW » 22.11.2016, 20:23

HAHAHA XD Das ist ja super.Also ne ich hab bisher keine Aufnahmen von mir mit Gesang hochgeladen meistens hab ich es eher anderen Leuten machen lassen und selber nur GItarrentechnisch oder an den Instrumenten gesessen.Hab aber nachdem ganzen Zuspruch mich an 2 Cover Songs wagen.Eins von nem Freund von mir,wo er meinte eine volle Fassung seines Coversongs.Das andere ist nen Black Keys cover,da ich immer wieder leider in ner Bluesnummer abdrifte was auch sehr private Gründe hat.Burzum kenn ich durch meinem Freund aus der Grundschulzeit,da wir damals bei ihm beim Gaming entweder Blind Guardian oder Onkel Tom laufen ließen,auch Samy Deluxe und ka was noch er hat mich zum Metal Kram reingeführt.Aber mein Geschmack geht da echt in so andere Gefilde,da nicht jeder verstehen kann wie ich von einer Tangente zu anderen switchen kann.

Die Ukulele hab ich mal für den beknackten Studentenkurzfilm,welches mich am Ende zerissen hatte verwendet und der Track nie auf den Film kam.Letztenendes kamen in den Film 3 Tracks von ka wievielen Versionen ich gemacht hatte.Seitdem suche ich mir sozusagen meine Clienten aus wenn ich Kurzfilm Musik mache.

Noch ne Sache zu den Soundcloud Tracks, ja leider zu laut aufgenommen und etwas schlecht abgemischt aber so kommt es über das Soundgate und den Klinkenkabel ins Hörgerät reinkommt das Signal.Da merke ich erst viel später,daß Soundcloud das Mastering echt öfters zu laut macht was mich manchmal ärgert und ich dann noch nicht genau abwiegen kann ist es nun zu laut oder ist es zu leise etc.

Aber sei es drum ich hab auf meinem Soundlcoud Chanel hab ich Tatsächlich ein paar Tracks,die ich sehr mag:

I'll never be in Love again:
Da ich dort wieder zur Akustik zurückging und dort meine virtuose Spielweise stark zurückgestellt hab und es nicht wirklich Lust hatte da zu viel Töne zu spielen.Ich hab leider die Macke manchmal zu viel zu Spielen,bei den Jams mit anderen Musikern bin ich da deutlichst zurückhaltender und pointierter was den Leadbereich oder Solobereich betrifft.Auch entstand der Track ohne es demjenigen zu sagen zu dem Zeitpunkt wo ich noch ne sehr spezielle Beziehung nicht durch hatte.

Good Memories EP:
Eines meiner Lieblingsjams auch weil es von der Kassette aufgenommen wurde und ich diesen Lo-Fi Sound hier sehr sehr mag,auch wenn mein Jampartner ziemlichst besoffen und nicht immer richtig die Töne gebendet hat.

Longest Blues:
Tja der Track der für meine ehemalige Dame war.Ich hatte 2 Jahre gebraucht die Drum Machine relativ zu beherrschen und die Beatssounds in nem gescheiten Sample Loop auslaufen zu lassen.Ist eines der Frusciante lastigen Tracks.Mittlerweile kann ich den Track nicht so gern hören,weil ich zu viel spiele meiner Ansicht nach.Aber ich mag das end shredding weil es so ein für mich perfektes Ende bot.

Old Road Demo:
Eines der eher unfertigen Tracks,die über die Jahre entstanden sind.Mir ist der Solopart von der Cleanen Gitarre etwas zu chaotisch,was ich aber an dem Track mag ist das Outrosolo wo die Akustik Gitarre durchgestrummed und das Solo rückwärts abgespielt wird.Aber auch zu stark Frusciante lastig vom Sound.

Mandolin Action:
Ist eines meiner lieblingstracks inspiriert von nem Led Zeppelin Track Going To California und auch von Iron and Wine entstand der Track,da ich an dem Tag auch die Mandoline von nem Freund geschenkt bekommen hatte und ich mega Bock hatte mit dem der Kombi was zu machen.Bin ich am meisten zufrieden mit dem Track.

Summer Surf:
War so der erste Versuch nen Surflastigen Track zu machen wo es nicht ganz perfekt lief,aber das experiment dahinter und der Versuch hatten mich nunmal gefangengenommen und es war Sommer zu der Zeit,da musste was anderes her.


Healing EP:
DIe Tracks Steps und Healing waren aus der Zeit entstanden als ich von einer OP kam.Bei Steps setzte ich auf der Akustik Gitarre nen Vinyl Soundplugin,welches den Sound sehr sehr unsauber werden ließen,ich es aber super fand und mit der simplen E-Gitarre im Cleanen als Kontrast.Auch für diesen Track stand ein Frusciante Song als Inspirationsquelle Pate.Healing war der erste Versuch nen Folklastigen Track zu machen bevor die Mandoline kam.Auch nicht alles perfekt aber ja.

Smith & Wool Supergroup EP Acoustic:
War der erste Versuch mit nem langjährigen Musikerfreund auch eine Akustik basierte Ebene dorthin zu gehen und war auch der Anfang wo ich die olle Drum Machine als Taktgeber verwendet hatte.Aber auch der Anfang wieder mehr den Bass zu spielen.

Die Alex & Wool Room EP:
Ist für mich von allen musikalischen Aufnahmen die beste allein wegen den Tracks Petrichor,CHO und A Greendfield In The Far Beyond.
Der Jam entstand an nem verregneten Tag in meinem alten Zimmer.Und ich war mega begeistert wie gut das ganze wurde und auch die Tracks.Die 3 genannten Tracks wurden nochmals neu aufgenommen und arrangiert und verkürzt auf Kassette plus einen Jamtrack,werd mal gucken wann ich es hochladen will.Aber da merkt man auch die starke experimentier Freudigkeit mit Effekten und Sound eher stärker.Es bleibt für mich die beste EP,die ich gemacht hatte mit den Freund,da wir ohne viel Kommunikation einfach aufgenommen hatten und wir beide einfach Fassungslos waren wie gut das ganze von statten ging.Bei dem Track hatte ich auch eine Tele gehabt aber ne Harley Benton,die mir dann später irgendwann abgeschmiert ist und ich dann ne Zeitlang mir E-Gitarren leihen musste um was neues aufnehmen zu können.Aber nja ich hab jetzt ne bessere Tele und bin mehr als zufrieden :D

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 1028
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: Vorstellung NJW

Beitragvon Black Diamond » 28.11.2016, 13:11

Gute Vorstellung. :ok: Ahh...Gothic. Mangels Technik damals habe ich es relativ spät in den 2000ern das erste Mal selbst gespielt. Teil 1 und 2 spiele ich bis Heute immer wieder mal.

Ich war auf einem Musikgymnasium und erlernte das Spielen auf...tatadadaaaaa...einer Blockflöte. :D Bin ein wenig musikalisch, habe aber leider nie das Spielen auf Instrumenten verfolgt. Als alter Sack versuche ich vielleicht mal das Klavier zu maltretieren, wer weiß. Das du soviele Instrumente spielst finde ich großartig. Kannst du alle nur solala oder eines richtig gut? Spezialisiert?
Bild

Benutzeravatar

Themenstarter

NJW
Beiträge: 721
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: Vorstellung NJW

Beitragvon NJW » 30.11.2016, 19:47

Also Bass hab ich damals angefangen und den beherrsche ich ganz gut.Gitarre und E-Gitarre auch grad was das Spiel mit Effekten oder Jams anbelangt.Das gleiche gilt auch für die Mandoline.Wo ich noch eher so lala kann ist Klavier und Orgel.Es geht weil ich es recht simpel halte aber nja.Gesang erst seit kurzem,weil ich mich nie wirklich traue grad wegen meiner Stimme.

Aber sonst wenn du wissen willst wie sich mein Spiel mit mir selber oder anderen anhört kannst du gern in dem Soundcloud Channel von mir reinschauen:

https://soundcloud.com/nikolaus-wollnik/tracks

Also von daher Enjoy :D

Benutzeravatar

Black Diamond
Beiträge: 1028
Registriert: 27.11.2012, 16:33
Gender: Male

Re: Vorstellung NJW

Beitragvon Black Diamond » 02.12.2016, 12:42

Also Joe, Track 1 gefällt mir richtig gut. Vielleicht solltest du mal deine Stimme anders bewerten. Statt krampfhaft eine Besonderheit in ihr zu suchen und dich zu verstecken, würde ich die Schwächen nutzen! Track 1 würde ich noch einmal überarbeiten und neu einsingen. Kräftiger...heh es ist Blues, es darf schmutzig, kratzig, ungenau und rauh werden. Aber es sollte Feuer haben...Leidenschaft, mit sauberen leisen Tönen (wie du es ja schon machst) hin im Wechsel zu kräftigem lauten Brennen. Es ist schwer zu beschreiben, ich finde deinen Gesang gut, aber auch sehr unpersönlich. Das sage ich als interessierter Laie. Ich habe schon viele Live-Sänger gehört, gerade im privaten Bereich. Schnapp dir dein Lieblingsinstrument und setze dich nicht ins Studio!, sondern auf die Terasse oder bei der Kälte im Winter ins Wohnzimmer. Raus aus dem Keller...mach es wenn es bei dir nicht geht bei einem Freund oder den Eltern. Spiel und sing drauf los. Geh weg vom Computer und lass es raus. Nicht am Abend bei einem gemütlichen Zusammensitzen...einfach am Tag zwischendurch. Vergiss deine Ängste um deine Stimme.

Warum schreibe ich das so? Ich habe vor fast 15 Jahren bei einem Besuch bei guten Freunden in Frankreich einem ebenfalls zu Besuch gewesenen Iren beim Spielen zuhören dürfen. Wir haben draußen gesessen und mehrsprachig geklönt. Er hat sich so um 21 Uhr einfach seine Gitarre geschnappt und mit Gesang den Abend bereichert. Der hatte eine richtig dufte Einstellung. In seiner Heimat hat er sich sein Studium auch mit Straßenmusik finanziert. Einfach machen war seine Einstellung. Nicht so viel darüber nachdenken und es rauslassen, das machen andere...so sagte er. :ok:
Bild

Benutzeravatar

Themenstarter

NJW
Beiträge: 721
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: Vorstellung NJW

Beitragvon NJW » 02.12.2016, 22:49

Mein werter Black Diamond :) Ich hinterlasse Dir in einer privaten Nachricht,eine Originalversion und mein improvisiertes Cover von dem Song,welches einem guten Freund von mir gehört.Er meinte also dieser Freund er wolle ne volle Fassung daraus und ich muss selber ungern zugeben,daß ich mich da hören kann.Beim Longest BLues auf Soundcloud wo ich es für meine Dame damals gemacht hab fand ich den Gesang ziemlichst ungut weil schief und nicht immer den Ton gehalten hab,ka warum es bei dem Cover klappt aber wie bereits erwähnt ich hatte nie meine Stimme so lange geübt wie meine Instrumente.Und all die Sachen auf Soundcloud wo gesungen wurde ist eher durch meinem Freund mit dem ich gern Musik mache :) Alles weitere in der Privatmessage :D

Benutzeravatar

VEGA
Beiträge: 96
Registriert: 19.04.2016, 16:18
Gender: Male

Re: Vorstellung NJW

Beitragvon VEGA » 03.12.2016, 11:27

Hey Joe,
tolle Vorstellung :ok:
Ich habe deine Musik nur kurz überflogen aber das was ich gehört habe, klingt sehr professionell und gefällt mir sehr gut. Von solch einer Qualität bin ich als Solo-Wohnzimmer Bassist noch weit entfernt. Dein Musik Geschmack ist auch sehr interessant, dagegen komm ich mir total Mainstream vor. Was sind den deine Top 10 Favourite Games die du auf eine Einsame Insel mitnehmen würdest ?
BildBild

Benutzeravatar

Themenstarter

NJW
Beiträge: 721
Registriert: 17.09.2013, 17:07
Gender: Male

Re: Vorstellung NJW

Beitragvon NJW » 03.12.2016, 21:15

Puhhhh schwer zu sagen :D

Ich versuch mal ne Top 10 auf meiner Einsamen Insel zu machen :D

Top 10:

10.Final Fantasy Tactics PSP Remake und Final Fantasy Tactics Advance.Beide Games auch wenn das klassische FF Tactics das anspruchsvollere Game von beiden ist aber ich mags nunmal mehr als Fire Emblem was auch auf dem GBA gespielt hab.So gesehen denke ich lassen wir nur FF Tactics vom PSP Remake alleine stehen.

9.Mega Man III Gameboy auch wenn ich momentan nur 4 und 5 japanisch besitze war der dritte Mega Man Teil auf dem Gameboy mein erstes Mega Man Game wo ich zig stunden gerne gezockt hab und die Levels wie die Musik bis heute abfeiere.

8.Kotor I & II.Beide Bioware Games im Star Wars Universum auf dem PC so eines der für mich immer wieder spielbaren Klassiker,die ich gerne rauskrame,sofern ich einen Rechner hab,der die beknackte HD 3000 Onboard Graka unterstützt.Hatte nen Trick gefunden,zumindest Teil 1 wieder auf meinem Laptop lauffähig zu machen.Dennoch beide Teile echt gut zum Abtauchen,hab zwar Mass Effect 1 angefangen aber irgendwie nicht weitergezockt ka warum vlt auch keine Zeit und Lust.Bei Kotor II gibts noch Zusatzcontent den man via Mod freischalten kann und ich mochte trotz seiner Macken und dem enttäuschenden Ende Kotor II dennoch sehr sehr gern :)

7.Banjo-Kazooie.Bei allen Jump N' Runs der N64 Ära sry Leute aber ich liebe es mehr als Mario 64,wegen der Musik,der sehr Abwechlungsreichen Levels,die Reime von Gruntilda und auch das Sammeln fuckt mich da nicht ab.Wo ich dummerweise bis heute noch lachen muss ist diese komische Sprachausgabe.Daher mein Spiel auf der einsamsten Insel.

6.Monster Hunter Freedom PSP.Meine Einstiegsdroge in die Welt von Monster Hunter,ein verbesserter PS2 Port der erst nach mehreren zähen Stunden richtig an Reiz gewinnt.Seit dem Urteil von dem Game will ich es nicht missen :)

5.Silent Hill Shattered Memories PSP.Auch wenn ich das Game 3 mal durchgespielt hab um weitere Enden freizuschalten muss ich sagen finde ich das Game als Makeover echt mega interessant auch wenn es nicht soo creepy wie das PS1 Original ist.Dennoch die Musik,wie die Story und vorallem die Psychologen Sequenzen finde ich verdammt gut gelungen und es spielt sich für mich wie ein Film :)

4.Zelda Wind Waker Gamecube.Ich hab hier lange überlegt ob ich Majora's Mask oder Wind Waker reinsetzen soll.Auch wenn ich Wind Waker nicht durchgespielt hab und noch bei der Tri-Force suche hänge muss ich sagen ist Wind Waker irgendwie mein allerliebstes Zelda geworden.Jahre zuvor war Majora's Mask mein gespielter Titel,einfach weil es so anders und düster war.Wind Waker mag ich leider viel zu vieles auch wenn es Gamedesign technisch nicht grade super gut ist.Dennoch setze ich hier Wind Waker rein.

3.Pokemon Trading Card Game GBC.Von allen Pokemon Games,die ich neben Blau,Silber und Gelb gespielt hatte gefällts mir das im Nachinein besser,auch wenn ich kein Fan von Kartenbasierte Rollenspiele bin,wobei ich hier auch Baten Kaitos auf dem Gamecube mal nachholen muss.Als Kind hab ich das Sammelkarten Spiel null verstanden aber damals die Karten gesammelt wie blöde und hier wurde es mir endlich nach gefüllten 100 Jahren
erklärt.Ich mag die Musik und allem auch wenns gerne knackig ist und allem.

2.VVVVVV PC was mich auf dem PC nur wegen der Musik so gefangen hat und ich extra den Soundtrack gekauft hab ,weils so geil ist.Ein schweres Jump N Run was ich auch nicht mega weit gespielt hatte aber auch ein schönes Metroidvania artiges Game was man immer spielen kann.

1.Terranigma SNES.Dieses Game,genau dieses Game setze ich auf Platz 1.Warum? Es ist nicht nur das letzte JRPG seiner Zeit auf dem SNES gewesen.Ich habs damals auf nem Emu gespielt und war sehr hin und weg von Musik Grafik und die Levels auch wenn die Dungeons nichts besonderes waren.Jedoch mochte ich das Freischalten der Bewohner und Städte nachdem Dungeon und vorallem die Cutscenes und wie man Schritt für Schritt die Welt befriedet.Eines der meiner Meinung nach schönsten Games auf dem SNES :)


Honorable Mentions:

Pokemon Silber,Super Mario Land 2,Max Payne 2,Tesla Effect A Tex Murphy Adventure,Sega Mega Drive Collection auf der PSP,Mega Man Aniversary Collection Gamecube,Resident Evil 4 Gamecube,Resident Evil 1 Remake Gamecube,Animal Crossing Gamecube,Deja-Vu I & II GBC,Link's Awakening GB,KId Dracula GB,Turtles III GB,Fallout New Vegas PC,Scred I PC,Grim Fandango PC,Jedi ´Knight Jedi Academy PC etc und etc


Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste