Nintendo 3DS

Hier könnt ihr über alles was aktuelle und kommende Handhelds betrifft diskutieren.
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Ich behaupte mal, wenn Nintendo dafür gesorgt hätte, dass - wie du schon geschrieben hast - von Anfang an guter Software-Support vorgeherrscht hätte, dann hätte es gar keine große Preisreduzierung benötigt. Der 3DS hat sowieso meist um die 220 bis 230,- € gekostet und hätten sie ihn auf regulär 200,- € gesenkt plus Spiele wie Super Mario 3D Land, Mario Kart 7, irgendein Pokémon, New Super Mario Bros. 3D und noch ein paar Titel schon bis Mitte des Jahres gebracht, dann wäre der Handheld von Anfang an ein voller Erfolg geworden. Da aber bislang nicht viel kommt, musste eben der Preis so radial gesenkt werden... tjo selber Schuld Nintendo muss man da leider sagen.

Schade finde ich es auch, dass die 3rd-Party-Entwickler wieder mal nicht die Chance war genommen haben, gerade in den letzten Monaten wäre die Zeit perfekt gewesen, dass sie ein paar größere Titel veröffentlichen, und wenn es nur Portierungen oder Remakes von älteren GameCube oder PS2-Titeln gewesen wären. Die hätten sich schon verkauft. Für Tales of the Abyss braucht Namco leider auch mal wieder ein knappes Jahr von Japan-Veröffentlichung bis zum EU-Release, wobei das für deren Verhältnisse ja noch schnell ist. Im Herbst/Winter brauchen sie auf jeden Fall nicht wieder rumjammern, dass sich ihre Spiele, also die der 3rd-Party-Entwickler, auf Nintendo-Systemen schlecht verkaufen. Die hatten jetzt genügend Zeit und dass Nintendo spätestens zum Weihnachtsgeschäft einige größere Titel bringt, ist ja klar.

Freut mich auf jeden Fall, dass sich der 3DS jetzt so gut verkauft. Wenn das so bleibt bzw. wenn der 3DS an Weihnachten, wenn einige interessante Spiele erscheinen, richtig loslegt, dann dürfte die Vita es im Februar/März etwas schwerer haben, wobei der Launch-Zeitpunkt für Europa von Sony gar nicht mal so verkehrt gesetzt ist, da da nicht soviel von Nintendo kommen dürfte.

Was die WiiU betrifft, hoffe ich auch, dass sich der eher schlechte 3DS-Start bzw. die Erfahrungen die Nintendo dadurch gemacht hat, positiv auf den Konsolen-Launch im nächsten Jahr auswirkt. 300 bis max. 350,- € wären nicht verkehrt, wobei 350,- € imo schon arg viel für eine Nintendo-Konsole wäre. Was den Spielesupport angeht, denke ich, dass der von Anfang an besser ausfallen wird als beim 3DS. Allein die durch die Multi-Titel wird es da mehr geben. Aktuell plane ich auch mir Darksiders II für WiiU und nicht mehr für die Xbox360 zu kaufen. Aber erst mal abwarten was noch so alles angekündigt wird. :)
Edit Nr. 1:
Für Tekken-Fans wohl interessant, ein Trailer zu Tekken 3D Prime Edition. Neben dem Spiel soll wohl auch noch der 3D-Film Tekken Blood Vengance 3D mit dabei sein:
[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=E7Y40wT6Jgw[/BBvideo]
Sieht doch ganz ordentlich aus.
Edit Nr. 2:
Die 10 NES-Spiele für das Botschafterprogramm sind jetzt bekannt. Zumindest in Japan werden sie am 1. September zum Download bereitstehen, vielleicht dann auch im europäischen eShop.

Ich war mal so frei und habe Links zu den Testberichten auf meiner Webseite mit angegeben. ;)

- Balloon Fight (Testbericht Power Play)
- Donkey Kong Jr. (Testbericht Happy Computer)
- Ice Climber (Testbericht: Total!)
- Mario Open Golf (Testbericht: Video Games)
- Metroid (Testberichte Total!, ASM und Power Play)
- Super Mario Bros. (Testberichte Total! und Happy Computer)
- The Legend of Zelda (Testberichte Total! und Power Play)
- Wrecking Crew (Testbericht Power Play)
- Yoshi (EU-Titel: Mario & Yoshi) (Testbericht Video Games)
- Zelda II: The Adventure of Link (Testbericht Power Play)

Ganz ehrlich,... das einzige Spiel das wirklich interessant ist, ist Wrecking Crew, weil ich das noch nie gespielt habe und es für die Meisten wohl auch eher unbekannt ist. Ansonsten eben Standard-Ware, die man schon lange kennt, besitzt oder öfter gespielt hat.
Zuletzt geändert von NegCon am 30.08.2011, 12:29, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18

Beitrag von Metti »

Finde die NES Auswahl auch nicht besonders Großartig, nachdem sie nichts kosten werde ich sie natürlich trotzdem laden ;). Ich bin schon gespannt auf die endgültige GBA Liste, ich hoffe dass da der ein oder andere Top-Titel dabei ist.
Bild
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Na ja, als kostenlos kann ich das Ganze nicht wirklich ansehen, immerhin hat man für den 3DS auch ca. 50 bis 100,- € mehr bezahlt um diese Spiele zu bekommen. :( Das Hauptproblem ist imo, dass die Spiele ja angeblich eine Entschädigung für treue Nintendo-Kunden sein sollen, aber die Treusten, also die die schon lange Jahre Nintendo-Produkte kaufen, sind wieder mal die Dummen, weil sie schon die meisten Spiele besitzen. Was mich betrifft, darf ich wohl unterm Strich froh sein, wenn ich bei den GBA-Games zwei oder drei interessante Titel dabei sind, die ich nicht schon besitze. Aktuell ist es von den Titeln, von denen man bereits weiß, nur Mario vs. Donkey Kong. Ich hoffe ja immer noch, dass vielleicht Mario & Luigi noch dabei sein könnte, fand den zweiten Teil auf dem DS klasse und würde mich riesig über den Erstling freuen.

Yoshi's Island: Super Mario Advance 3, Mario Kart: Super Circuit, Metroid Fusion, WarioWare Inc.: Minigame Mania und Mario vs. Donkey Kong sind bei den GBA-Spielen ja schon bestätigt. Wenn man die Spiele noch nicht hat/kennt, ist es sicher toll, aber sonst,... ich weiß nicht. Na ja, Mario Kart wäre evtl. interessant, wenn es einen Online-Modus hätte... dann wär's richtig klasse. :) Btw. wer Super Metroid (Metroid 3) mochte und Metroid: Fusion (Metroid 4) noch nicht kennt, darf sich auch freuen. :)

Vielleicht nehme ich das Ganze zum Anlass mich mal wieder bei Zelda I und Zelda II zu versuchen. Hab' beide Spiele noch nie komplett durchgespielt bzw. bin nie weit gekommen. Wäre vielleicht noch einen Versuch wert. ;)
Edit Nr. 1:
Gerade über ein paar interessante Infos zu den kostenlosen Spielen (NES & GBA) gestolpert:

Charakteristika der NES-Virtual Console-Titel (Vorzugsversion)
  • Es wird ein elektronisches Handbuch zur Erklärung der Spielesteuerung zur Verfügung gestellt,.
  • In der offiziellen Version* (die zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung gestellt wird) wird ein vollständiges elektronisches Handbuch enthalten sein.
    Mehrspieler-Modi, in denen man sich abwechselt, werden von einigen Titeln unterstützt, simultane Mehrspieler-Modi hingegen nicht.
  • Die offizielle Version* (die zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung gestellt wird) unterstützt zudem auch das Gegeneinander-Spielen.
  • Enthält nicht die Speicherfunktion, mit der Sie jederzeit Spielstände erstellen und laden können, die üblicherweise in Virtual Console Game Boy- und Game Boy Color-Spielen enthalten ist.
  • Allerdings ist die "VC-Pausierfunktion" (mit der Sie den Spielstand durch Drücken des HOME-Knopfs abspeichern können, wenn Sie das Spiel vorübergehend beenden) nicht enthalten. Die offizielle Version* (die zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung gestellt wird) wird die Spielstand-Speicherfunktion enthalten.
  • Mithilfe der "Datentransfer-Funktion" können Sie "Ihren Spielstand "auf einen anderen Nintendo 3DS übertragen". Diese Funktion wird in den Updates künftiger Systeme enthalten sein.
  • * Die offiziellen Spielversionen werden erst zu einem späteren Zeitpunkt gegen Gebühr veröffentlicht. Nintendo 3DS-Botschafter werden jedoch kostenfrei von der Vorzugsversion zur offiziellen Version upgraden können.
Funktionen der Game Boy Advance Virtual Console-Spiele
  • Es werden Handbücher zur Verfügung stehen.
  • Drahtlos-Funktionen und Peripheriegeräte werden nicht unterstützt.
  • Wenn Sie den HOME-Knopf drücken, erscheint ein einfaches Menü. Anschließend können Sie nicht mehr zum HOME-Menü zurückkehren.
  • Es werden weder die "Spielstand-Speicherfunktion" noch die "VC-Pausierfunktion" unterstützt.
  • Spielen Sie ein Spiel, das über eine Speicherfunktion verfügt, so können Sie nach Beenden des Game Boy Advance-Spiels zum Speichern Ihrer Daten "Speichern" auswählen.
  • Während des Gameplays wechselt das Nintendo 3DS-System nicht in den Standby-Modus, selbst wenn Sie das System schließen.
  • Die SpotPass- und StreetPass-Funktionen stehen während des Gameplays nicht zur Verfügung.
  • Mithilfe der "Datentransfer-Funktion", die in künftigen Updates des Systems enthalten sein wird, können Sie zu einem anderen Nintendo 3DS-System wechseln.
  • *Nintendo sieht derzeit nicht vor, diese 10 Spiele in Zukunft der Öffentlichkeit über das Nintendo 3DS-System zur Verfügung zu stellen.
Warnhinweis zum Löschen von Konten
Mit dem Löschen Ihrer Nintendo eShop-Konten verlieren Sie Ihre Rechte an dem Botschafter-Programm. Daher sollten Sie bei der Handhabung Ihres Kontos Vorsicht walten lassen.
Edit Nr. 2:
Die NES-Spiele sind nun im eShop erhältlich. Zwar gibt es diesbezüglich eine News-Meldung am 3DS, aber hier kurz erklärt wie man sie Downloaden kann:
  • eShop starten
  • "Menü" auswählen
  • Anschließend "Einstellungen und mehr" anwählen
  • Hier nun ins Menü "Heruntergelade Titel" gehen
  • Etwas nach unten scrollen und die NES-Spiele werden aufgelistet... man muss nur noch auf "Erneut herunterladen" klicken um den download zu starten
Edit Nr. 3:
Vor einiger Zeit gang das Gerücht im Internet herum, dass ein neues 3DS-Modell erscheinen soll, das über ein 2. Slide-Pad verfügt und für die bisherigen 3DS-Modelle sollte ein Aufsatz erscheinen. Zumindest Letzteres wurde jetzt bestätigt. Capcom arbeitet nämlich an einer überarbeiteten 3DS-Version von Monster Hunter Tri und aus diesem Anlass wird Nintendo einen solchen Aufsatz auf den Markt bringen. Neben dem zweiten Slide-Pad, dass sich rechts neben den vier Tasten befindet, kommt auch noch eine R2-Taste hinzu. Hier ein Bild des Ganzen:
Bild
Hier auch noch die News-Meldung:
Monster Hunter 3G bei Capcom in Arbeit / 3DS-Aufsatz für zweites Schiebepad / Erste Bilder

07.09.11 - Capcom arbeitet an dem Actionspiel Monster Hunter 3G, wie die Famitsu in ihrer neuesten Ausgabe schreibt. Es handelt sich um eine überarbeitete Version von Monster Hunter Tri (Wii).

Für das Spiel wird Nintendo einen Aufsatz für den 3DS auf den Markt bringen, mit dem der Handheld ein zweites Slide Pad ("Schiebepad") an der rechten Seite erhält. Das Slid Pad sitzt direkt neben den A/B/X/Y Tasten. Ferner kommt eine R2 Taste hinzu wodurch der 3DS R1, R2 und L1 Schultertasten hat.

Lokal ist drahtloses Co-Op Spielen möglich, die Auslieferung soll Ende 2011 in Japan stattfinden. Es gibt 12 Waffengattungen und die aus Monster Hunter Tri bekannten Wasserelemente. Tippt man auf den unteren Bildschirm, dreht sich der Held automatisch in die Richtung des Monsters. Auf der Tokyo Game Show soll Monster Hunter 3G in der nächsten Woche vorgestellt werden. Entwicklungsstand: 80 Prozent.
Ich hätte zwar nie daran gedacht, dass an dem Gerücht etwas dran ist, aber jetzt kommt wirklich so ein Aufsatz. :ugly: Na ja, für unterwegs imo etwas unpraktisch, da der 3DS dadurch duetlich klobiger wird, aber für Zuhause evtl. ganz nett und vielleicht hält sich der 3DS dadurch sogar etwas besser.
Edit Nr. 4:
Heute wurden ein paar neue Sachen für den 3DS angekündigt... hier mal das Wichtigste.

Wie Capcom jetzt bekanntgegeben hat, wird auf dem 3DS nicht nur der erweiterte und grafisch etwas aufgehübschte Port von Monter Hunter tri mit dem Namen Monster Hunter 3G erscheinen, sondern auch der neuste Teil der Hauptreihe Monster Hunter 4. Einen ersten Trailer gibt es natürlich auch schon:
[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=x0O9KwMZ7_8[/BBvideo]

Hier nun auch ein neuer Trailer zu Monster Hunter 3G:
[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=J9tQ5jbVJqo[/BBvideo]

Weiter wurde auf der Pressekonferenz auch ein neues Fire Emblem für 3DS präsentiert und erste Gameplay-Ausschnitte gezeigt:
[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=S86pgbKVIUA[/BBvideo]

SquareEnix hat ein neues jRPG für den 3DS vorgestellt. Zur großen Überraschung trägt es ausnahmsweise nicht den Namen "Final Fantasy" im Titel sondern heißt Bravely Default: Flying Fairy. ;) Auch hier gibt es erste bewegte Bild. Im folgenden Video sind bei Min. 3 und 20 Sek. ein paar Artworks und In-Game-Material zu sehen:
[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=OPK0yclgAsk[/BBvideo]

Für Tennis-Fans gibt es ebenfalls etwas neues, nämlich Mario Tennis 3D, das kurz auf der Pressekonferenz vorgestellt wurde:
[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=4LXnD2HAq2I[/BBvideo]

Auch ein neues Animal Crossing findet seinen Weg auf den 3DS:
[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=oALp0MRRR84[/BBvideo]

Neuer Trailer zu Shinrei Camera, das wohl eine Art Fatal Frame-Ableger ist:
[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=LpV43o9L5RY[/BBvideo]

Neuer Trailer zu Kid Icarus: Uprising:
[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=jw-g6ZwOgsY[/BBvideo]

Außerdem wurde auch noch auf das 3DS-AddOn mit dem zweiten Slide-Pad und der R2-Taste eingegangen. Folgende Spiele sollen das Zubehör unterstützen. Natürlich nur optional, ohne die Erweiterung können sie auch gespielt werden (die Release-Termine beziehen sich auf Japan):
  • Monster Hunter 3G (10. Dezember 2011)
  • Resident Evil Revelations (Anfang 2012)
  • Metal Gear Solid: Snake Eater 3D (Winter 2011/2012)
  • Ace Combat 3D (Winter 2011/2012)
  • Dynasty Warriors VS (2012)
  • Kingdom Hearts: Dream Drop Distance (tba)
Ich muss sagen, rein optisch sehen die neuen 3DS-Spiele allesamt erstaunlich gut aus. Für einen Handheld ist Grafik wirklich mehr als ausreichend und toppt eigentlich sogar die Wii deutlich. :)

//Edit:
Noch ein kleiner Nachtrag... im November soll ein System-Update für den 3DS erscheinen, der u.a. die Aufnahme von 3D-Videos mit dem 3DS ermöglicht.

//Edit2:
Und noch zwei neue Trailer, dieses Mal von Super Mario 3D Land und Mario Kart 7:
[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=cUffVrvJfIs[/BBvideo]

[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=xUXuT7RyyaE[/BBvideo]
SM3DL wird auf jeden Fall geholt, bei MK7 muss ich es mir noch überlegen, da ich MKWii auch schon nicht gekauft habe und mir die Reihe sowieso immer weniger gefällt.

//Edit3:
Nochmal ein Update zum heutigen Tag.... dieses Mal einen neuen Trailer zu Paper Mario 3DS und Metal Gear Solid 3D: Snake Eater. Außerdem wurde bekannt, dass ab 28. September 2011 bis zum 20. Februar 2012 The Legend of Zelda: The Four Swords Anniversary Edition kostenlos für DSi und 3DS im eShop zum Download bereitstehen wird. Neben dem 4-Spieler-Modus, den es schon bei der GBA-Version enthalten hat, wird es für DSi/3DS noch zusätzlich einen Single-Player-Mode geben, so, dass man nicht auf andere Mitspieler angewiesen ist. Auch hierzu wurde ein Trailer veröffentlicht:

[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=b7C58WI94VE[/BBvideo]

[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=CIltUC6Mng4[/BBvideo]

[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=3iX7B6WnS4w[/BBvideo]
Paper Mario gehört definitv zu den Spielen, auf die ich beim 3DS am meisten drauf warte. Auf das kostenlose Zelda bin ich auch schon gespannt. Mit Online-Multiplayer und 3D wäre es mir zwar lieber gewesen, aber einem geschenkten Gaul usw. ;)

//erneuter Edit:
Neue Fotos des 3DS-Unterbaus sind aufgetaucht:

(Zum Vergrößern auf das Bild klicken.)
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
(Zum Vergrößern auf das Bild klicken.)

Ich muss sagen, dass ich gerade ziemlich begeistert von dem Teil bin. Damit könnte der 3DS genauso gut wie ein richtiger Konsolen-Controller in der Hand liegen. Das war immer das was ich generell an Handhelds immer bemängelt habe (evtl. abgesehen vom Ur-Game Boy), aber mit dem Unterbau könnte das wirklich recht handlich werden. :)
Zuletzt geändert von NegCon am 13.09.2011, 19:36, insgesamt 14-mal geändert.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
niche
Beiträge: 1519
Registriert: 30.03.2006, 12:59
Gender:

Beitrag von niche »

Wie kannst du von dem Unterteil begeistert sein ?( Hallo ?? Die Idee hätte man vorher schon haben müssen und direkt so verbaut werden müssen. Nu wird der 3DS so breit und schwer wie ein Tennisschläger. In dem "Unterteil" soll auch noch ne Batterie rein kommen um den Akku zu schonen... Das ist nach der Preissenkung die zweite riesen Verarsche von Nintendo.....
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Ich bin deshalb ziemlich begeistert davon, weil, wenn der 3DS von Anfang an ein zweites Slide-Pad bekommen hätte, das mit großer Sicherheit unter die vier Buttons gesetzt worden wäre. Mit dem Steuerkreuz habe ich schon Probleme, dass, wenn ich etwas länger spiele... z.B. die "tollen" NES-Gratis-Games, mein Daumen relativ schnell verkrampft. Das gleiche würde wohl passieren, wenn das zweite Slide-Pad auch so weit unten platziert worden wäre. Beim AddOn ist es zum Glück aber rechts neben den vier Buttons und somit bequemer zu erreichen. Abgesehen davon erhält der 3DS so auch zwei neue und breitere Schultertasten bzw. L2 und R2. Aber das Beste finde ich, dass man den 3DS mit dem Zusatz wohl wie einen Controller vernünftig halten kann. Bei dem einen Bild von schräg oben, scheint der Unterbau sogar etwas die Form eines Xbox360-Controllers zu haben, zumindest was Seitenränder angeht. ;)

Dass der 3DS dadurch viel schwerer wird glaube ich fast gar nicht. Da kommt ja nur eine AAA-Batterie rein. Werde mir dafür, wie schon für Wii- und Xbox360-Controller einfach eneloops besorgen, mit denen habe ich in den letzten 5 Jahren äußerst gute Erfahrungen gemacht. :) Ok, wenn man unterwegs mit dem 3DS spielt ist das Ganze etwas sperrig aber für Zuhause imo optimal. Dazu kommt noch, dass die Steuerung mit dem Teil bislang auch nur optional sind... die Spiele die das AddOn unterstützen lassen sich auch ohne Probleme ohne spielen.

Aufgrund des jap. Preises wird für Europa ein Preis von ca. 15,- € bis 20,- € geschätzt, was ich äußerst ok finden würde. Da ich gerne mit Handhelds spiele, wär's schon toll, wenn endlich mal einer so "griffig" wäre ein guter Konsolen-Controller. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
Viper128
Beiträge: 973
Registriert: 10.11.2002, 11:39

Beitrag von Viper128 »

niche hat geschrieben:Wie kannst du von dem Unterteil begeistert sein ?( Hallo ?? Die Idee hätte man vorher schon haben müssen und direkt so verbaut werden müssen. Nu wird der 3DS so breit und schwer wie ein Tennisschläger. In dem "Unterteil" soll auch noch ne Batterie rein kommen um den Akku zu schonen... Das ist nach der Preissenkung die zweite riesen Verarsche von Nintendo.....
Ich stimme dir zu und sehe das auch so. Der zweite große Fehler von Nintendo mit dem Nintendo 3DS.
--------------------------------------
Have a nice day!

mfg
Viper128
Benutzeravatar
Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18

Beitrag von Metti »

Ich finde der 3DS braucht eigentlich keinen zweiten Analogstick. Dass einer kommt, ist in dieser Lösung jedenfalls die beste Variante. Der 3DS ist ohnehin schon recht klein, ein zweiter Analogstick hätte wohl keinen Platz drauf gehabt. hätte man ihn unter dem 4er Knopfblock angebracht, wär die Fingerverkrampfung wohl perfekt gewesen, ansonsten hätte man den 3DS viel größer machen müssen, was für einen Handheld dann wieder unpraktisch ist. In dieser Variante macht es für mich am meisten Sinn, auch wenns jetzt so aussieht als rüstet Nintendo notgedrungen nach (was natürlich auch der Fall sein kann). Für mich hätte ein zweiter Analogstick auf dem 3DS definitiv keinen Sinn gemacht, zumindest nicht bei seiner jetzigen Form.
Bild
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

[quote="Metti"]

Dem schließe ich mich mal an. Bevor der 3DS vor über einem Jahr das erste Mal präsentiert wurde, hatte ich auch gehofft, er hat sowas wie zwei Analog-Sticks/Slide-Pads, aber da wusste ich auch noch nicht, dass er vom Design her dem DS so stark ähnelt. Ein zweites Slide-Pad bekommt man auf dem Gerät nur schwer unter. Ohne massive Design-Änderung des Geräts wird auch der 3DSlite keinen zweites Slide-Pad standardmäßig verbaut haben. Das könnte man höchstens machen, wenn irgendwann mal der 3DSXL kommt, der aufgrund des größeren 3D-Screens schon breiter wäre und wo man dann den Analogschieber wie beim AddOn rechts neben die Buttons platzieren könnte. Ein weiteres Problem ist, dass der 3DS durch die Erweiterung auch eine L2- und R2-Taste bekommt... zwei Schultertasten bekommt man auf einen Handheld so auch nicht unter, dafür sind die Geräte zu dünn. Den Bildern nach könnten es sich bei L2 und R2 sogar um analoge Schultertasten handeln. Sollte es wirklich so sein, kann ich mir momentan nicht vorstellen, wie das Nintendo in einer Revision des 3DS unterbringen will... zumindest vernünftig dass man auch gut damit hantieren kann.

So wie es für stationäre Konsolen z.B. Arcade-Sticks gibt, so sehe ich den Unterbau für den 3DS als eine art Spezial-Controller an. Die Spiele die bislang unterstützt werden, bieten auch eine normale Steuerung an. Von daher wird es wohl wie mit dem Classic Controller bei der Wii. Spiele wie Monster Hunter Trii oder Xenoblade lassen sich auch mit WiiMote + Nunchuk spielen. Stichwort Monster Hunter... ich habe mal das Gerücht gelesen, dass Capcom damals den Vorschlag gemacht hat, sowas wie den Classic Controller Pro zu entwickeln obwohl es schon einen normalen CC gab und Nintendo ist drauf eingegangen. Würde mich nicht wundern, wenn das AddOn auch wieder aufgrund Monster Hunter 3G und Monster Hunter 4 auf den Markt gebracht wird. Ich meine die Marke ist in Japan das Non-Plus-Ultra, da wird Nintendo sicher einiges tun um die Entwickler nicht zu vergraulen. ;)

Notwendig ist ein zweites Slide-Pad sicher nicht... war es weder auf dem DS (wo man sogar den Touchscreen als Ersatz dafür verwenden konnte), noch auf der PSP. Dass die Vita von Haus aus 2 Analog-Sticks hat ist allerdings klar, die bekommt ja auch diese Cross-Plattform-Games und dürfte auch relativ viele "heimkonsolen-artige" Spiele abbekommen (war ja schon bei der PSP öfter als beim DS der Fall). So ein AddOn-Controller, wie der 3DS ihn jetzt bekommt, ist auf jeden Fall besser, als wenn man den zweiten Stick da noch irgendwo reingequetscht hätte. Dass der Zusatz dann auch noch ergonomisch geformt ist, ist noch ein kleiner (oder auch ein großer ;)) zusätzlicher Bonus. Ich bin ja normalerweise der erste der sich über solche Sachen aufregt, aber ich sehe darin eigentlich keinen Nachteil, eher einen Vorteil, weil die neuen Buttons und das Pad einfach besser platziert werden können.
Edit Nr. 1:
Tailer zur 3DS-Versoin von Sonic Generations:
[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=YDWVDG2nZKE[/BBvideo]
Scheint doch ganz nett zu werden, vor allem für Fans der alten Sonic-Spiele. :)
Edit Nr. 2:
Ein kleiner Hinweis... ab heute gibt es The Legend of Zelda: Four Swords Anniversary Edition im eShop für DSi und 3DS kostenlos zum Downloaden. Das Spiel wird allerdings nur bis zum 20. Februar 2012 zur Verfügung stehen!

Ich habe es jetzt ein wenig im Single-Player-Modus angespielt bzw. einen Teil des Tutorials gemacht. Wer "The Legend of Zelda: Four Swords Adventures" auf dem GameCube bereits kennt, kann sich bereits vorstellen wie das Ganze abläuft. ;)

Das Spiel spielt sich deutlich anders als normale Zelda-Spiele. Auf einer Karte kann man neue Gebiete anwählen, welche dann gespielt werden. Die Umgebung ist also nicht Open Word, sondern eher linear aufgebaut. Man steuert nicht einen, sondern zwei Links, einen Grünen und einen einer anderen Farbe, die man zuvor auswählen kann (in meinem Fall blau ;)). Mittels R- und L-Tasten kann man zwischen den beiden Links hin und her schalten, wobei man mit der X-Taste den zweiten Link zu sich heranpfeifen kann, damit er einem folgt. Um voran zu kommen müssen Rätsel gelöst werden, die eine Zusammenarbeit der beiden Links erfordert. Anders als in anderen Zelda-Spielen können pro Link nur zwei Gegenstände getragen werden bzw. nur eines, denn (soweit ich das bisher beurteilen kann... bzw. im ersten Teil des Tutorial war es zumindest so) das Schwert ist nicht auswechselbar. Das Schild kann aber gegen andere Items ausgetauscht werden, z.B. gegen eine Schrumpfmütze mit deren Hilfe man sich verkleinern und so durch kleine Durchgänge hindurch kommen kann. Münzen die man aufsammel kann, dienen scheinbar der Wiederbelebung, soweit ich das richtig verstanden habe. Das Spiel ist übrigens komplett auf deutsch spielbar.

Das Ganze gefällt mir bislang deutlich besser als alle 10 kostenlosen NES-Spiele zusammengenommen. Ein tolles Geschenk zum 25. Geburtstag der Zelda-Serie, denn Nintendo hätte das Spiel auch locker kostenpflichtig in den eShop stellen können (und so bestimmt nicht wenig Geld damit verdienen können), und auch endlich mal wieder ein Grund den 3DS in Gebrauch zu haben! :)
Edit Nr. 3:
Also The Legend of Zelda: Four Swords Anniversary Edition ist wirklich umfangreicher als es den Anschein macht. Dachte gestern Abend schon ich hätte es durch, aber nein, es geht noch viel weiter. :) Ich packe mal alles in einen Spoiler, falls jemand nichts wissen will:
Spoiler
Folgende Dinge habe ich im Spiel (Single-Player-Modus) bisher entdecken können (die einzelnen Gebiete die man bereisen kann, habe ich jetzt der Einfachheit halber einfach "Welten" genannt:

- Tutorial-Welt

- 3 Welten die jeweils aus zwei Levels bestehen und an dessen Ende man jeweils einen Silberschlüssel einsammeln kann.

- Hat man diese drei Schlüssel kann man die letzte Welt betreten welche ebenfalls aus 2 (oder sogar 3, weiß jetzt gar nicht mehr genau ;)) Levels besteht. Am Ende wartet dann der Endboss.

- Nach dem Abspann wird eine weitere Welt freigeschaltet, die drei Abschnitte mit je 2 Level beinhaltet. Diese Abschnitte sind dem Grafikstil älterer Zelda-Spiele nachempfunden (inkl. der Hintergrundmusik) und müssen nacheinander freigespielt werden. Abschnitt 1 = "The Legend of Zelda: A Link to the Past", Abschnitt 2 = "The Legend of Zelda: Link's Awakening", Abschnitt 3 = "The Legend of Zelda (1)".

Hier mal ein Screenshot des Abschnittes, der sich an dem ersten GB-Zelda orientiert:
Bild

- Hat man insgesamt 30.000 Rubine eingesammelt, öffnet sich eine weitere Welt die sich "Heldenherausforderung" nennt.

- Besucht man die ersten drei Welten inkl. der vierten in der sich der Endboss befindet mehrmals, passiert es meist, dass man andere Levels spielt als zuvor.

- Hat man das Spiel einmal durchgespielt und spiel anschließend die ersten drei Welten nochmal durch, erhält man anschließend goldene Schlüssel (beim ersten Durchgang waren es noch silberne Schlüssel). Ich vermute, dass man damit in der vierten Welt, in der sich der finale Boss befindet und die aus drei Abschnitten besteht (wobei man nur in den ersten Abschnitt kommt), den zweiten Abschnitt öffnen kann. Daraus würde folgern, dass man die ersten drei Welten nach dem zweiten Durchspielen nochmal durchspielen kann und so nochmal andere Schlüssel bekommt, die den letzten Abschnitt in der vierten Welt öffnen.

- Nach dem ersten Durchspielen erhält man das Master-Schwert das bei voll aufgeladener Lebensenergieleiste (alle Herzen voll) Blitze schleudern kann (wie man es schon aus älteren 2D-Zeldas her kennt.
Also der Umfang ist für ein kostenloses Spiel absolut genial. Das Spiel hätte Nintendo locker auch als normales bzw. kostenpflichtiges DSWare-Spiel in den Shop stellen können. Ich kann mich nur nochmal wiederholen, dass mir Four Swords besser als alle 10 NES-Spiele zusammen gefällt. :D
Edit Nr. 4:
Neue Werbung zu The Legend of Zelda: Four Sword Anniversary Edition mit Robin und Zelda Williams.
[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=h_WgK4c4Pb4[/BBvideo]
Ich bin schon mal gespannt, ob die Beiden auch in der Werbung zu Skyward Sword auftreten werden. :D

//Edit:
Noch was Neues... Resident Evil: Revelations erscheint in Europa am 27.01.2012 und das Boxart wurde jetzt auch veröffentlicht:
Bild
Das Auge erinnert mich ein wenig an das jap. Boxart des ersten RE damals auf der PSX. Im Titelscreen sah man dort ja auch ein Auge.
Edit Nr. 5:
Neuer (deutscher) Trailer zu Super Mario 3D Land:
[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=vaf4jg9-L8Q[/BBvideo]
Wird sicher wieder toll werden. :)

//Edit:
Und noch ein kurzer Trailer... :D
[BBvideo]http://www.youtube.com/watch?v=8IqnPwvfL30[/BBvideo]
Hoffentlich ist die Musik im Spiel genauso wie in den Trailern... ich mag das geremixte alte Zeug. :D
Edit Nr. 6:
Wie vor einiger Zeit bekannt wurde, wird 3D Classics: Kirby's Adventure am 17.11.2011 im eShop erhältlich sein. Ich muss gestehen, dass mich das Spiel auf jeden Fall reizen würde. Wird evtl. irgendwann mal geholt, obwohl ich eigentlich nicht so auf Download-Games stehe. ;)
Zuletzt geändert von NegCon am 27.10.2011, 20:46, insgesamt 10-mal geändert.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18

Beitrag von Metti »

[quote="NegCon"]
Bild
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Hab' gerade gelesen, dass die Entwickler ab dem nächsten 3DS-Software-Update auf 25% mehr Leistung zugreifen können. Das kommt daher, dass Nintendo Leistungsreserven für das Betriebssystem des Handhelds zurückgehalten hat, die jetzt scheinbar nicht mehr gebraucht werden und deshalb für Spiele genutzt werden können. Ähnliches gab es damals auch schon bei der PSP, bei der die vollen 333 MHz erst später von den Spielen genutzt werden konnten. Die Akkulaufzeit wird dann zwar bei den betroffenen Spielen höchstwahrscheinlich auch beim 3DS etwas kürzer sein, aber bei den bisherigen Titel bzw. solchen die diese 25% nicht benötigen, sollte das Ganze weiterhin so lange halten wie gewohnt.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18

Beitrag von Metti »

finde ich gut, und ob der akku 3 stunden oder 2,3 Stunden hält ist auch schon fast egal, die großen Titel muss man wohl so oder so nahe an der Steckdose spielen :D

Ich freu mich schon wahnsinnig auf Mario 3D Land und Mario Kart, dann wird der 3DS seit Ocarina of Time endlich wieder ordentlich laufen :)

*edit*

Wenn Nintendo jetzt bei Mario Kart nichts falsch gemacht hat und es ähnlich gut wird wie Mario 3D Land, dann hat der 3DS neben OoT endlich genügend Hits um den Kauf eines 3DS absolut zu rechtfertigen. Ich denke dass es wichtig war, dass Sie die beiden Mario Teile noch vor Weihnachten veröffentlich und den 3DS mit Mario sogar im Bundle anbietet. So hat man jetzt denke ich genug Argumente um in ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft zu gehen. Ich denke mal, dass Nintendo wohl gut über 10 Mio Einheiten des 3DS bis zum release der Vita absetzen kann, und das ist schon mal ein ordentlicher Vorsprung.
Zuletzt geändert von Metti am 21.11.2011, 10:45, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Heute war meine 7-jährige Nichte zu Besuch, die zum Geburtstag einen 3DS geschenkt bekommen hat. Dabei konnte ich ein paar interessante Sachen feststellen. Es handelt sich dabei um das selbe Modell das auch ich besitze (Aqua Blue). Anders als bei meinem Gerät sitzt dort allerdings der obere Screen bombenfest... hat also absolut keinen Spielraum... nahezu so wie bei meinem alten DSlite. Bei meinem 3DS habe ich mal vor längerer Zeit nachgemessen... beim oberen Screen am äußeren Rand (wo man das wackeln am stärksten bemerkt) hat das Ganze ca. 4 mm spiel. Soweit ich gelesen habe, gibt Nintendo wohl an, dass bis zu ca. 5 mm ok ist. Hab' mit meiner Nichte dann ein wenig Zelda: OoT und NSMB gespielt und wie nun mal Kinder so sind, wackeln sie mit den Handheld während des Spielens ziemlich rum. Dabei ist mir dann auch aufgefallen, dass der ober Screen des 3DS meiner Nichte häufig nach hinten geklappt ist, wenn sie den Handheld z.B. ruckartig bewegt hat (man kennt es ja bei kleineren Kindern oder Leuten die nicht so große Videospielerfahrung haben, wenn sie ein Mario-Jump'n'Run spielen und Mario hüpft, dann wird der Controller/Handheld gerne mal so bisschen hochgerissen ;)). Hab mir dann ihren 3DS mal näher angeschaut, dabei viel mir auf, dass der obere Screen bei ihrem 3DS zwar beim Aufklappen einrastet, dieses typische "Klick-Geräusch" ist aber fast gar nicht zu hören bzw. kommt es mir so vor, als würde der Screen nicht so fest einrasten wie bei meinem 3DS. Habe jetzt zwar nicht direkt verglichen (wollte meine Nichte nicht beim Zocken stören), aber bin mir relativ sicher, dass, wenn der Screen meines 3DS eingerastet ist, er zwar wie erwähnt ein paar mm Spiel hat, aber abgesehen davon fester eingerastet ist.

Mir ist auch wieder eingefallen, dass ich oft im Internet gelesen habe, dass Leute, die einen 3DS mit "fest sitzendem" Top-Screen besitzen, nachdem sie vorher einen mit "Wackelscreen" hatten und diesen umgetauscht haben, oft erzählen, dass dieser nicht mehr so laut einrastet wie der den sie davor hatten. Na ja, fand diese Feststellung persönlich recht interessant, da dann evtl. sogar die 3DS-Geräte, bei denen der Screen fest sitzt, diejenigen sind, bei denen irgendwas nicht stimmt. Anscheinend gab es beim DSlite auch häufig Beschwerden, dass die Scharniere gebrochen sind, weil sie starr waren und somit nicht richtig abgefedert haben. Beim DSi und DSi XL soll der Top-Screen wohl auch schon ein leichtes Spiel haben, weswegen anzunehmen ist, dass das beim 3DS wirklich so gewollt ist (bin zumindest bisher immer davon ausgegangen).

Ich kann jetzt nur eines sagen 1. bei meinem DSlite habe ich, anders als bei meinem 3DS, kein Spiel und 2. bei meine DSlite sitzt der Top-Screen auch fester, wenn er eingerastet ist, als beim 3DS meiner Nichte. Wenn Nintendo mal eine Revision des 3DS bringt, sollten sie aber lieber darauf achten, dass alles einheitlich verarbeitet wird. Beim 3DS schwankt das doch arg stark... scheinbar wohl auch immer noch und ist nicht nur bei den Launch-Geräten der Fall.

Ansonsten ist mir aufgefallen, dass Super-Mario-2D-Jump'n'Runs Kinder immer noch so begeistern wie vor über 20 Jahren. Außerdem merkt man, wie Kinder damit ihre Geschicklichkeit trainieren können und nach kurzer Zeit erste Erfolge erzielen. Schon irgendwie faszinierend, dass das nach so vielen Jahren immer noch genauso klappt wie damals beim SMB. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18

Beitrag von Metti »

Mein 3DS hat ebenfalls den "Wackelbildschirm", was mich allerdings nicht sonderlich stört. Ich bin auch davon ausgegangen dass das (aus irgendeinem Grund) gewollt war und habe mir deshalb nie größere Gedanken darüber gemacht. Habe aber auch noch keinen anderen 3DS in der Hand gehabt. Variierende Verarbeitung hat man, auch wenn es natürlich unschön ist, bei so ziemlich jedem elektronischen Gerät. Mir ist immer wichtig dass das Bild sauber ist (Kein Farbstich oder Pixelfehler) Und die Knöpfe gut funktionieren. Das ist bei meinem 3DS der Fall, deshalb stört mich der Wackelbildschirm auch noch sonderlich.

Ich finde es toll, dass Mario immer noch so gut "funktioniert". Auch mir machen die Mario Titel immer wieder aufs neue sehr viel Spaß und ich finde es super, dass sich nach 20 Jahren immer nur durch leichte Änderungen der Grunformel jedesmal wieder das Mario-Gefühl einstellt. Ich kann es total nachvollziehen, dass auch die Kleinen genauso wie wir damals auch heute noch ganz schnell in den Mario Bann gezogen werden.
Bild
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Metti hat geschrieben:
Ich finde es toll, dass Mario immer noch so gut "funktioniert". Auch mir machen die Mario Titel immer wieder aufs neue sehr viel Spaß und ich finde es super, dass sich nach 20 Jahren immer nur durch leichte Änderungen der Grunformel jedesmal wieder das Mario-Gefühl einstellt. Ich kann es total nachvollziehen, dass auch die Kleinen genauso wie wir damals auch heute noch ganz schnell in den Mario Bann gezogen werden.
Meiner hat leider neben dem Wackelschimr auch einen Pixelfehler, allerdings oben einigermaßen mittig so ca. 2 mm vom oberen Rand entfernt und auch keiner der besonders auffällt... bin immer noch nicht sicher ob es ein (Sub-)Pixelfehler oder ein kleines Staubkorn hinter dem Display ist, weil er so grau ist und auch nur bei hellen Flächen zu sehen ist (außerdem sieht man ihn, je nach Winkel wie man den 3DS hält, auch mal fast bzw. gar nicht... wenn man den 3DS etwas weiter weg hält, was ich wegen der besseren 3D-Wirkung öfter mal mache, ist er sowieso nicht mehr zu sehen... wobei ich schon zugeben muss, dass ich den alten DS scheinbar manchmal etwas zu dicht an der Nase hatte, weil, wenn ich den 3DS so nahe ranhalte, erkenne ich fast nix vom 3D ;)). Allerdings auch nur wenn, man weiß wo man suchen muss, so habe ich z.B. ca. 35 Std. Zelda gezockt und erst einige Zeit nach dem Durchspielen (hab zwischenzeitlich auch ein paar alte DS-Spiele gespielt) bevor ich überhaupt bemerkt habe, dass er da ist. ;) Na ja, ist halt schlecht zu sehen und gräulich-transparent, dann noch am oberen Rand des oberen Screens wo man i.d.R. sowieso nicht großartig hinschaut und wenn der 3D-Effekt an ist, kommt noch hinzu, dass man ihn durch die Position und da man dann sowieso noch mehr auf das Zentrum des Screens fixiert ist. Wenn man nicht weiß dass er da ist, so wie ich beim Durchzocken von Zelda, wird man ihn von Haus aus nicht sehen. :D

Hatte zwar kurzzeitig mal dran gedacht ihn evtl. an Nintendo zu schicken, aber da muss man auch Glück haben, dass sie einen 3DS wegen einem Pixelfehler, der außerdem noch schlecht zu erkennen ist, umtauschen (hätte auch die Befürchtung, dass sie ihn nicht finden, außer ich markier ihn vorher irgendwie). Dazu kommt noch, dass ich Schutzfolie für knapp 10,- € drauf habe, die mir keiner ersetzt und ich schon oft gelesen habe, dass die umgetauschten 3DS dann noch größere Macken haben können als der den man vorher hatte. Wäre was anderes, wenn es ein knallroter Pixelfehler wäre (wie ich ihn mal bei einem älteren Notebook hatte, der dazu auch noch mittig war), den man permanent im Blickfeld hat und gar nicht übersehen kann.

Was das bisschen Wackeln des oberen Bildschirms angeht, so stört mich da auch nicht. Ich gehe auch immer noch davon aus, dass das so gewollt ist und Nintendo das lediglich auf Kulanz umtauscht, weil die Schwankung der Verarbeitung bei der Produktion so groß ist, dass es auch Geräte gibt, die weniger bis gar kein Spiel haben. Wenn man in verschiedene Foren schaut, so scheint es aber auch so, dass viele beim 3DS auch ein wenig paranoid sind. So wird schon mal das Klick-Geräusch beim Einrasten des oberen Screens als Mängel genannt und solche Sachen. Der 3DS meiner Nichte war auch der erste andere 3DS den ich in der Hand hatte, kannte vorher auch nur meinen und war im ersten Moment deswegen auch so überrascht, dass der Screen da so bombenfest sitzt. Da der Bildschirm aber, zumindest im Vergleich zu meinem 3DS, nicht so fest einrastet, ist halt auch fraglich ob das Scharnier dort nicht vielleicht sogar irgendwann etwas ausleiert. Btw. bei meinem 3DS merke ich auch nur, dass der obere Screen etwas Spiel hat, wenn ich irgendwas spiele (z.B. dieses Faceracer oder wie das mit den Gesichtern gleich wieder heißt) und ich den Handheld bisschen rumschwingen muss. Da merkt man so einen minimalen Ruck wenn der Screen die 4 mm nach vorne kippt, aber dann bleibt er auch in der Position. Alternativ kann man ihn rein theoretisch auch ganz aufklappen, dann sitzt der Screen glaub ich auch ganz fest. :)

Was Mario angeht, mir ist auch wieder aufgefallen, dass mir NSMB für DS vom Leveldesign irgendwie mehr zusagt als NSMB für die Wii... weiß auch nicht, wirklicht irgendwie etwas besser. Meine Theorie ist ja nach wie vor, dass das daran liegt, dass es ein reines Single-Player-Mario bzw. 1-Player-im-Level-Spiel ist. Auf der Wii musste ja berücksichtigt werden, dass immer vier Spieler gleichzeitig problemlos agieren können. Ansonsten freue ich mich auch noch auf Super Mario 3D Land, das aber dank Zelda noch etwas auf sich warten lassen wird. Vielleicht lasse ich mal gezielt ein paar "Hinweise" fallen und lasse es mir zu Weihnachten schenken. :D Schade, dass es nicht schon im Herbst oder so erschienen ist, na ja was soll's. :)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Benutzeravatar
Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18

Beitrag von Metti »

NegCon hat geschrieben: so scheint es aber auch so, dass viele beim 3DS auch ein wenig paranoid sind
Das sehe ich auch so. Man hat das Gefühl, dass sich viele ihren DS mit der Lupe ansehen und wenn nicht alles perfekt ist, ist es gleich "eine sauerei was nintendo da verbaut". gerade in der heutigen Generation, wo sich viele Leute fast jährlich ein neues Smartphone für > 500 Euro kaufen, jammern alle gleich herum sobald ein handheld mehr als 150 euro kostet (bzw. eine konsole mehr als 250 euro) und wollen zu dem preis auch noch ein die beste qualität, natürlich auch alles perfekt verarbeitet. klar, man muss es sich natürlich erwarten können das alles in Ordnung ist und das sieht auch Nintendo so, da sie ja beim Umtauschen auch sehr großzügig sind, aber manche sind da echt etwas übersensibel.

Heute habe ich mir Mario Kart 7 geholt, bin schon gespannt. Generell freut es mich dass ich endlich wieder etwas zum Spielen für den 3DS habe, mir gefällt er einfach sehr gut und durch die zunehmende Anzahl an Top Titel ist er jetzt endlich auch öfter in Gebrauch. Hab mir vor eine Weile auch Tales of the Abyss geholt, allerdings bin ich momentan wenig motiviert für ein Rollenspiel, das habe ich mir eher geholt da wohl wenig Exemplare ausgeliefert wurden, Tales of Spiele generell sehr preisstabil sind und gerade die ersten Rollenspiele für eine neuere Konsole immer in geringer Menge aufgelegt werden und später schwerer zu bekommen sind.
Bild
Antworten