Final Fantasy V & VI für GBA

Hier könnt ihr über alles was aktuelle und kommende Handhelds betrifft diskutieren.
Antworten
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Final Fantasy V & VI für GBA

Beitrag von NegCon »

Auf GU gibt's jetzt erste Bilder der GBA-Versionen von Final Fantasy V und VI. Im Text dazu gibt's auch einen Link mit einem Bildvergleich GBA <--> SNES. Also ich finde ja, dass es auf dem SNES fast noch besser (detailierter) aussieht als auf dem GBA.

http://gameboy.gaming-universe.de/news/659.html
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
der radiant
Beiträge: 497
Registriert: 31.05.2005, 17:55

Beitrag von der radiant »

Hat hier wer eigentlich schonmal die PS1-Versionen von FF gespielt (die älteren meine ich jetzt, also Teil 1-2 und 4-6)? Wie ist das so mit den Ladezeiten?

Weiß nämlich nicht, ob ich die PS1-Versionen den GBA-Episoden vorziehen sollte.

der radiant
Benutzeravatar
OmniBrain
Beiträge: 293
Registriert: 25.05.2005, 10:25

Beitrag von OmniBrain »

Also die PAL von FF6 hat nicht nur mega Balken, sondern braucht immer >ewig< bis das Menü offen ist. Ansonsten sind mir keine Ladezeiten aufgefallen.
Benutzeravatar
NegCon
Beiträge: 8408
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender:
Kontaktdaten:

Beitrag von NegCon »

Hmmm ich denke mal das könnte evtl. ein PAL-Problem sein (schlechte Anpassung), weil ich hab ja die US Final Fantasy Anthology und bei einem Kumpel konnte ich mal vor einiger Zeit mal US Final Fantasy Origin und Final Fantasy Chronicles anspielen. Balken sind da natürlich kein Thema und von übermässigen Ladenzeiten hab ich, wie schon mal in einem anderen Thread geschrieben, auch nicht feststellen können. Klar etwas länger als bei der Modul-Version dauerts schon, aber nicht sonderlich lang. Hab' heute übrigens mit jemanden kurz über die US Anthology geredet (er besitzt diese auch) und er hat das gleiche gesagt. Also ich würde jederzeit wieder zu den US-Versionen greifen, weil die PAL bieten keinerlei Vorteil, nicht mal dt. Text. FF I & II für GBA hab ich mir wegen drei Gründen zugelegt..... 1. dt. Sprache (engl. stört mich zwar auch nicht, aber wenn man schon mal ein dt. 2D-FF kriegen kann *G*), 2. wegen den paar neuen Features und 3. weil ich's bisschen billiger bekommen konnte (und weil Handheldzocken auch ganz gemütlich ist *G*). Aber im Grunde denke ich mal, dass es relativ egal ist was man sich besorgt, die Story ist doch überall die Gleiche und die (möglicherweise) geringfügigen grafischen Unterschiede machen auch nix aus.

Original-Post geschrieben am 13.10.2005 um 19:36 Uhr

--------
Edit:
--------
Nachdem ich FFVI Adv. jetzt übers Wochenende insgesamt über 8 Std. gespielt habe muss ich mal eine vorläufige Meinung dazu abgeben. :D

Bei den bisherigen Remakes der alten Teile musste man ja immer sagen "Das Spiel ist schon toll, aber so eine groß angelegte Story wie bei den PSX- und PS2-Teilen braucht man natürlich nicht erwarten.", allerdings verhält es sich bei FFVI da etwas anders. Anders als bei FFV, wo in erster Linie das Kampfsystem inkl. Jobs usw. im Vordergrund stand und die Geschichte zwar recht nett, aber im Grunde nur Mittel zum Zweck war ist es beim Nachfolger genau andersrum. Hauptaugenmerkt wurde eindeutig auf die Story gelegt, dafür aber die Aufrüstmöglichkeiten der Party etwas zurück geschraubt. Letzteres ist allerdings in keinster Weise negativ aufzufassen.

Neben den üblichen Möglichkeiten seine einzelnen Charakter RPG-typisch aufzuwerten (Aufleveln, neue Ausrüstungsgegenstände, Items usw.) gibt es eigentlich nur noch den Menüpunkt Accessoires. Dort kann man jeden Truppenmitglied zwei Gegenstände wie Ketten, Ohrringe usw. anlegen die einige Werte verbessern oder bestimmte Auswirkungen in bestimmten Situationen haben können (wie z.B. permanent "Hast", Abwehrfunktion gegen bestimmte Elemtarangriffe, Zielgenauigkeit damit keine Schläge mehr daneben gehen und und und). Mehr kann man hier eigentlich nicht groß verändern und mehr braucht es bei diesem Spiel auch gar nicht.

Was die Story angeht ist FFVI zweifelslos ein Wegweiser für alle weiteren FF gewesen (und wohl auch für das RPG-Genre überhaupt). Von daher ist FFVII vielleicht in grafischer Hinsicht das erste "moderne" FF, was den Inhalt angeht dürfte es aber ganz klar FFVI gewesen sein, dass die Reihe in eine neue Richtung gelenkt hat.

Zur Story kann ich nach gut 8 Std. Spielzeit natürlich noch nicht viel sagen, nur soviel, dass man das Game mit dem weiblichen Charakter namens Terra beginnt. Das besondere an ihr ist, dass sie von Geburt auf Magie beherrscht, welche seit dem großen Magi-Krieg von vor 1.000 Jahren verschwunden ist. An deren Stelle trat allerdings eine Art "technisierte" Magie die durch Maschinen erreicht wird wie z.B. Mechs die von Soldaten des Imperiums gesteuert werden. Dieses Imperium ist es auch, das Terra mit hilfe eines Stirnbands, das sie unter Kontrolle hält, versklavt hat. Während einer Mission, durch die das Imperium in den Besitz eines eingefrohren Espers (Lebewesen die die Kunst der Magie beherrschen und seit dem großen Krieg von vor 1.000 Jahren als ausgestorben bzw. verschollen gelten) gelangen will, kann Terra allerdings mit Hilfe es Espers (der seltsamerweise auf Terra zu reagieren scheint) und einem Mitglied der Untergrundbewegung "Die Rückkehrer", die gegen das Imperium kämpfen, fliehen. Nach und nach trifft man dann, RPG-typisch, auf weitere Charaktere die die kleine Gruppe mehr und mehr vergrößern.

Soviel zu der Anfangsgeschichte und den ca. ersten 10 bis 15 Min. des Spiels. ;) Was bei FFVI stark auffällt ist, dass es keinen fest definierte Hauptcharakter gibt. Im Laufe der Story (die ich bisher erlebt habe) trennen sich desöfteren die Wege der Gefährten bzw. diese werden in mehrer Gruppen aufgeteilt deren Geschichte man nach und nach einzeln Spielen muss oder man muss eine Gruppe zusammenstellen und mit dieser weiterspielen während die anderen Charaktere zwischenzeitlich andere Dinge zu erledigen haben und später wieder zu dem Rest des Teams stoßen.

Was die technische Seite angeht, so ist die Umsetzung eigentlich recht gut gelungen. Die Grafik entspricht dem SNES-Original, hat nur einen minimal kleineren Bildausschnitt (wie bei FFIV und FFV auch), wirkt dafür aber dank dem kleinen TFT-Display etwas klarer. Die Schrift und Textboxen wurden an den kleineren Bildschirm angepasst, alles ist gut lesbar. Allerdings bemerkt man hin und wieder kleinere Slowdowns. Das ist mir vor allem beim Umherlaufen in ein oder zwei Städten aufgefallen. Allerdings stört das den Spielverlauft in keinster Weise und wirkt auch nicht störend. Wenn überhaupt fällt's wohl sowieso nur auf wenn man A. darauf achtet und B. den direkten Vergleich mit dem SNES-Original hat (oder evtl. auch PSX-Original). Der Sound kommt leider nicht ganz so kraftvoll daher wenn bei der Vorlage, was wohl an den technischen Gegebenheiten des GBA liegt, kann aber trotzdem durchgehend durch FF-typische Klänge begeistern.

Der Schwierigkeitsgrad ist bis jetzt auch ziemlich ausgewogen. Extra aufgelevelt habe ich bis jetzt auch nur kurz am Anfang einmal, aber da waren's auch nur 2 bis 3 Level und ob's wirklich notwendig war ist auch fraglich.

Zur dt. Übersetzung muss man sagen, dass sie am Anfang stellenweise etwas seltsam ist (vor allem im Vergleich zu FFIV und FFV wirkt sie etwas "lockerer" in der Ausdrucksweise). Sinngemäss hält sie sich, soweit ich das beurteilen kann, aber immer an die US-Version (wobei die Engl.-Übersetzung der GBA-Version im Vergleich zur SNES-Fassung erweitert und überarbeitet wurde, da es damals auf dem SNES Probleme mit dem etwas zu geringeren Speicherplatz auf dem Modul gab und einige Sachen etwas gekürtzt wurden. Dennoch soll die SNES-Übersetzung auch gut gelungen gewesen sein, auf dem GBA wurde sie dennoch überarbeitet). Um auf die dt. GBA-Übersetzung zurück zu kommen,... ich finde sie mittlerweile sogar recht gut. :D Die kleinen Witzeleien während des Spielens kamen zumindest immer gut rüber. Aber zur Not, für Diejenigen die mit der dt. Übersetzung nichts anfangen können, kann man ja immer noch auf engl. umschalten wenn's wäre.

Kurz gesagt,... ein Bomben-RPG das sich vor den Nachfolgern und auch anderen aktuellen RPGs (soweit ich's bis jetzt gespielt habe) nicht verstecken braucht, allerdings gehe ich davon aus, dass sich die Story erst noch richtig entfalten wird. Gut 8 Std. Spielzeit sind ja für ein FF nicht wirklich lange. Bin auf jeden fall schon gespannt wie's weiter geht. Leider habe ich atm unter der Woche (und auch die nächsten ca. 3 Wochenenden) nicht soviel Zeit zum Spielen. Aber wenn ich etwas weiter bin, schreib ich ob sich der sehr gute Eindruck hält. :D
Zuletzt geändert von NegCon am 02.07.2007, 11:47, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>
Antworten