Playstation Vita

Hier könnt ihr über alles was aktuelle und kommende Handhelds betrifft diskutieren.
Benutzeravatar

Themenstarter

Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18
Gender: None specified

Playstation Vita

Beitragvon Metti » 27.01.2011, 12:05

Tja, die Katze ist aus dem Sack. Sony hat auf der heutigen Pressekonferenz den NGP "Next Gen Portable" (Codename) vorgestellt. Entspricht dem, was man schon seit längeren auch von der Gerüchteküche entnimmt: Sieht aus wie eine PSP mit zweitem Analogstick, auf der Rückseite befindet sich ein Tochpanel. Ich poste mal ganz frech die daten von Gamefront:

PS3 trifft Smartphone: Sony stellt "NGP Next Generation Portable" vor / 2 Videos / 41 Bilder
27.01.11 - Sony hat mit "NGP Next Generation Portable" (Codename: NGP) einen neuen Handheld auf dem PlayStation Meeting vorgestellt, den Nachfolger der PSP. Er soll laut Sony umfangreiche Steuerungsmöglichkeiten, überragende Grafikfähigkeiten und ein revolutionäres Benutzer-Interface besitzen.

NGP hat einen 5" großen OLED Bildschirm, zwei Mikro-Analog-Sticks und zwei Kameras (vorne und hinten). Dazu kommt 3G Plus WiFi, womit NGP ständig mit dem Internet verbunden ist. Bei Spielen setzt das System auf Flash Speicher Karten. Ebenso gibt's ein Mikrophon und Six Axis Bewegungssensoren.

Die Grafik soll nach Angaben von Sony auf PS3-Qualität liegen. Tim Sweeney von Epic Games sagte, dass die Multicore CPU und GPU des Systems vier Mal mehr Leistung zustande bringen, als eine Handy-Plattform.

Der vordere Bildschirm des NGP ist ein Touch Screen. Hinten am Gerät befindet sich noch ein Touch Pad von derselben Größe wie vorne, mit dem sich u.a. eine Spielfigur steuern lässt. Durch dieselbe Größe kann man überall auf dem hinteren Touch Pad Positionen auf dem vorderen Touch Screen erreichen und so eine Reaktion auslösen.

An Spielen wurden Hot Shots Golf, Gravity Daze, Killzone, Hustle Kings, Reality Fighters, Broken, Little Big Planet, Wipeout, Resistance und Uncharted gezeigt. Drittanbieter-Software kommt u.a. von Capcom, Sega, Tecmo Koei, Konami, Epic, Rockstar, Q Entertainment, Ubisoft, Grasshopper, Irem, Square Enix, 2K Games, Level 5, Namco Bandai und Activision - 82 Entwickler weltweit (PDF) unterstützen bislang NGP.

Capcom zeigte eine Demo zu Lost Planet 2, die in nur zwei Wochen von der PS3 auf PSP umgesetzt wurde. Ferner will Capcom seine Engine MT Framework für NGP kompatibel machen und zeigte schon eine Demo von MT Framework Mobile, die auf NGP lief. Sega führte hingegen eine Yakuza Of the End-Demo auf NGP vor (wurde in nur 10 Tagen umgesetzt), Tecmo Koei Dynasty Warriors und Konami Metal Gear Solid 4.

Hideo Kojima von Konami hat Pläne, etwas auf der PS3 zu entwickeln, das man dann auf NGP übertragen und unterwegs weiterspielen kann; die genauen Pläne von Konami sollen aber erst auf der E3 enthüllt werden. Epic Games führte indes seine Unreal Engine 3 vor, die auf NGP lief. Außerdem demonstrierte Epic Dungeon Defenders, das zunächst für PS3 geplant war, aber jetzt für NGP erscheinen soll.

Activision kündigte Call of Duty an; unklar ist, um was es sich für eine Version handelt (Neuentwicklung oder Umsetzung). Philip Early von Actvision sagt, dass die zwei Analog Sticks, der OLED Bildschirm, die sozialen Netzwerke und die beiden Touch Screens des NGP "alles möglich machen können."

In einer weiteren Demo war Uncharted zu sehen: Mittels Six Axis schwingt Drake an einer Liane, mit dem vorderen Touch Screen oder dem Touch Pad hinten ließ sich Drake steuern; aufgrund der vielfältigen Eingabemöglichkeiten des NGP sollen völlig neuartige Steuerungsmöglichkeiten in Betracht kommen.

Bei Hot Shots Golf ließ sich der Golfer mit dem Finger über den Bildschirm jagen, während man den Blickwinkel in die Ego-Perspektive ändern und sich durch Bewegen des NGP umschauen konnte. Die NGP-Spiele sollen sowohl im Laden als auch im PlayStation Network angeboten werden, wie Sony CED mitteilt.

Mit dem neuen Service und Benutzer-Interface "Live Area" ruft man mittels Touch-Steuerung Informationen zu verschiedenen Spielen ab (z.B. was die beliebtesten Spiele sind), geht in den PlayStation Store oder andere Bereiche im PlayStation-Universum. "Live Area" ist extrem schnell, ähnlich wie das Öffnen und Schließen von Apps auf dem iPhone: Man sieht, was seine Freunde gerade machen und hat auch eine Kommunikationsfunktion (u.a. Foren).

"PlayStation Suite" soll PlayStation-Inhalte (z.B. PSone Klassiker) plattformübergreifend auf andere Geräte wie z.B. Android Handys, Smartphones oder Tablet PC via Emulation bringen und auch auf NGP laufen: NGP-Besitzer erhalten umgekehrt so auch Zugriff auf PS Suite-kompatible Inhalte von Android-Systemen.

Gleichzeitig wurde das Lizenz-Programm "PlayStation Certified" ins Leben gerufen, das weltweit 2011 verfügbar sein soll. Es soll sicherstellen, dass die PlayStation-Qualität auf allen anderen Geräten (Handy, usw.) gewährleistet ist. Außerdem wird es einen PlayStation Store für Android-basierte Systeme geben. Ebenso sollen sich PSP-Spiele auf NGP herunterladen lassen: Capcom führte in einer Demo bereits Monster Hunter Portable 3rd (PSP) auf dem NGP vor. Release: Weihnachtsgeschäft 2011 (Japan)

Technische Daten "Next Generation Portable Entertainment System (NGP)

CPU ARM® Cortex™-A9 core (4 Kerne) GPU SGX543MP4+ Abmessungen ca. 182,0 x 18,6 x 83,5 mm (Breite x Höhe x Tiefe) Hinteres Touch Pad Multi Touch Pad Kamera Kamera vorne und hinten Sound Eingebaute Stereo-Lautsprecher
Eingebautes Mikrophon Sensoren Six-Axis Bewegungs-Sensoren-System (Drei-Achsen-Gyroscope, Drei-Achsen-Beschleunigungssensor), Drei-Achsen-Elektronischer-Kompass Location Eingebautes GPS
Wi-Fi Location Service Unterstützung Tasten PS Taste
Einschalttaste ("Power")
Richtungstasten (Oben/Unten/Rechts/Links)
Action-Taste (/, O, X, [ ])
Schultertasten (Rechts/Links)
Rechter Stick, Linker Stick
Start-Taste
Select-Taste
Lautstärkeregelung (+/-) Drahtlose Kommunikation Mobile Network Connectivity (3G)
IEEE 802.11b/g/n (n = 1x1)(Wi-Fi) (Infrastruktur Modus/Ad-hoc Modus)
Bluetooth® 2.1+EDR (A2DP/AVRCP/HSP)


Bilder poste ich jetzt mal nicht, ich denke mal ihr habt sie ohnehin schon auf diversen Newsseiten gesehen. Ich fasse nochmal kurz zusammen
  • 5 Zoll OLED Display
  • 3G
  • 2 Analogsticks
  • Touchpanel
  • Leistung die an Ps3 Grafikqualität heranreicht (zumindest annähernd).
Ich hoffe für Sony, dass ihr Konzept aufgeht, und so beeindruckt ich auch von der Leistung des NGP bin, mag ich doch auch meine Kritik anbringen:

  1. Es ist eine Portable Konsole, wieso zum teufel macht man die so riesig? Ich finde den DS schon sehr groß, allerdings wird er durchs zusammenklappen mobiler und schützt damit auch die Bildschirme, beim NGP kommt auf jeden Fall noch eine Hülle dazu, da man ja den Bildschirm schützen will, da is nix mit "einfach mal schnell in die Tasche". Erinnert mich ein wenig an meinen Game Gear, mit dem ich unterwegs nie gespielt habe weil er einfach so unpraktisch war, wenn dann habe ich daheim gespielt und da stehen mittlerweile mehr als genug Konsolen.
  2. 5 Zoll OLED Display? 3G? Leistung auf PS3 Niveau? - Ums subventionieren wird Sony wohl auch dieses Mal nicht herumkommen, und selbst mit Subvention sehe ich keine Möglichkeit das Ding unter 400 Euro anzubieten - und damit wirds wohl ein sehr sehr teurer Spaß.
  3. 5 Zoll OLED Display? 3G? Leistung auf PS3 Niveau? - Bewusst nochmals die selben Punkte wie bei 2., nur diesmal gehts mir um den Akku. Bin ja mal gespannt was für ein Akku da rein soll, um wenigstens auf 2-3 Stunden Spielzeit zu kommen. Hier widerspricht man sich gleich mal mit punkt 1 und Punkt 2: Ist der Akku schwächer, macht die NGP als Handheld wieder wenig Sinn, da ich sonst ohnehin wieder daheim vor der Steckdose sitzen muss. Ist der Akku stärker, sind wir wieder bei Punkt 2 - der Preis wird höher, die ohnehin sauteure Hardware wird noch teurer.
  4. Spiele. Was man bisher so gesehen hat kommen die üblichen IPs in immerhin annähernder PS3 Qualität (ganz wird der NGP wohl nicht mithalten können). Ansonsten nichts neues. Und wenn ich nochmals über die Puntkte 1. bis 3. gehe, dann wird der NGP wohl nicht ganz so Portable wie er eigentlich sein sollte, und dann kann man ja gleich daheim auf der Ps3 Spielen. Bei dem Touchpanel auf der Rückseite bin ich noch ein wenig skeptisch, mal abwarten wie man diese Form der Steuerung noch umsetzen kann.
Ansonsten bin ich der Meinung dass Sony übers Ziel hinausgeschossen hat. Zu groß für ein portable Gerät, vermutlich aufgrund des Hardwareumfangs auch schwer und aus dem gleichen grund vermutlich preislich sehr hoch angesiedelt. Ich hoffe dass Sony damit nicht auf die Nase fällt, den High-Tech weg zu wählen war bei der Ps3 anfangs auch schwierig, allerdings hat da Sony mit dem Redesign dann doch nicht die Kurve bekommen und ist mittlerweile erfolgrech. Vielleicht können sie mit dem NGP einen ähnlichen weg gehen, ich bin jedoch SEHR SEHR skeptisch.

Jetzt muss man erst mal abwarten wann das Teil tatsächlich kommt und wie viel es kostet. Ich rechne nicht mit einem Preis von unter 400 Euro und befürchte eine mieserable Akkulaufzeit.


*edit*

Hier Fotos falls jemand nicht suchen will:

http://www.gamefront.de/archiv01-2011-gamefront/6209.html
Zuletzt geändert von Metti am 14.02.2012, 14:16, insgesamt 4-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8357
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Beitragvon NegCon » 27.01.2011, 14:03

ok, da warst du jetzt schneller. *G* Werd meinen eben erstellten Thread mal löschen und evtl. bisschen was hier reinkopieren. :)

//Edit:

[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=TLx5uNFK0fg[/bbvideo]
[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=sXoVDJWP12I[/bbvideo]

Von der Hardware her hatte man ja schon sowas erwartet, etwas überraschend finde ich das Design, hätte jetzt nicht erwartet, dass es "nur" ein etwas überarbeitetes PSP-Design wird. Ok, beim 3DS hatte ich auch nicht erwartet, dass er dem DS so ähnlich sein wird. ;) Na ja, ansonsten kann man halt noch nicht viel sagen. Der 3DS hat auf jeden Fall wohl genügend Zeit um sich erst mal auf den Markt breit zu machen bevor der NGP erscheint. Es ist wohl auch zu erwarten, dass auf NGP viele PS3-Portierungen erscheinen werden, da die Produktionskosten der Spiele wahrscheinlich recht hoch sein werden und sich Umsetzungen erst mal recht lohnen werden. Ich bin ja mal gespannt was das Teil kosten soll und ob mich das Lineup mehr ansprechen kann, als das der PSP.

Vom ersten Gefühl her, kommt mir der Handheld wieder etwas überpowert vor und bei den neuen Features bin ich auch erst mal skeptisch, da Sony ja dafür bekannt ist, dass ihre Versuche neue Sachen bei den Konsolen einzuführen, oft nicht so sehr von Erfolg gekrönt sind... sie können halt einfach besser kopieren. ;) Hoffentlich sind die beiden Analogsticks besser zu gebrauchen als der der PSP, das war fast schon der größte Kritikpunkt.

//Edit2:
Themen zusammenfügen geht hier mit der Forensoftware leider atm noch nicht bzw. bis jetzt habe ich noch kein passendes Plugin gefunden. :(

//Edit3:
Metti hat geschrieben:
Für Technikfreaks und Grafikfetischisten sicher ein netter Handheld, ich seh's aber genauso, als Handheld wirkt das für micht alles etwas übertrieben. Sofern Sony nicht einige Features für einen NGP Slim & Light zurückhält, müsste man den Handheld auch an einen TV anschließen können, so wie die späteren PSP-Modelle. Dazu kann man noch davon ausgehen, dass erst einmal relativ viele PS3-Portierungen erscheinen, da die Entwicklungskosten für Handheldverhältnisse für ein Spiel extrem hoch sein sollten und es so erst einmal lukrativer sein dürfte, erst einmal zu porten. Dazu kommt noch, dass tolle Hardwareleistung auf dem Handheldbereich noch nie ausschlaggebend war, sonst wären die Nintendo-Systeme nicht immer die dominierenden Handhelds gewesen. ;) Auf mich macht der 3DS, auch über die nächsten Jahre hinweg betrachtet, den Eindruck, dass das das stimmigere Konzept ist. Irgendwo habe ich vor noch nicht allzulanger Zeit mal eine Auflistung der durchschnittlichen Entwicklungskosten für die Spiele auf den verschiedenen Systemen gesehen und ein 3DS-Spiel kostete da auch gar nicht mal so wenig, aber bedeutend weniger als ein Titel für eine HD-Konsole. Das dürfte dazu führen, dass die Entwickler neue Ideen, von denen man im Vorfeld nicht weiß wie gut diese bei den Spielern ankommen, eher auf dem 3DS landen und da sind ja in der Vergangenheit schon interessante Sachen erschienen. Ganz ehrlich, ich hoffe auch, dass für 3DS ein paar Last-Gen-Portierungen erscheinen die ich damals entweder verpasst habe oder die damals nicht im Westen oder Europa erschienen sind. Für NGP müsste man solche Titel wohl entweder wieder grafisch recht aufpeppeln (und könnte sie gleich für PS3 und/oder Xbox360 bringen) und evtl. als Low-Budget-Titel veröffentlichen, wogegen man auf dem 3DS einen 1:1-Port machen kann und den vollen Preis verlangen kann. Sind jetzt zumindest so meine ersten Überlegungen.

Metti hat geschrieben:5 Zoll OLED Display? 3G? Leistung auf PS3 Niveau? - Ums subventionieren wird Sony wohl auch dieses Mal nicht herumkommen, und selbst mit Subvention sehe ich keine Möglichkeit das Ding unter 400 Euro anzubieten - und damit wirds wohl ein sehr sehr teurer Spaß.

5 Zoll OLED Display? 3G? Leistung auf PS3 Niveau? - Bewusst nochmals die selben Punkte wie bei 2., nur diesmal gehts mir um den Akku. Bin ja mal gespannt was für ein Akku da rein soll, um wenigstens auf 2-3 Stunden Spielzeit zu kommen. Hier widerspricht man sich gleich mal mit punkt 1 und Punkt 2: Ist der Akku schwächer, macht die NGP als Handheld wieder wenig Sinn, da ich sonst ohnehin wieder daheim vor der Steckdose sitzen muss. Ist der Akku stärker, sind wir wieder bei Punkt 2 - der Preis wird höher, die ohnehin sauteure Hardware wird noch teurer.


Die Akkulaufzeit wird wohl eines der großen Probleme sein, das Sony Gerüchten nach auch hat. Beim 3DS ist die Spielzeit schon nicht so lange, da wird man froh sein können, wenn der NGP die selbe Zeit schafft. Auf den Preis bin ich auch schon gespannt. Ich bin auch der Meinung, dass man sich das Teil auch nicht zum Launch kaufen sollten, sondern erst nach ca. 2 Jahre, wenn höchstwahrscheinlich eine überarbeitete Hardwareversion erschienen ist, bei der die Kinderkrankheiten weitestgehend beseitigt wurden und der Akku länger halten dürfte. Der Preis dürfte dann auch deutlich gefallen sein, und das Spieleangebot dürfte dann auch groß genug sein, dass man zuschlagen kann. Erstkäufer werden da wieder die sein die für mehr Geld deutlich weniger bekommen. War zumindest bei der PSP der Fall.

Metti hat geschrieben:
Ansonsten bin ich der Meinung dass Sony übers Ziel hinausgeschossen hat. Zu groß für ein portable Gerät, vermutlich aufgrund des Hardwareumfangs auch schwer und aus dem gleichen grund vermutlich preislich sehr hoch angesiedelt. Ich hoffe dass Sony damit nicht auf die Nase fällt, den High-Tech weg zu wählen war bei der Ps3 anfangs auch schwierig, allerdings hat da Sony mit dem Redesign dann doch nicht die Kurve bekommen und ist mittlerweile erfolgrech. Vielleicht können sie mit dem NGP einen ähnlichen weg gehen, ich bin jedoch SEHR SEHR skeptisch.


Bei der PSP war es auch ähnlich, anfang eher nicht so toll verkauft, dann kamen die überarbeiteten Versionen und der Preis wurde gesenkt. Seither läuft es mit den Verkäufen besser. Die erste Hardwareversion des NGP würde ich mir daher auf keinen Fall kaufen. Das Problem ist einfach, dass Sony heute schon einen Handheld auf den Markt bringen will, der eigentlich mehr für Morgen gedacht ist, während Nintendo Handhelds von Heute auf den Markt bringt, die vom Gesamtkonzept her von Anfang an einfach stimmiger sind.

[quote="Metti"]

So wird es wohl sein. Na ja, aber dank des 3DS kann man das wirklich abwarten bis eine bessere Hardwareversin des NGP zum günstigeren Preis kommt. ;)

Was mich generell stört ist, dass Sony eigentlich nur immer eine transportable Heimkonsole macht, sich aber scheinbar nicht im klaren darüber ist, dass man viel mehr draus machen könnte. Der DS hatte z.B. mit seinen zwei Screens etwas, das man so nicht bei einem stationären System hat und ich find's vor allem bei Spielen wo man öfter mal auf z.B. eine Übersichtskarte schauen muss, äußerst praktisch, wenn diese beim zweiten Bildschirm angezeigt wird, wie beispielsweise bei Castlevania. Der 3DS hat ja den selben Vorteil plus die 3D-Funktion von der ich hoffe, dass der 3D-Screen auch das Steuern im dreidimensionalen Raum etwas vereinfacht, weil man einen räumlicheren Eindruck hat (wäre z.B. bei sowas wie Super Mario Galaxy sicher kein Nachteil ;)).

Na ja, mal abwarten wie sich das Ganze entwickelt. Btw. mit dem Tegra 3, den ich im anderen Thread erwähnt habe, lag ich dann wohl gar nicht mal so falsch, da der ARM Cortex-A9 (Quadcore), der für den NGP verwendet wird, ein Bestandteil dessen ist. ;) Aber gut, gibt ja wenig anderes mit der man annähernd die Leistung einer aktuellen HD-Konsole hinbekommt.

//Edit4:
Hier mal der Größenvergleich:
Bild
Scheint wohl doch "nur" unwesentlich größer als die PSP zu werden, die allerdings auch schon nicht gerade klein ist.
Zuletzt geändert von NegCon am 27.01.2011, 14:03, insgesamt 4-mal geändert.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Beitragvon 7thGuest » 27.01.2011, 14:33

Um es in nur einem Satz auf den Punkt zu bringen: Sony hat genau das gemacht, was alle erwartet haben: ein 08/15-Handheld mit "mehr Power"! Toll. :gaehn:

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8357
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Beitragvon NegCon » 27.01.2011, 16:07

Mich wundert ja, dass die keinen 3D-Screen verbaut haben, wo sie 3D so hypen, zumindest bei der PS3. Allerdings gibt es auch vier gute Gründe wieso das so ist:
  1. Anders als bei der PS3 kann man damit nicht die Verkäufe der eigenen 3D-Fernseher ankurbeln.
  2. 3D und Touchscreen scheinen technich nicht miteinander zu funktionieren, zumindest gab das Nintendo als Grund an, wieso der obere Screen des 3DS kein Touchscreen ist, sondern nur der Untere.
  3. 3D benötigt zusätzliche Leistung, also hätte man so auch nicht das angebliche annähernde PS3-Niveau erreichen können.
  4. Wie Iwata jetzt bekannt gegeben hat, benötigt 3D einen sehr hellen Bildschirm, was wiederum mehr Strom benötigt hätte und an der Akkulaufzeit geknabbert hätte.
Wobe ich finde, das Touchpad auf der Rückseite plus Touchscreen sind irgendwie unnötig. Eines von beiden reicht doch eigentlich. Aber man merkt schon, dadurch, dass Sony immer so leistungsfähige Hardware (von der Grafik her gesehen) in einen Handheld quetschen will, stehen sie sich, zumindest dieses Mal was 3D angeht, selbst im Weg.

Die Reaktionen im Internet scheinen ja auch überall in die Richtung zu gehen, dass sich die Meisten Sorgen über den Preis und dem Akku machen. Groß beeindruckt scheinen wohl die wenigsten zu sein, wahrscheinlich auch weil es durch die Gerüchte (und weil es typisch Sony ist) im Vorfeld schon klar war, dass sowas in der Art kommt. Sogar das mit den zwei Analogsticks war eigentlich schon so eine sichere Sache.

Kann mich nur wiederholen, von den wenigen Infos die man bisher hat, kommt mir das einfach irgendwie unrund und overpowered vor. Falls ein RE auch für die PSP2 kommt, wird es sicher interessant werden, wie groß der Unterschied zwischen RE:R und dem PSP2-RE wird und ob man da aufgrund der, im Verhältniss zum TV, kleinen Screens überhaupt einen extremen Unterschied feststellen wird. Ich meine RE:R und RE5 sind jetzt, was die Innenräume angeht, auch nicht soooooooo giantisch auseinander.

Aber egal... PSP2 ist jetzt erst einmal für Ende 2011 angekündigt, die ersten Spiele werden wohl auf der E³ im Sommer vorgestellt und auch der Preis bekannt gegeben. Sony wird vermutlich zum jetzigen Zeitpunkt auch noch nicht wissen, für wieviel sie das Gerät anbieten können. Lt. einigen Aussagen, die wohl bei der Präsentation gemacht wurden, wird die PSP2 zum Launch aber definitiv wieder subventioniert werden, wobei Sony wie immer das langfristige Ziel hat, irgendwann auch mit der Hardware Gewinn zu machen, wie bei der PS3 damals auch. Weiter hieß es, dass der Preis der PSP2 bzw. NGP "erschwinglich" sein wird, was immer das bedeutet. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass Sony damals die PS3 zum Launchpreis von 599,- € auch für erschwinglich hielt. ;) Ebenfalls interessant dürften auch die Preise der Spiele werden. Die Speicherkarten werden sicher eine größere Speicherkapazität haben als die des 3DS und die Entwicklungskosten dürften ebenfalls deutlich drüber sein bzw. mehr in Richtung PS3-Entwicklungskosten geheb. Ob man dann einen Preis von 35,- € bis 40,- € pro Spiel halten kann, wird man abwarten müssen.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

Themenstarter

Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18
Gender: None specified

Beitragvon Metti » 27.01.2011, 17:35

Mich wundert ja, dass die keinen 3D-Screen verbaut haben, wo sie 3D so hypen, zumindest bei der PS3. Allerdings gibt es auch vier gute Gründe wieso das so ist:
  1. Anders als bei der PS3 kann man damit nicht die Verkäufe der eigenen 3D-Fernseher ankurbeln.
  2. 3D und Touchscreen scheinen technich nicht miteinander zu funktionieren, zumindest gab das Nintendo als Grund an, wieso der obere Screen des 3DS kein Touchscreen ist, sondern nur der Untere.
  3. 3D benötigt zusätzliche Leistung, also hätte man so auch nicht das angebliche annähernde PS3-Niveau erreichen können.
  4. Wie Iwata jetzt bekannt gegeben hat, benötigt 3D einen sehr hellen Bildschirm, was wiederum mehr Strom benötigt hätte und an der Akkulaufzeit geknabbert hätte.
Da hast du wohl schon die richtigen Punkte aufgezählt, 3D heißt erstmal wieder Leistungsverlust und damit wohl keine "Ps3 Qualität" mehr. Weiters ist 3D und Touchscreen wohl auch ein widerspruch, wobei es mich generell wundert wieso man überhaupt einen Touchscreen macht, wenn der Handheld wohl klar nicht darauf ausgelegt ist.
NegCon hat geschrieben:
Wobe ich finde, das Touchpad auf der Rückseite plus Touchscreen sind irgendwie unnötig. Eines von beiden reicht doch eigentlich. Aber man merkt schon, dadurch, dass Sony immer so leistungsfähige Hardware (von der Grafik her gesehen) in einen Handheld quetschen will, stehen sie sich, zumindest dieses Mal was 3D angeht, selbst im Weg.


Zugegeben habe auch ich noch Probleme mit der Idee, Touchpad auf der Rückseite. Andererseits wäre hier wieder der Vortel, dass man sich beim touchen nicht selbst ins Bild greift, was bei manchen Spielen schon ab und zu gestört hat. Das wird wohl auch das Grundprinzip beim Touchpad der NGP sein, mal sehen wie es dann bei der Umsetzung ist.

Die Reaktionen im Internet scheinen ja auch überall in die Richtung zu gehen, dass sich die Meisten Sorgen über den Preis und dem Akku machen. Groß beeindruckt scheinen wohl die wenigsten zu sein, wahrscheinlich auch weil es durch die Gerüchte (und weil es typisch Sony ist) im Vorfeld schon klar war, dass sowas in der Art kommt. Sogar das mit den zwei Analogsticks war eigentlich schon so eine sichere Sache.


Es ist sowieso wie immer. Die Fanboys der einen Seite sind begeistert, die auf der anderen Seite sind am bashen ;). Für den objektiven Beobachter geht es eigentlich immer um die selben Punkte: Wie lang hält bei der Leistung der Akku, wie mobil ist das Gerät dann noch und vorallem: wie viel soll es kosten?

Kann mich nur wiederholen, von den wenigen Infos die man bisher hat, kommt mir das einfach irgendwie unrund und overpowered vor. Falls ein RE auch für die PSP2 kommt, wird es sicher interessant werden, wie groß der Unterschied zwischen RE:R und dem PSP2-RE wird und ob man da aufgrund der, im Verhältniss zum TV, kleinen Screens überhaupt einen extremen Unterschied feststellen wird. Ich meine RE:R und RE5 sind jetzt, was die Innenräume angeht, auch nicht soooooooo giantisch auseinander.


Grafisch wird auf dem NGP natürlich einiges mehr möglich sein als auf dem 3DS. Bisher wurde ja noch nicht viel gezeigt. Zugegeben, dass kurze Uncharted Demo sieht (soweit wie man es erkennt) echt klasse aus, allerdings wird dort auch durch einen engen Schlauchgang gegangen. Ich bin nach wie vor der Meinung dass es unmöglich ist, dass der NGP die Leistung einer PS3 erreicht, aber ich lasse mich am Ende gerne eines besseren belehren ;)

Aber egal... PSP2 ist jetzt erst einmal für Ende 2011 angekündigt, die ersten Spiele werden wohl auf der E³ im Sommer vorgestellt und auch der Preis bekannt gegeben. Sony wird vermutlich zum jetzigen Zeitpunkt auch noch nicht wissen, für wieviel sie das Gerät anbieten können. Lt. einigen Aussagen, die wohl bei der Präsentation gemacht wurden, wird die PSP2 zum Launch aber definitiv wieder subventioniert werden, wobei Sony wie immer das langfristige Ziel hat, irgendwann auch mit der Hardware Gewinn zu machen, wie bei der PS3 damals auch. Weiter hieß es, dass der Preis der PSP2 bzw. NGP "erschwinglich" sein wird, was immer das bedeutet. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass Sony damals die PS3 zum Launchpreis von 599,- € auch für erschwinglich hielt. ;) Ebenfalls interessant dürften auch die Preise der Spiele werden. Die Speicherkarten werden sicher eine größere Speicherkapazität haben als die des 3DS und die Entwicklungskosten dürften ebenfalls deutlich drüber sein bzw. mehr in Richtung PS3-Entwicklungskosten geheb. Ob man dann einen Preis von 35,- € bis 40,- € pro Spiel halten kann, wird man abwarten müssen.


Der Preis wird wohl der große Knackpunkt werden. Das Gerät selbst wird schätze ich im Bereich eines besserern Smartphones liegen, bei der Ausstattung die bekannt ist rechne ich mal mit 500-600 Euro. Heißt also, dass Sony drei Möglichkeiten hat: Mit einem viel zu hohen Preis in den Markt gehen, ordentlich subventionieren oder aber auch den Handy- bzw. Internetvertrag Weg wählen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen dass das Gerät für unter 400 Euro in den Handel kommt, und wenn dann macht Sony auf jeden Fall mal wieder hohe Verluste die sie mit Games wieder reinbringen müssen.

Und da kommen wir auch zum zweiten Punkt. Wie du schon sagst sind die Entwicklungskosten inzwischen ein sehr wichtiger Punkt. Die werden bei der PSP2 sicher nicht ohne sein, und mit einfachen PS3 Portierungen wird man sich auf Dauer keine Freunde machen (zumal die PS3 vermutlich auch günstiger zu haben ist). Heißt also es müssen auch hier Neuentwicklungen her, und bei den Entwicklungskosten und dem Gewinn den Sony aus jedem Spiel holen muss um die subventionierte Hardware herein zu bekommen, gehe ich auch bei den Spielen von einem hohen Preis aus. 50 Euro werdens auf jeden Fall sein, ich hoffe es werden nicht 60 Euro.

Ein Handheld der teurer ist als die stationären Konsolen, wo Spiele auch noch um den selben Preis zu haben sind und die Technik dahinter ein Stück schwächer ist und Sony mit jedem verkauften Gerät einen Verlust macht... also ob das das richtige Konzept ist? Hoffen wir mal das alles gut geht.

Hätte mir mehr Innovation erwartet, erhofft. Ich sage es nochmal: Ich hoffe dass Sony nicht auf die Nase fliegt,
*edit*

Sorry, das mit dem Zitieren klappt bei mir nicht so ganz wie ich das gerne hätte :gap:
Zuletzt geändert von Metti am 27.01.2011, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8357
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Beitragvon NegCon » 28.01.2011, 00:19

Metti hat geschrieben:Aufgrund der Bauweise des NGP könnte ich mir aktuell aber nur Strategiespiele vorstellen, die den Touchscreen ausgiebig nutzen und die dürften sich direkt via Touchscreen besser als mit Touchpad steuern lassen. Auf der anderen Seite, will man überhaupt so komplexte Strategiespiele auf einem Handheld spielen, dass man Touchscreensteuerung zwingend braucht? Auf dem DS waren das ja auch alles eher Light-Versionen die man wohl auch so hätte spielen können.

Das der PSP-Nachfolger überhaupt einen Touchscreen hat, wird wohl auch daran liegen, dass das mittlerweile für mobile Geräte eine Art Must-have ist... ob es sinnvoll verwendet wird, wird sich soieso erst noch zeigen.

Metti hat geschrieben:Na ja, wer absoluter Fan der PS3-exklusiven Spiele wie Uncharted, Killzone & Co. ist, der wird sich ohnehin eine PSP2 kaufen, da es da höchstwahrscheinlich Umsetzungen bzw. Spin-offs geben wird. Mich regt blos immer das 3DS gebashe auf. ;) Obwohl ich selbst mit Handhelds hauptsächlich Zuhause spiele sind Akkulaufzeit und Preis für mich auch so ziemlich die Hauptkritieren, denn wenn man den Handheld dann doch mal irgendwohin mit nimmt, will man natürlich auch länger als ein oder zwei Stunden zocken können. ;) Da man die Handheldgeräte auch weniger als die stationären Konsolen verwendet (geht zumindest mir so), will ich dafür auch nicht soviel ausgeben wie für eine Heimkonsole,... Nintendo schrammt bei mir mit ihren 250,- € für den 3DS auch schon hart an der Grenze.

Metti hat geschrieben:Denke nicht, dass der NGP 100% an die PS3 rankommt, aber der Gesamteindruck der Spiele wird wohl ähnlich sein. Die PSP kommt, obwohl gerne anderes behauptet wurde, auch nicht wirklich an die PS2 ran. Das fällt z.B. an Silent Hill: Origins auf, das seinerzeit imo zu den hübschesten PSP-Games zählte. Die PS2-Umsetzung wurde optisch auch nochmal etwas aufgepeppt (bessere Charaktermodelle z.B.) und kam dennoch nicht an die "richtigen" PS2-SHs wie SH2, SH3 und SH4 ran was die Grafik angeht. Von daher gehe ich mal davon aus, dass das beim NGP ähnlich sein wird. Bei dem kleinen Screen, fallen aber kleinere Unterschiede sowieso kaum bis gar nicht auf.

[quote="Metti"]

Und da kommen wir auch zum zweiten Punkt. Wie du schon sagst sind die Entwicklungskosten inzwischen ein sehr wichtiger Punkt. Die werden bei der PSP2 sicher nicht ohne sein, und mit einfachen PS3 Portierungen wird man sich auf Dauer keine Freunde machen (zumal die PS3 vermutlich auch günstiger zu haben ist). Heißt also es müssen auch hier Neuentwicklungen her, und bei den Entwicklungskosten und dem Gewinn den Sony aus jedem Spiel holen muss um die subventionierte Hardware herein zu bekommen, gehe ich auch bei den Spielen von einem hohen Preis aus. 50 Euro werdens auf jeden Fall sein, ich hoffe es werden nicht 60 Euro.

Ein Handheld der teurer ist als die stationären Konsolen, wo Spiele auch noch um den selben Preis zu haben sind und die Technik dahinter ein Stück schwächer ist und Sony mit jedem verkauften Gerät einen Verlust macht... also ob das das richtige Konzept ist? Hoffen wir mal das alles gut geht.

Hätte mir mehr Innovation erwartet, erhofft. Ich sage es nochmal: Ich hoffe dass Sony nicht auf die Nase fliegt,

Ganz ehrlich, ich hoffe, dass Sony mal mit ihrer Taktik auf die Nase fliegt, vielleicht ändert sich bei denen dann mal was. Als sie damals mit der PSX in den Konsolenmarkt eingestiegen sind, hatten sie irre viel Glück, dass Nintendo mit dem N64 ein paar Fehler gemacht hat, denen viele 3rd-Party-Entwickler weggerannt sind und dass der Saturn schwieriger zu programmieren war und Sega beim Marketing nicht so stark war. Seither zehren sie am Erfolg der ersten PlayStation, die aber auch erst nach der ersten großen Preissenkung ein richtiger Erfolg wurde. Ich denke schon, dass Sony Schwierigkeiten gehabt hätte, wenn die PS2 oder PS3 ihre erste Konsole gewesen wäre. M$ hatte bei ihrer ersten Xbox keine so günstigen Startvoraussetzungen wie Sony damals und dennoch haben sie es geschafft, zumindest im Westen mit der Xbox360 eine extreme Konkurrenz für Sony zu werden. Nintendo hingegen hat sich in den letzten 5 bis 6 Jahren mit DS und Wii ebenfalls wieder ziemlich aufgerappelt, so gut wie jetzt standen sie seit den SNES-Zeiten nicht mehr da und auf dem Handheldmarkt sind sie, trotz schwächerer Hardware, weiterhin dominant, vor allem weil sie mit dem DS sowohl Core- als auch Casual-Gamer gleichermaßen ansprechen. Ich bin wirklich gespannt, wie lange Sony noch diese Hi-Price/Hi-Tech-Subventionspolitik noch fahren kann. Bei der PS3 machte das Ganze ja auch noch Sinn, da die Konsole, ähnlich wie die PS2 nach dem Launch der PS3, auch nachdem die PS4 auf den Markt ist, noch verkauft wird und auch geholfen hat, das Blu-Ray-Format zum Sieg gegen HDDVD zu verhelfen. Auf dem Handheldsektor macht das für mich aber eher wenig Sinn, da ich mir nicht vorstellen kann, dass die PSP nach dem Launch des NGP noch lange unterstützt wird, da sie anders als PS2, wo es z.B. Singstar gibt, nichts für Casual-Gamer bietet und Core-Gamer schnell das Interesse daran verlieren dürften. Wenn der NGP so lange subventioniert wird wie die PS3, kann es leicht sein, dass schon die PSP3 in den Startlöchern steht, wenn der NGP anfängt, rein von der Hardware her, richtig Geld einzubringen.

Da muss man schon sagen, dass Nintendo klar den sicheren Weg fährt... die Hardware bringt von Anfang an Gewinn, der Preis ist zwar relativ hoch, aber gerade noch akzeptabel. Die Softwarepreise bleiben auf dem selben Niveau wie beim DS, die Entwicklungskosten für die Spiele hält sich im Rahmen und deutlich unterdenen der stationären Systeme und die Leistung des 3DS dürfte den meisten Core-Gamern auch genügen.

Vielleicht sollte Sony wirklich einmal auf die Nase fallen, damit ein Umdenken stattfindet, ich meine Nintendo hat es geholfen und sie wären sicher nicht da wo sie heute sind, wenn sie das Aufrüstwettrennen mit M$ und Sony mitgemacht hätten.
Edit:
Ich glaube das Video zu Uncharted wurde hier noch nicht gepostet:
[bbvideo=560,315]http://www.youtube.com/watch?v=GI-GtIFgZgw[/bbvideo]
Der Einsatz des Touchscreens ist ja mal äußerst sinnfrei und beim Klettern stehen die Chancen wohl sehr gut, dass einem die PSP2 aus der Hand fällt. ;) Vor allem würde es mich nerven, einmal mit den Buttons zu spielen, dann wieder hinten an der PSP rumzufummeln, dann wieder die Trigger zum Zielen und anschließend vorne am Touchscreen rumfummeln zu müssen. Wahrscheinlich ist das aber auch nur eine Demo die die Fähigkeiten des NGP zeigen soll... hoffen wir's mal. ;)
Zuletzt geändert von NegCon am 28.01.2011, 00:19, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Beitragvon 7thGuest » 28.01.2011, 09:48

[quote="NegCon"]

Auch der Einbau eines Glare-Displays in ein Gerät, das man häufig draußen nutzt, will mir so gar nicht einleuchten. Selbst mit dem matten LCD meines Netbooks habe ich bei grellem Sonnenschein ja noch Schwierigkeiten, alles zu erkennen.

Benutzeravatar

Themenstarter

Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18
Gender: None specified

Beitragvon Metti » 28.01.2011, 11:33

Das Uncharted Techdemo soll wohl nur die steuerungsmöglichkeiten demonstrieren, denke nicht dass jemand auf die Idee kommen würde so eine mühsame Steuerung zu integrieren, im schlimmsten Fall scheißen sie einfach auf Touch und bleiben bei der reinen Button-Steuerung ;).

Von der Optik her macht es schon einiges her, technisch dürfte wohl einiges möglich sein mit der NGP. Ich denke es wird wohl noch eine weile dauern bis man Neuigkeiten hört, wird wohl erst zur E³ die nächste Flut an Infos zu uns kommen.

apropos E³: Der DS und die PSP haben ja damals die "aktuelle generation" eingeläutet. Beide wurden in Japan Ende 2004 released, Ende 2005 kam die XBox, im Jahr drauf die Wii und kurz danach die PS3. Wenn Mit dem 3DS bzw. Ende des Jahres (falls es wahr ist) die PSP2 kommt, denke ich dass man zur kommenden E³ eventuell schon etwas von einer neuen Spielegeneration hört.
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8357
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Beitragvon NegCon » 28.01.2011, 11:56

@7thGuest
Ähnlich wie beim Glare-Display frage ich mich auch immer, wieso so viele mobile Geräte überhaupt ein Hochglanzgehäuse haben müssen, wo man jeden Kratzer und Fingerabdurch sofort sieht. Viel mehr Sinn würde es doch machen wenn sie matt bzw. ein leicht aufgerautes Äußeres hätten, die etwas robuster wäre was Beschädigungen und Fingerabdrücke angeht. Ich schätze mal Sony hat das wieder so gemacht weil's 1. "edler" wirkt und 2. die Farben meist etwas kräftiger wirken... zumindest scheint es so bei Notebooks zu sein oder kommt mir zumindest so vor.

Diese Displays haben aber generell immer Probleme bei direkter Sonneneinstrahlung, das ist bei meinem Notebook auch immer so, wenn ich das draußen nutze, dann oft nur im Schatten, weil man sonst zu wenig erkennt bzw. es zu anstrengend/nervig ist damit zu arbeiten.

Mal abwarten wie es beim NGP überhaupt mit der Leuchtkraft des Displays bestellt ist und ob man das, mal abgesehen von der Spiegelung her, auch draußen bei hellen Sonnenschein gut verwenden kann. Beim 3DS bin ich ebenfalls gespannt, weil nachdem was Iwata letztens bekannt gegeben hat, ist der obere Bildschirm dort, heller als gewöhnlich, weil das wegen dem 3D-Effekt so sein muss, vielleicht erkennt man da im 2D-Modus draußen mehr.

@Metti
Ich glaube die Überlegung hatten wir vor längerer Zeit ja auch schon mal... also ob auf dieser E³ schon was bekannt gegeben wird, ich weiß nicht so recht. Weil eigentlich müsste die E³ 2011 bei Nintendo noch ganz im Zeichen des 3DS stehen und dafür für Ende des Jahres und Anfang 2012 neue und gute Software angekündigt werden. Bei Sony dürfte sich auch alles um die PSP2 drehen, da sie Ende 2011 in Japan erscheint und dann wohl, wie demnächst der 3DS, Anfang kommenden Jahres im Westen. Ankündigunen für Wii2 und PS4 würden dem etwas die Show stehlen. M$ könnte zwar theoretisch schon mal die Xbox3 ankündigen, weil es bei denen atm schon etwas mager aussieht, aber im Grunde sind ja nicht im Zugzwang und könnten rein theoretisch warten bis Sony was in der Richtung bekannt gibt. Dennoch, ich denke WENN jemand schon was in Sachen Next-Generation-Konsole bringen wird, dann eher M$.

Ansonsten wäre Anfang 2012 auch ein guter Zeitpunkt schon mal kleine Vorankündigungen zu den neuen Konsolen zu machen und dann auf der E³ 2012 die neue Hardware im größeren Umfang zu präsentieren. 2012 ist es aber doch recht wahrscheinlich, dass spätestens dann einer der drei oder alle etwas neues im Heimkonsolenbereich vorstellen. Wegen der Raubkopierer könnte ich mir vorstellen, dass Sony jetzt auch schon den PS4-Start vorverlegt, sofern sie es überhaupt vorhatten, noch etwas herauszuzögern. M$ wird nachziehen und Nintendo wird auch langsam mal über einen Wii-Nachfolger nachdenken, schätze ich mal, weil langsam eine Marktsättigung eintreten dürfte und da weniger Wiis als Xbox360 und PS3 kaputt gehen, kann mann dort auch nicht auf Ersatzkäufer hoffen. ;)

Soviel zu meiner Theorie. :D Wenn es nach mir ginge, könnten sie sich allerdings noch etwas Zeit lassen, sogar Nintendo. ;)
Zuletzt geändert von NegCon am 28.01.2011, 11:56, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

7thGuest
Beiträge: 278
Registriert: 20.12.2010, 14:02
Gender: None specified

Beitragvon 7thGuest » 28.01.2011, 12:05

NegCon hat geschrieben:... da weniger Wiis als Xbox360 und PS3 kaputt gehen, kann mann dort auch nicht auf Ersatzkäufer hoffen.
In diesem Zusammenhang würde ich sowieso mal gerne bereinigte Verkaufszahlen sehen. Da würde die Zahl von über 100 Millionen verkauften PlayStation 1 aber schnurstracks auf zwei Drittel (oder so) zusammenschrumpfen. ;)

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8357
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Beitragvon NegCon » 28.01.2011, 19:20

Das sowieso, bei der aktuellen Konsolengeneration dürften dann unterm Strich auch deutlich weniger Xbox360 und PS3 raus kommen, allein weil sich viele auch die Re-Designs Xbox360 S und PS3 Slim gekauft haben, obwohl sie schon die ersten Modelle hatten, somit also Zweitkäufer sind. Mich würde es auch interessieren, wieviele potentielle "Softwarekäufer" es gibt, was ja unabhängig davon ist ob sich eine oder zwei Xbox360 oder PS3 im Haushalt befinden, da sich die Leute ja auch nicht mehr Spiele kaufen nur weil sie 2x die selbe Konsole rumstehen haben. ;)

Bzgl. des NGP, da hat sich jetzt Iwata zu Wort gemeldet:
Nintendo-Präsident Satoru Iwata kommentiert NGP

28.01.11 - Satoru Iwata, der Präsident von Nintendo, hat sich auf einer Investorenkonferenz zu Sonys Next Generation Portable geäußert.

Sony würde mit der NGP die Kunden auf eine völlig andere Art ansprechen als Nintendo, wie Yahoo meldet. "Am Ende werden die Kunden entscheiden, welche Herangehensweise richtig ist", sagt Iwata.

Auf die NGP will Nintendo hingegen nicht reagieren: "Nintendo ist nicht die Art von Unternehmen, das sich Gedanken darüber, wie man auf die Produkte anderer Firmen reagiert", erläutert Iwata die Firmenphilosophie.

Nintendo wird sicher auch nix anderes von Sony erwartet haben, von daher passt es schon so wie es ist. :)

Edit:
Ein erstes Screenshot ist von Uncharted veröffentlicht worden (draufklicken zum Vergrößern):

Bild

Ich kann zwar die Grafik von Uncharted auf PS3 nicht beurteilen, aber ich würde mal behaupten, dass die Grafik auf dem Screenshots nicht an die "großen" Versionen ran kommt. Wirkt auf mich so, als würde der NGP im Verhältnis zur PS3 ähnlich sein wie die PSP zur PS2. Für einen Handheld aber dennoch sehr gute Optik.
Zuletzt geändert von NegCon am 28.01.2011, 19:20, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

Themenstarter

Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18
Gender: None specified

Beitragvon Metti » 28.01.2011, 20:07

Also der Uncharted Screenshot ist WEIT von der Qualität auf der PS3 entfernt, das ist nicht mal annähernd PS3 Qualität. Ich kann mir vorstellen dass am ende der NGP Generation die letzten Spiele an die Qualität der Launchgames der PS3 herankommt - mehr ist sicher nicht drin.
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8357
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Beitragvon NegCon » 31.01.2011, 17:39

Sega findet den NGP toll und will wohl jetzt auch Yakuza 4 drauf veröffentlichen lt. computerandvideogames.com. Passt leider zu Sege, die in den letzten Jahren scheinbar immer extrem Angst hatten, sie könnten irgendwo zuviel Geld für irgendwas ausgeben. Kein Shenmue 3 weil Entwicklungskosten zu teuer, Yakuza 3 kam extrem spät und auch noch in gekürzter Form, weil man scheinbar nicht gewillt war, einige Bereiche, die etwas Aufwand bei der Übersetzung beansprucht hätten, anzupassen (die Ausrede von wegen als West-Mensch würde man das nicht kapieren lasse ich nicht gelten, da Yakuza ohnehin eher was für Japan-Freunde ist und die mögen ja solche Sachen). Der letzte Geniestreich ist ja die tolle Dreamcast-Collection mit ein paar lieblos dahingeschluderten Umsetzungen ohne irgendwelchen Anpassungen wie man es von den HD-Collections auf der PS3 kennt.

Leider werden sich noch mehr Entwickler ihre PS3-Spiele einfach auf NGP portieren, da es ja scheinbar relativ einfach ist und da die Entwicklungskosten für HD-Games recht hoch sind, kann man hier auch wieder etwas Geld reinholen.

Scheinbar hat man das auch bei Sony schon bedacht, weswegen der NGP nach aktuellen Stand, anders als PSP-2000 und PSP-3000, keinen TV-Out haben wird, da man wohl die PS3-Verkäufe nicht gefärden will. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass der NGP Slim & Light, der dann 1,5 bis 2 Jahre nach dem ersten NGP-Modell erscheint, so einen Output wieder haben wird, dann dürfte ja die PS4 entweder schon am Markt oder in den Startlöchern sein, und PS3 ist dann auch nicht mehr ganz so wichtig ... ;)
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>

Benutzeravatar

Themenstarter

Metti
Beiträge: 2590
Registriert: 14.08.2006, 00:18
Gender: None specified

Beitragvon Metti » 11.02.2011, 17:14

Durch die "einfachen" Portierungen von PS3 auf NGP dürfte wohl schnell mal ein gutes Line-up zusammenkommen. Ich frage mich halt ob das tatsächlich was bringt, da die Qualität der Spiele ja doch abnimmt, und die Hardware vermutlich teurer ist als die Ps3. Bevor man sich also einen NGP kauft, kauft man sich wohl eher eine Ps3, und wenn man beides hat, wird man wohl auch eher zur PS3 Version greifen. In dem Sinn macht sich Sony doch nur selbst konkurrenz, da bringen dann die einfachen Portierungen auch nichts mehr, wenn für beide Systeme dasselbe Spiel erscheint. Denn ob sich jetzt 100.000 Yakuza 4 nur auf der PS3 verkaufen, oder 90.000 Yakuza 4 auf der PS3 und 10.000 auf der NGP ist doch wirklich egal. Den einzigen Unterschied machen dann nur die Leute die es sich doppelt kaufen und diejenigen, die wirklich ausschließlich auf mobilen Geräten spielen und deshalb Sonys Zielgruppe erweitern. Aber ich glaub die paar Leute rechtfertigen nichtmal die Portierungskosten.

*edit*

Rotstift: Sony strich NGP-Funktionen wegen Verkaufspreis
11.02.11 - Sony hat Ausstattungsmerkmale und weitere Funktionen der NGP wegfallen lassen, damit der neue Handheld am Ende einen vernünftigen Preis hat. Das sagte Shuhei Yoshida, der Präsident von Sony CE Worldwide Studios, in einem Interview mit der EDGE.

Seit den frühen Arbeiten an der NGP hat Sony einen Zielpreis vor Augen gehabt, den man keinesfalls übersteigen wollte. Als Sony sich überlegte, was man alles in die NGP einbauen wollte, haben die Entwickler stets an den späteren Verkaufspreis gedacht.

"Es gab ein paar Sachen, die wir richtig cool fanden. Aber wir mussten sie weglassen, damit wir unseren angestrebten Preis halten konnten", sagt Yoshida. Diese Lektion habe Sony von der PS3 gelernt, wie Yoshida meint: Man könne nicht alles, was man will, in ein Gerät stopfen und erst dann alles durchrechnen. "Wir denken immer an den Preis und den Kunden. Wir müssen etwas verkaufen, was sich die Leute auch leisten können."


Hört sich ja vernünftig an, mal sehen was Sony unte reinem "vernünftigen Preis" versteht. ;)
Zuletzt geändert von Metti am 11.02.2011, 17:14, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar

NegCon
Beiträge: 8357
Registriert: 30.10.2002, 14:40
Wohnort: Bayern
Gender: Male
Kontaktdaten:

Beitragvon NegCon » 04.03.2011, 16:34

Na ja, das teuerste an der PS3 dürften wohl BR-Laufwerk und Cell-CPU gewesen sein, die musste Sony aber fast für ihre neue Konsole benutzen... BR-Laufwerk weil man so zwangsweise BR-Player unter die Leute gebracht hat, was ja HDDVD dann zum Verhängnis wurde und Cell weil man sonst auf einen haufen Entwicklungskosten sitzen geblieben wäre, glaub bis auf Server usw. hat sich die CPU auch nicht so durchgesetzt. Auf den Handheldmarkt haben sie aber momentan nix was sie unbedingt in irgendeiner Form am Markt durchdrücken müssen, also können sie da wieder etwas sparsamer vorgehen. Aber schön, dass sie jetzt, nach dem die PS3 anfangs wohl nicht so gelaufen ist wie geplant, ihre Lehre daraus gezogen haben. Kommt halt davon, wenn man nach dem Erfolg der PSX und PS2 (die sich allerdings auch erst so richtig gut nach den ersten größeren Preisreduzierungen verkauft haben), damals vor dem PS3-Launch rumposaunt, dass die PS3 so teuer ist, damit die Leute dafür Arbeiten müssen und wissen wofür sie Geld ausgeben (oder so ähnlich, war auf jeden Fall ein extrem dämlicher und selten aroganter Spruch damals auf der E³).

Beim NGP warte ich auf jeden Fall mit dem Kauf. Schon bei der PSP haben mir die DS-Spiele mehr zugesagt und ich vermute mal, dass das beim 3DS wieder ähnlich wird. Außerdem wird bei der zweiten Hardwareversion des NGP mit Sicherheit wieder eine Anschlussmöglichkeit an TFT/HDTV gegeben sein, was jetzt höchstwahrscheinlich auch nicht drin ist um die PS3-Verkäufe nicht zu beeinträchtigen.

Aber ich stimme da ebenfalls zu, erst mal abwarten, was das für ein "vernünftiger Preis" sein soll. Kann auch gut sein, dass das wieder so war, dass sie anfangs alles in den Handheld gestopft haben was sie wollten und dann gemerkt haben, dass das Teil so 500,- € oder 600,- € kosten würde. Kann also immer noch sein, dass es relativ teuer wird... atm schätze ich mal was zwischen 300,- € und 350,- € und zwar daher, da Nintendo den 3DS offenkundig mit Gewinn verkauft und den Preis aufgrund des großen Zuspruchs auf der E³ so hoch festgelegt hat. Beim NGP meine ich irgendwo gelesen zu haben, dass er evtl. wieder subventioniert wird. Über 350,- € sollte das Teil aber auf keinen Fall kosten, würde bei 350,- € schon schwer genug werden das Ding unter die Leute zu bringen, aber gut, bei Sony weiß man's nie. ;)

Interessant wird auf jeden Fall erst einmal die E³ werden, wo man zum ersten Mal richtige NGP-Spiele gezeigt bekommen wird und sicher viele Neuankündigungen kommen werden. Allerdings hoffe ich, dass es nicht nur Ableger von PS3-IPs sind, denn dank fehlender PS3 interessieren mich so Sachen wie Uncharted, Killzone, ode Resistance absolut nicht (ok, die zwei letzten könnte ich so oder so nicht zocken, weil's Ego-Shooter sind). Bei God of War hat mir auch der erste Teil auf PS2 und das erste PSP-Spiel gereicht... mehr brauch ich davon wirklich nicht. Zwar werden die genannten Spiele auch kommen bzw. sind schon angekündigt, aber darüber hinaus sollten die schon mehr auffahren.

Edit:
Jetzt ist auch etwas zur Speicherplatzgrößer der NGP-Spiele-Cards bekannt gegeben worden:
NGP-Spiele werden auf 2GB und 4GB Cards ausgeliefert

04.03.11 - Spiele für die NGP werden auf Cards mit 2GB und 4GB Größe ausgeliefert. Das geht aus einem Slide von Sony CEA hervor, der auf der Game Developers Conference gezeigt wurde.

Auf den Cards sollen 5 bis 10 Prozent des Speicherplatzes für Speicherstände und Patches freigehalten werden. Auf einer 2GB Card wären dann 1.8GB bis 1.9GB Platz für's Spiel; auf einer 4GB Card hätte das Spiel 3.6GB bis 3.8GB Platz.

Damit liegen die NGP-Speichermedien zwischen PS3 und PSP. Auf der PSP hatten die UMDs eine Größe von 900MB bis 1.8GB. Die PS3 kann auf der Blu-ray Disc bis zu 50GB Daten speichern. Allerdings belegen viele Spiele nur rund 9GB - hauptsächlich Multiplattform-Titel.

Klingt jetzt erst mal für einen Handheld wie den NGP etwas wenig, aber die werden schon sicher irgendwie damit auskommen. Die Xbox360 kommt mit DVD9 auch gut zurecht. Fraglich ist nur ob es später auch größere Speicherkarten geben wird, wie es z.B. bei den alten Modul-Konsolen und Nintendo-Handhelds auch immer der Fall war. Auf der anderen Seite wirkichen die max. 2 GB der 3DS-Launchgames gar nicht mal so mickrig, da hier sicher späer auch wieder größere Datenträger zum Einsatz kommen werden. :)

Was mir allerdings absolut gar nicht gefällt ist, dass auf den Cards schon Platz für Patches reserviert sind. Gut, ich finde es zwar toll, dass die Patches somit direkt auf das Modul geschrieben werden und die Spiele somit direkt auf den Datentrager geupdatet werden können, was bei Systemen mit optischen Medien natürlich nicht geht, aber auf der anderen Seite ist es schon wieder totaler Mist, dass für den NGP überhaupt schon wieder Patches geplant sind. Das führt letztendlich nur dazu, dass wieder verbuggte Spiele erscheinen oder wieso ist es sonst zu erklären, dass Wii- und DS-Titel absolut unproblematisch in der Beziehung sind? Ich hoffe, dass sowas zumindest auf 3DS nicht möglich ist, aber so wie es momentan wirkt scheint es da auch keine Patch-Möglichkeit zu geben, sondern nur Systemupdates. Dann müssen sich die Entwickler wenigstens noch beim Betatesten anstrengen. ;)

//Edit:
Ok, gerade gelesen, dass es beim NGP wohl so ist, dass nicht alle Spiele als Retail-Versionen erhältlich sein werden. Es soll lt. Sony von den Publishern abhängen ob sie eine Retail-Version veröffentlichen wollen oder ob das jeweilige Spiel nur als Download, ähnlich wie bei der gefloppten PSPgo, verfügbar sein soll. Allerdings soll jedes Retail-Spiel auch als Download angeboten werden.

Also kann man quasi froh sein, dass die PSPgo gefloppt ist, da sonst der NGP wohl ausschließlich auf Downloadspiele setzen würde. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es auf dem NGP aber so sein wird, dass am Ende wirklich nur Hitgaranten auch als Retailversion erscheinen werden, während viele Spiele, wo man sich im Vorfeld nicht sicher ist ob sie in Europa ein Erfolg werden, lediglich als Download angeboten werden. Ich finde diese Entwicklung sehr schade.
Zuletzt geändert von NegCon am 04.03.2011, 16:34, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
NinRetro - Die Seite für Retro-Games
<<< Powered by NegCon 2001 - 2020 >>>


Zurück zu „Aktuelle Handhelds“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast